Autor Thema: Atari 1040 stf völlig tot  (Gelesen 373 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ppaul

  • Neuer Benutzer
  • Beiträge: 2
Atari 1040 stf völlig tot
« am: Mi 17.03.2021, 00:16:27 »
hallo,

ich habe unseren Atari stf 1040 vom Dachboden geholt. Eigentlich wollt ich ihn verkaufen. Meine Nichte war aber so neugierig und wollte unbedingt damit spielen. Als ich diese Monochrome Grafik sah, habe ich mich umentschieden und werd ihn doch behalten, und als Kinderspielekiste hinstellen.

Ich probierte Disketten aus, (nicht viele waren lesbar - nur 3 verschiedene Schachprogramme gingen ) und drückte wegen den Bomben oft auf die Reset Taste.

Nach dem letzten Mal resetten ging die Kiste dann gar nicht mehr an. Keine Led, keine Geräusche, kein Bildschirm, kein Floppy.

Ich habe ihn aufgemacht und mir das Netzteil angesehen. Die Sicherung ist ok. Oberflächlich kann ich nichts erkennen, sieht alles sauber und fast neu aus.

Kann ich den Resetvorgang irgendwie mit einem Multimeter überprüfen? Vielleicht hängt der irgendwie oder so
« Letzte Änderung: Mi 17.03.2021, 00:37:19 von ppaul »

Offline ppaul

  • Neuer Benutzer
  • Beiträge: 2
Re: Atari 1040 stf völlig tot
« Antwort #1 am: Mi 17.03.2021, 00:28:35 »
achso

es hat nicht geraucht, nicht nach Elektronik geduftet, nicht geknallt, es hat den computer einfach nur resettet als ich die Taste drückte, und er ging einfach nicht wieder an.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.492
Re: Atari 1040 stf völlig tot
« Antwort #2 am: Mi 17.03.2021, 01:21:06 »
achso

es hat nicht geraucht, nicht nach Elektronik geduftet, nicht geknallt, es hat den computer einfach nur resettet als ich die Taste drückte, und er ging einfach nicht wieder an.

Vielleicht „hängt“ nur die Reset-Taste, d.h. löst dauernd aus, und damit kommt der Rechner nicht aus der Reset-Schleife hoch? Du kannst ja im ausgeschalteten Zustand piepsen, ob der Reset-Taster „an“ ist.
Wider dem Signaturspam!

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 270
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: Atari 1040 stf völlig tot
« Antwort #3 am: Mi 17.03.2021, 15:43:50 »
Nach dem letzten Mal resetten ging die Kiste dann gar nicht mehr an. Keine Led, keine Geräusche, kein Bildschirm, kein Floppy.

Ich habe ihn aufgemacht und mir das Netzteil angesehen. Die Sicherung ist ok. Oberflächlich kann ich nichts erkennen, sieht alles sauber und fast neu aus.
Das "keine LED" bezieht sich auch auf die Power-LED?
Da würde ich trotzdem auf's Netzteil tippen. Ein hängender Reset-Taster kann's nicht sein. Die Power-LED ist an sobald der Netzschalter an ist, egal was mit dem Reset-Taster ist.

Da du ja ein Multimeter hast, mal die Spannungen am Netzteil-Ausgang messen (5V und 12V).
Sind die da, dann wird's interessant. ;)

Btw. ich weiß zwar nicht, was du für einen Dachboden hast, aber eigentlich ist so ein Ort generell ungeeignet für Elektronik!
Auf meinem möchte ich sowas nicht lagern, wo es trotz (alter) Glaswollen-Isolierung im Winter mal 0° und im Sommer über 40° (mit entsprechenden Luftfeuchtigkeiten) hat!

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.936
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Atari 1040 stf völlig tot
« Antwort #4 am: Mi 17.03.2021, 21:06:35 »
Beim Netzteil bitte aufpassen, die Kühlkörper haben bei den Teilen nämlich Spannung...
Irrsinnige Konstruktion...
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.492
Re: Atari 1040 stf völlig tot
« Antwort #5 am: Mi 17.03.2021, 23:07:56 »
Beim Netzteil bitte aufpassen, die Kühlkörper haben bei den Teilen nämlich Spannung...
Irrsinnige Konstruktion...

Aaah, gut zu erfahren. Ich erinnere mich an einen sehr heißen Tag in den Spätneunzigern, gut geschwitzt und „über“ dem offenen 1040STF hintendran was gearbeitet. Nackter Unterarm über’m Netzteil und gut eine gewischt bekommen, war nicht sehr angenehm. TIL dass das Netzteil nicht defekt war, sondern das so gehört :)
Wider dem Signaturspam!

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.838
  • n/a
Re: Atari 1040 stf völlig tot
« Antwort #6 am: Mi 17.03.2021, 23:19:42 »
Beim Netzteil bitte aufpassen, die Kühlkörper haben bei den Teilen nämlich Spannung...
Irrsinnige Konstruktion...

Guter Hinweis. Nicht, daß zum toten Atari 1040 weitere Geschädigte hinzukommen!

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.936
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Atari 1040 stf völlig tot
« Antwort #7 am: Do 18.03.2021, 01:07:06 »
Aaah, gut zu erfahren. Ich erinnere mich an einen sehr heißen Tag in den Spätneunzigern, gut geschwitzt und „über“ dem offenen 1040STF hintendran was gearbeitet. Nackter Unterarm über’m Netzteil und gut eine gewischt bekommen, war nicht sehr angenehm. TIL dass das Netzteil nicht defekt war, sondern das so gehört :)

Ich habe zwei mal eine von einem 1040er Netzteil gedonnert bekommen.
Ich war jung und leichtsinnig.

Nach dem zweiten mal hats mir dann gelangt...

Auf meiner todo-Liste ist noch ein 3D-Druck von einer passgenauen Netzteilabdeckung für die Atari Netzteile für Bastelaktionen.
Wenn man das Netzteil zum testen braucht und nicht ständig ab- und anstecken will.
Leider habe ich noch keinen 3D-Drucker...
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline Gaga

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.278
  • Wer nicht nachfragt, bekommt auch keine Antwort!
Re: Atari 1040 stf völlig tot
« Antwort #8 am: Do 18.03.2021, 07:00:23 »
@Lynxman : Daumen hoch für diese Idee!
Thunder - Storm TT/ST - Lightning VME/ST - Cloudy - Speedy - T*****

Online Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.609
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari 1040 stf völlig tot
« Antwort #9 am: Do 18.03.2021, 08:41:45 »
Beim Netzteil bitte aufpassen, die Kühlkörper haben bei den Teilen nämlich Spannung...
Irrsinnige Konstruktion...

Das ist ja übel. Ich habe mich schon immer etwas geärgert wenn der Anschluss vom Netzteil zum Schalter nicht immer mit einer Isolierung z.B. Schrumpfschlauch versehen war... und jetzt so was. Gut das ich meist lieber etwas vorsichtiger bin... danke für den Hinweis. ;)

Online Megatari

  • Benutzer
  • Beiträge: 59
Re: Atari 1040 stf völlig tot
« Antwort #10 am: Fr 19.03.2021, 02:17:04 »
Ich habe für Reparaturen am offenen Gerät einen Trenner, um mich vor solchen Stromschlägen zu schützen.

Online Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.609
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari 1040 stf völlig tot
« Antwort #11 am: Fr 19.03.2021, 15:08:50 »
Ich habe für Reparaturen am offenen Gerät einen Trenner, um mich vor solchen Stromschlägen zu schützen.

So ein Trenntrafo ist eine gute Idee doch nicht jeder hat für so ein, je nach dem, selten benötigtem Teil das Kleingeld übrig. Aber haben wollen tue ich es schon. ;)