Autor Thema: MEGAFILE 60 - kein Kabel und keine Ahnung, ob es funktioniert...  (Gelesen 1637 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Boulderdash64

  • Benutzer
  • Beiträge: 50
Re: MEGAFILE 60 - kein Kabel und keine Ahnung, ob es funktioniert...
« Antwort #20 am: So 08.03.2020, 21:54:55 »
Die Dinger heißen trotzdem so, auch wenn auf beiden Seiten das gleiche Erscheinungsbild - also Junge-Junge oder Mädchen-Mädchen geboten wird - hab ich jedenfalls mal so gelernt...

Offline Boulderdash64

  • Benutzer
  • Beiträge: 50
Re: MEGAFILE 60 - kein Kabel und keine Ahnung, ob es funktioniert...
« Antwort #21 am: So 08.03.2020, 21:59:44 »
Hier nun mein Video zur Micro Ultrasatan.
(Videoaufteilung im Kommentar)  :)
Interessant - allerdings besonders interessant finde ich ja einen Kommentar darin - oder hab ich da was falsch gehört??
Ein noch versiegeltes Gerät - mit neuen gedrehten Sockeln fürs TOS, statt 1 nun 4 MB RAM und ein GOTEK intern verbaut... Also das alles TROTZ Siegel einzubauen, muss Zauberei sein  :o :o :o

Aber nichts destotrotz: würde ich glatt so nehmen, das Teil!!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.582
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: MEGAFILE 60 - kein Kabel und keine Ahnung, ob es funktioniert...
« Antwort #22 am: So 08.03.2020, 22:22:20 »
Das waren Händler Siegel. Die konnte man sogar mal bei Ebay kaufen. Hatte mal von Atari Niederlanden direkt Geräte gekauft und da waren keine Siegel drauf.

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 506
Re: MEGAFILE 60 - kein Kabel und keine Ahnung, ob es funktioniert...
« Antwort #23 am: Mo 09.03.2020, 10:09:55 »

Ein noch versiegeltes Gerät - mit neuen gedrehten Sockeln fürs TOS, statt 1 nun 4 MB RAM und ein GOTEK intern verbaut... Also das alles TROTZ Siegel einzubauen, muss Zauberei sein
Naja, als ich damals bei einem ATARI-Händler (Off. zertifizierter ATARI-Händler und HW-Entwickler) meinen Dienst verrichtete, hatten wir die Original-Siegel auf Rolle, als die Läden dann so langsam schließen, sollten die die Rollen wieder zurückschicken, was wohl einige nicht taten (wir damals auch nicht, an wen denn auch noch, wir haben nach Raunheim zugemacht)...Außerdem kann man es ja auch so deuten, daß der Rechner "VOR" dem Einbau der Modifikationen versiegelt war, dann der Händler, der dem Forumler die HW-Anpassungen einbaute, das Siegel zerbrach, seine Sachen reinbaute, und gut ist.
Kann auch anders sein, aber wen juckt es? Hauptsache alles löppt... :-)
CU AleX

---

afk & #IaM

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 220
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: MEGAFILE 60 - kein Kabel und keine Ahnung, ob es funktioniert...
« Antwort #24 am: Mo 09.03.2020, 18:40:51 »
Jepp, vielleicht etwas unglücklich formuliert. Der STE war natürlich vor den Modifikationen von @RealLarry versiegelt. Er hat mir sogar das vorsichtig abgelöste Siegel beigelegt.
Ich könnte diesen Umbau also tatsächlich wieder "original-versiegeln"! ;D

Hmm, also 'nen Genderchanger mit "Junge-Mädchen" hab ich noch nie gesehen, allerdings auch noch nie (als Portverlängerung?) gebraucht.

Offline Boulderdash64

  • Benutzer
  • Beiträge: 50
Re: MEGAFILE 60 - kein Kabel und keine Ahnung, ob es funktioniert...
« Antwort #25 am: Di 10.03.2020, 22:22:17 »
Na selbst wenn es die nicht (mehr) so gibt - dann nimmt man eben jeweils einen und steckt sie aufeinander - schon hast Du Mädchen auf Junge insgesamt ;-)

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 506
Re: MEGAFILE 60 - kein Kabel und keine Ahnung, ob es funktioniert...
« Antwort #26 am: Mi 11.03.2020, 11:13:44 »
Doch es gibt diese Kupplungen auch weiterhin. Warum auch nicht. Im größten Auktionshaus sind die auch zahlreich vorhanden, weil Du bist ja nicht der Einzige, der den realen Anschluß schützen möchte...
CU AleX

---

afk & #IaM