Autor Thema: 16 bit SCSI-Festplatten am ATARI  (Gelesen 367 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mike9876

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
16 bit SCSI-Festplatten am ATARI
« am: Di 20.04.2021, 16:34:33 »
Hallo
Habe HDDs SCSI, die  weder am ATARI TT/Falcon am SCSI-Port laufen, noch am PC mit
Adaptec 2940UW Controller, wenn ich diese 80-pol HDDs mittels Adapter 50 auf 80 pin am 50 pol.
Anschluss des Adaptec anschliesse. Generell gilt: Wird hier am 50p Anschluss die Platte erkannt, sind die
Chancen fast 100%, dass diese HDD auch am ATARI läuft.
Schliesse ich diese HDD mittels 68 auf 80-pin-Adapter am Adaptec an am 68 pol SCSI-Anschluss, wird
die HDD einwandfrei erkannt, formatiert, ect.
Test am ATARI:
HDD: 9,1 GB Compaq  Wide-Ultra-SCSI-3 - 80 pol Anschluss.
1) Adapter 80 auf 50 pin, Jumper PWR-TRM gesetzt (so eingestellt laufen viele 80 pin SCSI am TT intern)
2) 80 auf 68 pin Adapter, am 68 pin Anschluss einen Inline 68 auf 50p Adapter, der die Terminierungsprobleme 16 und 8 bit bewältigt.
Jumper Parity disable an der HDD selber ist gesetzt, Platte fährt hoch.
--> Platte wird nicht erkannt, egal, was ich am PC am 50 pin Anschluss des Adaptec oder ATARI oder der HDD selber auch jumpere oder softwaremässig einstelle.
Die HDD: Compaq SCSI-3  9.1 GB, Type: DGHS, 80 pin-Anschluss.
Meine Vermutung: OEM-Festplatte, die niemand am 50p-SCSI-Anschluss zum Laufen bekommt.
Hoffe, ich liege falsch, und jemand hier kennt sich mit SCSI-3, ect aus und sagt mir, woran es liegt oder ob ich irgendwas woanders noch jumpern muß oder anderen Adapter benötige.
Jedenfalls liegt es nicht an der Terminierung, die ist korrekt. Der Adaptec 2940 lässt sich im BIOS nämlich auf automatische Terminierung einstellen. Hier wird dann jede Platte richtig terminiert.
Wie gesagt: Wie bekomme ich die Platte am ADAPTEC 2940 zum Laufen am 50p-Anschluss?
Mehr brauch ich nicht wissen. Denn wird sie dort erkannt am 50p-Anschluss, ist der Rest ein Klacks für den ATARI...  PS: Der Jumper an der HDD -Force SE - ändert das Problem nicht...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.951
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 16 bit SCSI-Festplatten am ATARI
« Antwort #1 am: Di 20.04.2021, 17:57:41 »
Ich habe eine 80pol U320 SCSI Platte ST373207LC mit 80/50 Adapter bei dem folgende Jumper gesetzt sind Termination Power, RMT Start und entsprechend nach Bedarf die SSCI ID Jumper. Die Platte läuft am Inventronik SCSI-II Hostadapter und am Atari TT nur in Verbindung mit einer SCSI Platte die unterstützt wird und ohne Probleme läuft. Die U320 läuft auf SCSI ID1 und ohne unterstützte Platte auf ID0 läuft die U320 erst gar nicht an und wird nicht erkannt. Geht auch nur da die U320 Platten keine Terminierung haben in der Mitte vom SCSI Bus oder durch mehrere Abgriffe auf dem SCSI Kabel durch separate Terminatoren.

U160 (68pol.) Platten liefen bei mir am Atari TT und SCSI II Hostadapter immer mit einer Ausnahme einer Fujitsu die nicht laufen wollte.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.690
Re: 16 bit SCSI-Festplatten am ATARI
« Antwort #2 am: Di 20.04.2021, 18:52:15 »
Und was ist mit dem Jumper "DIS[able] F[ast] / W[ide] NEG[otiation]"?

Offline mike9876

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
Re: 16 bit SCSI-Festplatten am ATARI
« Antwort #3 am: Di 20.04.2021, 22:39:32 »
Hallo
Die Methode, eine nichterkannte HDD am zB ATARI TT erkennen zu lassen, indem man eine andere dahinterschaltet, die vom TT erkannt wird: geht nur, wenn die unerkannte HDD generell an Controllern funktioniert, die den vollen SCSI-2 Befehlssatz unterstützen, was ja der TT030 intern nicht hat.
Meine HDD läuft generell nicht am 8 bit SCSI-Port (zB. 50pin Adaptec Controller).
Da hilft auch keine andere Terminierung durch Hintendranhängen einer HDD, die erkannt wird. Denn es ist kein Terminierungs-Problem !!
Wenn sie doch am TT030 laufen soll: einen SCSI-Controller am VME-BUS anschliessen, der macht dann volle 16 Bit und unterstützt den vollen SCSI-2-Befehlssatz. Dort wird dann auch die Platte erkannt !
Controller habe ich, nur die HDD-Treiber für ATARI fragen nicht den VME-BUS ab, auch nicht HDDRIVER. Ein am VME-BUS angeschlossener SCSI-Controller verlangt eine Verschiebung der Adressen für den Zugriff zB auf das Floppy - da müsste man auch ein neues TOS schreiben...oh what a wonderfull world...
Lösung also noch nicht gefunden !

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.281
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: 16 bit SCSI-Festplatten am ATARI
« Antwort #4 am: Di 20.04.2021, 23:32:51 »
Es gibt einen SCSI Controller für den VME Bus? Davon hätte ich gern mal ein paar Fotos bitte.
Thunder - Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - T*****

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.638
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: 16 bit SCSI-Festplatten am ATARI
« Antwort #5 am: Mi 21.04.2021, 09:25:32 »
Er meint bestimmt VME-Karten die nicht von bzw. für Atari gemacht sind und für die im TOS auch keine Unterstützung vorhanden ist und deshalb davon auch nicht gebootet werden kann. Hierfür müßte erst mal das TOS angepasst werden oder ein Treiber von einer anderen Platte bzw. Diskette geladen werden und da es die soweit mir bekannt für TOS nicht gibt wird sich dafür wohl niemand die Mühe machen.

Greenspring Computers 320-0029C SCSI Controller VME Board

Quelle:Ebay

Offline mike9876

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
Re: 16 bit SCSI-Festplatten am ATARI
« Antwort #6 am: Mi 21.04.2021, 14:35:57 »
Hallo
also - die o.g Problem-HDD wird intern am SCSI-Port des ATARI TT030 angeschlossen.
Zum VME-BUS des ATARI: er ist von der Struktur her ähnlich wie zB der PCI-Bus an PC-Mainboards.
Er erlaubt das Einstecken verschiedener Endanwender-Karten, wie Grafikkarten, Datenlogger-Karten, Schnittstellenwandler-Karten, ect. So auch der VME-BUS des ATARI. Er hat einen 16-Bit Datenbus und einen 24-Bit Adressbus und entspricht in etwa VME-Bus Standard 1.
Nein, ich meine nicht die vermutete VME-SCSI-Controller card, die Arthur ansprach.
Ich habe vor Jahren mal in ebay für 25 eur eine VME-Bus-Schnittstellenkarte gekauft, die Steckpfosten für
34 pin (Floppy) und 50 pin (SCSI) hat. Soweit ich weis, hat die Karte praktisch keine aktive Elektronik
im Sinne eines eigenständigen Controllers. Eine VME-BUS-Grafikkarte (zB Grazy Dots) muß ja auch eine eigenständige Prozessor-Elektronik besitzen, um am VME-BUS über diese Karte einen eigenständigen Grafik-Port zu realisieren. ATARI-Hardwareentwickler für den VME-BUS waren insbesondere die Fa. Rhotron, von der ich noch ein 19 Zoll VME-BUS-Rack besitze samt Messgeräte-Karten und Controlerkarte für den TT030. Jene Firma müsste es am besten wissen, wie man SCSI 16 bit am ATARI TT030 sinnvoll via VME-Bus realisiert. Dann könnten auch Ultra-Wide SCSI-3-Platten am TT laufen, um einiges schneller als über den 8 bit SCSI-BUS des TT(intern). Wie gesagt: nur interessant, wer sowas wirklich heute am TT030 noch realisieren möchte. Das TOS müsste umgeschrieben werden wg. der veränderten Adresszuweisung und eben Treiberprogramme für den VME-Bus.
Rhotron Entwickler ?? leben die noch? wo erreichbar? Hier könnte man mehr erfahren, vom Fachwissen her. Ich bin da nur ein Laie in Sachen VME-BUS.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.951
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 16 bit SCSI-Festplatten am ATARI
« Antwort #7 am: Mi 21.04.2021, 15:00:21 »
Hast du denn wie von czietz vorgesschlagen in Antwort #2 den "DIS F/W NEG" Jumper mal gesetzt?

Wenn das nicht hilft geht es halt nicht. Es gibt halt einige Platten die nicht laufen am Atari ...
« Letzte Änderung: Mi 21.04.2021, 15:02:18 von Lukas Frank »

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.690
Re: 16 bit SCSI-Festplatten am ATARI
« Antwort #8 am: Mi 21.04.2021, 15:04:21 »
Zum VME-BUS des ATARI: er ist von der Struktur her ähnlich wie zB der PCI-Bus an PC-Mainboards.
Er erlaubt das Einstecken verschiedener Endanwender-Karten, wie Grafikkarten, Datenlogger-Karten, Schnittstellenwandler-Karten, ect. So auch der VME-BUS des ATARI

Ich behaupte mal, diese Info ist @Gaga bekannt  ;). Guck mal wessen Namen hier drauf stehen: https://wiki.newtosworld.de/index.php?title=Lightning_VME. Er interessierte sich für den SCSI-VME-Controller, den Du ansprachst.

Frage 1: Hast Du den von mir angesprochenen Jumper (erfolglos) probiert?

Frage 2: Warum sollte man Arbeit in einen SCSI-Controller für den VME-Bus investieren, wenn es z.B. IDE-Lösungen für den TT gibt, die mind. ebenso schnell sind? Vorteil: Für IDE müssen nicht einmal neue Treiber und TOS-Anpassungen entwickelt werden.

Offline mike9876

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
Re: 16 bit SCSI-Festplatten am ATARI
« Antwort #9 am: Mi 21.04.2021, 15:05:11 »
Hallo
Zum VME-Bus-System:
Mein Bekannter hatte mal eine VME-BUS-Erweiterungskarte für den ATARI TT030 (wenn dieser zB in ein PC-Tower eingebaut wurde, sonst Platzmangel). An dieser Karte konnte man 3 VME-Karten am ATARI TT030 gleichzeitig betreiben - und Software war dafür auch aufd er Festplatte.
Hier mal die Fotos von der Karte von damals. Mal nachfragen, ob mein Bekannter solche Karten noch hat...

Offline mike9876

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
Re: 16 bit SCSI-Festplatten am ATARI
« Antwort #10 am: Mi 21.04.2021, 15:11:57 »
Hallo, das mit dem Jumper DIS F/W NEG - werde mal ausprobieren...
So - ausprobiert:  FUNKTIONIERT AUCH NICHT....ok

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.638
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: 16 bit SCSI-Festplatten am ATARI
« Antwort #11 am: Mi 21.04.2021, 15:15:23 »
Hallo @mike9876, kannst du mal ein Foto von der Seite mit dem Connector der Festplatte machen?
« Letzte Änderung: Mi 21.04.2021, 15:18:20 von Arthur »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.951
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 16 bit SCSI-Festplatten am ATARI
« Antwort #12 am: Fr 23.04.2021, 18:21:27 »
Mal ein Bild eines meiner Adapter. Viel einstellen läßt sich da nicht. Auf manchen Platten sind Jumper vorhanden aber auf vielen auch nicht wie bei meiner Platte. So ganz richtig sind die nicht weil die ungenutzen 8-bit vom 16-bit Interface nicht terminiert sind also offen. Es gibt zwar Adapter die terminiert sind aber bisher habe ich diese nur recht Teuer aus den USA gefunden.