Autor Thema: Falcon: MultiSync für Demos  (Gelesen 421 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Curly060

  • Benutzer
  • Beiträge: 21
Falcon: MultiSync für Demos
« am: Fr 11.06.2021, 17:04:13 »
Hi!

Endlich läuft mein Falcon wieder. Da ich sehr gerne alte Demos schaue, bin ich nun auf der Suche nach einem geeigneten Monitor.

Aktuell habe ich folgenden: NEC Monitor MultiSync EA241wm (24 Zoll)
Der ist schon fast gut, aber gerade wenn bei Demos schnell die Auflösung wechselt, kommt er schlicht nicht hinterher.
Paradebeispiel: Lost Blubb Demo

Die Hälfte der Effekte sieht man nicht, bis der Moni endlich mal die neue Auflösung kapiert hat. Das ist natürlich äußerst schade.

Also, ich suche einen Monitor, der:
- die Auflösungen des Falcon hinbekommt
- auf schnelle Auflösungs-/Frequenzwechseln sehr schnell reagiert
- möglichst groß ist (24 Zoll sollten es schon sein, ab und zu wird mit mehreren Leuten auch gezockt)

Den Thread TFT ST-Low Kompatibilitätsliste habe ich gesehen, aber da geht's ja mehr darum, welche Monitor sauber ST-Low anzeigt.

Muss ich doch auf eine Röhre zurückgreifen? Wie macht ihr das?

Cheers, Ingo =;->

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 286
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: Falcon: MultiSync für Demos
« Antwort #1 am: Mo 14.06.2021, 20:17:34 »
Dein NEC ist ein 16:10 wenn ich richtig gegoogelt hab. Sowas würde ich sowieso nicht für Retro-Computer/Konsolen verwenden.
Idealerweise 4:3 oder (wie bei mir) 5:4, da man dann keine Trauerränder rechts und links hat.
Ich gehe mal davon aus, dass du das Bild nicht auf 16:10 aufbläst? ;)

Ich habe hier gleich zwei NEC Multisync 1970NXp und bin eigentlich sehr zufrieden. Gerade beim Falcon liefern die ein Top-Bild! Gut, der Falcon hat ja auch ein gutes Bildsignal, ist also nicht soo die Kunst.
Was die Grösse angeht: Der 1970 hat eine Bildschirm-Höhe(!) von ca. 30,4cm. Denke mal dein NEC hat in etwa das gleiche.

Für dich entscheidender: Ich hab den Falcon mal testweise wieder direkt per VGA angestöpselt (benutze sonst OSSC und HDMI/DVI) und die Lost Blubb gestartet. Was die Umschalterei zwischen den kurzen Demo-Screens angeht... absolut 0 Probleme! Sehe da keinerlei Aussetzer, oder nicht gewollte Black-Screens.
Aber die Bildgeometrie stimmt im VGA Modus bei der Demo überhaupt nicht! Meist ist alles vertikal gestreckt, manchmal zusätzlich ein wenig links oder rechts.

Die Lost Blubb ist echt 'ne Bitch was Sync angeht!
In meinem Video hab ich sie per Scart-RGB (und OSSC) aufgenommen und dutzende Mikro-Aussetzer im Sync gehabt. Diese sieht man zwar kaum, aber den Soundtrack vom Demo-Part musste ich separat aufnehmen und per Video-Editing einfügen, da an den entsprechenden Sync-Störstellen immer kurze Ton-Aussetzer waren! :o
So krass hatte ich das bei noch keiner Demo gehabt!
https://youtu.be/LszsJDYrf_0

Aber wie gesagt, direkt per VGA an meinem NEC sehe ich sync-mässig keinerlei Aussetzer.

Offline Curly060

  • Benutzer
  • Beiträge: 21
Re: Falcon: MultiSync für Demos
« Antwort #2 am: Di 22.06.2021, 21:07:48 »
Vielen dank für die ausführliche Rückmeldung. Das klingt auf jeden Fall schon mal gut, aber 19 Zoll könnten echt knapp werden. Je größer, desto besser :)

Und warum nicht 16:10? Für ST-High würde das doch perfekt passen. Da könnte ich also auch mal den ST anschließen (ja, ich weiß, war nicht in meinen ursprünglichen Anforderungen ;))

Bei meinem NEC war das ziemlich fummelig, bis das Bild mal da war, wo es hin soll. Und so wirklich zentriert ist es auch nicht immer...

OSSC = Open Source Scan Converter? Davon hab ich schon gelesen. Ich vermute, so ein Ding sollte man haben, wenn man diverse Retro Rechner an modernen Monitoren sinnvoll betreiben will?

Ich seh schon, ich werde experimentieren müssen.

Mir wurde auch (nicht hier im Forum) ein Dell U2410f empfohlen. Der hätte meine gewünschten 24 Zoll und der garantiert wohl für diverse Auflösungen, dass das Bild zentriert wird (ob das aber auch für Demos usw. gilt, keine Ahnung).

Nunja, soll ja nicht langweilig werden. Und dann muss man erstmal einen dieser Monitors zu einem sinnvollen Preis finden...

Cheers, Ingo =;->

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 286
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: Falcon: MultiSync für Demos
« Antwort #3 am: Mi 23.06.2021, 20:21:49 »
Und warum nicht 16:10? Für ST-High würde das doch perfekt passen. Da könnte ich also auch mal den ST anschließen (ja, ich weiß, war nicht in meinen ursprünglichen Anforderungen ;) )
Breitbild passt für keinen Retro-Computer/Konsole aus dem genannten Grund. ;)

Zitat
OSSC = Open Source Scan Converter? Davon hab ich schon gelesen. Ich vermute, so ein Ding sollte man haben, wenn man diverse Retro Rechner an modernen Monitoren sinnvoll betreiben will?
Das ist eine der bekanntesten Lösungen, wenn auch nicht günstig.
Hier mal der OSSC im VGA- und RGB-Modus des Falcon: https://youtu.be/YgqiPdvVojc
Es gibt auch andere Upscaler wie der RetroTINK 5x, gibt's etliche Videos dazu.

Zitat
Ich seh schon, ich werde experimentieren müssen.
Das bleibt nicht aus, siehe meine NEC 1970 NXp Videos. ;D