Autor Thema: HDDRIVER 11.0 und Ultrasatan (MINI) funktioniert nicht!  (Gelesen 1123 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 246
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Hat hier jemand den HDDRIVER in der neuen Version 11.0 auf eine Ultrasatan MINI (siehe Fotos) installiert bekommen?

Wollte heute meine neue MINI auf meinen 1040STE (4MB, TOS 1.62) einrichten.
Die Vorgehensweise ist ja praktisch die selbe, wie schon auf meinem Falcon mit Doppel-CF-Adapter.
Ultrasatan einschalten (muss man erstmal wissen wie die Schalterstellung sein muss, da MINI ja vom Atari versorgt ^^), ST einschalten, HDDRIVER-Diskette (hier Gotek-Image) bootet, HDDRIVER.PRG im Auto-Ordner erkennt das Gerät. Dann HDDRUTIL starten, Partitionen einrichten, nach der Aufforderung neu booten, Gerät und Partitionen werden beim booten von Floppy erkannt, dann wieder HDDRUTIL und den Treiber auf C: und fertig.
Ich hab dann noch testweise "Arbeit sichern" ausgeführt, Desktop.inf wird geschrieben. Auch hab ich mal einen temporären Ordner auf C: erstellt und dort einfach mal den Inhalt von A: reinkopiert.
Funktioniert tadellos, keinerlei Probleme bis hierher. Einrichtung hat also anscheinend funktioniert.

Bis... ja bis ich den Atari neu starte, durch Reset oder aus/an. Dann kommen nur noch zwei Bomben und er bleibt hängen (Gotek, also Floppy, wird schon nicht mehr abgefragt)!! :o
Mit zweiter, identischer Micro-SD (SanDisk Ultra 16GB, exakt die, die auch Lotharek verkauft) probiert, nichts. Eine dritte 2GB aus meinem alten Handy wollte gar nicht funktionieren.
Toll dachte ich, irgendein Timing-Problem mit der MINI beim Neustart whatever...

Mehr aus Verzweiflung mal die Version 10.18 (die letzte vor der 11.0) probiert, gleiche Vorgehensweise, also auch mit Desktop.inf, Dateien kopieren usw.
Dann mit Schweissperlen auf der Stirn Reset gedrückt und... läuft einwandfrei!! :D

Dann testweise nochmal 11.0 installiert (also komplett von vorn, nicht einfach über 10.18 drübergebügelt) --> zwei Bomben!
Wieder 10.18 drauf ---> läuft!

Der Fehler ist also reproduzierbar!

Kann das jemand verifizieren, vielleicht auch mit 'ner "normalen" Ultrasatan?

Ach, kleine Anekdote am Rande: Bootet man die HDDRIVER-Floppy (egal ob 11 oder 10.18) lädt er das AUTOPARK.ACC. Man sollte dann nicht auf "Desk" --> "Desktop Info" klicken... zwei Bomben, kurz schwarzer Bildschirm, Reset (zumindest auf meinem STE)! Die Disk ohne das Autopark, dann geht's. LOL ;D

Online Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.448
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: HDDRIVER 11.0 und Ultrasatan (MINI) funktioniert nicht!
« Antwort #1 am: So 01.03.2020, 21:26:28 »
Wollte heute meine neue MINI auf meinen 1040STE (4MB, TOS 1.62) einrichten.
Die Vorgehensweise ist ja praktisch die selbe, wie schon auf meinem Falcon mit Doppel-CF-Adapter.

Am Falcon ist das IDE und am STE ist es ACSI.

Welche ASCI-ID hast Du bei der US-Mini eingestellt und hast du das auch entsprechend im Treiber konfiguriert?
« Letzte Änderung: So 01.03.2020, 22:54:25 von Arthur »

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.613
Re: HDDRIVER 11.0 und Ultrasatan (MINI) funktioniert nicht!
« Antwort #2 am: So 01.03.2020, 21:43:43 »
Ach, kleine Anekdote am Rande: Bootet man die HDDRIVER-Floppy (egal ob 11 oder 10.18) lädt er das AUTOPARK.ACC. Man sollte dann nicht auf "Desk" --> "Desktop Info" klicken... zwei Bomben, kurz schwarzer Bildschirm, Reset (zumindest auf meinem STE)!

Zur eigentlichen Frage kann ich mangels Ultrasatan nichts beitragen, aber diesen Absturz kann ich tatsächlich bei mir reproduzieren. Schreibst Du das bitte an Uwe Seimet? Er muss sich ansehen, was AUTOPARK.ACC hier macht.

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 246
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: HDDRIVER 11.0 und Ultrasatan (MINI) funktioniert nicht!
« Antwort #3 am: So 01.03.2020, 22:39:04 »
@Arthur Ja klar ist das beim Falcon IDE, aber die Vorgehensweise ist die gleiche, nur halt ein anderer "Bus".
Also HDDRIVER.PRG (und auch UTIL) erkennt die MINI als 0.0 und 0.1, wobei momentan nur in der 0.0 (linker Schacht) eine micro-SD drin steckt.
Und die Beschreibung von Jookie, dem Erfinder der Ultrasatan, bringt nicht mehr sooviel, da eine Uralt-Version vom HDDRIVER beschrieben wird.
In der "UltraSatan Partitioning & User's Guide 0.8" PDF steht im wesentlichen die gleiche Vorgehensweise, vom Formatier-Vorgang (bei nagelneuen Medien eh unnötig) mal abgesehen.
"Geräte und Partitionen" sieht jedenfalls genauso aus wie auf dem Bild dort, also 0.0 bis 0.7, wobei man ja nur 0.0 und 0.1 aktiv haben muss.
Und wie gesagt, mit der 10.18 (und der 11.0 bis zum Neustart nach Treiber-Installation) geht's ja einwandfrei!

@czietz Ich warte noch ein paar Tage, ob sich hier evtl. noch jemand meldet, der die 11.0 mit der Ultrasatan (ob MINI oder nicht) ausprobiert hat. Dann mache ich mal 'nen Bug-Report fertig. ;)

Online Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.448
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: HDDRIVER 11.0 und Ultrasatan (MINI) funktioniert nicht!
« Antwort #4 am: So 01.03.2020, 23:03:24 »
Welche Firmware-Version ist auf der USM installiert? Welcher DMA-Controller ist verbaut?
« Letzte Änderung: So 01.03.2020, 23:05:15 von Arthur »

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 246
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: HDDRIVER 11.0 und Ultrasatan (MINI) funktioniert nicht!
« Antwort #5 am: Mo 02.03.2020, 18:05:49 »
Das mit dem DMA-Controller hab ich bei Lotharek (in den FAQs oder so) auch gesehen, dass es da wohl einen gibt, der nicht mit der US(M) zusammenarbeitet. Ich hab aber den guten drin. ;)
Wie stellt man die FW-Version fest? Aber da die aktuelle 1.20 afaik schon von 2014 ist und die USM erst letztes Jahr auf den Markt kam, denke ich mal dass diese auch drauf ist.

Aber die Lösung meines 11.0-Problems ist schon da, der Uwe Seimet ist ja richtig fix:

Zitat
An update for HDDRIVER is available. These are the most important changes in HDDRIVER 11.01:

- HDDRUTIL: Fixed a bug in the driver installation that could lead to a crash when booting HDDRIVER 11 from the ACSI bus with TOS versions older than TOS 2.0.
8)

Werd's diese Tage mal probieren und berichten.

Online Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.448
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: HDDRIVER 11.0 und Ultrasatan (MINI) funktioniert nicht!
« Antwort #6 am: Mo 02.03.2020, 18:13:10 »
Das ging fix. :D

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 246
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: HDDRIVER 11.0 und Ultrasatan (MINI) funktioniert nicht!
« Antwort #7 am: Di 03.03.2020, 20:11:29 »
Gerade den 11.01 ausprobiert (also komplett mit partitionieren)... läuft!

Wirklich schneller Bugfix von Uwe! 8)

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 246
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: HDDRIVER 11.0 und Ultrasatan (MINI) funktioniert nicht!
« Antwort #8 am: Mi 11.11.2020, 23:43:42 »
Wollte heute "mal eben schnell" das Update auf 11.03 aufspielen... zunächst mal grandios gescheitert!
Wie ist die genaue Vorgehensweise, wenn man den Treiber aktualisieren will?
Man muss doch einfach nur aus dem neuen HDDriver-Ordner die HDDriver-Utils starten, sich vergewissern dass alle Laufwerke/Partitionen erkannt werden (wurden sie), auf C: klicken und im Pulldown "HDDriver installieren" auswählen, oder?
Tja, danach kamen beim booten immer sofort drei Bomben!

Ultrasatan aus, HDDriver-Disk (Gotek-Image) gebootet, US wieder ein, Utils gestartet und es wurden zumindest beide Laufwerke (natürlich ohne Partitionen) erkannt. Aus "Verzweiflung" aus dem Pulldown "Root-Sektor restaurieren" ausgewählt. Nun konnte ich in Kombination mit der HDDriver-Disk die US wieder booten, alle Partitionen waren da und ansprechbar (testweise Sachen geladen).
Ohne die Disk gings immer noch nicht!
Treiber wieder installieren brachte nichts, wieder nur drei Bomben. Root-Sektor Arie wiederholt und ging wieder von Disk gebootet.
Was letztlich genau die Lösung war, weiß ich nicht, jedenfalls hat's dann irgendwann geklappt (zwischendurch die HDDRIVER.SYS auch mal händisch gelöscht).Scheinbar hat immer irgendwas mit der SYS-Datei nicht gestimmt. :-\

Werde mal den ganzen Sums per Abbild-Funktion auf die andere micro-SD Karte kopieren und wieder zurück. Mal sehen, jedenfalls läuft's erstmal wieder, ächz!

Hoffentlich läuft das Treiber-Update auf dem Falcon reibungslos(er). >:D

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 246
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: HDDRIVER 11.0 und Ultrasatan (MINI) funktioniert nicht!
« Antwort #9 am: So 20.12.2020, 14:15:51 »
Hoffentlich läuft das Treiber-Update auf dem Falcon reibungslos(er). >:D
Tja, leider exakt das gleiche Bild! :o
Utils gestartet, alle Geräte und Partitionen wurden erkannt, auf C: dann "Treiber installieren", Programm beenden, booten und... drei Bomben!

So geht man doch eigentlich vor bei 'nem HDDriver Update, oder?

Konnte es diesmal aber etwas schneller retten. Treiber von Diskette booten (ALT festhalten), in Utils "Treiber entfernen" (was er in diesem Fall im Gegensatz zum STE auch gemacht hat) und dann nochmal "Treiber installieren". Dann ging's wieder, puuh! :o

Wenn's von der 11.03 auf das neue Mini-Update 11.04 immer noch so holprig ist, werde ich Uwe wohl mal kontaktieren.