Autor Thema: Treibereintrag komplett löschen bei XP  (Gelesen 564 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.549
  • Yesterday, when I was young
Treibereintrag komplett löschen bei XP
« am: Do 04.06.2020, 23:44:25 »
Weiss hier zufällig jemand wie man einen Treibereintrag komplett löscht in Windows Prof. XP?

Habe eine alte Maus angesteckt und die muss wohl während des Vorgangs falsche Signale
gegeben haben.

Jetzt kommt im Gerätemanager immer ein gelbes Fragezeichen und darunter
noch eines mit USB Device. Zuvor will ddr Rechner aber immer einen Treiber installieren.
Das Workaround im Augenblick ist das USB Device zu deaktivieren.

Unter Eigenschaften und dann Details steht ein Eintrag den ich aus der Registry gelöscht habe.

Auch infcache wurde gelöscht trotzdem taucht die Nachfrage nach dem Treiber immer wieder beim Start auf. Wie kann man das Ding endgültig tot machen?

« Letzte Änderung: Do 04.06.2020, 23:46:47 von Atariosimus »
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline Wosch

  • Benutzer
  • Beiträge: 388
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Treibereintrag komplett löschen bei XP
« Antwort #1 am: Fr 05.06.2020, 00:03:07 »
Hi,
was passiert wenn du im Gerätemanager statt deaktivieren deinstallieren nimmst?
Falls es das überhaupt gibt, XP ist schon lange her.
Die Maus sollte dann aber beim Neustart ausgesteckt sein

Vielleicht hilft auch das: https://www.pcwelt.de/tipps/Windows-XP-Vista-7-So-entfernen-Sie-hartnaeckigen-Treibermuell-1457253.html#:~:text=Vista%2DNutzer%20finden%20das%20Kombiger%C3%A4t,(Windows%20Vista%20und%207).

Gruß
Wolfgang
« Letzte Änderung: Fr 05.06.2020, 00:05:14 von Wosch »
Milan060, Falcon FX36, TT, MSTE,STE,MST,ST, MagicPC,STEmulator,Lynx,Jag,2600,7800, 400,800,600XL,800XL,65XE,130XE,Win7, Win10 /LinuxPC,MacBookPro Retina, MacMini, Ipad

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.549
  • Yesterday, when I was young
Re: Treibereintrag komplett löschen bei XP
« Antwort #2 am: Fr 05.06.2020, 07:12:55 »
Mein Workaround ist deaktivieren im Gerätemanager. Das geht.

Allerdings sobald ich deinstallieren setze fängt das Problem beim nächsten Neustart oder
beim Suchen nach Hardware wieder an.

Frage ist wo merkt sich XP noch ausser in der Registry das da was sein soll?
Ist da eine dll Datei verantwortlich?
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 481
Re: Treibereintrag komplett löschen bei XP
« Antwort #3 am: Fr 05.06.2020, 11:25:22 »
Mein Workaround ist deaktivieren im Gerätemanager. Das geht.
Imho der falsche Weg. Der richtige ist, den alten Treiber zu löschen. Die Frage ist auch, welches Service-Pack ist das drauf? Vllt solltest Du bei WinFuture mal das letzte UpdatePack laden und installieren - Ist quasi die Grundvoraussetzung.

Allerdings sobald ich deinstallieren setze fängt das Problem beim nächsten Neustart oder
beim Suchen nach Hardware wieder an.
Siehe oben. Bekanntes Problem.

Frage ist wo merkt sich XP noch ausser in der Registry das da was sein soll?
Ist da eine dll Datei verantwortlich?
in (sofern Dein Windows sich dort befindet) : C.\WINDOWS\SYSTEM32Dann im Driver_Cache.
Und auch noch in der Schattenkopie, die seit W2K angelegt wird.
Aber wenn es sich nur um eine angesteckte Mouse handelt, die den Standard-Treiber nutzt, ist es am einfachsten, mal eine Mouse zu nutzen (Logitech z.B.), deren Treiber installieren, wenn es klappt super, danach am gleichen Port wieder die ursprüngliche ran, der Treiber mault rum, dann dort den Uninstaller durchführen, dann holt sich XP aus seinem Driver_Cache (eher aus dessen *.CAB-File) den eingepackten Standard-Driver raus, und reinstalliert diesen.

Aber... Auch hier solltest Du VORHER mal das UpdatePack (https://winfuture.de/downloadvorschalt,2136.html) laden und komplett installieren (aber bitte auf "benutzerdefiniert" dort bitte den Haken bei dem Paket "Support" rausnehmen, außer Du willst die von WF supporten)... Hat auch den Vorteil, daß damit der Driver_Cache reinstalliert wird.

« Letzte Änderung: Fr 05.06.2020, 11:27:02 von alers »
CU AleX

---

Bin derzeit nicht immer hier, also wenn Jemand eine Antwort von mir erwartet, dann entweder abwarten oder mich über die bekannten Kanäle kontaktieren, Danke.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.549
  • Yesterday, when I was young
Re: Treibereintrag komplett löschen bei XP
« Antwort #4 am: Sa 06.06.2020, 11:48:39 »
...Alex besten Dank für die Hilfestellung. Upload ist gemacht. Rechner startet jetzt etwas schneller.

Der Treiber ist immer noch drin. Auch das einspielen eines neuen Treibers funktionierte nicht
Das heisst es wurde ein zusätzliches Maussymbol mit Ausrufezeichen angezeigt. Das Fragezeichen war dann allerdings weg.

Habe die Dockingstation abgehängt. Die Fehlermeldung ist jetzt weg. Da teste ich jetzt mal.
Eventuell hat die einen Schlag. Eine andere Dockingstation hatte nichts.

Jetzt könnte es natürlich so sein das bei der Dockingstation, wo das Problem auftritt ein
Treiber zerschossen wurde, der nur bei dieser anspricht. Liegt es jetzt an
Treiberleichen oder ein defekter Registry Eintrag oder ist die Hardware defekt?
Das ist übrigens ein Dell Latitude Rechner.

Driver Cache nach Cypress Semiconductor durchsucht aber nichts gefunden.
Im inf Ordner gibt es eine Datei mit dem Gesuchten Begriff. Steht in usbport.inf drin.

In der Registry steht nichts von Cypress Semiconductor.

« Letzte Änderung: Sa 06.06.2020, 14:54:02 von Atariosimus »
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.549
  • Yesterday, when I was young
Re: Treibereintrag komplett löschen bei XP
« Antwort #5 am: So 07.06.2020, 13:19:54 »
Nachdem vermutlich der Port 3 der Dockingstation hardwareseitig defekt zu sein scheint,
stellt sich die Frage ob reparierbar oder besser gleich in die Tonne?

Weiterhin interessiert mich noch, ob man Updates wie POSReady 2009 auch noch aufspielen sollte?
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 GER x 4 Betriebssysteme / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / SM 124 / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / Lasermaus / Yamaha MU90R Tone Generator / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / Midi 8031 / MCSWITCH VGA / GABI GAL Brenner / ESP8266 WLAN / Catridge Testmodul / 0391 Controller / SCSI2SD 3.5" to SD Card 1GB