Autor Thema: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS  (Gelesen 2294 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline chris78

  • Benutzer
  • Beiträge: 490
  • Ich liebe dieses Forum!
xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« am: So 31.05.2020, 15:38:17 »
Hallo,
ich bin auf der Suche nach dem alten NFS Dos Treiber für XT Maschinen. Was ich bisher gefunden habe war die xfs191.zip, welche für die 286er Generation ist. Hat den zufällig jemand?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.164
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« Antwort #1 am: So 31.05.2020, 19:31:48 »
Was hast du denn vor?

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 462
Re: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« Antwort #2 am: So 31.05.2020, 20:55:16 »
Auf den uralten Netware-Disketten sind welche drauf. Ich gucke mal, weiß zwar, daß ich meine alten Disketten noch habe, aber ich muss die suchen... Wird dauern.


Vllt suchst Du einfach mal nach "Novell Netware 2.xx - Driver Disk" dann vllt noch nach "https://winworldpc.com/product/netware/2x" dort solltest Du eigentlich fündig werden. Die 2.xer lief zwar erst ab 386ern, hatte aber definitv eine NFS-Unterstüzung für alte IBM-Karren, da auch noch für XT. Dort aber bitte nur Images, die als maximale Größe die 360k hatten, ggf geht auch noch die 720er. Bei der 1,44er wurden schon die alten Mopeds (Also XT, 286er) außen vorgelassen.


Angeblich soll(t)en bei FreeDOS auch welche dabei gewesen sein. Bei DR-DOS waren sie auf jeden Fall nicht dabei, auch wenn vielfach so zitiert, die waren schon gepatched ab 386er.Und auch bei alten BULL-Archiven lagern die noch, bin aber gerade zu faul, dort in Frankreich mir die Archive durch zu gucken...

Diese Anleitung wirst Du ja sicherlich schon gefunden haben : "https://paskov.vmsoft-bg.com/connecting-my-pc-xt-clone-to-the-network-part-1-ethernet-adapter/", oder?
« Letzte Änderung: So 31.05.2020, 21:01:04 von alers »
CU AleX

---

Bin derzeit nicht immer hier, also wenn Jemand eine Antwort von mir erwartet, dann entweder abwarten oder mich über die bekannten Kanäle kontaktieren, Danke.

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 462
Re: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« Antwort #3 am: So 31.05.2020, 20:59:13 »
Was hast du denn vor?
wahrscheinlich drucken übers netz... dafür war der damals ja genutzt worden. Gab zwar auch andere Einsatzgebiete, aber eher unwahrscheinlich.
Kann mich auch erinnern, daß die irgendwann sogar auf einer NE1000-Kompatiblen NIC liefen, war aber eine mord-frickelei. Ein Patch später ging nix mehr.
CU AleX

---

Bin derzeit nicht immer hier, also wenn Jemand eine Antwort von mir erwartet, dann entweder abwarten oder mich über die bekannten Kanäle kontaktieren, Danke.

Offline chris78

  • Benutzer
  • Beiträge: 490
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« Antwort #4 am: So 31.05.2020, 21:22:35 »
Ich habe noch einen Schneider Euro PC. Für diesen habe ich bei ebay eine 8 Bit 3COM Netzwerkkarte gefunden, sodass ich hoffte irgendwie auf ein Netzwerkshare zugreifen zu können. mit dem alten NFS soll man wohl ein Laufwerksbuchstabe anhängen können. Es gibt auch noch einen alten tcp stack (mTCP) um irgendwie mit einem Server kommunizieren können. Leider fehlt aber da der nötige Client um auf ein Netzshare zugreifen zu können.
Ich habe halt nur 512 KB Ram, da ist halt nicht mehr viel Platz für Anwendungen wie Works 1.0 usw.. :-)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.419
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« Antwort #5 am: So 31.05.2020, 22:31:43 »
Kann es sein das Novell Netware NFS kann aber kein extra Teil ist. Sprich er müsste Novell Netware 2 installieren?

Es gibt noch ein PC NFS von Sun aber ob das die Netzwerkkarte unterstützt oder überhaupt auf einem XT läuft weiss ich nicht.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.369
Re: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« Antwort #6 am: So 31.05.2020, 22:35:17 »
Ich habe noch einen Schneider Euro PC. Für diesen habe ich bei ebay eine 8 Bit 3COM Netzwerkkarte gefunden, sodass ich hoffte irgendwie auf ein Netzwerkshare zugreifen zu können. mit dem alten NFS soll man wohl ein Laufwerksbuchstabe anhängen können. Es gibt auch noch einen alten tcp stack (mTCP) um irgendwie mit einem Server kommunizieren können. Leider fehlt aber da der nötige Client um auf ein Netzshare zugreifen zu können.
Ich habe halt nur 512 KB Ram, da ist halt nicht mehr viel Platz für Anwendungen wie Works 1.0 usw.. :-)

Für einen so kleinen XT vielleicht auch Netware ins Auge fassen. Ein Netware 3.1x bekommt man gut in vmWare ans laufen, und du nimmst auf dem XT den DOS-Client dafür. Das geht in 512kB RAM. Alternativ ein älteres Linux mit MARS nehmen (Netware-Server-Komponente für Linux) oder doch SMB.

Wenn du erst einen IP-Stack nimmst und dann NFS obendrauf wird das nicht sehr schmalfüssig fürchte ich.
Wider dem Signaturspam!

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.369
Re: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« Antwort #7 am: So 31.05.2020, 22:37:00 »
Kann es sein das Novell Netware NFS kann aber kein extra Teil ist. Sprich er müsste Novell Netware 2 installieren?

Netware 2 als Server zu installieren ist, im Gegensatz zu 3 oder 4, kein grosser Spaß.
Wider dem Signaturspam!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.419
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« Antwort #8 am: So 31.05.2020, 22:42:32 »
Ich hatte damals mal einen Netware 3 Server laufen und einen vollwertigen NW Client mit RIEBL Karte auf dem Atari TT. Die Software war von GK-Computer oder so ...

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 462
Re: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« Antwort #9 am: So 31.05.2020, 23:31:56 »
Stop mal. Ich habe nicht davon geschrieben, das er einen NW-Server aufsetzen soll, denn für einen reinen NFS-Server braucht er das nicht, außerdem will er TCP/IP und nicht IPX/SPX.Aber auf den Server-Disketten ist, sobald man frech das Teil einfach mal startet und vorher den path für temp zb. auf C:\temp und einen alias auf C:\temp2 setzt, bei einem abruch zwar in temp nix mehr, aber die treiber dümpeln dann noch immer in temp2. Und den kann man dann nehmen.Aber davon ab, die NE1000 rennt mit IPX/SPX perfekt, mit TCP/IP wohl nicht so dolle, denn dafür wurde sie auch nie konstruiert sondern nur später dahin verbogen.
Netware 2 als Server zu installieren ist, im Gegensatz zu 3 oder 4, kein grosser Spaß.
Warum? Was soll am NW2 so schlimm sein ? NW 3.1 und 3.11 waren absoluter mist, aber 2 war doch ein traum. und das hat novell erst wieder so geil mit der 4.11 hinbekommen...

@chris78 Aber... Du schreibst, Du hast dir eine 3COM-Card gekauft, warum dann den standard XT-Treiber nehmen, 3com war schon immer dafür berühmt, immer seine eigenen Treiber (Die auch immer die geilsten waren) mitzuliefern. und da gerade compaq/HP die teile wie blöde verbaut hat, wirst du auch genau dort fündig.
CU AleX

---

Bin derzeit nicht immer hier, also wenn Jemand eine Antwort von mir erwartet, dann entweder abwarten oder mich über die bekannten Kanäle kontaktieren, Danke.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.369
Re: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« Antwort #10 am: Mo 01.06.2020, 07:19:38 »
Stop mal. Ich habe nicht davon geschrieben, das er einen NW-Server aufsetzen soll, denn für einen reinen NFS-Server braucht er das nicht, außerdem will er TCP/IP und nicht IPX/SPX.

Du schriebst das nicht, aber ich als Gegenvorschlag zu NFS, stattdessen auf SMB oder Netware auf IPX zu setzen. Kommt m.E.n. schlanker daher, als IP-Stack + NFS, gerade auf einem alten DOS.

Echt schade, dass es das aktuelle PARCP für 808x-Maschinen nicht gibt.
« Letzte Änderung: Mo 01.06.2020, 07:21:10 von gh-baden »
Wider dem Signaturspam!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.419
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« Antwort #11 am: Mo 01.06.2020, 08:36:53 »
Für DOS gibt es das ja, kann man das nicht einfach kompilieren für 8086/88 ?

->   https://github.com/joysfera/parcp

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 841
Re: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« Antwort #12 am: Mo 01.06.2020, 10:38:16 »
PARCP braucht einen bidirektionalen Parallel-Port (ECP oder EPP). Denke nicht saß so alte Kisten den haben.

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 462
Re: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« Antwort #13 am: Mo 01.06.2020, 11:04:01 »
PARCP braucht einen bidirektionalen Parallel-Port (ECP oder EPP). Denke nicht saß so alte Kisten den haben.
Bezweiflen tu ich nix ;-) Aber es gab ja auch ECP/EPP-Cards auf ISA-Basis. manchmal werden die sogar noch in der Bucht als "Neu" (lol) angeboten...
CU AleX

---

Bin derzeit nicht immer hier, also wenn Jemand eine Antwort von mir erwartet, dann entweder abwarten oder mich über die bekannten Kanäle kontaktieren, Danke.

Offline chris78

  • Benutzer
  • Beiträge: 490
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« Antwort #14 am: Mo 01.06.2020, 11:14:31 »
auf den Zugriff auf SMB wollte ich eigentlich absehen, da SMB1 nicht mehr unterstützt wird. Für die Classic Mac`s habe ich auf einem Raspberry das alte Netatalk installiert, und benutze ihn als Schnittstelle um auf den Server zu kommen. Das Funktioniert recht gut, sogar das Drucken. Vielleicht bekomme ich dort auch noch das IPX Protokoll unter, sodass ich den Raspi auch für den Schneider PC funktioniert. Es gab mal von Novell auch das Novel Light, damit konnten die einzelnen Clients auch selbst Ihr Laufwerk sharen. Und es gab auch Kirschbaum Netz  zu dieser Zeit. Dieses hat aber kaum Verwendung gefunden. Ich hatte es auch mal getestet, konnte aber damit kein DOOM im Netzwerk spielen.  :) Dann bin ich wieder zurück auf IPX und Novell Light. Hoffentlich habe ich diese alten Novell Disketten noch. 
« Letzte Änderung: Mo 01.06.2020, 11:16:22 von chris78 »

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 462
Re: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« Antwort #15 am: Mo 01.06.2020, 11:15:02 »
Du schriebst das nicht, aber ich als Gegenvorschlag zu NFS, stattdessen auf SMB oder Netware auf IPX zu setzen. Kommt m.E.n. schlanker daher, als IP-Stack + NFS, gerade auf einem alten DOS.
Sehe ich auch so, daß IPX/SPX Ressourcenschonender als TCP/IP ist, keine Frage.
Echt schade, dass es das aktuelle PARCP für 808x-Maschinen nicht gibt.
Hmmm. hat das schon jemand mal real getestet, das es nicht geht? Habe mir nicht die Sourcers dazu angeguckt (Warum auch), aber sind da wirklich Commands drinn, die explizit den 286er und höher ansprechen, die (Wenn sie denn da sind) nicht auch umgeschrieben werden könnten.?

Aber wenn es nur um das reine drucken geht, würde ich eher mir einen RPI nehmen, dann einen Par2USB-Wandler (Kosten in der Bucht mittlerweile auch nicht mehr die Macht) und den RPI als PrintserverOverTheNet missbrauchen. Da würde sogar nen RPI 1B ausreichen, sofern man direkt via PrinterPort vom ATARI/XT aus drucken möchte, wenn es über das Netzwerk gehen soll, gibt es auch genügend AdapterCards um BNC auf USB zu schieben, um auch hier den RPI als quasi HUB missbrauchen zu können, denn bisher ist zwar bekannt, daß Chris eine 8-BIT-ISA NIC von 3com hat, aber nicht welche, und echt keine Ahnung mehr, ob 3com damals schon beides drauf hatte, also BNC und RJ45, bei der 16BIT ja, bei der 8BIT ???
CU AleX

---

Bin derzeit nicht immer hier, also wenn Jemand eine Antwort von mir erwartet, dann entweder abwarten oder mich über die bekannten Kanäle kontaktieren, Danke.

Offline chris78

  • Benutzer
  • Beiträge: 490
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« Antwort #16 am: Mo 01.06.2020, 11:30:50 »
Schade, mtcp sieht echt gut aus, würde vermutlich auch für mich funktionieren:
https://www.brutman.com/mTCP/mTCP.html

aber leider kein Zugriff auf irgendeinen Share.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.419
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« Antwort #17 am: Mo 01.06.2020, 11:46:59 »
PARCP braucht einen bidirektionalen Parallel-Port (ECP oder EPP). Denke nicht saß so alte Kisten den haben.
Bezweiflen tu ich nix ;-) Aber es gab ja auch ECP/EPP-Cards auf ISA-Basis. manchmal werden die sogar noch in der Bucht als "Neu" (lol) angeboten...

Hatte mir mal zwei 8-bit ISA ECP/EPP LPT Karten über Ebay gekauft. Habe noch eine ->   https://forum.atari-home.de/index.php/topic,13806.msg220814.html#msg220814

Offline chris78

  • Benutzer
  • Beiträge: 490
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: xt-191.zip - Ein NFS Treiber für DOS
« Antwort #18 am: Mo 01.06.2020, 11:52:07 »
Es gibt wohl auch ein MS Client für netzwerke.
http://www.kompx.com/en/network-setup-in-dos-microsoft-network-client.htm

wird aber vermutlich nicht mit der CPU von dem kleinen kompatibel sein...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.164
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..