Autor Thema: D-Sub19 selbstgemacht ...  (Gelesen 247 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.266
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
D-Sub19 selbstgemacht ...
« am: Fr 27.03.2020, 18:16:25 »
Brauchte ein DMA Kabel da ich eine defekte Atari SH205 geschenkt bekommen habe die ich wieder hinbekommen habe. Pro D-Sub19 Stecker habe ich zwei 25pol Stecker genommen. Bei einem die Metallumrandung abgekniffen sodass die Innerei heile blieb und den anderen ungefähr in der Mitte durchgesägt mit einer Eisensäge. Den eigentlichen Stecker auf 19pole gekürzt und zurecht geschnitten und gefeilt. Die zweiteilige Metallumrandung passend mit Hilfe eines großen Seitenschneiders angepasst. Mit dem Seitenschneider ist das recht ungenau, besser wäre ein Schleifbock aber ich hatte keinen Zuhause. Einspannen im Schraubstock und feilen geht nicht. Das ganze zusammen stecken und von außen jeweils verlöten, fertig ...

Kann man machen muss man aber nicht !

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.895
  • Nicht Labern! Machen!
Re: D-Sub19 selbstgemacht ...
« Antwort #1 am: Fr 27.03.2020, 18:22:08 »
Natürlich kann man immer noch hier und da was besser machen.
Aber erst Mal zählt die Funktion. Und das man sich zu helfen weiß.

Du solltest auch ein Basteltagebuch machen!
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline chris78

  • Benutzer
  • Beiträge: 488
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: D-Sub19 selbstgemacht ...
« Antwort #2 am: Fr 27.03.2020, 18:30:20 »

Offline SolderGirl

  • Benutzer
  • Beiträge: 443
Re: D-Sub19 selbstgemacht ...
« Antwort #3 am: Fr 27.03.2020, 18:31:04 »
Ich hab mal was ganz ähnliches gemacht.
Metallschild aussen seitlich aufgezwickt und aufgebogen.
Das Plastik mit den Pins raus genommen und in der breite auf 19 Pins gekürzt.
Dann das Matallschild mit dem Saitenschneider zurecht gestuzt und wieder passend hingebogen.
Und auch seitlich zusammen gelötet.
Leider hab ich keine Bilder zur Hand.
Deine Lösung sieht aber auch gut aus.
{PoFo 512kb RAM, 6,5 MHz, CF-Slot, 1MB SRAM Disk}
{520 STm 4MB, 2x CF-Cards, 2x HD-Floppy}
{Mega ST1 4MB, PAK68/2, µEiffel, VoFa ET4000}

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.266
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: D-Sub19 selbstgemacht ...
« Antwort #4 am: Fr 27.03.2020, 19:09:59 »
https://elw-elektronik.com/epages/d0dee231-ab0f-4fe3-b9b2-78e23c1b0b52.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/d0dee231-ab0f-4fe3-b9b2-78e23c1b0b52/Products/00139014

7x D-SUB 19pol Lötkelch Stecker   Artikel-Nr.: 00139014
8x D-SUB 19pol Haube   Artikel-Nr.: 00525152


Edit: ... sehe gerade nicht am Lager !
« Letzte Änderung: Fr 27.03.2020, 19:12:39 von Lukas Frank »