Autor Thema: LiPo Akku von defektem Lenovo wiederverwenden  (Gelesen 445 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.554
  • Yesterday, when I was young
LiPo Akku von defektem Lenovo wiederverwenden
« am: So 19.07.2020, 19:20:22 »
Vom Lenovo Tablett ist der Akku übriggeblieben.

Da dieser nicht defekt ist (am Tablett ist die USB Buchse irreversibel abgebrochen)
würde ich den gern weiternutzen als Powerstation. Im Leerlauf zeigt dass Messgerät
noch 3,3 Volt an. Da LiPo's bei Tiefentladung oder Überladung Probleme machen können
geht von Brennen bis starke Rauchentwicklung ist ein weiterer Nutzen zu überlegen.

Ich werfe ungern weg zumal der Akku in Ordnung ist. Das Lenovo Netzgerät einfach dranhängen
an Plus und Minus sollte doch gehen. Die Ladeautomatik ist soweit ich vermute in dem Akku
integriert.

Hier noch ein paar Daten
Model L14D2P31
Nominal 3,8 VDC
Ladelimit 4,35 VDC
Kapazität 7000 mAh / 26,60 Wh
Temperaturen 0-60 Grad

Was meint ihr dazu...entsorgen oder weiternutzen?

Natürlich ist das alles auf eigene Gefahr.

Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 840
Re: LiPo Akku von defektem Lenovo wiederverwenden
« Antwort #1 am: So 19.07.2020, 21:49:50 »
Im Akku ist vermutlich nur das BMS (Spannungs-, Strom und Temperaturüberwachung, Zähler für Ladezyklen und Ladezustand), aber keine Stellglieder für die Regelung. Das muß das Ladegerät machen, bei Tabletts in der Regel ein entsprechender Schaltkreis auf dem Mainboard. Das Netzteil liefert nur 5V (oder bei Notebooks auch mal 15V oder 18V, die haben im Akku aber mehrere Zellen in Reihe).
Wenn weiterverwenden, dann nur mit einem passenden Ladegerät, das die nötige CC-CV-Charakteristik einhalten und somit Rauchentwicklung vermeiden kann. Idealerweise unter Auswertung der Sensoren.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.554
  • Yesterday, when I was young
Re: LiPo Akku von defektem Lenovo wiederverwenden
« Antwort #2 am: So 19.07.2020, 22:14:50 »
Danke Ektus, heisst dann ein ensprechendes Ladegerät muss her.
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 840
Re: LiPo Akku von defektem Lenovo wiederverwenden
« Antwort #3 am: Mo 20.07.2020, 16:39:17 »
So sieht es aus. Gibt es für den Modellbau, ich habe ein Jamara 153058 - Ladegerät X-Peak80 Pult Edition, das kann von NiCd über LiIon bis Blei so ziemlich alles laden.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.554
  • Yesterday, when I was young
Re: LiPo Akku von defektem Lenovo wiederverwenden
« Antwort #4 am: Mo 20.07.2020, 17:22:30 »
Das Gerät muss ziemlich gut sein. Bei Amazon und Ebay ausverkauft.  :(
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 840
Re: LiPo Akku von defektem Lenovo wiederverwenden
« Antwort #5 am: Di 21.07.2020, 06:15:32 »
Nö, einfach nur zu alt. Gibt garantiert Nachfolger, die noch viel mehr können :-)
Ich nutze das Gerät auch, um 12V Ni-MH Werkzeugakkus zu Pflegen. Dauert zwar ewig, aber nach 5 bis 10 Zyklen mit Normalladung ist die verfügbare Kapazität normalerweise wieder deutlich höher.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.281
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: LiPo Akku von defektem Lenovo wiederverwenden
« Antwort #6 am: Di 21.07.2020, 08:31:24 »
Pack da eine ähnliche Buchse rein und fixiere sie mit 2k Kleber... Kontakt zwischen Buchse und dem Board über Kabel.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.554
  • Yesterday, when I was young
Re: LiPo Akku von defektem Lenovo wiederverwenden
« Antwort #7 am: Di 21.07.2020, 18:13:48 »
Board ist leider schon entsorgt.
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline Kuki77

  • Neuer Benutzer
  • Beiträge: 2
Re: LiPo Akku von defektem Lenovo wiederverwenden
« Antwort #8 am: Mi 22.07.2020, 11:19:48 »
Welches solcher günstigen Universal-Ladegeräte (z.B. aus CN/HK) wäre empfehlenswert?

Ich habe selbst hier ein, zwei LiIo-/LoPo-Akkus liegen, die ich, aus gleichen Überlegungen wie der Threadersteller, nicht wegwarf, als das zugehörige Gerät "Schrott war".