Autor Thema: Milan-Hilfe-Seite  (Gelesen 2719 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Curly060

  • Benutzer
  • Beiträge: 21
Milan-Hilfe-Seite
« am: Do 06.05.2021, 09:49:28 »
Hi!

Da ich nach über 15 Jahren das Hobby "Atari" wieder ein wenig aufleben lasse, bin ich auf das Forum gestoßen und hab mich mal angemeldet (und SOFORT Hilfe bekommen!!). Ich hab dann ein bißchen gestöbert und was sehe ich da?

Meine uralte Milan-Hilfe-Seite wird ja manchmal immer noch empfohlen! Das gibt's ja gar nicht! Aber es freut mich so sehr, dass ich es zum Anlass nehme, die Seite ein wenig zu korrigieren :)

Es gibt sogar wieder ein Milan-Update-Kabel, zumindest kenne ich jemanden, der eins hat und bereit wäre, es zu verleihen, sofern nötig.

Also, da die Seite ja uuuuralt ist, ich habe absolut keine Ahnung, ob die Infos, die da so drauf sind, noch stimmen. Ich weiß nur so viel:
Die meisten Infos bezüglich der Hardware stammten damals direkt von Uwe Schneider. Auch die restlichen Infos stammten von Leuten, die definitiv wussten, was sie taten. Ich war eigentlich nur der Sammler und Helfer in der Not :)

Von daher denke ich mal, dass viele Infos (jedenfalls bzgl. der Hardware) immer noch akkurat sind. Aber es könnte natürlich auch gut sein, dass das ein oder andere fehlt oder Links falsch sind (einige hab ich schon korrigiert).

Also wenn euch da Sachen einfallen, die da hingehören, dann würde ich die Seite doch tatsächlich nochmal überarbeiten. Vielleicht auch mal ein besseres Bild vom Board machen usw.

Mein Milan ist jedenfalls wieder aufgebaut, mit einer CF-Card versehen und läuft wie am ersten Tag! Ich werde dazu demnächst mal einen Thread aufmachen. Softwaremäßig bin ich ja hoffnungslos hintendran. Da hat sich ja doch noch echt einiges getan!

Also, wenn ihr was habt, was da unbedingt hingehört, dann meldet euch bitte!

Cheers, Ingo =;->

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.909
  • n/a
Re: Milan-Hilfe-Seite
« Antwort #1 am: Do 06.05.2021, 12:56:26 »
Danke für diese Sammlung. Als ich noch einen Milan besaß, war ich oft dort und habe mich informiert.

Eine gute Sache, wenn die Seiten weiter gepflegt und ggfs. aktualisiert oder erweitert werden. Es gibt hier im Forum einige Besitzer eines Milan. Aktuell fallen mir z.B. @Chocco und @Nervengift ein.

Ich habe vor etwa 12 Jahren mal den Versuch der Zusammenstellung einer Liste der Milan Besitzer in diesem Forum unternommen: https://forum.atari-home.de/index.php/topic,5318.0.html

Vielleicht ist der eine oder andere noch hier dabei...
« Letzte Änderung: Do 06.05.2021, 12:59:00 von dbsys »

Offline Wosch

  • Benutzer
  • Beiträge: 484
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Milan-Hilfe-Seite
« Antwort #2 am: Do 06.05.2021, 14:04:41 »
Ich hab meinen noch.
Ein CF-Card-Slot wäre ne feine Sache
Gruß
Wolfgang
Milan060, Falcon FX36, TT,STE,MST,ST, MagicPC,STEmulator,Lynx,Jag,2600,5200,7800, 400,800,600XL,800XL,65XE,130XE,1200XL,PCs mit Win7, Win10, Linux, div. Apple Geräte, div. RPis

Offline tost40

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 837
  • Firebee Nr. 12 ich bin dabei!
Re: Milan-Hilfe-Seite
« Antwort #3 am: Do 06.05.2021, 14:14:55 »
Hallo Ingo,

Deine Seite ist nach wie vor die beste Milan-Seite im deutschsprachigen Raum.
Ob es noch andere auf der Welt gibt, ist mir nicht bekannt.   ;)

Bei der Hardware hat sich nicht viel getan.
Die DSP-Karte ist leider nie erschienen.
Hier im Forum gibt es einen Beitrag zum Thema "Milan und USB".
Bisher gibt es dazu aber keine Erfolgsmeldungen.

Beim Thema Software sieht es da etwas besser aus.
Es läuft Netsurf als Browser und Probe House hat gute Tools für TOS/Mint-Computer geschrieben.

https://sites.google.com/site/probehouse/home

Viele Grüße
Martin
Firebee,
Medusa T40,
Milan 060,
1040 STE, Monster, NetUSB, Unicorn

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.489
Re: Milan-Hilfe-Seite
« Antwort #4 am: Do 06.05.2021, 19:36:51 »
Ich werd verrückt!!! Was hab ich auf den Milan-Hilfeseiten alles rausgesogen, um meinen zum Rennen zu bekommen. Und jetzt ist der Verfasser dieser Seiten hier online!!! Manchmal ist die Welt echt klein!

@Curly060 herzlich willkommen hier und vor allem (wieder) viel Spaß mit Deinem Milan. Mich hatte der Raubvogel vor fast genau sechs Jahren in den Bann gezogen:

https://forum.atari-home.de/index.php/topic,12320.0.html

Ich habe meinen Milan eigentlich "fertig". Das einzige, was fehlt ist noch das 060-Upgrade. Einen entsprechenden 68060 mit 50 MHz habe ich, aber der Adapter muss noch zusammengebrutzelt werden. Ich muss deswegen nochmal @Gaga anhauen. ;)

Ich halte den Milan noch immer für den besten TOS-Computer aufgrund seiner Erweiterbarkeit und auch Kompatiblität.
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.623
Re: Milan-Hilfe-Seite
« Antwort #5 am: Do 06.05.2021, 22:13:42 »
Zusammenstellung einer Liste der Milan Besitzer in diesem Forum unternommen: https://forum.atari-home.de/index.php/topic,5318.0.html

Vielleicht ist der eine oder andere noch hier dabei...

+1
Wider dem Signaturspam!

Offline Curly060

  • Benutzer
  • Beiträge: 21
Re: Milan-Hilfe-Seite
« Antwort #6 am: Fr 07.05.2021, 10:10:51 »
Wow, was für ein tolles Feedback hier! Ich hätte nie gedacht, dass die Seite so lang so wertvoll ist! Wer hätte das gedacht!

Diese Milan-Besitzer-Liste könnte man durchaus mal neu machen, so alle 10 Jahre, vor allem, weil ich drauf fehle  ;)

Also los:
- 68060 60MHz CPU, Board Seriennummer 135, Bootblock 1.02, TOS 4.08
- 96MB EDO Ram (32+32+16+16)
- ATI 3D Rage II
- RTL8139C PCI 100Mbit Netzwerkkarte
- IDE 2.0: DeLock IDE zu Compact Flash CardReader mit 16GB CF-Card

Die ISA-Soundblaster-Karte ist aktuell ausgebaut (ich glaube, sie verhindert den stabilen Betrieb mit 60MHz).

Vor gut einem Jahr hab ich den Milan endlich mal wieder ausgepackt und arbeitsfähig gemacht. Als erstes musste die fürchterlich laute (aber noch einwandfrei funktionierende) IDE-Platte einem "IDE zu Compact Flash CardReader" weichen.
Das hat super geklappt. Beim Falcon ist es ein IDE->SD-Card Adapter geworden, aber der Adapter beim Milan hatte den Vorteil, dass er an der Slotblende vom Gehäuse befestigt werden konnte.
Leider war das Netzteil aber hinüber und ein AT-Netzteil zu finden, war gar nicht so leicht (auf Bastelei mit ATX hatte ich keine Lust). Aber für sowas gibt's ja die Bucht.

Jetzt läuft der Milan wie ne eins, mit neuestem FreeMiNT usw. Alles wieder da so wie früher. Nur die SSH-Verbindung will nicht, aber das wird ein anderer Thread.

Ich sehe schon, gibt ne Menge Themen, die man noch aufnehmen könnte:
- Einbau in heutige Tower (@Nervengift toller Bericht von deinem Umbau!!)
- Nutzung von neuen Speichermedien im Milan und einfacher Datentausch zu heutigen PCs

Momentan beelfe ich mir beim Datenaustausch wie folgt:
CF-Card Reader auch im PC, die Karte in Aranym als IDE-Disk konfigurieren und einen lokalen Ordner als Partition. Dann kann man ziemlich schnell Daten kopieren. Aber am liebsten wäre mir natürlich das direkte mounten unter Linux. Das ist mir noch nicht gelungen, aber auch das wird vielleicht ein separater Thread.

@Nervengift Wo bekommt man denn so eine Adapterplatine her? Und wo eine 68060 CPU? Das war damals schon schwer, aber heute? Wird man da nicht arm? ;) In jedem Fall wirst du deinen Milan nicht wiedererkennen! Der 060er ist nochmal ne andere Hausnummer!

@tost40 Das ist ja eine coole Seite. Ich hatte auch mal so ein Raspberry Pi Projekt gesehen. Da bekommt man ein komplettes Atari-System mit allen Pipapo. Da war dann auch so Zeugs wie Google Maps eingebunden usw. Konnte ich kaum glauben. Hieß das Rastari?

Und zu guter Letzt frage ich mich, ob es den Milan noch gibt, den ich vor sehr vielen Jahren (2000? 2001?) mal als Student verkauft hatte. Der hatte eine etwas missglückte, aber abenteuerlich gerettete Lötaktion hinter sich. Ich hab den damals mit Rücknahmegarantie verkauft, falls er nicht hält. Scheint gehalten zu haben :) Ob der Milan heute noch läuft?

Ach ja, die gute alte Zeit :)

Cheers, Ingo =;->


Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.909
  • n/a
Re: Milan-Hilfe-Seite
« Antwort #7 am: Fr 07.05.2021, 10:21:03 »
Jahrelang habe ich mich gefragt, wer wohl der "Ingo" auf den Milan Hilfe Seiten sein könnte. Und jetzt ist er hier. Super. Fast wünsche ich mir meinen Milan 060 zurück. Aber das wird wohl nicht passieren.

Ich erfreue mich statt dessen aber gern an Diskussionen zum Thema Milan.

Offline Curly060

  • Benutzer
  • Beiträge: 21
Re: Milan-Hilfe-Seite
« Antwort #8 am: Fr 07.05.2021, 12:12:28 »
Ich war ja auch jahrelang wirklich komplett von der Bildfläche verschwunden. Und auch in der guten alten Zeit war ich eher ein Helfer im Hintergrund.

Aber auf den Atari-Messen war ich doch öfter, vor allem am Stand von RUN!-Software (heute noch mein bester Kumpel :))

Dort hat mir damals Patrick Eickhoff (FunMedia) seinen Milan geschenk auf der Messe Köln/Neuss 1998t!! Ich weiß bis heute nicht warum. Ich war viel an seinem Stand, weil ich FunMedia mochte, hab ihm ein paar Bugs gezeigt ;) und Verbesserungsvorschläge gemacht. Am nächsten Tag kam er an und fragte, ob ich nen Milan haben wollte. Ich hab gefragt, was er kosten soll und er sagte: "Nichts, ich schenk ihn dir!"

Ich bin fast umgefallen und ich weiß bis heute nicht, warum ausgerechnet ich. Ich glaube, ich hab ihm damals wenigstens noch nen Fuffi dafür gegeben, man kann doch nicht einfach so einen Milan annehmen. Und so hatte ich dann plötzlich zwei Milans!
Irgendwann war das aber dann doch einer zu viel und als Student ist das Geld ja immer knapp und bevor das Ding verstaubt, habe ich ihn dann eben verkauft.

Aber der Milan war damals mein Arbeitstier! Da hab ich alles mit gemacht. Von daher war ein 060er unabdingbar! Den hat mir lp aus den USA beschafft. Was eine Aktion :)

Ich habe auch laufend experimentiert (ich hatte ja gleich zwei) und vor allem viel FreeMiNT getestet. Von daher stand ich häufig mit Frank Naumann in Kontakt. Der hat mich dann auch dazu gedrängt, all das gesammelte Wissen doch mal öffentlich zu machen und so war die Milan-Hilfe-Seite geboren!

Tja, so war das damals. Wer hätte gedacht, dass die Seite bis heute noch so genutzt wird!

Cheers, Ingo =;->


Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.489
Re: Milan-Hilfe-Seite
« Antwort #9 am: Fr 07.05.2021, 17:06:33 »
@Curly060 ich habe nicht den originalen Adapter sondern einen, den es für den Amiga gibt.

https://www.pcbway.com/project/shareproject/68040_to_68060_adapter.html

Musst sonst mal die allwissende Müllhalde danach befragen. Hin und wieder werden die hier und da angeboten. Angeblich sollen die genauso gut im Milan funktionieren. Ich muss mal Fotos von meinem machen und von der Anleitung. @Arthur wollte die gerne haben und @Gaga muss ja wissen, was auf ihn und seiner Mikrowelle bzw. Backofen noch zukommt.. ;) Bekommen habe ich den Adapter von jemanden aus dem internationalen Tochterforum. :D Ich meine, dass @Chocco denselben Adapter hat wie ich.

Ich habe auch eine ISA-Soundkarte verbaut und hatte meinen Milan mal auf 30 MHz gejumpert, aber da war nichts zu machen. Der rennt mit Soundkarte nur mit 25 MHz. Kann aber auch sein, dass die RAM-Bausteine eine Rolle spielen. Ich denke ins Thema RAM sollte man nochmal tiefer einsteigen und vielleicht testen, welche Bausteine laufen. Ich habe da echt schon unmögliche Dinge erlebt, was das angeht.
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)

Offline yalsi

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 443
Re: Milan-Hilfe-Seite
« Antwort #10 am: Fr 07.05.2021, 22:35:33 »
@Curly060 - auch von mir ein herzliches Willkommen hier. Als Milan-Besitzer (mit 68060 CPU) freue ich mich über Zuwachs in unserer kleinen Gruppe!
Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

Offline KarlMüller

  • Benutzer
  • Beiträge: 374
Re: Milan-Hilfe-Seite
« Antwort #11 am: Sa 08.05.2021, 18:55:48 »
Bei der Hardware hat sich nicht viel getan.
Das kommt jetzt darauf an als was man die Seite sieht. Hilfe bei Problemstellungen oder ein Überblick was es so alles gibt.

Bei letzterem fällt mir folgendes ein:
- ATI Grafikkarten
- ROM-Port Karte ROPOCOP
- Midiman (Bild)
- Möglichkeit zur Nutzung des PC Card Drive

Die DSP-Karte ist leider nie erschienen.
Dafür  gibt es die PCI/VME-Bus Karte und die StarTrack.


Offline Chocco

  • Benutzer
  • Beiträge: 193
  • May the force be with you
Re: Milan-Hilfe-Seite
« Antwort #12 am: So 09.05.2021, 23:11:15 »
Willkommen Ingo! Ich war bereits häufiger auf Deiner Website  :)

Nachdem der Milan letztens eine größere Reparatur an den RAM Sockeln brauchte, müsste ich nun eigentlich weitere Schritte in Angriff nehmen. Leider fehlt mir aktuell die Zeit dazu, was sich aber bestimmt wieder ändern wird.
Atari TT030 mit CrazyDots
Milan 060 (ATI Rage Pro)
Apple MBP

Offline kernal

  • Benutzer
  • Beiträge: 42
Re: Milan-Hilfe-Seite
« Antwort #13 am: Mo 10.05.2021, 08:14:23 »
Hallo Ingo,

Momentan beelfe ich mir beim Datenaustausch wie folgt:
CF-Card Reader auch im PC, die Karte in Aranym als IDE-Disk konfigurieren und einen lokalen Ordner als Partition. Dann kann man ziemlich schnell Daten kopieren. Aber am liebsten wäre mir natürlich das direkte mounten unter Linux. Das ist mir noch nicht gelungen, aber auch das wird vielleicht ein separater Thread.

Hast Du es schon mit dem Script von mir zum Mounten von SD-Karten versucht? Das sollte genauso mit CF-Karten funktionieren, solange die Partitionen nicht zu groß sind (Sektorgröße <= 4K).

Link: https://forum.atari-home.de/index.php/topic,16266.msg253500.html#msg253500

Offline Curly060

  • Benutzer
  • Beiträge: 21
Re: Milan-Hilfe-Seite
« Antwort #14 am: Di 11.05.2021, 12:48:15 »
@kernal Nein, das Skript kannte ich noch nicht, danke für den Hinweis! Ich hab es gleich mal ausprobiert, aber leider hat es eben die Einschränkung, dass die maximale Sektorgröße 4096 Bytes ist und damit lassen sich nur Partitionen der Größe 256MB ansprechen. Diese Größe hat bei mir nur C:, der Rest ist 512 MB oder 1GB.

Aber dein Skript war lehrreich und inspirierend, also hab ich mich mal auf die Suche gemacht, was man denn so tun könnte und bin hierauf gestoßen: http://info-coach.fr/atari/documents/_mydoc/Atari_HD_File_Sytem_Reference_Guide.pdf

Das hat meine Erinnerung an Disk Layout, Partitinoen, TOS und DOS Unterschiede gut aufgefrischt und ich habe ein wenig experimentiert:

Man kann auch größere Partitionen dann wieder mounten, wenn man dem Device einen angepassten, DOS-kompatiblen Bootsektor bereitstellt.
Genau das macht z.B. HDDRIVER, wenn man TOS+Windows Kompatibilität anwählt. Allerdings erkennt libparted diese Art der Einrichtung natürlich nicht und so erkennen die Linux-Tools die Partitionen leider nicht out of the box.

Man könnte nun aber folgendes machen:
Ganz normal TOS-kompatibel einrichten und ein kleines Wrapper-Skript bauen, das dann eben DOS-kompatible Bootsektoren (und einen dazu passenden Root-Sektor/MBR) erstellt.
Mit dmsetup baut man das ganze dann als ein Blockdevice zusammen und lässt anschließen vollautomatisch mit "losetup -P /dev/loopX /my/custom-device" die Partionen erkennen.

Das hätte den Vorteil, dass ich diese SD-Karte dann sowohl in Aranym/Hatari als auch im Milan verwenden könnte, aber eben die Dateisysteme auch direkt unter Linux mounten könnte.

Daran bastel ich grad. Mal sehen, ob ich das hinbekomme. Falls ja, erfahrt ihr das hier natürlich :-)

Cheers, Ingo =;->

Offline kernal

  • Benutzer
  • Beiträge: 42
Re: Milan-Hilfe-Seite
« Antwort #15 am: Di 11.05.2021, 15:46:13 »
Das Problem mit der 4K-Sektorgröße hat der VFAT-Treiber von Linux. Irgendwer hat sinnfreierweise beschlossen, die Sektorgröße auf 4K zu beschränken. Ich habe es nicht hinbekommen, das zu umgehen. Man müsste wohl einen neuen Kernel oder zumindest gepatchten VFAT-Treiber backen. Dann kann man aber auch gleich einen Kernel mit aktiviertem Atari-FS backen. Ich höre aber gerne Erfolgsmeldungen von dir!  ;D

Offline Rustynutt

  • Benutzer
  • Beiträge: 5
Re: Milan Help Page
« Antwort #16 am: Mi 12.05.2021, 18:52:29 »
Ich werd verrückt!!! Was hab ich auf den Milan-Hilfeseiten alles rausgesogen, um meinen zum Rennen zu bekommen. Und jetzt ist der Verfasser dieser Seiten hier online!!! Manchmal ist die Welt echt klein!

@Curly060 herzlich willkommen hier und vor allem (wieder) viel Spaß mit Deinem Milan. Mich hatte der Raubvogel vor fast genau sechs Jahren in den Bann gezogen:

https://forum.atari-home.de/index.php/topic,12320.0.html

Ich habe meinen Milan eigentlich "fertig". Das einzige, was fehlt ist noch das 060-Upgrade. Einen entsprechenden 68060 mit 50 MHz habe ich, aber der Adapter muss noch zusammengebrutzelt werden. Ich muss deswegen nochmal @Gaga anhauen. ;)

Ich halte den Milan noch immer für den besten TOS-Computer aufgrund seiner Erweiterbarkeit und auch Kompatiblität.

Do you still not have the adapter assembled ? :)

I have a couple left the same, purchased from the Amiga forum.

I always purchase "spares", so if someone is in need, they are available :)

Offline Curly060

  • Benutzer
  • Beiträge: 21
Re: Milan-Hilfe-Seite
« Antwort #17 am: So 16.05.2021, 11:27:14 »
Das Problem mit der 4K-Sektorgröße hat der VFAT-Treiber von Linux. Irgendwer hat sinnfreierweise beschlossen, die Sektorgröße auf 4K zu beschränken. Ich habe es nicht hinbekommen, das zu umgehen. Man müsste wohl einen neuen Kernel oder zumindest gepatchten VFAT-Treiber backen. Dann kann man aber auch gleich einen Kernel mit aktiviertem Atari-FS backen. Ich höre aber gerne Erfolgsmeldungen von dir!  ;D

Hmm, viel wichtiger ist doch die Clustergröße. Im Bootsektor sind die beteiligten Größen definiert. Alles andere (allen voran die Einträge in der FAT) sind dann clusterbasiert.

Man gibt also die Anzahl der Bytes pro Sektor (das ist dann die Größe eines logischen Sektors) vor und setzt die anderen Werte so, dass FAT1, FAT2, Start des RootDir und start des ersten Datenclusters identisch sind. So macht es ja auch der HDDRIVER.

Das habe ich mal probiert und siehe da: Ich kann es problemlos unter Linux mounten und damit arbeiten!

Was aber richtig ätzend ist: Die Daten liegen byte-swapped vor. Man muss also die komplette SD-Karte einmal mit "dd if=sdcard of=image conv=swab" kopieren und auf der Kopie arbeiten und die dann wieder zurück schreiben.

Das ist recht blöd. Oder mit 2 SD-Karten arbeiten. Die erste ist normal (für Linux also byte-swapped), bei der zweiten aktiviert man im HDDRIVER dann ByteSwap. Dann sollte sich das wieder ausgleichen...

Naja, aber immerhin, keinen Kernel kompilieren. Noch ist mein Skript nicht "serienreif", aber wenn es dann läuft, poste ich es hier!

Was auch schade ist: der Kernel hat kein mapping device, das byte-swap macht. Das wäre auch prima: Einfach die SD-Karte mit dmsetup als virtuelles byte-swapped device anlegen, fertig. Gibt's aber halt nicht.

Cheers, Ingo =;->

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.623
Re: Milan-Hilfe-Seite
« Antwort #18 am: So 16.05.2021, 11:39:32 »
Was auch schade ist: der Kernel hat kein mapping device, das byte-swap macht. Das wäre auch prima: Einfach die SD-Karte mit dmsetup als virtuelles byte-swapped device anlegen, fertig. Gibt's aber halt nicht.

Die Schnittmenge der Falcon/Milan-Nutzer und Linux-Software-Entwickler ist sehr klein. Denn natürlich wäre es sinnvoller auf dem neuen PC zu swappen, der macht das auf einer CF-Karte ohne merkbare Belastung, als dass man es den armen 68030 machen läßt.
Wider dem Signaturspam!

Offline Nervengift

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.489
Re: Milan Help Page
« Antwort #19 am: So 16.05.2021, 20:00:14 »
Ich werd verrückt!!! Was hab ich auf den Milan-Hilfeseiten alles rausgesogen, um meinen zum Rennen zu bekommen. Und jetzt ist der Verfasser dieser Seiten hier online!!! Manchmal ist die Welt echt klein!

@Curly060 herzlich willkommen hier und vor allem (wieder) viel Spaß mit Deinem Milan. Mich hatte der Raubvogel vor fast genau sechs Jahren in den Bann gezogen:

https://forum.atari-home.de/index.php/topic,12320.0.html

Ich habe meinen Milan eigentlich "fertig". Das einzige, was fehlt ist noch das 060-Upgrade. Einen entsprechenden 68060 mit 50 MHz habe ich, aber der Adapter muss noch zusammengebrutzelt werden. Ich muss deswegen nochmal @Gaga anhauen. ;)

Ich halte den Milan noch immer für den besten TOS-Computer aufgrund seiner Erweiterbarkeit und auch Kompatiblität.

Do you still not have the adapter assembled ? :)

I have a couple left the same, purchased from the Amiga forum.

I always purchase "spares", so if someone is in need, they are available :)

I need help with the assembling. I can't do it by myself due to the tiny SMD parts. :( I had a lot other things to do due to the renovation of our house so I had not a lot of spare time in the last three years. I hope this will change after this year.
520 ST(M) (TOS 1.02), Falcon030 (16 MHz, 16 MB RAM, CF-Karte, MiNT & MyAES), Milan040 (25 MHz, 48 MB RAM, EasyMiNT 1.90), Firebee (2nd Edition), PowerMac G5 Late 2005 (2 x 2,3 GHz, Mac OS 10.5), iMac 4K Late 2015 (intel Core i7 4 x 3,3 GHz, Mac OS 10.11.6), IBM XT SFD (640 KB RAM, DR DOS 6.0), Compaq LTE 5300 (Pentium/133 MHz, DR-DOS 7.03), AT-PC (Cyrix 6x86L/200 MHz, Windows 98 SE/MS-DOS 6.22 & Windows 3.11)