Autor Thema: Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?  (Gelesen 1123 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 269
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?
« am: Fr 18.12.2020, 19:45:24 »
Wollte mit Hatari mal einen Falcon "aufsetzen", scheitere aber irgendwie schon bei der rudimentären Einrichtung der Falcon Hardware. Zum Thema Harddisk (da ist wohl GEMDOS die einfachste Option) bin ich noch gar nicht vorgedrungen.

Problem: Der Falcon will einfach nicht in den Desktop booten. Habe ich 14MB eingestellt kommt nur das Atari-Logo, ein paar Sekunden gar nichts, dann leuchtet das Laufwerk A Lämpchen kurz... und Hatari wird kommentarlos beendet!
Habe ich 4MB eingestellt kommt immerhin noch der Memory-Test. Ist dieser durchgelaufen (oder man bricht mit Leertaste ab), beendet sich Hatari ebenfalls.

Als TOS verwende ich 4.04 aus verschiedenen Quellen, um die Wahrscheinlichkeit eines defekten Images zumindest zu minimieren.
Hab auch die verschiedensten DSP- und FPU Variationen ausprobiert, immer das gleiche Bild.

Testweise mal 'nen STE eingerichtet, geht problemlos.
Habe Win10 pro.

Jemand 'ne Idee? Könnte bitte jemand mit erfolgreicher Falcon Emulation Screenshots von "System" und "CPU" posten? Die anderen Einstellungen sind eigentlich selbsterklärend.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.904
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?
« Antwort #1 am: Fr 18.12.2020, 19:53:54 »
... ältere Version mal probieren.

Da sind viele Bugs drin. Mit der 2.2.1 geht es ...
« Letzte Änderung: Fr 18.12.2020, 19:56:02 von Lukas Frank »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.600
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?
« Antwort #2 am: Sa 19.12.2020, 00:18:55 »
Bei mir unter Win 10 läuft auch die Falcon-Emulation, ähnliche Probleme hatte ich jedoch anfangs auch. Hab dann mit der CPU-Emulation herum gespielt und dann ging es.

w10h2.3_b3.jpg  Einstellungen haben sich bewährt.
w10h2.3_b2.jpg  Mit diesen Einstellungen läuft der Falcon gefühlt mit 1MHz.

Wenn ich ein Falcon-Set aus der Vorversion Hatari 2.2.1 benutze, obwohl die Einstellungen für die CPU passen, schmiert der Falcon-Set sang und klanglos ab. Also erstelle ich für Hatari2.2.3  immer neue Set's für die Falcon Emulation.
« Letzte Änderung: Sa 19.12.2020, 00:35:56 von Arthur »

Offline AltF4

  • Benutzer
  • Beiträge: 49
Re: Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?
« Antwort #3 am: Sa 19.12.2020, 05:29:12 »
Äääähm, ich bin gerade geistig übefordert:  Warum zur Hölle versucht man, einen Atari auf einem Atari zu emulieren ?????   Oder habe ich hier etwas grundlegend falsch verstanden?

Online Wosch

  • Benutzer
  • Beiträge: 459
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?
« Antwort #4 am: Sa 19.12.2020, 07:55:36 »
@AltF4
Ja, da hast du was falsch verstanden  :)
Hatari ist ein Atari Emulator für Win/Linux/Mac-Rechner

@Arthur
Das mit den Abstürzen bei V2.3 mit Sets von älteren Versionen hab ich auch schon festgestellt. Hab da neue erstellt und es hat funktioniert.Sehr merkwürdig

Gruß
Wolfgang
Milan060, Falcon FX36, TT,STE,MST,ST, MagicPC,STEmulator,Lynx,Jag,2600,5200,7800, 400,800,600XL,800XL,65XE,130XE,1200XL,PCs mit Win7, Win10, Linux, div. Apple Geräte, div. RPis

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.665
Re: Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?
« Antwort #5 am: Sa 19.12.2020, 09:05:06 »
Problem: Der Falcon will einfach nicht in den Desktop booten. Habe ich 14MB eingestellt kommt nur das Atari-Logo, ein paar Sekunden gar nichts, dann leuchtet das Laufwerk A Lämpchen kurz... und Hatari wird kommentarlos beendet!
Habe ich 4MB eingestellt kommt immerhin noch der Memory-Test. Ist dieser durchgelaufen (oder man bricht mit Leertaste ab), beendet sich Hatari ebenfalls.

Das klingt sehr nach dem bekannten IDE-Bug in Hatari 2.3.0. Es gibt verschiedene Workarounds; am einfachsten wohl der Haken bei "Boot faster by patching TOS and sysvars" aus Arthurs Screenshot. Aber ich höre die Hatari-Entwickler planen (u.a. deshalb) ein Bugfix-Release 2.3.1 in Kürze.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.904
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?
« Antwort #6 am: Sa 19.12.2020, 12:31:06 »
Bei mir auf dem Macintosh lief Hatari 2.3.0 nach löschen der hatari.cfg immer noch nicht. Musste erst auch das nvram File löschen. Jetzt geht es auch bei mir.

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 269
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?
« Antwort #7 am: Sa 19.12.2020, 15:55:17 »
@Lukas Frank ich hab mal 2.2.1 ausprobiert mit dem von mir erstellten Falcon-Profil aus 2.3.0, läuft auf Anhieb zum Desktop. Allerdings mit 'nem nach rechts verschobenen Bild (Low-Res). Im Atari auf 640x480 umgestellt ist das Bild ok.

@Arthur Danke für die Screenshots! Dachte ich mir schon, dass es an den Häkchen-Einstellungen liegt.
Las sich in der Hatari-Anleitung zwar alles recht harmlos, dass schlimmstenfalls bestimmte Programme nicht laufen bei "falschem" Häkchen, aber dass das ganze System nicht bootet... ;)

Was mir aufgefallen ist, dass bei 14MB (auch bei erfolgreichem booten) kein Memory-Test kommt, nur bei 4MB.
Desweiteren dass der Falcon auf VGA 50 Hz statt 60 Hz läuft! :-\

Naja, jetzt geht's an die HDD Sachen. Wenn ich alle Partitionen des realen Falcon auf den PC kopiere, jede Partition im eigenen Unterordner mit C, D, E usw. und den Oberordner mit GEMDOS einbinde, dann müsste der Hatari-Falcon doch von dieser GEMDOS HDD booten können, oder?
HDDriver 11.x ist ja vom realen Falcon schon drauf.
Vielleicht noch mit XBoot III die Bootreihenfolge checken.

Oder muss man wie in der Hatari-Anleitung beschrieben, HDDriver neu installieren mit HDDRIVER.PRG im AUTO-Ordner usw.?

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.665
Re: Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?
« Antwort #8 am: Sa 19.12.2020, 16:02:06 »
Bei einem GEMDOS-Laufwerk ist HDDRIVER (oder ein anderer Festplatten-Treiber) unnötig; das ist ja gerade der Sinn der Laufwerksemulation auf GEMDOS-Ebene.

Und da Du booten erwähnst: Diese GEMDOS-Laufwerke unter Hatari haben eine Einschränkung. Die Startreihenfolge der Programme in AUTO-Ordner ist immer alphabetisch nach Dateinamen; Du kannst sie nicht mit XBoot oder den anderen bekannten Tools umsortieren.

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 269
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?
« Antwort #9 am: So 20.12.2020, 13:52:40 »
Ah ok, hatte das beim überfliegen des Manuals irgendwie so verstanden, dass man den HDDriver auf die genannte Art installieren muss.

Meine Installation vom Real-Falcon mit nur wenigen Sachen im Auto-Ordner läuft soweit und ich kann auf alle gewohnten Partitionen zugreifen. Muss nur noch XBoot aus dem Auto-Ordner werfen, da obsolet.

Mit dem Sound in Hatari (egal ob Falcon oder STE Emulation) hab ich ein kleines Problem. Dieser kommt nur (oder hauptsächlich, muss ich nochmal genau analysieren) aus den Surround-Lautsprechern!
PC ist analog mit drei Klinke-auf-Cinch Strippen am Denon AV-Receiver und läuft im 5.1 Modus. Eigentlich halten sich alle Programme und Webseiten (Steem Emulator, VLC-Player, Youtube usw.) daran, zweikanaliges oder mono nur vorne auszugeben. Hatari scheinbar nicht, oder hab ich da 'ne Einstellung übersehen? :-\

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.665
Re: Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?
« Antwort #10 am: So 20.12.2020, 15:04:06 »
Ah ok, hatte das beim überfliegen des Manuals irgendwie so verstanden, dass man den HDDriver auf die genannte Art installieren muss.

Wie dort beschrieben brauchst Du HDDRIVER (oder einen anderen Treiber) genau dann, wenn Du emulierte ACSI-, IDE- oder SCSI-Festplattenimages verwenden willst. Die verhalten sich genau wie ihre echten Äquivalente, d.h. man muss entweder einen Treiber oder EmuTOS (mit eingebauten Treibern) verwenden. GEMDOS-Laufwerke brauchen keinen Treiber.

Zitat
Mit dem Sound in Hatari (egal ob Falcon oder STE Emulation) hab ich ein kleines Problem.

Hatari verwendet m.W. SDL zur Soundausgabe. Du könntest also recherchieren, wie man Sound in SDL konfiguriert. Wegen der Erwähnung von Steem schließe ich mal auf Windows. Keiner der Hatari-Entwickler benutzt Windows, weshalb irgendwelche "systemnahen" Probleme (wie z.B. Audioausgabe) von ihnen nicht bemerkt werden.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.600
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?
« Antwort #11 am: Mo 21.12.2020, 08:59:54 »
Mit dem Sound in Hatari (egal ob Falcon oder STE Emulation) hab ich ein kleines Problem. Dieser kommt nur (oder hauptsächlich, muss ich nochmal genau analysieren) aus den Surround-Lautsprechern!
PC ist analog mit drei Klinke-auf-Cinch Strippen am Denon AV-Receiver und läuft im 5.1 Modus. Eigentlich halten sich alle Programme und Webseiten (Steem Emulator, VLC-Player, Youtube usw.) daran, zweikanaliges oder mono nur vorne auszugeben. Hatari scheinbar nicht, oder hab ich da 'ne Einstellung übersehen? :-\

Und mit der 2.2.1?

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 269
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?
« Antwort #12 am: Mo 21.12.2020, 19:58:09 »
Ebenso.
Hab nochmal die Lauscher an die Lautsprecher gelegt und würde sagen 1/3 von vorn, 2/3 von hinten.
Ist aber nicht soo das Drama, stelle ich halt auf 2.0 um, solange ich Hatari benutze.

Vielleicht muss ich noch an irgendeiner Häkchen-Schraube drehen, aber momentan ist das Ergebnis der Falcon-Emulation doch eher ernüchternd.
z.B. krieg ich den ACE-Tracker nicht vernünftig ans laufen. Spätestens beim abspielen eines Songs, bei der 2.2.1 schon im Programm ohne das man was macht, kommt andauernd "CPU-Limit" und man möge doch die Anzahl der Stimmen reduzieren. :o
Hab mal nebenher CPU-Z laufen lassen, aber diese taktet bei Hatari hoch und wenn ein Programm läuft, teils bis 4,5 GHz Anschlag. Die geforderten 2 GHz sind also locker da.
Muss das alles so kompliziert sein... >:D

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.600
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?
« Antwort #13 am: Di 22.12.2020, 09:32:45 »
Ist doch kein Problem... die 2.2.1 lief doch gut und bei der 2.3.0 wurde zwar für den Programm-Code bzw. SDL2 u. CPU-Engine viel umgestellt doch für den Anwender selbst kommt da erst einmal nicht soviel neues bei herum. Aber auch als nicht Programmierer sehe ich das es Sinn macht für die zukünftige Weiterentwicklung diesen Schritt zu gehen.

Mit den vorhandenen Einstellungsmöglichkeiten läuft ACE bei mir jedoch ohne weiteres mit der Hatari 2.3.0 Version... Hab mir gerade mal Darkrom.am von @xfalcon angehört und das klingt schon ziemlich geil.

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 269
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?
« Antwort #14 am: Di 22.12.2020, 19:59:51 »
Komisch, mit den Einstellungen aus deinen ...b1 und ...b3 jpg-Screenshots läuft ACE mit den genannten Einschränkungen, obwohl der entsprechende CPU-Kern (wird ja nur einer benutzt) des Host-PC volle Möhre hochtaktet. Auch andere MOD-Tracker/Player wie "Sirius Player" (für STE und Falcon) und "Graoumf Tracker" zeigen (unterschiedliche) Sound-Fehler. Dort scheint's aber nicht am CPU-Limit zu liegen, zumindest dümpelt bei meinen Tests in Graoumf die CPU-Anzeige dort meist bei unter 20%.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.665
Re: Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?
« Antwort #15 am: Di 22.12.2020, 20:28:13 »
Programme wie ACE Tracker, die auf korrektes Zusammenspiel zwischen CPU und DSP angewiesen sind, laufen ohne "Prefetch Mode" und "Cycle Exact" eher schlechter! Ich denke, Du bekommst die Meldung des angeblichen "CPU Overload" in ACE Tracker schlicht, weil das CPU&DSP-Timing nicht so ist wie auf einem echten Falcon, wenn Du die oben genannten Optionen in Hatari abgewählt hast.

Mein Rechner (immerhin auch schon mehrere Jahre altes Notebook) ist flink genug, um Hataris Falcon-Emulation mit "Prefetch mode, slower" = an und "Cycle exact, slower" = an auszuführen. ("MMU emulation" = aus, "Patch Timer-D" = an.) Dann läuft ACE Tracker mit den bei Newbeat herunterladbaren Demo-Tracks ohne Aussetzer und ohne dass der betreffende Kern der Host-CPU voll ausgelastet wäre.

EDIT: Ich habe es unterdessen getestet: Schalte ich "Prefetch Mode" und "Cycle Exact" aus(!), dann bekomme ich auch die Meldungen "CPU Overload" unter ACE Tracker. Meine obige Vermutung ist also korrekt, dass das Programm nur auf einem hinreichend korrekt emulierten Falcon läuft.
« Letzte Änderung: Mi 23.12.2020, 10:32:13 von czietz »

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 269
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?
« Antwort #16 am: Mi 23.12.2020, 20:01:22 »
Ah jetzt ja! Mit den Einstellungen läuft es tatsächlich flüssig!
Überhaupt läuft mit diesen Einstellungen das ganze Falcon-System geschmeidiger, Fenster-Aufbau schneller, Boot-Meldungen gar nicht mehr wahrnehmbar.
Hatte auch mal ein paar Demos geladen, auch welche, die ständig von HDD nachladen. Lief alles problemlos.
Sehr schön! :D

Interessant ist das "Timing" in ACE. "Speed of Time" auf meinem Falcon ist (der ACE-Anzeige nach) 3:35 Min. In Hatari ca. 2:58 Min, ohne dass der Track gefühlt schneller läuft!
Interessant auch, dass ACE in Hatari nicht mehr dieses sporadische Bildschirm-Flackern zeigt wie auf einem realen Falcon. Sieht man in vielen ACE YT-Videos, die auf Real-Falcons entstanden, ist also nicht nur auf meinem Raubvogel so.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.665
Re: Hatari 2.3.0 Falcon Einstellungen?
« Antwort #17 am: So 27.12.2020, 18:00:22 »
Das klingt sehr nach dem bekannten IDE-Bug in Hatari 2.3.0. [...] Aber ich höre die Hatari-Entwickler planen (u.a. deshalb) ein Bugfix-Release 2.3.1 in Kürze.

FYI: Das Problem ("Hatari could crash when switching to Falcon mode and no IDE drive was used") steht in der Tat als gelöst in der Ankündigung für Hatari 2.3.1: https://forum.atari-home.de/index.php/topic,16284.msg253804/topicseen.html#msg253804