Autor Thema: Toter Falcon  (Gelesen 462 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.838
  • n/a
Toter Falcon
« am: Mi 07.04.2021, 21:42:07 »
Ich habe hier einen Falcon, der nach dem Einschalten an einem VGA Monitor das auf den Foto sichtbare Farbmuster zeigt. Der VGA Monitor meldet "640 x 240 Pixel bei 50 Hz". An einem Fernseher mit Scarteingang wird das selbe Muster angezeigt.

Alle beweglichen Komponenten des toten Falcons, wie Netzteil, RAM Board, Tastatur, Floppy und Festplatte habe ich in einem anderen funktionierenden Falcon als in Ordnung gestetet.

Kennt hier jemand das Farbmuster und weiß, was mit dem Falcon nicht in Ordnung ist?

Vielen Danke für Hinweise!
« Letzte Änderung: Mi 07.04.2021, 23:05:36 von dbsys »

Offline fiveofive

  • Benutzer
  • Beiträge: 16
Re: Toter Falcon
« Antwort #1 am: Mi 07.04.2021, 23:18:23 »
Hast Du mal probiert, einen SM124 anzuschließen? Ich erinnere mich dunkel, dass das manchmal weiterhelfen kann, falls etwas im NVRAM zerschossen ist.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.838
  • n/a
Re: Toter Falcon
« Antwort #2 am: Mi 07.04.2021, 23:47:12 »
Hast Du mal probiert, einen SM124 anzuschließen? Ich erinnere mich dunkel, dass das manchmal weiterhelfen kann, falls etwas im NVRAM zerschossen ist.

Einen SM124 besitze ich leider nicht. Kann man das irgendwie anders hinbekommen, also ohne SM124?

Mir fällt gerade ein, am NVRAM kann es eigentlich nicht liegen, da ist vor nicht allzu langer Zeit ein neuer DALLAS Chip eingebaut worden und der Rechner hat damit bisher gut funktioniert.
« Letzte Änderung: Do 08.04.2021, 09:42:47 von dbsys »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.911
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Toter Falcon
« Antwort #3 am: Do 08.04.2021, 12:37:13 »
Hast du keine Atari Falcon Test Cartridge und ein Nullmodem Kabel?

Wenn der Video DAC kaputt ist müsste der Mono Ausgang für den SM124 noch gehen ...
« Letzte Änderung: Do 08.04.2021, 13:17:43 von Lukas Frank »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.609
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Toter Falcon
« Antwort #4 am: Do 08.04.2021, 13:44:16 »
Hast du keine Atari Falcon Test Cartridge und ein Nullmodem Kabel?

Genau das hätte ich auch empfohlen. Ein neuer Dallas ist gut aber es hat schon min. ein Forenuser einen Dallas erwischt der durch falsche Lagerung ein ziemlich leere Batterie hatte. NVRAM Tastaturreset könnte man daher mal machen. Generell wird bei Benutzung der Test Cartridge auch das NVRAM auf default Werte gesetzt.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.838
  • n/a
Re: Toter Falcon
« Antwort #5 am: Do 08.04.2021, 14:11:14 »
Am NVRAM kann es nicht liegen, weil ich diese Lösung nutze:
http://atari.team-yankee.net/pages/bakery/atari-falcon-030-rtc-10.php

Da kann man die Batterie problemlos tauschen und den DALLAS auch. Habe ich alles schon quergetauscht, keine Probleme im anderen Falcon.

Ich habe auch eine Testcartridge, nämlich diese hier:
http://atari.team-yankee.net/pages/bakery/atari-ststemegastettfalcon030-testkit-5.php

Die scheint aber kaputt zu sein, weil sie an einem 100% funktionsfähigen Falcon nur so einen Startbildschirm zeigt, wie unten zu sehen.

Am "toten" Falcon bleibt es aber bei dem ganz oben gezeigten Bildschirm.


« Letzte Änderung: Do 08.04.2021, 14:14:31 von dbsys »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.911
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Toter Falcon
« Antwort #6 am: Do 08.04.2021, 14:33:09 »
Vielleicht Kontaktprobleme am Romport ...

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.838
  • n/a
Re: Toter Falcon
« Antwort #7 am: Do 08.04.2021, 14:50:19 »
Vielleicht Kontaktprobleme am Romport ...

Nö, meine Falcons bekommen ständig "was auf den ROM Port", z.B. Dongles, und das funktioniert immer. Umgekehrt funktioniert die Testcart problemlos am TT und am 1040STE.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.609
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Toter Falcon
« Antwort #8 am: Do 08.04.2021, 15:02:47 »
Am NVRAM kann es nicht liegen, weil ich diese Lösung nutze:
http://atari.team-yankee.net/pages/bakery/atari-falcon-030-rtc-10.php

Da kann man die Batterie problemlos tauschen und den DALLAS auch. Habe ich alles schon quergetauscht, keine Probleme im anderen Falcon.

Ich habe auch eine Testcartridge, nämlich diese hier:
http://atari.team-yankee.net/pages/bakery/atari-ststemegastettfalcon030-testkit-5.php

Die scheint aber kaputt zu sein, weil sie an einem 100% funktionsfähigen Falcon nur so einen Startbildschirm zeigt, wie unten zu sehen.

Am "toten" Falcon bleibt es aber bei dem ganz oben gezeigten Bildschirm.

Und du hast kein Nullmodemkabel um zwei Falcons o.ä. zu verbinden? Wenn mit einer Testcartridge ein Roter Screen angezeigt wird dann deutet das auf einen Fehler hin. Einige Fehler machen sich im normalen Alltag aber gar nicht bemerkbar... zum Beispiel TT mit Magnum Speichererweiterung... meist sind es aber schwerwiegende Fehler.

Falls eine Nullmodemkabel vorhanden ist:

1. In den defekten Falcon die Testcartridge auf Falcon gejumpert stecken.
2. Einen weiteren Atari (Terminal) per Nullmodemkabel mit dem defekten Falcon verbinden.
3. Für Punkt 2. bietet sich das Emulator.ACC einer Atari-Systemdiskette an. Diese braucht normalerweise nicht konfiguriert werden.
4. Atari (Terminal) einschalten und wenn der Desktop erscheint das ACC aufrufen... anschl. def. Falcon einschalten. In sofern am def. Falcon nicht gerade die RS232 defekt ist oder der schaden so groß ist dass das ROM der Certridge nicht mehr abgearbeitet werden kann werden alle ausgaben über die serielle Schnittstelle auf das Terminal geleitet.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.609
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Toter Falcon
« Antwort #9 am: Do 08.04.2021, 15:07:42 »
Vielleicht Kontaktprobleme am Romport ...

Nö, meine Falcons bekommen ständig "was auf den ROM Port", z.B. Dongles, und das funktioniert immer. Umgekehrt funktioniert die Testcart problemlos am TT und am 1040STE.

Ich habe genau so eine Cartridge und manchmal das Problem das der Rechner normal Bootet... dann muss ich sie leicht nach re. oder li. versetzt einschieben damit davon gebootet wird.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.838
  • n/a
Re: Toter Falcon
« Antwort #10 am: Do 08.04.2021, 15:51:49 »
@Arthur @Lukas Frank danke Euch beiden für Euer Engagment in Sachen Test-Cartridge, aber wir kommen so leider nicht weiter.

Meine Test-Cartridge funktioniert offenbar nicht, wenn ich sie auf "Falcon" jumpere. Ganz einfach. Da nützt mir dann auch das Nullmodemkabel nichts. Das Verfahren kenne ich natürlich und habe es auch schon erfolgreich eingesetzt, z.B. zwischen einem Atari 1040STF und einem Atari 1040STE. Hat wunderbar geklappt.

Wenn aber die Test-Cartridge schon nicht richtig einstartet, dann habe ich am Ende des Nullmodemkabels nichts zu erwarten. Hab's gestern testweise mit einem funktionierenden Falcon und einem 1040STE probiert. Da kommt nix im VT52 Terminal an.

Mir geht's eigentlich vordergründig um die Analyse dieses Screens:

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.609
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Toter Falcon
« Antwort #11 am: Do 08.04.2021, 16:36:30 »
Na ja, es ist dein Falcon. Wann hat er zuletzt funktioniert?

1. Hat er eine Hardwarerweiterung Speeder etc?
2. Hast Du auch das ROM mal getestet (wurde bei den beweglichen Teilen nicht gelistet) bzw. einfach mal entnommen und neu eingesetzt um um evtl. vorhandene Kontaktprobleme auszuschließen oder zu beseitigen?
3. Zu dem Farbmuster kann ich nichts sagen... da fallen mir auch nicht viele ein die das könnten.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.911
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Toter Falcon
« Antwort #12 am: Do 08.04.2021, 17:30:25 »
Falcon SM124 Video Adapter/Kabel besorgen. Wenn es da ein Bild gibt ist der Video DAC kaputt.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.838
  • n/a
Re: Toter Falcon
« Antwort #13 am: Do 08.04.2021, 18:46:18 »
Na ja, es ist dein Falcon. Wann hat er zuletzt funktioniert?

1. Hat er eine Hardwarerweiterung Speeder etc?
2. Hast Du auch das ROM mal getestet (wurde bei den beweglichen Teilen nicht gelistet) bzw. einfach mal entnommen und neu eingesetzt um um evtl. vorhandene Kontaktprobleme auszuschließen oder zu beseitigen?
3. Zu dem Farbmuster kann ich nichts sagen... da fallen mir auch nicht viele ein die das könnten.

Es ist (war?) ein völlig unmodifizierter Falcon. Den hatte ich vor 20 Jahren das letzte Mal auf. Ostersonntag noch intensiv genutzt, Ostermontag geht er nicht mehr, bzw. gibt dieses dämliche Videomuster aus.

Einen SM124 halte ich schon seit mindestens 10 Jahren nicht mehr vor.

Und dann habe ich auch noch eine nagelneue Testcartridge, die am Falcon nicht funktioniert. Das ist doch doof!

Ich bin konsterniert und sehr frustriert. Ich brauche so einen Trouble nicht  :(

Meine Hoffnung ist (war?), daß irgendjemand hier das Videomuster erkennt und Hinweise auf die Gründe geben kann. Auf was sonst kann ich hoffen?

Ich entschuldige mich dafür, daß ich meinen Frust so habe raushängen lassen. Meine schlechte Laune habt Ihr nicht verdient. Sorry.

Offline Baert

  • Benutzer
  • Beiträge: 176
Re: Toter Falcon
« Antwort #14 am: Do 08.04.2021, 18:56:34 »
Eine totale Laienmeinung, aber wenn ich sowas sehe denke ich automatisch an Speicherfehler.
Wenn du möchtest, schicke ich dir leihweise meine Test Cartridge. Die habe ich mit meinem Falcon
schon betrieben. Bei Interesse -> PN
mfG, Baert
Mega ST/E, MiSTer, Falcon

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.838
  • n/a
Re: Toter Falcon
« Antwort #15 am: Do 08.04.2021, 19:31:36 »
Falcon SM124 Video Adapter/Kabel besorgen. Wenn es da ein Bild gibt ist der Video DAC kaputt.

Geniale Idee! Ich habe so einen Adapter, um meinen 1040STE an einem VGA Monitor zu betreiben.

Also flugs mal am Falcon ausprobiert. Leider bleibt der Bildschirm jetzt schwarz  :(

EDIT:
Mein Kabelverhau sieht so aus: Falcon 19 Pin Adapter auf Atari Monitorbuchse -> Adapter Atari Monitor Stecker auf VGA Buchse -> VGA Kabel. Diese Verkettung funktioniert prima an einem funktionierenden Falcon. Schöne satte Monochromdarstellung, vom Feinsten.

Mit dieser Kabelkette am toten Falcon ist der Monitor nicht schwarz, sondern man sieht ein etwas helleres als ein schwarzes Fenster, das der 640 x 400er Auflösung entspricht. Es ist eher ein "hellschwarz" auf "dunkelschwarz". Aber keine Darstellung, einfach nur die Atari Monochromauflösung.
« Letzte Änderung: Fr 09.04.2021, 10:40:58 von dbsys »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.609
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Toter Falcon
« Antwort #16 am: Do 08.04.2021, 19:33:29 »
Oder schick mir deine Cartridge zu und ich teste sie am Falcon und brenn dir den Flash neu falls nötig. Da fällt mir ein Punkt 2. aus #11 schon beachtet?

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.838
  • n/a
Re: Toter Falcon
« Antwort #17 am: Do 08.04.2021, 19:37:57 »
Eine totale Laienmeinung, aber wenn ich sowas sehe denke ich automatisch an Speicherfehler.
Wenn du möchtest, schicke ich dir leihweise meine Test Cartridge. Die habe ich mit meinem Falcon
schon betrieben. Bei Interesse -> PN

Oder schick mir deine Cartridge zu und ich teste sie am Falcon und brenn dir den Flash neu falls nötig.

Danke. Danke Euch beiden. Ich komme ggfs. darauf zurück.

Ich lasse den ganzen Kram jetzt erstmal für ein paar Tage so stehen. Käse muß reifen... Am Wochenende räume ich meinen inzwischen mit Zeugs und Kabeln zugemüllten Arbeitsplatz komplett auf und fange nochmals von vorn an zu testen. Das kennt Ihr ja vielleicht, nach einer Weile dreht man sich nur noch im Kreis und macht Dummheiten  ;)

Offline Baert

  • Benutzer
  • Beiträge: 176
Re: Toter Falcon
« Antwort #18 am: Do 08.04.2021, 19:55:02 »
Ja, in der Ruhe liegt die Kraft ;)
mfG, Baert
Mega ST/E, MiSTer, Falcon

Offline fiveofive

  • Benutzer
  • Beiträge: 16
Re: Toter Falcon
« Antwort #19 am: Do 08.04.2021, 20:02:17 »
Vielleicht noch etwas, um sich langsam vor zu tasten - hörst Du bei Tastendruck einen Keyclick nach dem Anschalten (angeschlossener Lautsprecher vorausgesetzt)?