Autor Thema: Atari YM Stereo Sound im Huckepackverfahren  (Gelesen 266 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline stefankoelle

  • Benutzer
  • Beiträge: 16
Atari YM Stereo Sound im Huckepackverfahren
« am: Sa 21.08.2021, 09:48:51 »
Hallo,

ich überlege schon länger den Sound von meinem Mega ST2 direkt abzugreifen und dann in ein Stereosignal zu mixen. Wie man das macht weiß ich schon, will jedoch eigentlich nicht direkt am Mainboard was verändern. Dazu habe ich folgendes Video gesehen bei dem jemand einen zweiten YM Chip ueber den ersten verbaut, so ist er sozusagen nur ein Aufsatz: https://www.youtube.com/watch?v=0yY4BlPfLf4

Meine Frage:
Meint ihr das es nicht Probleme gibt wenn beide YM Chips die anderen IO Ports zurückliefen an das Board?
Wäre es möglich nur VCC,D0-D7, BC1,BC2,BDir,Chipselect,A8,A9,Reset,Clock,Ground zu verbinden und dann nur das Audiosignal von diesem YM Chip abzugreifen? Hab ich einen Pin übersehen?

Im Grunde wäre dies doch dann ein Tweety Board im Selbstbau.
Und auf dem Monitorport kommt weiterhin das alte unveränderte Monosignal und man muss das Stereomod nicht nutzen.

Die 3 Audiosignale will ich später dann in einen Teensy einspeisen und dort das Stereorouting steuern sowie etwas Reverb hinzumischen, vermutlich mit einem Rotary Encoder um Einstellungen auch anzupassen.

Vielen Dank im Voraus
Stefan
Atari Mega ST2 - GoTek mit HxC - Eiffel 3 Adapter - Homemade VGA Adapter - STGA mit ET4000 (1280x960 mit 16 Farben) - NEC MultiSync 1970NXp - Ultrasatan - NetUSBee - Cloudy-Storm-ST

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 286
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: Atari YM Stereo Sound im Huckepackverfahren
« Antwort #1 am: Sa 21.08.2021, 17:09:00 »
Örks, also mir wäre im Traum nicht eingefallen einen zweiten YM auf den ersten "draufzustecken"!
Ich bin schwer erstaunt, dass das funktioniert! :o

Ich würde bei deiner Stereo-Mod auf jeden Fall noch einen Stereo/Mono-Schalter vorsehen.
Bei Demos und Spielen braucht man den sehr häufig, wenn Samples enthalten sind. Sei es Musik, gesampelte ingame-Effekte usw. In den meisten Fällen muss man dann auf Mono umschalten, weil's sonst eine grosse Rauschorgie ist!

Bei meinem 520er sieht's so aus (sorry für ext. Links, hab die Bilder nicht auf dem Läppi):
https://flic.kr/p/2dVw8fL und von drinnen https://flic.kr/p/2b4Bc5J  ^_^

Offline stefankoelle

  • Benutzer
  • Beiträge: 16
Re: Atari YM Stereo Sound im Huckepackverfahren
« Antwort #2 am: Sa 21.08.2021, 18:13:28 »
Örks, also mir wäre im Traum nicht eingefallen einen zweiten YM auf den ersten "draufzustecken"!
Ich bin schwer erstaunt, dass das funktioniert! :o

Warum auch nicht, der zweite Chip macht dann einfach das gleiche wie der erste Chip. :) Ich will nur nicht zu viel zurueckliefern an das Board und somit eigentlich nur die Input Pins vom zweiten YM verkabeln. Genau deshalb die Frage ob jemand sich mit dem YM genauer auskennt was der alles als Input braucht. Im Video hat er auch alle Output Pins zurueckgeliefert, die muessten ja eigentlich parallel das selbe liefern wie der erste Chip, dennoch finde ich es komisch das doppelt zu liefern.

Ich würde bei deiner Stereo-Mod auf jeden Fall noch einen Stereo/Mono-Schalter vorsehen.
Bei Demos und Spielen braucht man den sehr häufig, wenn Samples enthalten sind. Sei es Musik, gesampelte ingame-Effekte usw. In den meisten Fällen muss man dann auf Mono umschalten, weil's sonst eine grosse Rauschorgie ist!

Ja, das ist mir bewusst. Mono hätte ich ja auf jeden Fall noch ueber den alten Mono Ausgang. Zusätzlich ist beim Teensy das Routing dynamisch möglich, ich kann da dann per Software alle Kanäle hin und herschalten wie ich will. Ich würde verschiedene Presets vorbereiten wo jeweils 1 Kanal mono ist und der andere rechts links und dann mit dem rotary encoder die presets druchgehen. Ein Preset wird dann auch mono sein.
Atari Mega ST2 - GoTek mit HxC - Eiffel 3 Adapter - Homemade VGA Adapter - STGA mit ET4000 (1280x960 mit 16 Farben) - NEC MultiSync 1970NXp - Ultrasatan - NetUSBee - Cloudy-Storm-ST

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.680
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari YM Stereo Sound im Huckepackverfahren
« Antwort #3 am: So 22.08.2021, 00:59:33 »
Das läßt sich durch die Huckepackmethode doch schnell testen... wenn du keinen Kurzen einbaust wird dabei auch nichts kaputt gehen...

Offline stefankoelle

  • Benutzer
  • Beiträge: 16
Re: Atari YM Stereo Sound im Huckepackverfahren
« Antwort #4 am: So 22.08.2021, 09:20:10 »
Das läßt sich durch die Huckepackmethode doch schnell testen... wenn du keinen Kurzen einbaust wird dabei auch nichts kaputt gehen...

Irgendwie dachte ich das auch, war mir aber dann auch nicht sicher.
Atari Mega ST2 - GoTek mit HxC - Eiffel 3 Adapter - Homemade VGA Adapter - STGA mit ET4000 (1280x960 mit 16 Farben) - NEC MultiSync 1970NXp - Ultrasatan - NetUSBee - Cloudy-Storm-ST