Autor Thema: Kaiser für Atari ST - Sicherheitskopie erstellen ?  (Gelesen 401 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline agony

  • Benutzer
  • Beiträge: 15
Kaiser für Atari ST - Sicherheitskopie erstellen ?
« am: Sa 26.12.2020, 21:14:56 »
Guten Abend,
ich habe da ein Problem und würde mich rießig freuen, wenn mir da vielleicht
jemand helfen könnte. Ich habe das Spiel Kaiser komplett als Original für
den Atari ST. Das sind 3 Disketten. Sie laufen auch einwandfrei. Hatte es durchgespielt.
Zum Schutz der original Disketten, wollte ich mir von den 3 Disketten je eine
Sicherungskopie erstellen und in Zukunft mit den Kopien spielen.
Ich habe nun schon einiges an Zeit damit verbracht irgendwie die Disketten zu kopieren.
Aber es funktioniert nicht. Ich bekomme keine Kopie die am ST funktioniert zustande.
Hab auch schon versucht mit einem PC zu kopieren. Hat nicht geklappt.
Leider sind da auch meine Möglichkeiten (und mein Fachwissen) begenzt.
Daher wollte ich hier mal fragen, ob mir vielleicht jemand eine Sicherungskopie von diesen
3 Disketten erstellen könnte und mir diese zukommen lassen könnte ?
Darüber würde ich micht sehr freuen und mir wäre sehr geholfen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.661
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Kaiser für Atari ST - Sicherheitskopie erstellen ?
« Antwort #1 am: Sa 26.12.2020, 22:07:22 »
Wenn die nicht Kopiergeschützt sind macht Fastcopy Pro 1:1 Kopien der originale auf dem Atari. Findet man per Google wenn man nach "Atari Fastcopy Pro" sucht ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.382
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Kaiser für Atari ST - Sicherheitskopie erstellen ?
« Antwort #2 am: Sa 26.12.2020, 22:15:54 »
Findet man als stx Dateien im Netz dann sind sie auch kopiergeschützt. Wenn sie nicht kopiergeschützt wären dann kannst du sie ja auch über den Atari-Desktop kopieren.

Offline agony

  • Benutzer
  • Beiträge: 15
Re: Kaiser für Atari ST - Sicherheitskopie erstellen ?
« Antwort #3 am: Sa 26.12.2020, 22:18:11 »
Ich denke das liegt daran, dass ein Schutz drauf ist.
Hatte es mit XCopy am ST versucht.
Da stürzt direkt das ganze Kopierprogramm ab, wenn der versucht die Kaiser Disk zu lesen...

Nachtrag: Ja das habe ich gesehen mit dem .stx. Ich habe aber keine Möglichkeit das dann auf Diskette zu bekommen.
Nachtrag 2: Im Desktop wird nicht mal der Inhalt bei den Kaiser Disketten angezeigt. Mit diesen Disketten kann man nur direkt booten und spielen.

Daher suche ich jemanden, der mir das vielleicht auf die Diskette macht, bzw kopiert.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.382
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Kaiser für Atari ST - Sicherheitskopie erstellen ?
« Antwort #4 am: Sa 26.12.2020, 22:26:45 »
Am Atari braucht es evtl. ein Syncro Express Modul oder ein Blitz Copy Kabel damit das klappt oder mit https://www.kryoflux.com . Amigas sollen auch gut kopieren können hab ich mal gehört.

Offline Stephan L.

  • Benutzer
  • Beiträge: 71
Re: Kaiser für Atari ST - Sicherheitskopie erstellen ?
« Antwort #5 am: Sa 26.12.2020, 22:47:21 »
Früher halfen mir da die diversen Kopierprogramme gut weiter, die es auf dem Atari gab. Ich denke z.b. an Acopy und Fastcopy. Die anderen Fallen mir eben nicht ein. Jedenfalls haben diese nicht die Programmdateien kopiert, sondern sektorgetreu die Daten rüber geschaufelt, meine ich mich zu erinnern. Das hebelt jeden Kopierschutz aus.

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 234
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: Kaiser für Atari ST - Sicherheitskopie erstellen ?
« Antwort #6 am: So 27.12.2020, 00:37:37 »
Wenn man jemanden mit 'nem Amiga kennt, dürfte es dort mit XCopy und Nibble-Modus am sichersten funktionieren.

Ich hab hier noch so ein Blitz-Copier Kabel, aber da meine (damaligen) Disk-Laufwerke zu unterschiedlich waren (SF314 und NEC Standard-Floppy für Atari), hatte das ganze afaik nur mit 'ner zweiten SF314 funktioniert. Die damit erstellte Kopie ist "verlustbehaftet", da in dem Sinne nicht die Daten kopiert werden, sondern "irgendwie" die magnetischen/elektrischen Zustände. War jedenfalls sehr kurios das ganze.
Damit kopierrte Disks können u.U. mit dieser Methode nicht weiter kopiert werden, da die Kopie (wie 'ne analoge Cassetten-Aufnahme) zu schlecht sein könnte.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 866
Re: Kaiser für Atari ST - Sicherheitskopie erstellen ?
« Antwort #7 am: So 27.12.2020, 06:09:38 »
Jedenfalls haben diese nicht die Programmdateien kopiert, sondern sektorgetreu die Daten rüber geschaufelt, meine ich mich zu erinnern. Das hebelt jeden Kopierschutz aus.

Das denkst du auch nur ;) Du glaubst gar nicht, wie einfallsreich manche Leute bzgl. Kopierschutz damals waren. Manche Programme lassen sich nicht mal mit Kryoflux oä. kopieren.

Offline Stephan L.

  • Benutzer
  • Beiträge: 71
Re: Kaiser für Atari ST - Sicherheitskopie erstellen ?
« Antwort #8 am: So 27.12.2020, 10:15:48 »
Naja gut, es mag auch das eine oder andere geben, wo es so vlt. nicht ging. Ist mir aber nicht untergekommen - wenn ich meine Diskettensammlung von damals so anschaue....

Als Jugendlicher hat man es ja mit dem Urheberrecht nicht so genau genommen. Mir fällt jedenfalls nix ein, was ich damals nicht kopiert habe, auch wenn's manchmal mehrere Versuche brauchte.

Schwierig waren die Ishar und Amberstar Disketten, meine ich mich zu erinnern. Aber auch das ging. Wenngleich die originale Ishar Disk A danach defekt war. Aber die Kopien liefen gut.
« Letzte Änderung: So 27.12.2020, 10:49:39 von Stephan L. »

Offline agony

  • Benutzer
  • Beiträge: 15
Re: Kaiser für Atari ST - Sicherheitskopie erstellen ?
« Antwort #9 am: So 27.12.2020, 10:46:59 »
Mit einem Amiga und XCopy und Nibble Modus hatte ich bereits versucht. Er kopiert zwar durch (mit roten Bälkchen). Aber wenn ich die kopierte Diskette dann in meinen ST stecke, passiert gar nichts.
Somit war das kopieren damit erfolglos. Hatte es auch schon mit dem Siegfried Copy auf dem Amiga versucht. Und das funktionierte nicht.
Nach einigen verschiedenen erfolglosen Versuchen auf unterschiedliche Weise habe ich mich dann hier ins Forum gewandt.
Ob jemand das "Werkzeug" und Know how hat, mit diese Sicherheitskopien zu erstellen.


Offline Stephan L.

  • Benutzer
  • Beiträge: 71
Re: Kaiser für Atari ST - Sicherheitskopie erstellen ?
« Antwort #10 am: So 27.12.2020, 10:58:21 »
Wie gesagt, ich meine mich an Acopy und Copystar als gute Optionen zu erinnern. Es ist aber inzwischen 25 Jahre her. Ich hab mehrere Disketten voll mit Kopierprogramme iwo liegen. Wie alle hiessen, weiß ich nicht mehr aus dem Kopf.

Offline kcr

  • Benutzer
  • Beiträge: 604
  • Intel inside idiot outside ;-)
Re: Kaiser für Atari ST - Sicherheitskopie erstellen ?
« Antwort #11 am: So 27.12.2020, 12:04:26 »
Hm, komisch, dass es am Amiga mit Xcopy und Nibble nicht funktioniert - klappte bei mir eigentlich immer. Mein bester Freund hat mir in den 90ern mit seinem Amiga 500 damit immer "Sicherheitskopien" erstellt  ;D  Die funktionierten dann auf meinem Mega ST1 wie das Original. Der Nibble-Modus kopiert den Kopierschutz quasi mit.
Es gibt ansonsten noch einen speziellen Adapter für das externe Floppy-Laufwerk für X-Copy am Amiga. Vielleicht gehts damit besser. Lag dem originalen X-Copy bei.
« Letzte Änderung: So 27.12.2020, 12:13:14 von kcr »
Atari: CLAB Falcon MK2 CT60e 14MB/512MB 2x32GB CF FPU,  Falcon 030 14MB FPU, TT030 10MB ST 256MB TT Crazy Dots 2 ThunderStorm Lightning 8GB IDE CF, TT030 10MB ST 64MB TT Megavision 300, Mega STE 4MB Crazy Dots Lightning, Mega ST 10MB Utrasatan ET4000, ST-Book, Stacy 4 16MHz, 1040 STE 4MB UltraSatan, 520 STE, diverse 1040er, 520er, 260er, PC1, PC5, Portfolio, NetUSBees + diverse 8-Bit Ataris u.v.m.
Amiga: 3x A500, A600 Furia, A1200 030@50MHz, 2x A1200 060@50MHz 4GB, A3000T 060@50MHz

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.382
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Kaiser für Atari ST - Sicherheitskopie erstellen ?
« Antwort #12 am: So 27.12.2020, 16:40:47 »
Nachtrag 2: Im Desktop wird nicht mal der Inhalt bei den Kaiser Disketten angezeigt. Mit diesen Disketten kann man nur direkt booten und spielen.

Das war damals eigentlich fast normal da die kommerziellen Spiel-Disketten halt sehr speziell waren. Besonders faszinierend fand ich die Starglider 2 Diskette die mit Atari und Amiga funktionierte.

Offline agony

  • Benutzer
  • Beiträge: 15
Re: Kaiser für Atari ST - Sicherheitskopie erstellen ?
« Antwort #13 am: So 27.12.2020, 20:20:45 »
So, ich habe es heute geschafft. Hurra... Danke für die ganzen hilfreichen Tipps.
Ich habe am Amiga eine andere XCopy Version versucht.
Dabei habe ich dann auch auch nur 1 Floppy Laufwerk benutzt, für lesen und schreiben.
Dazu die Nibble Funktion und auf 81 Tracks gestellt.
Und läuft :)

Offline kcr

  • Benutzer
  • Beiträge: 604
  • Intel inside idiot outside ;-)
Re: Kaiser für Atari ST - Sicherheitskopie erstellen ?
« Antwort #14 am: So 27.12.2020, 20:29:31 »
Sag ich doch, muß gehen  ;D

Wäre schön, wenn es so ein Programm auf dem Atari gäbe. Würde meine Original-Spiele-Disketten gerne archivieren und das geht auf dem Amiga schlecht.
Die haben aber eben auch zumeist 'nen Kopierschutz.
« Letzte Änderung: So 27.12.2020, 20:32:37 von kcr »
Atari: CLAB Falcon MK2 CT60e 14MB/512MB 2x32GB CF FPU,  Falcon 030 14MB FPU, TT030 10MB ST 256MB TT Crazy Dots 2 ThunderStorm Lightning 8GB IDE CF, TT030 10MB ST 64MB TT Megavision 300, Mega STE 4MB Crazy Dots Lightning, Mega ST 10MB Utrasatan ET4000, ST-Book, Stacy 4 16MHz, 1040 STE 4MB UltraSatan, 520 STE, diverse 1040er, 520er, 260er, PC1, PC5, Portfolio, NetUSBees + diverse 8-Bit Ataris u.v.m.
Amiga: 3x A500, A600 Furia, A1200 030@50MHz, 2x A1200 060@50MHz 4GB, A3000T 060@50MHz