Autor Thema: Reworkstation welche ist empfehlenswert?  (Gelesen 673 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.614
  • Yesterday, when I was young
Reworkstation welche ist empfehlenswert?
« am: Mo 07.12.2020, 12:57:31 »
Ich suche gerade nach einem günstigen Heissfön zum entlöten oder auch Anlöten
z.B. von ICs. Was kann man da empfehlen?
« Letzte Änderung: Mo 07.12.2020, 22:56:44 von Atariosimus »
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.669
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Heissfön welcher ist empfehlenswert?
« Antwort #1 am: Mo 07.12.2020, 22:25:41 »
Ich habe eine die sieht dieser recht ähnlich und diese kostet nur 50€ meine vor 3-4 Jahren 80€. Je nach Atari würde ich aber eher den Lötkolben benutzen. Ich empfehle auch an Ataris die definitiv rettungslos kaputt sind vorher mit Heißluft zu üben. Bei meiner Reworkstation war ich echt überrascht wie gut der Lötkolben und die Spitze ist. Für SMD sehr gut geeignet.

 

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.614
  • Yesterday, when I was young
Re: Heissfön welcher ist empfehlenswert?
« Antwort #2 am: Mo 07.12.2020, 22:34:49 »
Danke Arthur, das hilft mir schon weiter. Suche ein Weihnachtsgeschenk für mich  :D
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline jeloneal

  • Benutzer
  • Beiträge: 199
Re: Reworkstation welche ist empfehlenswert?
« Antwort #3 am: Di 08.12.2020, 10:47:46 »
Hab das Ding hier zuhause: https://www.reichelt.de/heissluft-loetstation-zd-939l-1-kanal-320-w-station-zd-939l-p161632.html?CCOUNTRY=445&LANGUAGE=de&&r=1

Tut seine Arbeit auch ganz gut.

Für normales Löten und Entlöten die hier (bekommt man von deutschem Anbieter per eBay): http://www.china-zhongdi.com/product/16.html

Super zum Entlöten und Löten. Gut geregelt.
« Letzte Änderung: Di 08.12.2020, 10:50:19 von jeloneal »
Meine Ataris:
Mega 1 | Mega 1 (3MB) | Mega 2 | 3x 1040 STE (4MB) | 1040 STF | 1040 STFM | 3x 520ST | 3x Mega STE | Falcon 030

Offline RealLarry

  • Benutzer
  • Beiträge: 288
Re: Reworkstation welche ist empfehlenswert?
« Antwort #4 am: Di 08.12.2020, 11:32:40 »
Hab das Ding hier zuhause: https://www.reichelt.de/heissluft-loetstation-zd-939l-1-kanal-320-w-station-zd-939l-p161632.html?CCOUNTRY=445&LANGUAGE=de&&r=1
Für normales Löten und Entlöten die hier (bekommt man von deutschem Anbieter per eBay): http://www.china-zhongdi.com/product/16.html

Super zum Entlöten und Löten. Gut geregelt.

Ach guck mal, das gleiche Dingens habe ich mir vor zwokommafünf Jahren auch zugelegt. Bin bis heute sehr zufrieden und habe damit einige ST/Es, zwei Falcon und etliche andere Konsolen und 8-Bitter unfallfrei beglückt. Vor ein paar Monaten habe ich mich - und mit der Doppelstation - dann mal endlich an SMD gewagt: Jo, läuft. Jetzt beherrsche ich auch im Rahmen SMD.
Der Entlötschlurp ist vielleicht etwas laut, aber da fehlen mir Vergleiche mit anderen Geräten. Ich mache dann einfach die Musik lauter :)
Die Wirklichkeit ist bekanntlich nur eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol hervorgerufen wird.

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.263
  • ...?
Re: Reworkstation welche ist empfehlenswert?
« Antwort #5 am: Di 08.12.2020, 23:41:02 »
Tut seine Arbeit auch ganz gut.

Für normales Löten und Entlöten die hier (bekommt man von deutschem Anbieter per eBay): http://www.china-zhongdi.com/product/16.html

Super zum Entlöten und Löten. Gut geregelt.

Die Station sieht mal gut aus. Aber eigentlich bräuchte ich davon nur die Entlötfunktion. Ansonsten habe ich als Heißluft diese Ominöse. Funktioniert für meine Zwecke bestens, sprich hab damit noch kein "Hühnerfutter" verbrannt. Auch ein Grafikchip hab ich im Macbook hab ich damit reballt (ja so richtig mit neuen Lötkugeln).