Autor Thema: PAM Netzwerkkarte Mega ST und MiNT ...  (Gelesen 535 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.227
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
PAM Netzwerkkarte Mega ST und MiNT ...
« am: Do 02.04.2020, 14:10:20 »
Die PAM Mega ST Karte funktioniert unter MiNT nicht. Der Treiber schreibt das die Karte keine MAC Adresse hätte, hat sie aber doch. Hat das jemand mal am laufen gehabt unter MiNT?

MAC Adresse ist -> 00:00:5B:E8:05:79

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.227
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"

Online mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.430
Re: PAM Netzwerkkarte Mega ST und MiNT ...
« Antwort #2 am: Mi 13.05.2020, 11:04:01 »
möglicherweise kann man dem Treiber noch zusätzliche Informationen entlocken:

ifconfig sollte die Optionen "debug" (schaltet u.U. zusätzliche Ausgaben ein) und "hwaddr xx:xx:xx:xx:xx:xx" (setzt die MAC-Adresse) verstehen.

Kannst Du mal probieren, ob/was das bei dir bewirkt?
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.227
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: PAM Netzwerkkarte Mega ST und MiNT ...
« Antwort #3 am: Mo 18.05.2020, 20:41:35 »
Calibrating delay loop ... 1.64 BogoMIPS

Initializing built-in domain ops ... done!
Loading external modules ...

p MFP serial driver version 0.31 q
½ 1998, 1999 by Rainer Mannigel.
½ 2000-2010 by Frank Naumann.

original MFP (supported)

p MiNT-Net TCP/IP 1.6 PL 1,  q
½ 1993-1996 by Kay Roemer.
½ 1997-1999 by Torsten Lang.
½ 2000-2010 by Frank Naumann.

Loading interfaces:
AM7990: driver for PAMs EMega/VME (C) 1996, 1997, 1998 by T. Lang
AM7990: driver v1.2 (ple0) for PAMs EMega/VME (no valid hw address!)
IP  masquerading by Mario Becroft, 1999.
FTP masquerading support by Torsten Lang, 1999.

p xconout2 output catcher version 0.3 q
½ Jan  1 1995 by TeSche <itschere@techfak.uni-bielefeld.de>
½ 2000-2010 by Frank Naumann.


Starting up the update daemon ... done!
Starting up the idle process (pid 0) ... done!
Installing keyboard table `u:/c/mint/1-19-cur/keyboard.tbl' ... AKP 1, ISO 0.


Reading `u:/c/mint/1-19-cur/mint.cnf' ... 2124 bytes done.



ifconfig [-a|-v] [<interface name>]
    [addr <local address>] [netmask aa.bb.cc.dd]
    [dstaddr <point to point destination address>]
    [broadaddr aa.bb.cc.dd]
    [up|down|[-]arp|[-]trailers|[-]debug]
    [hwaddr aa:bb:cc:dd:ee:ff]
    [mtu NN] [metric NN]
    [linkNN] [-linkNN]
    [-f <option file>]

INIT 'u:\bin\bash' ''
Setup complete, now booting system...


Ich kann ja "ple0" erst garnicht ansprechen weil die MAC Adresse fehlt.

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.227
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: PAM Netzwerkkarte Mega ST und MiNT ...
« Antwort #4 am: Mo 18.05.2020, 20:48:07 »
Habe mir mal "lance.c" angeschaut aber als nicht Programmierer kann ich damit nichts anfangen ...

Online mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.430
Re: PAM Netzwerkkarte Mega ST und MiNT ...
« Antwort #5 am: Mo 18.05.2020, 21:36:32 »
Ich kann ja "ple0" erst garnicht ansprechen weil die MAC Adresse fehlt.

Der Treiber ist geladen, hat aber keine MAC Adresse gefunden.

Was sagt ifconfig -a danach?
Was passiert, wenn Du anschliessend ifconfig ple0 hwaddr <mac> ausführst?
Kannst Du anschliessend eine IP-Adresse setzen?
 
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.227
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: PAM Netzwerkkarte Mega ST und MiNT ...
« Antwort #6 am: Di 19.05.2020, 09:36:45 »
Vielen Dank, funktioniert jetzt Wunderbar.

Habe jetzt drei Zeilen in der mint.cnf und kann jetzt die PAM vom Macintosh aus anpingen ...

-------
# Timezone (mandatory)
#exec   u:\sbin\tzinit -l
exec u:/c/mint/1-19-2f5/sys-root/bin/ifconfig.ttp ple0 hwaddr 00:00:5B:E8:05:79
exec u:/c/mint/1-19-2f5/sys-root/bin/ifconfig.ttp ple0 addr 192.168.2.40 netmask 255.255.255.0 up
exec u:/c/mint/1-19-2f5/sys-root/bin/route.ttp add default ple0 gw 192.168.2.1 metric 1
echo
#
-------
« Letzte Änderung: Di 19.05.2020, 09:38:56 von Lukas Frank »

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.227
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: PAM Netzwerkkarte Mega ST und MiNT ...
« Antwort #7 am: Di 19.05.2020, 09:41:31 »
Also muss da ein Fehler im lance.c sein. Die MAC Adresse bei einer PAM VME wird richtig gelesen und gesetzt aber bei einer PAM MegaST funktioniert das ganze nicht ...

Sollte man mal auf der Mailingliste schreiben.

Online mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.430
Re: PAM Netzwerkkarte Mega ST und MiNT ...
« Antwort #8 am: Di 19.05.2020, 12:11:43 »
Also muss da ein Fehler im lance.c sein. Die MAC Adresse bei einer PAM VME wird richtig gelesen und gesetzt aber bei einer PAM MegaST funktioniert das ganze nicht ...

Sollte man mal auf der Mailingliste schreiben.

Das kann eigentlich nicht sein, sonst tät's jetzt nicht.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.227
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: PAM Netzwerkkarte Mega ST und MiNT ...
« Antwort #9 am: Di 19.05.2020, 13:05:46 »
Ja aber warum wird die MAC Adresse nicht gesetzt? Laut lancetst.tos ist sie ja da.


Mal was anderes, ich nutze die bash und wenn ich ls eintippe oder ein anderes Komando kommt immer bash: ls: command not found

... was fehlt da?

Online mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.430
Re: PAM Netzwerkkarte Mega ST und MiNT ...
« Antwort #10 am: Di 19.05.2020, 13:38:20 »
Ja aber warum wird die MAC Adresse nicht gesetzt? Laut lancetst.tos ist sie ja da.
Aus der Ferne nicht zu sagen. Ich habe den Quellcode jetzt nur kurz überflogen, aber anscheinend gibt es von den AM7990-Karten etliche unterschiedliche Varianten (jedenfalls deuten mehrere Schalter, die man beim Übersetzen setzen kann, darauf hin). Welche, die ihre MAC-Adresse im (batteriegepufferten) RAM haben (so eine habe ich in meinem TT), welche, die sie in einem EEPROM halten (sie aber nicht "von selbst" beim Starten dahinkopieren, wo sie sie selber brauchen) und welche, die sich gar keine MAC-Adresse merken.
Du hast möglicherweise die zweite Art, das könnte das Verhalten erklären. Aber macht doch nix, geht doch jetzt, oder?

Mal was anderes, ich nutze die bash und wenn ich ls eintippe oder ein anderes Komando kommt immer bash: ls: command not found

... was fehlt da?

der Pfadeintrag nach /usr/bin? Was sagt "echo $PATH"? Geht ein Aufruf mit vollständigem Pfad ("/usr/bin/ls")?
der symbolische Link /usr auf die Partition, wo /usr/bin liegt? Was sagt "ls -ld /*"?
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.412
Re: PAM Netzwerkkarte Mega ST und MiNT ...
« Antwort #11 am: Di 19.05.2020, 14:46:53 »
@mfro: Was mich wundert (aber auch nur überflogen): Eigentlich sollte für PAMs-Karten die Option "hwaddr" doch gar nicht möglich sein:
https://github.com/freemint/freemint/blob/2f52ec611f44e0a97cf43f2eda42d5b3fef9f302/sys/sockets/xif/lance.c#L325-L340

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.227
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: PAM Netzwerkkarte Mega ST und MiNT ...
« Antwort #12 am: Di 19.05.2020, 15:06:29 »
Die PAM Karten MegaST und VME haben kein EEPROM. Da ist nur 64kB SRAM drauf. Es wundert mich vorher die Karte ihre MAC Adresse holt?

Etwas verwirrend ist das die ganzen RIEBL Karten im LANCE.C auftauchen obwohl die separate XIF Treiber haben.
« Letzte Änderung: Di 19.05.2020, 15:18:44 von Lukas Frank »

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.227
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: PAM Netzwerkkarte Mega ST und MiNT ...
« Antwort #13 am: Di 19.05.2020, 15:53:52 »
der Pfadeintrag nach /usr/bin? Was sagt "echo $PATH"? Geht ein Aufruf mit vollständigem Pfad ("/usr/bin/ls")?
der symbolische Link /usr auf die Partition, wo /usr/bin liegt? Was sagt "ls -ld /*"?

Die bash 4.4 von Vincent hat doch keine externen commandos im /bin Ordner und funktioniert mit allen kommandos trotzdem. Nur nicht bei mir?

Habe jetzt mal vom EasyMiNT die bash 2.05a plus das ls kommando aus dem /bin Ordner. Damit geht es ...

Online Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.227
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: PAM Netzwerkkarte Mega ST und MiNT ...
« Antwort #14 am: Mi 20.05.2020, 12:55:29 »
Netzwerk unter MiNT läuft einwandfrei. Kann auch auf die NFS Freigabe auf dem Macintosh vom Atari aus zugreifen ...

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 795
Re: PAM Netzwerkkarte Mega ST und MiNT ...
« Antwort #15 am: Mi 20.05.2020, 13:22:41 »
Die bash 4.4 von Vincent hat doch keine externen commandos im /bin Ordner und funktioniert mit allen kommandos trotzdem. Nur nicht bei mir?

ls etc waren noch nie in bash eingebaut. Lediglich einige wenige Kommandos die auch extern zu finden sind, wie pwd und echo ("help" sagt dir welche genau)

Online mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.430
Re: PAM Netzwerkkarte Mega ST und MiNT ...
« Antwort #16 am: Mi 20.05.2020, 14:16:20 »
ls etc waren noch nie in bash eingebaut. Lediglich einige wenige Kommandos die auch extern zu finden sind, wie pwd und echo ("help" sagt dir welche genau)

Andersrum kann das schon eher sein (auch wenn mir das für den Atari noch nicht über den Weg gelaufen ist): die BusyBox enthält in einem einzigen, kompakten Binary die meisten geläufigen Shell-Kommandos und eine (gestrippte) bash. Die einzelnen Shell-Kommandos sind einfach nur symbolische Links auf dieses Binary.

Ein kurzer Blick in das dazugehörige configure script zeigt, dass MiNT zumindest dort kein Fremdwort ist.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C