Autor Thema: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung  (Gelesen 597 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wolfs

  • Benutzer
  • Beiträge: 15
  • ATARI seit 1979
Zunächst einmal ein freundliches Hallo in die Runde!!

Ich habe bei meinem Falcon ein großes Fragezeichen daher suche ich nach Rat.

Mein Falcon startete die letzten Jahre stets in der "Baby" Auflösung (320x240), da die Pufferbatterie des NVRam in die ewigen Jagdgründe abgetaucht war.
Dies hat mich nie wirklich gestört, da nach dem Bootvorgang mit X-Boot das NEWDESK.INF geladen wird und die richtige Auflösung einstellt.
Ein manuelles Ändern der Auflösung vom Desktopmenü aus war auch kein Problem.

Irgendwann trat jedoch der Zustand ein, das nach einem Auflösungswechsel der VGA Bildschirm schwarz bleibt und mir Out of Range Werte anzeigt, die auf ein TV Bild hindeuten 15,6 KHz und 50Hz.
Mit der Baby Auflösung geht der Falcon erst wieder in den Bootmodus, nachdem er eine halbe bis ganze Stunde aus war.

Ich habe das zunächst auf das NVRam geschoben.
Bei mir ist ein Motorola Chip verbaut, so konnte ich das Modulgehäuse gut entfernen und eine externe Batterielösung anbringen, was soweit auch gut funktioniert hat.
Die Uhrzeit bleibt erhalten und die eingestellten Bootparameter auch.

Nach einem Kaltstart(ohne lange Standzeit), Warmstart oder einfach nur einem Auflösungswechsel startet er jedoch nach wie vor mit 15,6KHz/50Hz und schaltet auch beim laden des NEWDESK.INF nicht um. Erst nachdem er wieder länger ausgeschalten war startet er mit den im NVRam hinterlegten Einstellungen. Ein sofortiges Überprüfen des NVRam zeigt die richtigen Bootparameter.

Kurzum -Wenn der Falcon nur wenige Sekunden angeschalten war und dann resetet oder aus und wieder eingeschalten wird wacht er mit 15,6 KHz/50Hz auf.
Lasse ich ihn zwischen 30 und 60 Minuten ausgeschalten, kann ich ihn in jedem X-Boot Setup hochfahren und normal mit ihm arbeiten.
Ein Wechsel in eine andere Auflösung vom Desktopmenü aus lässt ihn jedoch erneut mit 15,6KHz/50Hz aufwachen. Dann hilft auch kein einfacher Boot von Diskette mit 80 Zeilen NEWDESK.INF, bis er wieder für eine Weile aus war.
Wie gesagt, die eingestellten Werte und auch die Uhrzeit im NVRam lassen sich jederzeit korrekt anzeigen.

Ist jemandem schonmal ein solches Problem über den Weg gelaufen?
« Letzte Änderung: Mi 11.03.2020, 18:51:06 von Wolfs »
VG, Wolfgang
--------------
3x Mega ST 4 mit SM194 und was ihn brauchbar für Musikproduktion machte und noch macht. 2x Falcon030 im Server Tower mit SoundPool und Line Audio Vollausstattung. PCs mit Nuendo für den heutigen Bedarf.
ABER AM LIEBSTEN DIE TREUEN TOS KISTEN!!!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.903
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #1 am: Mi 11.03.2020, 18:54:06 »
Was für ein Monitoradapter steckt denn da?

Offline Wolfs

  • Benutzer
  • Beiträge: 15
  • ATARI seit 1979
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #2 am: Mi 11.03.2020, 19:04:10 »
VGA-Adapter.

Wie gesagt, wenn er etwas länger aus war und ich ihn anschalte, kann ich den ganzen Tag mit arbeiten, bis die Auflösung gewechselt wird oder ich ein anderes Boot-Setup benötige und resette. Dann wacht er in 15,6KHz/50Hz auf und verharrt dort, bis er wieder länger aus war.
VG, Wolfgang
--------------
3x Mega ST 4 mit SM194 und was ihn brauchbar für Musikproduktion machte und noch macht. 2x Falcon030 im Server Tower mit SoundPool und Line Audio Vollausstattung. PCs mit Nuendo für den heutigen Bedarf.
ABER AM LIEBSTEN DIE TREUEN TOS KISTEN!!!

Offline Wosch

  • Benutzer
  • Beiträge: 347
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #3 am: Mi 11.03.2020, 20:58:28 »
Hi,
das einfachste wäre ein anderes Netzteil testen.
Elkos sind bei dem Alter nicht zu unterschätzen
Wenn ich es richtig verstanden habe startet er nach dem Einschalten, also z.B. morgens mit der richtigen Auflösung? Ein Reset danach verursacht einen Start mit falscher Auflösung?
Falls ja , wäre eine Fehlersuche mit Kältespray nicht hilfreich
Gruß
Wolfgang
Milan060, Falcon FX36, TT, MSTE,STE,MST,ST, MagicPC,STEmulator,Lynx,Jag,2600,7800, 400,800,600XL,800XL,65XE,130XE,Win7, Win10 /LinuxPC,MacBookPro Retina, MacMini, Ipad

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.877
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #4 am: Mi 11.03.2020, 21:00:43 »
Hast du mal ein NVRAM-Reset per Tastatur (CTRL-ALT-right SHIFT-UNDO) oder direkt am NVRAM versucht?
Oder poste doch mal deine nvram Settings....  :D

Offline Wolfs

  • Benutzer
  • Beiträge: 15
  • ATARI seit 1979
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #5 am: Mi 11.03.2020, 22:27:18 »
Die beiden Falcons, die bei mir mitte der Neunziger im Studio Einzug gefunden haben sind beide in Chieftec Server-Tower eingebaut und mit passenden 680 Watt Chieftecs ausgestattet, welche ich vor 4 Jahren recaped habe. Dampf bekommen die genug.
Der eine davon macht die beschriebenen Unzulänglichkeiten der andere nicht.

NVRam Reset mit Tastaturkombi löscht wie erwartet und wurde schon mehrfach durchgeführt.
Danach lassen sich die Werte immer wieder ohne Probleme zurückschreiben und bleiben erhalten.

Was genau passiert denn beim Wechseln der Auflösung über das Desktopmenü?
Werden die Werte temporär in NVRam Register geschrieben, die mit BOOTCONF nicht erreichbar sind?
Ist dieser Teil des Rams defekt?
Selbst wenn hier Fehler passieren, warum "wacht" der Falcon nach dem Laden der NEWDESK.INF nicht wieder auf sondern erst wenn er eine Weile ausgeschalten war?
« Letzte Änderung: Mi 11.03.2020, 22:34:29 von Wolfs »
VG, Wolfgang
--------------
3x Mega ST 4 mit SM194 und was ihn brauchbar für Musikproduktion machte und noch macht. 2x Falcon030 im Server Tower mit SoundPool und Line Audio Vollausstattung. PCs mit Nuendo für den heutigen Bedarf.
ABER AM LIEBSTEN DIE TREUEN TOS KISTEN!!!

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 712
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #6 am: Mi 11.03.2020, 22:32:04 »
Nein, die Auflösung vom Desktop wird überhaupt nicht ins NVRAM geschrieben, lediglich ins NEWDESK.INF. Was im NVRAM steht, wird nur während des bootens benutzt, bevor der Desktop startet.

Offline Wolfs

  • Benutzer
  • Beiträge: 15
  • ATARI seit 1979
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #7 am: Mi 11.03.2020, 22:39:22 »
Hi,
das einfachste wäre ein anderes Netzteil testen.
Elkos sind bei dem Alter nicht zu unterschätzen
Wenn ich es richtig verstanden habe startet er nach dem Einschalten, also z.B. morgens mit der richtigen Auflösung? Ein Reset danach verursacht einen Start mit falscher Auflösung?
Falls ja , wäre eine Fehlersuche mit Kältespray nicht hilfreich
Gruß
Wolfgang

Der Ansatz mit dem Kältespray kam mir auch schon in den Sinn.
Wo würdest Du draufhalten Wolfgang?
VG, Wolfgang
--------------
3x Mega ST 4 mit SM194 und was ihn brauchbar für Musikproduktion machte und noch macht. 2x Falcon030 im Server Tower mit SoundPool und Line Audio Vollausstattung. PCs mit Nuendo für den heutigen Bedarf.
ABER AM LIEBSTEN DIE TREUEN TOS KISTEN!!!

Offline Wolfs

  • Benutzer
  • Beiträge: 15
  • ATARI seit 1979
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #8 am: Mi 11.03.2020, 22:47:02 »
Nein, die Auflösung vom Desktop wird überhaupt nicht ins NVRAM geschrieben, lediglich ins NEWDESK.INF. Was im NVRAM steht, wird nur während des bootens benutzt, bevor der Desktop startet.

Da wird sie aber nur abgelegt, wenn ich nach dem Wechsel der Auflösung die Desktopeinstellung mit "Arbeit sichern" speichere.
Mit dem Wechsel der Auflösung findet doch ein "Softreset" statt. Da müssen doch die veränderten Werte irgendwo temporär abgelegt werden.
VG, Wolfgang
--------------
3x Mega ST 4 mit SM194 und was ihn brauchbar für Musikproduktion machte und noch macht. 2x Falcon030 im Server Tower mit SoundPool und Line Audio Vollausstattung. PCs mit Nuendo für den heutigen Bedarf.
ABER AM LIEBSTEN DIE TREUEN TOS KISTEN!!!

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.877
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #9 am: Mi 11.03.2020, 23:01:46 »
Poste doch bitte mal deine favorisierten nvram Settings aus Bootconf.... Foto vom Monitor

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 712
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #10 am: Mi 11.03.2020, 23:22:16 »
Da wird sie aber nur abgelegt, wenn ich nach dem Wechsel der Auflösung die Desktopeinstellung mit "Arbeit sichern" speichere.

Ja, richtig.

Zitat
Mit dem Wechsel der Auflösung findet doch ein "Softreset" statt. Da müssen doch die veränderten Werte irgendwo temporär abgelegt werden.

Ja, die stehen irgendwo im Speicher, in irgendwelchen nicht-dokumentierten AES-Variablen.

Offline Wolfs

  • Benutzer
  • Beiträge: 15
  • ATARI seit 1979
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #11 am: Mi 11.03.2020, 23:37:23 »
Das sind die Werte, die auch nach dem Ausschalten erhalten bleiben.

Aber nochmal:
Wenn der Falcon länger als 30 Minuten ausgeschalten war wacht er mit genau diesen Einstellungen auf.
Er fängt erst an zu spinnen, wenn in irgendeiner Form ein Reset stattfindet, kurz an und ausgeschalten wird oder ein Auflösungswechsel stattfindet.
In diesen Fällen wacht er stets mit 15,6KHz/50Hz auf.
VG, Wolfgang
--------------
3x Mega ST 4 mit SM194 und was ihn brauchbar für Musikproduktion machte und noch macht. 2x Falcon030 im Server Tower mit SoundPool und Line Audio Vollausstattung. PCs mit Nuendo für den heutigen Bedarf.
ABER AM LIEBSTEN DIE TREUEN TOS KISTEN!!!

Offline Wolfs

  • Benutzer
  • Beiträge: 15
  • ATARI seit 1979
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #12 am: Mi 11.03.2020, 23:56:50 »
Ein NVRam Dump ergibt auch keine negativen Werte
VG, Wolfgang
--------------
3x Mega ST 4 mit SM194 und was ihn brauchbar für Musikproduktion machte und noch macht. 2x Falcon030 im Server Tower mit SoundPool und Line Audio Vollausstattung. PCs mit Nuendo für den heutigen Bedarf.
ABER AM LIEBSTEN DIE TREUEN TOS KISTEN!!!

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.877
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #13 am: Do 12.03.2020, 16:57:10 »
Bis auf die 32 Sekunden Bootverzögerung finde ich die Werte ok.

Ich könnte hier nur noch raten...
der Elko in der Resetschaltung oder etwas in der Monitoransteuerung... bzw. der Monitor... wenn es der andere Falcon damit tut kannst du den natürlich ausschließen.

Offline Wolfs

  • Benutzer
  • Beiträge: 15
  • ATARI seit 1979
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #14 am: Do 12.03.2020, 17:13:33 »
Der Monitor funktioniert an allen anderen Rechnern.
Im Grunde ja auch an der betroffenen Kiste.
Elkos filtern oder glätten hauptsächlich. Wenn hier ein kapazitiver Verlust vorliegt spricht doch eher dafür das er stabiler ist, wenn er eine Weile an war.
VG, Wolfgang
--------------
3x Mega ST 4 mit SM194 und was ihn brauchbar für Musikproduktion machte und noch macht. 2x Falcon030 im Server Tower mit SoundPool und Line Audio Vollausstattung. PCs mit Nuendo für den heutigen Bedarf.
ABER AM LIEBSTEN DIE TREUEN TOS KISTEN!!!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.903
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #15 am: Do 12.03.2020, 17:47:24 »
Nach einem Kaltstart(ohne lange Standzeit), Warmstart oder einfach nur einem Auflösungswechsel startet er jedoch nach wie vor mit 15,6KHz/50Hz und schaltet auch beim laden des NEWDESK.INF nicht um.

Bist du sicher das der Rechner im RGB Modus bootet? Hast du einen Falcon Monitor RGB Adapter oder mal an einen alten TV über den Modulatorausgang anschlossen ...

Es kann ja auch sein das der Rechner dann einfach tot ist und weil die Versorgungsspannungen anliegen irgendwas an H und V Sync ausgibt?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.877
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #16 am: Do 12.03.2020, 17:50:45 »
Der Monitor funktioniert an allen anderen Rechnern.
Im Grunde ja auch an der betroffenen Kiste.
Elkos filtern oder glätten hauptsächlich. Wenn hier ein kapazitiver Verlust vorliegt spricht doch eher dafür das er stabiler ist, wenn er eine Weile an war.


Der C7 wird hier für die "Resetdauer" verwendet... ich weiß welche Argumente dir jetzt durch den Kopf gehen, versuchen würde ich es trotzdem da einfach durch zuführen.


Zitat von: Zitat aus den Chips&Chips
   Wenn der Falcon am PC-Netzteil im Tower Gehäuse nach dem ein-
   schalten nicht stabil läuft oder sauber bootet, einfach den 1uF
   -Elko (C7 auf dem Mainboard, in der Nähe des Resettasters), der
   mit dem Pluspol direkt mit einem Kontakt des Resetschalters ver-
   bunden ist, auf 10uF vergrößern. 4.7uF statt 10uF reicht meist
   auch)

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.877
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #17 am: Do 12.03.2020, 17:53:14 »
Ich denke ein 1µf  sollte es auch schon tun.

Offline Wolfs

  • Benutzer
  • Beiträge: 15
  • ATARI seit 1979
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #18 am: Do 12.03.2020, 21:21:16 »
Ich denke ein 1µf  sollte es auch schon tun.

Habe gerade 10µF an C7 ausprobiert. Ohne Veränderung.
VG, Wolfgang
--------------
3x Mega ST 4 mit SM194 und was ihn brauchbar für Musikproduktion machte und noch macht. 2x Falcon030 im Server Tower mit SoundPool und Line Audio Vollausstattung. PCs mit Nuendo für den heutigen Bedarf.
ABER AM LIEBSTEN DIE TREUEN TOS KISTEN!!!

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.877
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Atari Falcon 030: Massive Probleme mit der Bildschirmauflösung
« Antwort #19 am: Fr 13.03.2020, 10:56:15 »
Kannst du sehen das er bis auf den Monitor sonst normal durch bootet, z.B. der Zugriff auf Floppy und Festplatte normal stattfindet... die LEDs entsprechend blinken etc.?