Autor Thema: TEAC FD-235HF 3291-U erfolgreich Elko getauscht  (Gelesen 559 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ATARImyFirst

  • Benutzer
  • Beiträge: 30
  • Cubase V1.0 für ATARI ST war 1989 der Hit
TEAC FD-235HF 3291-U erfolgreich Elko getauscht
« am: Mi 09.12.2020, 13:45:06 »
Hallo zusammen,

möchte Euch von meiner erfolgreichen Reparatur
eines "TEAC FD-235HF 3291-U" (großes Jumperfeld) berichten.

Das Disk-LW funktionierte nicht mehr am WIN 10-PC,
(angeschlossen per 34Pin auf USB-Adapter).
Auch im ATARI STE intern und extern blieb es ohne Funktion :-(

Bei der Suche nach Reparaturmöglichkeiten bin ich auf folgende
Seite und den angehängten Bericht von "Darius" aufmerksam geworden:
https://www.jungsi.de/epson-smd-400-wiederbelebung-atari-st/
Der Bericht hat mich ermutigt selbst auch einen Reparaturversuch
zu wagen.
Habe 2 Original Laufwerke, welche leider die Arbeit verweigern:
1. EPSON SMD-380            DD-LW
2. TEAC FD-235HF 3291-U    HD-LW
Nach dem Zerlegen der Laufwerke habe ich die Bezeichnungen
der Elko´s notiert und diese im I-Net bestellt.

Gestern konnte ich nun das TEAC FD-235 HF 3291-U erfolgreich
wiederbeleben.
Ursprünglich wollte ich "alle" großen Elko´s austauschen.
Hab mir dann zuerst den "4,7uF 25V 1NB SMD-Elko" vorgeknöpft,
welcher auf der Unterseite relativ gut erreichbar ist.
Die linke Lötstelle" (siehe Bildbericht) sieht verdächtig aus
(Kondi. ist evtl. ausgelaufen) !?

Nachdem ich den "1. Elko" getauscht hatte, wurde zugleich ein
Funktionstest durchgeführt.
Hierzu habe ich mir im I-Net einen "34Pin auf USB-Adapter" besorgt.
Damit kann jedes Disketten-LW per USB an einen "PC" angeschlossen
und als externes LW verwendet werden.
Meine "Referenz-HD-Diskette" wurde sofort erkannt und der Inhalt
angezeigt. Eine TXT-Datei wird gelesen und angezeigt :-)

Das Lesen von vorhandenen ATARI-"DD"-Disketten geht allerdings nicht.
Evtl. geht das sowieso nur am/im ATARI ?

Weitere vorhaben:
1. Funktionstest am/im ATARI STE
2. Kondi´s / Elkos am EPSON SMD-380 austauschen
Viele Grüße
Thomas

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.382
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: TEAC FD-235HF 3291-U erfolgreich Elko getauscht
« Antwort #1 am: Mi 09.12.2020, 14:29:30 »
Das Lesen von vorhandenen ATARI-"DD"-Disketten geht allerdings nicht.
Evtl. geht das sowieso nur am/im ATARI ?

Wie sieht denn mit dem Formatieren eine DD-Diskette am PC aus? Das geht normalerweise über das "DOS"-Fenster (aber nicht immer über das Kontextmenu-Formatieren) das du mit Windows-Taste + R und dann CMD + Enter-Taste aufrufen kannst. Der Befehl zum Formatieren einer DD-Diskette wäre dann format a: /F:720

Dazu dann noch das 1. Programm von hier: http://www.mbernstein.de/download/atari/index.htm dann kannst du normale DD-Disketten am PC nachträglich lesbar machen.


Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.382
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: TEAC FD-235HF 3291-U erfolgreich Elko getauscht
« Antwort #2 am: Mi 09.12.2020, 14:33:08 »
@ATARImyFirst, da du länger nichts gepostest hast ist dir entgangen das sich Bilder wieder problemlos anhängen lassen... du brauchst nicht mehr den Umweg über PDF nehmen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.662
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: TEAC FD-235HF 3291-U erfolgreich Elko getauscht
« Antwort #3 am: Mi 09.12.2020, 15:34:03 »
Vielleicht kann das Shugart/USB Interface nur HD ?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.382
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: TEAC FD-235HF 3291-U erfolgreich Elko getauscht
« Antwort #4 am: Mi 09.12.2020, 15:39:08 »
Vielleicht kann das Shugart/USB Interface nur HD ?

Die Frage hab ich indirekt doch auch schon gestellt. ;D

Offline ATARImyFirst

  • Benutzer
  • Beiträge: 30
  • Cubase V1.0 für ATARI ST war 1989 der Hit
Re: TEAC FD-235HF 3291-U erfolgreich Elko getauscht
« Antwort #5 am: Do 10.12.2020, 10:20:30 »
Hallo Artur, hallo Frank,

vielen Dank für die Tipps :-)
Am WIN 10-PC hab ich versucht per DOS-Shell eine "DD-Referenz-Diskette" zu formatieren.
Erhalte folgende Meldung:
Bild 1
Auch Checkdisk per "CHKDSK A:" geht nicht
Bild 2
Das gleiche Prozedere am WIN 98 SE allerdings mit dem "internen Disk-Laufwerk" funktioniert.
Wahrscheinlich hat Frank recht und der "34Pin auf USB-Adapter" ist nur für HD-Disk-LW ausgelegt . . . !?
Als nächstes hab ich das "externe ATARI-Laufwerk" zerlegt. Beim entfernen des 34 Pin-Floppy-Kabel
hat sich der "altersschwache 34Pin-Klemmstecker" verabschiedet :-(
Bild 3
Das ist die Folge der häufigen Ein-/Ausbau-Versuchen mit diversen Disketten-Laufwerken.
Nun muss ich erst mal eine "3M NO 3414 - Klemmsteckleiste" besorgen.
Bild 4
Frage:
1. Gibt es einen "34 Pin-Floppy-Stecker" evtl. in "stabiler Schraubausführung" ? -> wo ?
2. wie kann 1 Bild an den gekennzeichneten Stellen zwischen den Textstellen eingefügt werden ?
    mit dem Button "Bild einfügen" wird ein "Platzhalter" erstellt. In der "Vorschau" bekomme ich jedoch
    kein Bild angezeigt . . . -> sorry für die naive Frage, geht sicherlich ganz einfach . . .
Viele Grüße
Thomas

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.382
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: TEAC FD-235HF 3291-U erfolgreich Elko getauscht
« Antwort #6 am: Do 10.12.2020, 11:08:34 »
Hallo Thomas, Ziel der Aktion war ja festzustellen ob der Adapter DD-Disketten unterstützt. Normalerweise Bleibt der Stecker vom Tag der Erstellung eines Rechners bis zu seinem Exitus auf der Floppy und falls man doch mal den Stecker lösen muß dann zieht man nicht am Kabel!

Zitat
Nun muss ich erst mal eine "3M NO 3414 - Klemmsteckleiste" besorgen

Nein, du kannst auch Buchsen anderer Hersteller benutzen...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.662
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: TEAC FD-235HF 3291-U erfolgreich Elko getauscht
« Antwort #7 am: Do 10.12.2020, 12:57:55 »
Ich würde wieder die billigen (ein paar Cent) Schneidklemm Buchsenleisten nehmen. Es arbeitet sich damit ganz gut mit Hilfe eines kleinen Schraubstockes. Ansonsten gibt es auch was zum Löten.


http://www.kessler-electronic.de

PFL34 oder BUL2X17G
« Letzte Änderung: Do 10.12.2020, 13:42:59 von Lukas Frank »

Offline eto

  • Benutzer
  • Beiträge: 79
Re: TEAC FD-235HF 3291-U erfolgreich Elko getauscht
« Antwort #8 am: Do 10.12.2020, 13:14:50 »
Zum Thema USB-Floppy 2 Hinweise, falls es doch nicht am Controller liegt:

1) Das HD Loch muss wirklich undurchsichtig verschlossen sein, sonst könnte es sein, dass die Floppy DD verweigert.

2) Windows (10?) verwendet meistens einen Treiber, der DD nicht kennt. In dem Fall hilft es dann möglicherweise, wenn man einen Treiber für eine NEC Floppy verwendet (Im Gerätemanager den Treiber austauschen: "NEC Systems"=> "NEC floppy disk drive" o.ä.)

Damit habe ich eine USB Floppy dazu gebracht in DD zu formatieren. Eine andere mit gleichem Laufwerk aber anderem Controller hat es weiter verweigert.

Offline ATARImyFirst

  • Benutzer
  • Beiträge: 30
  • Cubase V1.0 für ATARI ST war 1989 der Hit
Re: TEAC FD-235HF 3291-U erfolgreich Elko getauscht
« Antwort #9 am: Sa 12.12.2020, 19:55:14 »
Kann heute einen Teilerfolg mit der Funktion des TEAC-LW melden  :-)

Auf die schnelle habe ich von einem noch vorhandenen "alten Floppykabel"
vorsichtig die "34-pol. Schneidklemm-Buchsenleiste" entfernt und an dem
externen 14pol-ATARI - Floppy-Kabel die 14 Litzen mithilfe einer breiten
Flach-Pinzette in die jeweiligen Klemmbefestigungen eingeklemmt.
Dann alle Leitungen "durchgeklingelt" . . . alles soweit i.O.
Mittels ca. 50mm breitem dünnen Klebeband eine "Zugentlastung" gebastelt,
damit beim ständigen Floppy-Ein-/Ausbauen der Shugart-Stecker
einigermaßen entlastet bleibt.
Bild 1
 !!! der Button "Bild einfügen" funktioniert bei mir leider nicht :-(
Sogleich das TEAC FD-235HF 3291-U in das "externe Gehäuse" eingebaut,
am STE angeschlossen und gebootet.
Ergebnis:
Das externe TEAC-LW wird erkannt :-) Die DD-Daten werden vollständig gelesen.
Eine "DD-Referenz-Disk" kann mit "ATARI-TOS" und "FastCopyPro"
ohne Fehler formatiert werden :-)
Damit scheint bestätigt, dass der "34-Pin auf USB-Adapter" am WIN 10-PC
"normalerweise" keine DD-Disketten verarbeiten kann.
to do:
den empfohlenen "NEC floppy disk drive" am WIN 10-PC installieren
und das Formatieren einer DD-Disk ausprobieren. Danke "eto" für den Tipp.
Werde berichten, inwiefern der alternative Treiber ggf. funzt.

Anmerkung:
Ursprünglich sollten alle Kondi´s am 3291-U gewechselt werden. Hierzu wurde
die "Platine" unter dem Shugart-Bus ausgebaut, um an die restlichen Kondi´s
besser ranzukommen.
Bild 2
!!! der Button "Bild einfügen" funktioniert bei mir leider nicht :-(
Irgendwo hatte ich gelesen, dass dies ein "show stopper" ist,
da der "Schreib-Lesekopf" danach neu justiert werden muss. Eine Anleitung
wie das Justieren ohne Oszi gehen soll, ist auch in einem Forum zu finden.
Jedenfalls konnte an meinem 3291-U die Platine wieder in "Original-EB-Lage"
fixiert werden, denn alles funzt ohne Probleme :-)
P.S.
in meinem nächsten Bericht möchte aufzeigen, wie die Reparatur
des "EPSON SMD-380" (Original DD-Laufwerk) gelaufen ist.
Viele Grüße
Thomas

Offline Wosch

  • Benutzer
  • Beiträge: 415
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: TEAC FD-235HF 3291-U erfolgreich Elko getauscht
« Antwort #10 am: Sa 12.12.2020, 22:30:10 »
Sehr interessant das ganze hier  :) Hab hier auch noch einen ganzen Berg Laufwerke rum liegen

Bei dem Adapter hier: https://www.amazon.de/FADACAI-USB-Kabel-zum-34-Pin-Disketten-Schnittstellenadapter-PCB-Treiberplatine/dp/B07R1X7RPN/ref=sr_1_3?dchild=1&keywords=floppy+usb+adapter&qid=1607808247&sr=8-3
steht in der Artikelbeschreibung "NUR FÜR 1,44 MB FLOPPY DRIVE" drin.
Bei einem anderen wiederum nicht.
Könnte also schon sein was Lukas vermutet

Gruß
Wolfgang

Milan060, Falcon FX36, TT,STE,MST,ST, MagicPC,STEmulator,Lynx,Jag,2600,5200,7800, 400,800,600XL,800XL,65XE,130XE,1200XL,PCs mit Win7, Win10, Linux, div. Apple Geräte, div. RPis

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.382
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: TEAC FD-235HF 3291-U erfolgreich Elko getauscht
« Antwort #11 am: Di 15.12.2020, 15:25:22 »
@ATARImyFirst, in deinem PDF beziehst du dich auf drei Elkos... L1 ist allerdings eine Spule und kein Elko...

Offline ATARImyFirst

  • Benutzer
  • Beiträge: 30
  • Cubase V1.0 für ATARI ST war 1989 der Hit
Re: TEAC FD-235HF 3291-U erfolgreich Elko getauscht
« Antwort #12 am: Mi 16.12.2020, 11:45:44 »
Hallo Arthur,

da hast Du recht. . . war wohl kurz unaufmerksam . . .
Vielen Dank für den Hinweis.
Das zeigt, dass Du die Berichte aufmerksam verfolgst !  :)

Erfreulicherweise musste am TEAC nur 1 Elko getauscht werden.
Da das TEAC jetzt wieder voll funktioniert, sind keine weiteren
arbeiten derzeit erforderlich  8)

Ich freue mich auf alle Rückmeldung von Euch
Viele Grüße
Thomas