Autor Thema: Festplatte für meinen Atari Stacy  (Gelesen 800 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tammy-Aachen

  • Benutzer
  • Beiträge: 69
Festplatte für meinen Atari Stacy
« am: Fr 20.03.2020, 16:53:12 »
Hallo liebe Atari Freunde!

Ich suche für meine Stacy eine Festplatte.

Falls Ihr mir was anbieten könnt!  :)

Eine Lösung mit CF Karte wäre natürlich auch willkommen und bezüglich der Geräuschentwicklung auch sinvoll.

VG  ;D

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.253
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Festplatte für meinen Atari Stacy
« Antwort #1 am: Fr 20.03.2020, 17:10:47 »
Muss SCSI sein. SCSI2SD passt vielleicht oder ähnliches aus Japan wie ein Aztec Monster SCSI...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.703
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Festplatte für meinen Atari Stacy
« Antwort #2 am: Fr 20.03.2020, 18:10:32 »
Hier gibt es ein paar Infos: http://www.stcarchiv.de/stc1999/10/atari-stacy-tipps

Zitat
Eine größere Festplatte einzubauen ist eigentlich kein Problem. Es muß nur darauf geachtet werden, daß die neue Festplatte sich auf SCSI IDO einstellen läßt und die Paritätsprüfung sowie das Feature Initiator Identification muß abschaltbar sein. Das wichtigste, die 3,5-Zoll-Festplatte darf nur 1 Zoll (25.4mm) hoch sein (von den Abmessungen).

Ich möchte noch anmerken das der Festplattenkontroller der Stacy Platten bis 1GB unterstützt bei größeren Platte werden also trotzdem nur 1GB genutzt. Der Kontroller kann man auch umbauen... wenn man weiß wo der Lötkolben heiß wird... Anleitungen dazu gibts im Netz.

Ob in der Stacy genügen Platz für einen IDE-Adapter ist kann ich mangels Stacy nicht sagen... hier wäre ein TOS 2.06 hilfreich...(ein Adressdekoder wird für 2.06 benötigt) oder evtl ein gepatchtes 1.04 (evtl. laufen damit einige Programme nicht) damit normales Booten von IDE möglich ist. IDE CF-Adapter sollte Passen da ja durch die fehlende SCSC-Platte Platz geschaffen wird.

Zur not reicht evtl. ein Harddisktreiber auf Diskette... ist etwas weniger praktisch.
« Letzte Änderung: Fr 20.03.2020, 18:12:08 von Arthur »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 11.253
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Festplatte für meinen Atari Stacy
« Antwort #3 am: Fr 20.03.2020, 18:12:12 »
In einer Stacy liegt genau über der CPU das Netzteil. Damit fällt ein IDE Interface aus.

Offline SolderGirl

  • Benutzer
  • Beiträge: 446
Re: Festplatte für meinen Atari Stacy
« Antwort #4 am: Fr 20.03.2020, 20:13:59 »
Achtung, leicht Off-Topic:

Ich weiß ja, das die Stacy ohne Akku geliefert wurde, weil die Batterien damals keine relevante Betriebsdauer erlaubt haben.
Aber:
Wenn man jetzt statt der SCSI-Platte einen SD Adapter nutzt, und eventuell noch ein paar andere Stromsparmaßnahmen ergreift, könnte man da nicht was machen mit modernen LiPo Akkus?
Ich meine, das Akkufach ist ja da, und es gibt diese rechteckigen Akkuzellen in fast jeder Größe.

Hat mal jemand sowas probiert?
{PoFo 512kb RAM, 6,5 MHz, CF-Slot, 1MB SRAM Disk}
{520 STm 4MB, 2x CF-Cards, 2x HD-Floppy}
{Mega ST1 4MB, PAK68/2, µEiffel, VoFa ET4000}

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.728
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Festplatte für meinen Atari Stacy
« Antwort #5 am: Sa 21.03.2020, 10:42:49 »
Mach doch eins, nimm Lightning und Cloudy pack die in die Stacy, verlege das Netzteil in das Batteriefach und verteile Lipos, ich traue dir das zu! Glaube da gab es sogar mal eine Anleitung wo jemand eine pak in die Stacy verpflanzt hat. Glaube @maanke war das damals.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline maanke

  • Benutzer
  • Beiträge: 583
Re: Festplatte für meinen Atari Stacy
« Antwort #6 am: Sa 21.03.2020, 11:34:29 »
Zitat
Glaube @maanke war das damals.
Ja, der war das. :D

Gibt's hier zu lesen.

Die STacy habe ich aber nicht mehr.
Neue URL der EasyMiNT-Seite:
http://atari.grossmaggul.de