Autor Thema: Atari 800XE auf 128kb RAM erweitern  (Gelesen 761 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline ninjafahrer

  • Benutzer
  • Beiträge: 30
Atari 800XE auf 128kb RAM erweitern
« am: So 12.07.2020, 23:30:36 »
Hallo zusammen,
nachdem ich meinen 1040ST nun repariert habe ist der 800XE an der Reihe mit neuen Kondensatoren bestückt zu werden.

Hierbei möchte ich auch gleich auf 128kb RAM aufrüsten.
Da die CO25953 nicht mehr zu bekommen sind hat noch jemand eine andere Idee?

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.367
Re: Atari 800XE auf 128kb RAM erweitern
« Antwort #1 am: Mo 13.07.2020, 01:02:17 »
Hierbei möchte ich auch gleich auf 128kb RAM aufrüsten.
Da die CO25953 nicht mehr zu bekommen sind hat noch jemand eine andere Idee?

Mal bei Lotharek geschaut? Beantwortet nicht exakt deine Frage und mag mit 1MB etwas über dein Ziel hinausschießen, aber manchmal ist man ja auch mit mehr zufrieden.
Wider dem Signaturspam!

Offline ninjafahrer

  • Benutzer
  • Beiträge: 30
Re: Atari 800XE auf 128kb RAM erweitern
« Antwort #2 am: Mo 13.07.2020, 08:38:13 »
Naja, das wäre ein wenig Overkill und auch recht teuer.

Ich hätte es gern so original wie möglich.

Speicher ICs hab ich schon.

Gibts eine GAL Lösung ?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.414
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari 800XE auf 128kb RAM erweitern
« Antwort #3 am: Mo 13.07.2020, 09:06:05 »
Ist das richtig ->   https://www.atarimax.com/jindroush.atari.org/achemmu.html

Da kann man ein GAL 16V8 nehmen ...

Online alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 460
Re: Atari 800XE auf 128kb RAM erweitern
« Antwort #4 am: Mo 13.07.2020, 12:48:49 »
Also.

Ich würde keine 1MB-RAM-Erweiterung nehmen.
Grund : Es gibt gerade mal eine Handvoll Demos die das nutzen, vllt auch ein so genanntes "Polen"-Spiel, das war es.

Ich würde folgendes einbauen:

1. 512KB-RAM-Erweiterung von tfhh (Ist auch hier im Forum), reicht für alles aus und wird auch bei allem erkannt, was einen nicht zu verachtenden Vorteil darstellt.

2. UAV (Auch mal tfhh drauf anschreiben), dann wird die Grafik auch super.

3. BASIC AN/AUS-Schalter

4. BASIC AN/AUS-LED

5. SDrive MAX (Im Selbstbau keine 30 EUR Kosten)

6. 4-Fach-OS-Umschalter (dazu einfach den Anhang speichern, den Extender von *.txt in *.zip umbenennen und das dann ätzen lassen, ich nutze dafür immer OSH-Park, weil am günstigsten, dauert aber ewig bis die liefern (3-4 Wochen sind normal))

7. Stereo-Erweiterung

Warum:

1. reicht für alles aus, damit kannst Du alle Spiele, alle Demos die gut sind *ggg* und alle Disketten im Standardformat (Single-, Medium(Enhanced)- und Double-Density-Format) in einem Zug kopieren.

2. Klar, man kann sich auch eine VBXE und/oder eine Sophia (Demnächst auch Sophia 2) einbauen, kann man, muss man aber nicht. Bei der VBXE gibt es fast nix, womit das läuft, das Bild der Sophia ist zwar gut, aber ist auch eine Kostenfrage.

3. Ist einfacher, als immer zu hoffen, das der Druck beim booten auf [OPTION] wirklich erfolgreich war, dazu paßt dann direkt auch 4.tens

5. Damit kannst Du fast alle Images lesen und beschreiben und mußt nicht mit teuren Disketten hantieren, wobei ich beides mache.

6. Da es beim ATARI 8-BIT 3 Generationen von Systemen gab (400 & 800 / XL / XE) gab es dafür auch teilweise spezialisierte Software, die nur damit lief, dann noch direkt ein viertes OS drauf machen (Da mal beim ABBUC nachfragen, die können Dir mit Sicherheit die diversen Alternativ-OSse beschreiben/bewerten)

7. Und hier scheiden sich die Geister. Neu ist das PokeyMax, soll super sein, hört sich gut an, mir (noch) zu teuer. Ich habe in einem meiner Rechner (Mit dem ich auch programmiere) eine SimpleStereo drinn, wo ich einfach zwei Pokeys drauf habe.

Auf den Glaubenskrieg mit Lotharek und anderen Anbietern gehe ich nicht ein, halte von sowas nix.
CU AleX

---

Bin derzeit nicht immer hier, also wenn Jemand eine Antwort von mir erwartet, dann entweder abwarten oder mich über die bekannten Kanäle kontaktieren, Danke.

Offline ninjafahrer

  • Benutzer
  • Beiträge: 30
Re: Atari 800XE auf 128kb RAM erweitern
« Antwort #5 am: Mo 13.07.2020, 21:17:47 »
Ist das richtig ->   https://www.atarimax.com/jindroush.atari.org/achemmu.html

Da kann man ein GAL 16V8 nehmen ...

Das liest sich gut.
In der Beschreibung steht allerdings etwas von umschalten der 8 Chip Bänke.
Ich hab nach der Aufrüstung in Summe nur 4 Chips, sollte aber gehen, oder?

Hat das schon mal jemand implementiert?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.414
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari 800XE auf 128kb RAM erweitern
« Antwort #6 am: Mo 13.07.2020, 21:24:10 »
Einfach mal ausprobieren ...

Offline ninjafahrer

  • Benutzer
  • Beiträge: 30
Re: Atari 800XE auf 128kb RAM erweitern
« Antwort #7 am: Do 23.07.2020, 09:58:18 »
Auf meiner Platine gibt es keinen U35 :(

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.160
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari 800XE auf 128kb RAM erweitern
« Antwort #8 am: Do 23.07.2020, 10:18:58 »

Offline tfhh

  • Benutzer
  • Beiträge: 138
Re: Atari 800XE auf 128kb RAM erweitern
« Antwort #9 am: So 26.07.2020, 13:53:03 »
Auf meiner Platine gibt es keinen U35 :(

Der (leere) Steckplatz U35 beherbegt einen 74LS95 nur für den Fall, daß U34 mit einem Standard-PAL16L8 bestückt wird. Atari wollte dann aber sparen (PALs waren teuer) und hat einen weiteren kleinen, 16 poligen Custom-Chip namens EMMU bauen lassen. Für den war dann U35 nicht mehr nötig.

Deine Platinenversion ist die neuere Variante, bereits mit 256 KBit/s Chips bestückt (64 KBit mal 4 Datenbits pro Chip). Daher werden nur zwei weitere Chips vom Typ 41464 benötigt.

Du kannst von mir eine EMMU bekommen --> EMail (PNs lese ich nie...) an die im Avatar erkennbare EMail-Adresse. Alternativ kannst Du nach dem Artikel "320 KB im XE" aus dem ABBUC Magazin 95 suchen, dort beschreibe ich detailliert eine DIY Variante. Mußt sie natürlich anpassen auf die neuen DRAMs.

Offline ninjafahrer

  • Benutzer
  • Beiträge: 30
Re: Atari 800XE auf 128kb RAM erweitern
« Antwort #10 am: Do 27.08.2020, 21:03:17 »
Danke für die EMMU, alles ist verbaut und der 800er nun ein 130XE  :D