Autor Thema: MiSTER FPGA System  (Gelesen 1422 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lao Mu

  • Benutzer
  • Beiträge: 99
MiSTER FPGA System
« am: Mo 07.12.2020, 13:06:02 »
Hi,

hat eigentlich schon mal jemand so ein MiSTER System erstanden und getestet(Insbesondere die Atari core's)? Es würde mich mal eure Meinung dazu interessieren. Im Netz wird das alles sehr hoch "gejubelt", aber ...wer weiß schon ob das alles so stimmt.

Günther


FYI
https://www.mister-fpga.de/sonstiges/mister-fpga-emu-2-0/
« Letzte Änderung: Mo 07.12.2020, 13:09:14 von Lao Mu »

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 263
Re: MiSTER FPGA System
« Antwort #1 am: Mo 07.12.2020, 15:42:38 »
Meiner Meinung nach definitiv empfehlenswert. Ich besitze selber zwei MiST und zwei MiSTer und habe viel Spaß mit denen. Viele Cores sind sehr ausgereift, auch wenn hin und wieder mal nach einem Update etwas nicht mehr so richtig mit einem Cores funktioniert. Das muss man einfach in Kauf nehmen - ist halt auch nur eine Software-Sache und wir sind alle nur Menschen. Bugs werden aber normalerweise recht zeitnah behoben, zumindest aber in Angriff genommen.
Der ST/STE-Core (auf dem MiSTer) hat gerade erst noch einmal zugelegt und nun wie der MiST Netzwerkfunktionalität bekommen. Der läuft recht rund und bietet sehr nette Features
https://github.com/MiSTer-devel/AtariST_MiSTer

Wenn Du weitere Fragen dazu hast, frag. Auch wenn ich etwas für Dich testen soll, gib Bescheid; eines der beider Geräte habe ich immer in Griffweite.
Die Wirklichkeit ist bekanntlich nur eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.

Offline Lao Mu

  • Benutzer
  • Beiträge: 99
Re: MiSTER FPGA System
« Antwort #2 am: Mo 07.12.2020, 20:10:11 »
Hallo RealLarry,

danke für die Antwort. Die Bildschirm Ausgabe ist bei der Standardversion des MiSTER ja HDMI.
Hast Du bei Deinen Geräten auch das Analogboard dabei? Falls ja, ist das zu empfehlen?

LG Günther

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 263
Re: MiSTER FPGA System
« Antwort #3 am: Di 08.12.2020, 04:35:21 »
Die analoge Bildausgabe ist (bei mir) Bestandteil des I/O-Boards, aber Ich bin mit HDMI sehr zufrieden und kann dort ja auch ggf. Video-Filter einschalten, daher habe ich Video-Out per Analog noch nie genutzt. Einen großen CRT habe aber ich noch im Keller stehen.

https://github.com/MiSTer-devel/Main_MiSTer/wiki/IO-Board
https://github.com/MiSTer-devel/Main_MiSTer/wiki/Analog-video-output-compatibility

Edit1: Und dann gäbe es auch noch die Möglichkeit des Direct Video https://github.com/MiSTer-devel/Main_MiSTer/wiki/Direct-Video, wenn man sich das I/O-Board sparen will - aber dann sollte man sich tunlichst selber um eine Kühlung des DE10 kümmern.

Edit2: Gerade noch gesehen, dass wohl auch die Kabel des MiST (Scart und YPbPr) zusammen mit dem MiSTer funktionieren sollen:
https://circuit-board.de/forum/index.php/Thread/27086-MiSTer-FPGA-News-Support/?pageNo=37
Das wäre natürlich praktisch, da man nichts extra kaufen/fertigen müsste.

Also wenn Du mich intensiv bittest, schnappe ich mir mein Zock-Köfferchen und teste gerne mal das I/O-Board mit Scart am CRT und YPbPr an einem Flat-TV. Kabel dafür habe ich nämlich alle da...
« Letzte Änderung: Di 08.12.2020, 09:21:09 von RealLarry »
Die Wirklichkeit ist bekanntlich nur eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.

Offline jeloneal

  • Benutzer
  • Beiträge: 192
Re: MiSTER FPGA System
« Antwort #4 am: Di 08.12.2020, 10:45:57 »
Kannst du mal aus deiner Sicht einen Vergleich zwischen MiST und MiSTer ziehen?

Ich hatte nur mal für einen Freund einen Mist besorgt und kurz getestet, überlege aber mir selber einen zuzulegen. Konnte mich aber noch nicht so recht entscheiden, welches der beiden es werden soll.

Danke!
Meine Ataris:
Mega 1 | Mega 1 (3MB) | Mega 2 | 3x 1040 STE (4MB) | 1040 STF | 1040 STFM | 3x 520ST | 2x Mega STE | Falcon 030

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 263
Re: MiSTER FPGA System
« Antwort #5 am: Di 08.12.2020, 11:16:39 »
Kannst du mal aus deiner Sicht einen Vergleich zwischen MiST und MiSTer ziehen?

Wahrlich keine leichte Entscheidung. Beide haben ihren Charme und ihre Vor- und Nachteile.

Das MiST ist ein fix-und-fertig-System und kostet ~210,- Euronen. Läuft super, viele Cores verfügbar, aber die Weiterentwicklung lahmt mittlerweile etwas. Das liegt aber auch sicherlich daran, dass der dort verbaute FPGA halt nicht der schnellste und "größte" (im Sinne davon, was damit alles möglich ist) ist.

Das MiSTer besitzt einen deutlich größeren und schnelleren FPGA, die Weiterentwicklung ist sehr aktiv. Dafür musst Du Dir das System/die Komponenten entweder selber zusammensuchen und kaufen oder greifst etwas tiefer in die Tasche und kaufst ein Komplettsystem (~>=300,- Euronen).

Kommt halt darauf an, was Du vor hast. Bei kleinerem Geldbeutel und/oder keinen Bock auf eventuelles Gebastel würde ich immer noch zu einem MiST raten. Hinstellen, SD-Karte bestücken, einstecken, läuft. Echtes MIDI ist on board.
Bei größeren Taschen mit mehr verfügbaren Talern und/oder dem Willen, ggf. auch mal selber Hand anlegen zu wollen käme der MiSTer in Frage, der hat bei der Software definitiv immer "Luft nach oben", ist flexibler bei der Hardware und beinahe schon eine Eierlegende Wollmilchsau. MIDI ist möglich, aber eben optional und entweder per Software (geht so) oder per "anderweitige Lösung" (USB<->MIDI, mt32-PI, ...)

Habe ich noch etwas vergessen? Weiß nicht. Im Zweifel fragen :)

https://lotharek.pl/productdetail.php?id=45
https://misterfpga.org/viewforum.php?f=34
https://github.com/mist-devel/mist-board/wiki
https://github.com/MiSTer-devel/Main_MiSTer/wiki/
Die Wirklichkeit ist bekanntlich nur eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.

Offline Lao Mu

  • Benutzer
  • Beiträge: 99
Re: MiSTER FPGA System
« Antwort #6 am: Di 08.12.2020, 22:13:16 »
Hi RealLarry,

Danke für die vielen guten Infos. Ich werde mir jetzt einen MiSTER zulegen. Bin noch nicht sicher
ob ich klein einsteige und dann (Erfahrungsgemäß) in kleinen Schritten zum Vollausbau komme, oder lieber gleich voll einsteigen.  Mhh?  ;D   Immerhin 299€ Allerdings geht dann auch alles. Bin schon scharf auf das NeoGeo Zeugs.  8)

Offline stefankoelle

  • Neuer Benutzer
  • Beiträge: 3
Re: MiSTER FPGA System
« Antwort #7 am: Sa 06.02.2021, 09:57:48 »
Hi.
Ich hätte da jetzt noch Fragen zum Atari Core auf dem MISTer:
- Welchen Zusatz SDRAM benötigt der Atari ST Core oder läuft der auch ohne?
- Bringt dem ST Core der zweite SDCard Slot etwas?
- Auf der Github Seite steht noch der Core hat noch kein network support, du sagt das ist mittlerweile drin. Hast du den Atari schon im Netz und evtl. Freemint am laufen?

Dann noch allgemein zur Bedienung
Ich hab BeePi auf einem Raspberry PI am Laufen und die Maus läuft einfach nicht flüssig. Man merkt die Emulation glaube ich hier stark. Ist dies mit dem MISTer flüssig und hier sieht man den Vorteil des FPGA?

Vielen Dank im Voraus
Stefan

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 263
Re: MiSTER FPGA System
« Antwort #8 am: Sa 06.02.2021, 13:24:37 »
Tach Stefan!

Hi.
Ich hätte da jetzt noch Fragen zum Atari Core auf dem MISTer:
- Welchen Zusatz SDRAM benötigt der Atari ST Core oder läuft der auch ohne?

Welchen genau der braucht bin ich überfragt. Da der Core mit bis zu 16MB RAM laufen kann, würde ich mal behaupten, dass es das >=32MB RAM-Modul für das MiSTer sein sollte.

Zitat
- Bringt dem ST Core der zweite SDCard Slot etwas?

Nein. Die zweite SD wird, glaube ich, nur für den X68000-Core benutzt.

Zitat
- Auf der Github Seite steht noch der Core hat noch kein network support, du sagt das ist mittlerweile drin. Hast du den Atari schon im Netz und evtl. Freemint am laufen?

Welche Github-Seite? Die da https://github.com/MiSTer-devel/AtariST_MiSTer oder die hier https://github.com/gyurco/MiSTery ?
Da der Core von letzterem Repo stammt, behaupte ich mal ganz frech, dass die Info beim MiSTer-Wiki noch fehlt. Mit dem MiSTery-Core habe ich das aber weder auf dem MiST noch auf dem MiSTer getestet, nur mit dem alten ST-Core auf dem MiST und dort funktionierte es.
Aber wenn Gyurco/Slingshot schreibt, dass Ethernec nun vorhanden sei, dann wird das (prinzipiell) schon stimmen und funktionieren (abhängig vom Ethernet-Adapter).

Zitat
Dann noch allgemein zur Bedienung
Ich hab BeePi auf einem Raspberry PI am Laufen und die Maus läuft einfach nicht flüssig. Man merkt die Emulation glaube ich hier stark. Ist dies mit dem MISTer flüssig und hier sieht man den Vorteil des FPGA?

Zum BeePi auf dem RPi kann ich nichts sagen. Ich habe den BeePi-Teil auf eine Art x86-NUC verpflanzt und dort läufts rund und flüssig, wie auch auf MiST und MiSTer. Quasi das Originalfeeling von annodazumal.

Zitat
Vielen Dank im Voraus
Stefan

Büddeschön!
Die Wirklichkeit ist bekanntlich nur eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.

Offline stefankoelle

  • Neuer Benutzer
  • Beiträge: 3
Re: MiSTER FPGA System
« Antwort #9 am: Sa 06.02.2021, 14:40:41 »
Hallo RealLarry,

also, ohne SDRAM geht der Core gar nicht oder? Ich hatte mal gelesen nicht jeder Core benoetigt den SDRAM, da ja auf dem Nano FPG Board auch schon RAM ist. Ich finde leider nirgends eine Übersicht wer SDRAM braucht und wer ganz ohne läuft.

Auf dieser Github Seite https://github.com/gyurco/MiSTery steht unter "Current issues/limitations:" dass eben "Missing Ethernec support".

und schreibst du

Der ST/STE-Core (auf dem MiSTer) hat gerade erst noch einmal zugelegt und nun wie der MiST Netzwerkfunktionalität bekommen. Der läuft recht rund und bietet sehr nette Features
https://github.com/MiSTer-devel/AtariST_MiSTer

Wo hast du das gelesen dass die Netzwerkfunktion nun auch dabei ist?


Wegen BeePi, also jeglicher Emulator hatte ich immer ein extremes Mouselag. Ich hab einen Mega ST zuhause und da ist dieses Mouselag nicht. Daher die Frage ob es mit dem MISTer dann wie am Mega ST ist oder weiterhin wie bei den Emulatoren mit Lag.

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 263
Re: MiSTER FPGA System
« Antwort #10 am: Sa 06.02.2021, 15:25:22 »
also, ohne SDRAM geht der Core gar nicht oder? Ich hatte mal gelesen nicht jeder Core benoetigt den SDRAM, da ja auf dem Nano FPG Board auch schon RAM ist. Ich finde leider nirgends eine Übersicht wer SDRAM braucht und wer ganz ohne läuft.

Das ist zwar richtig, dass nicht jeder Core das SDRAM-Modul braucht, aber https://github.com/MiSTer-devel/Main_MiSTer/wiki/Cores-that-use-SDRAM sagt eindeutig
Zitat
Cores that use SDRAM
The table of the cores requiring SDRAM Board to function:
[...]
Atari ST
[...]
Also ja, Du brauchst es zwingend (für den ST-Core) und ich würde daran auch nicht sparen. Im Zweifel lieber gleich ein >=128MB-Modul holen, dann hast Du Ruhe.


Zitat
Auf dieser Github Seite https://github.com/gyurco/MiSTery steht unter "Current issues/limitations:" dass eben "Missing Ethernec support".

und schreibst du

Der ST/STE-Core (auf dem MiSTer) hat gerade erst noch einmal zugelegt und nun wie der MiST Netzwerkfunktionalität bekommen. Der läuft recht rund und bietet sehr nette Features
https://github.com/MiSTer-devel/AtariST_MiSTer

Wo hast du das gelesen dass die Netzwerkfunktion nun auch dabei ist?

Du hast recht, ich nehme meine Aussagen zurück, dass der MiSTery-Core für MiSTer nun EtherNEC-Support hätte. Vor lauter MiST[xxx]-Ausdrücken bin da wohl durcheinander gekommen.
Das git-Repo von gyurco ist ja auch nur für MiST und dort funktioniert EtherNEC. Ist also nur eine Frage der Zeit, bis das mal auch zum MiSTer wandert.


Zitat
Wegen BeePi, also jeglicher Emulator hatte ich immer ein extremes Mouselag. Ich hab einen Mega ST zuhause und da ist dieses Mouselag nicht. Daher die Frage ob es mit dem MISTer dann wie am Mega ST ist oder weiterhin wie bei den Emulatoren mit Lag.

Hm, weiß nicht, bzw. finde ich nicht. Oder ich bin schon so alt und genügsam geworden, dass mir ein bisschen Lag nicht (mehr) auffällt. Zumindest ist es bei mir (BeePi/x86, MiST, MiSTer) nicht aufgefallen.
BeePi benutze ich selten, eher für generelle Testzwecke der Emulation und Softwaretests, bevor das auf meinen TT wandert. MiST und MiSTer häufiger, auch den ST-Core, weil ich dort Tests für Slingshot und andere Kollegen fahre.
Die Wirklichkeit ist bekanntlich nur eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.

Offline stefankoelle

  • Neuer Benutzer
  • Beiträge: 3
Re: MiSTER FPGA System
« Antwort #11 am: Sa 06.02.2021, 16:30:08 »
Das ist zwar richtig, dass nicht jeder Core das SDRAM-Modul braucht, aber https://github.com/MiSTer-devel/Main_MiSTer/wiki/Cores-that-use-SDRAM sagt eindeutig
Zitat
Cores that use SDRAM
The table of the cores requiring SDRAM Board to function:
[...]
Atari ST
[...]
Also ja, Du brauchst es zwingend (für den ST-Core) und ich würde daran auch nicht sparen. Im Zweifel lieber gleich ein >=128MB-Modul holen, dann hast Du Ruhe.

Oh Danke. Ich erinnere mich sogar die Seite mal gesehen zu haben jetzt wo du es sagst. Vielen Dank.
Ich hab das 128 MB Modul beim schnellen Ali schon länger im Warenkorb, kostet gerade auch nur noch 31 EUR inkl. Versand.

Zitat
Du hast recht, ich nehme meine Aussagen zurück, dass der MiSTery-Core für MiSTer nun EtherNEC-Support hätte. Vor lauter MiST[xxx]-Ausdrücken bin da wohl durcheinander gekommen.
Das git-Repo von gyurco ist ja auch nur für MiST und dort funktioniert EtherNEC. Ist also nur eine Frage der Zeit, bis das mal auch zum MiSTer wandert.

Alles klar, ich hab nun an manchen Stellen gelesen man kann PPP zum laufen bekommen. Ich schau mal weiter...

Zitat
Zitat
Wegen BeePi, also jeglicher Emulator hatte ich immer ein extremes Mouselag. Ich hab einen Mega ST zuhause und da ist dieses Mouselag nicht. Daher die Frage ob es mit dem MISTer dann wie am Mega ST ist oder weiterhin wie bei den Emulatoren mit Lag.
Hm, weiß nicht, bzw. finde ich nicht. Oder ich bin schon so alt und genügsam geworden, dass mir ein bisschen Lag nicht (mehr) auffällt. Zumindest ist es bei mir (BeePi/x86, MiST, MiSTer) nicht aufgefallen.
BeePi benutze ich selten, eher für generelle Testzwecke der Emulation und Softwaretests, bevor das auf meinen TT wandert. MiST und MiSTer häufiger, auch den ST-Core, weil ich dort Tests für Slingshot und andere Kollegen fahre.

Hihi... Mir fällt es halt so arg auf. Und genau deswegen überleg ich wirklich ob dies mit dem MISTer weg ist. Und ob ich deshalb so viel Geld ausgebe und dann ist es wieder ruckelig.
Ich überleg mal noch weiter. Will im Frühjahr auch meinen alten Mega ST aufrüsten so dass ich den wieder verwenden kann mit VGA, USB Keyboard und Maus und dort auch Netzwerk. Mal sehen ob das was wird.

Danke jedenfalls schon einmal
Stefan

Offline Baert

  • Benutzer
  • Beiträge: 176
Re: MiSTER FPGA System
« Antwort #12 am: Sa 06.02.2021, 18:49:16 »
Kann der ST Core auf dem MiSTer inzwischen auf die Images schreiben oder weiter nur lesen?

Edit: es ist Diskbetrieb gemeint.
mfG, Baert
Mega ST/E, MiSTer, Falcon

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 263
Re: MiSTER FPGA System
« Antwort #13 am: So 07.02.2021, 08:18:01 »
Kann der ST Core auf dem MiSTer inzwischen auf die Images schreiben oder weiter nur lesen?
Edit: es ist Diskbetrieb gemeint.

Der offizielle ST-Core ist ja noch nicht sooo lange verfügbar, aber auf Disks schreiben kann er von Anfang an...das wäre mir sonst schon aufgefallen ;)
Du meinst sicherlich den älteren "FX CAST"-Core? https://www.atari-forum.com/viewtopic.php?f=28&t=34554 Der kann tatsächlich nur lesen:
Zitat
Limitations
[...]
- Single floppy disk drive. Read only.

Aber Du hast doch ein MiSTer? Schmeiß an und probier's aus :)
Die Wirklichkeit ist bekanntlich nur eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.

Offline Baert

  • Benutzer
  • Beiträge: 176
Re: MiSTER FPGA System
« Antwort #14 am: So 07.02.2021, 12:19:19 »
Ja, richtig, ich kenne nur den ersten Core. Momentan ist der MiSTer nicht aufgebaut, das dauert jetzt noch etwas. Aber dann freue ich mich darauf, den offiziellen ST Core auszuprobieren :D
mfG, Baert
Mega ST/E, MiSTer, Falcon

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 263
Re: MiSTER FPGA System
« Antwort #15 am: So 07.02.2021, 12:42:45 »
Fein, dann kann ich Dir/Euch nur noch viel Spaß wünschen. Aus meiner Sicht lohnt sich das MiSTer - insbesondere wo die Preise für Atari-Hardware noch weiter steigen. Und beim Core tut sich immer einiges. Kürzlich ist für den ST-Core ein 68020-Modus dazugekommen.
Die Wirklichkeit ist bekanntlich nur eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.