Autor Thema: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger  (Gelesen 1558 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Chris248

  • Benutzer
  • Beiträge: 37
Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« am: Do 27.02.2020, 16:56:47 »
Hallo zusammen,

ich habe bei Ebay einen Falcon erwerben können.
Als erstes habe ich ihn reinigen können und das Ergebnis konnte sich sehen lassen.
Zudem habe ich mir 14 MB Ram zugelegt und diese auch eingesetzt. Er ist im original Zustand und so würde ich ihn auch gerne lassen. Es sind eine 60 MB HD verbaut und das Diskettenlaufwerk ist auch noch Top.
Also habe ich angefangen über das Diskettenlaufwerk nach und nach das eine oder andere rüber zu schaufeln. Bisher läuft alles Top. Nun ein paar Fragen mit der Hoffnung das mir die Profis hier etwas zur Seite stehen können.

1. Ich glaube ich möchte langfristig die F Tasten mit neuen Gummis oder Federn ausstatten. Gibt es da eine Quelle oder alternativen?

2. Ich habe bei einigen gesehen das der Falcon Color Icons darstellt, bei mir sind diese Schwarz/Weiß. Ich finde da auch keine Einstellungsmöglichkeiten.

3. Wie Sinnvoll ist eine FPU Motorola 68882 im Falcon?

4. Welche Software ist zu empfehlen für einen Basic Falcon?

5. Ich habe den ACE Tracker der ab und an etwas Flackert? Liegt das am VGA Monitor?

6. Was empfehlt ihr mir an Hardware? Wie gesagt würde ich ihn gerne im Originalzustand lassen.

7. Ich würde gerne eine Image Datei auslesen und anschließend auf Diskette ablegen. Welche Software kann mir dabei helfen. Ich besitze nur ein USB Floppy.

8. Wo kann man für den FlexTrax - flx. Songs finden.

Entschuldigung für diese etwas naiven Fragen.

Gruß Chris

Offline ama

  • Benutzer
  • Beiträge: 448
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #1 am: Do 27.02.2020, 17:30:15 »
Hallo,

zu Punkt 2 Color Icons.
Kopiere von der Systemdiskette die Dateien deskicon.rsc und newdesk.inf auf das Boot Laufwerk (C:) deiner Festplatte.


Offline simonsunnyboy

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.641
  • Rock'n'Roll is the thing - Jerry Lee is the king!
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #2 am: Do 27.02.2020, 17:34:08 »
Zu 3. FPU ist wenig sinnvoll, ich habe eine drinne und wüsste nicht, welche Programme diese wirklich unterstützen. Allenfalls moderne mit gcc übersetzte 020+ Programme, z.B. aus der Ecke Freemint, benötigen eine FPU, nutzen sie aber nur in seltenen Fällen. Es geht auch erstmal ohne.

Zu 7. mit USB Floppy wird das schwierig, besorg dir lieber eine Netusbee von Lotharek zum Transfer über Netzwerk und schreibe dann die Diskettenimages direkt auf dem Falcon mit JayMSA.

In jedem Fall viel Spaß mit der Neuanschaffung! :)

Paradize - ST Offline Tournament
Stay cool, stay Atari!
1x2600jr, 1x1040STFm, 1x1040STE 4MB+TOS2.06+SatanDisk, 1xF030 14MB+FPU+NetUS-Bee

Offline Chris248

  • Benutzer
  • Beiträge: 37
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #3 am: Do 27.02.2020, 18:51:49 »
Sauber... habe jetzt Icons in Farbe!
Die Netusbee wird nächste Woche bestellt!
Dann lasse ich das mal mit der FPU....

Klasse Jungs! Danke

Offline Chris248

  • Benutzer
  • Beiträge: 37
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #4 am: Do 27.02.2020, 18:59:59 »
Habe grade auch festgestellt das Pinball Dreams etwas flackert?
Macht es sinn MultiTos zu installieren?

Oh man, jetzt habe ich MultiTos installiert und sobald er hochgefahren ist hängt er sich auf...
« Letzte Änderung: Do 27.02.2020, 19:40:49 von Chris248 »

Offline Gerry

  • Benutzer
  • Beiträge: 238
  • Stay cool, stay Atari.
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #5 am: Do 27.02.2020, 19:47:07 »
3. Wie Sinnvoll ist eine FPU Motorola 68882 im Falcon?

Ich hatte mir die FPU damals günstig bei Ebay gekauft und nutze sie eigentlich nur für einige wenige Demos, die sie unterstützen.

Zitat
4. Welche Software ist zu empfehlen für einen Basic Falcon?

Wenn Du die Audio-Wiedergabe ausschließlich über die Klinkenbuchse nutzen und den internen Lautsprecher stumm schalten möchtest, empfehle ich Dir das kleine Programm speakoff.prg .
Atari 520 ST(M) - 1 MB, Atari 1040 STE - 4 MB,  Atari Falcon 030 - 4 MB, Atari Falcon 030 4 MB ST-RAM + 8 MB Fast-RAM + FPU, 2 x Atari Lynx

Offline Gerry

  • Benutzer
  • Beiträge: 238
  • Stay cool, stay Atari.
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #6 am: Do 27.02.2020, 19:51:48 »
Zu 7. mit USB Floppy wird das schwierig, besorg dir lieber eine Netusbee von Lotharek zum Transfer über Netzwerk und schreibe dann die Diskettenimages direkt auf dem Falcon mit JayMSA.

Was ist denn an der Nutzung einer USB-Floppy schwierig? Man kann damit HD-Disketten problemlos formatieren, Diskimages oder andere Atari-Dateien draufkopieren und dann am Falcon wieder auf die HD zurückspielen (und dann ggfs. die Diskimages wieder auf Diskette schreiben).  ???
Atari 520 ST(M) - 1 MB, Atari 1040 STE - 4 MB,  Atari Falcon 030 - 4 MB, Atari Falcon 030 4 MB ST-RAM + 8 MB Fast-RAM + FPU, 2 x Atari Lynx

Offline Chris248

  • Benutzer
  • Beiträge: 37
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #7 am: Do 27.02.2020, 19:59:16 »
ja, der Falcon liest doch kein ST Format?!

Kannst du mir sagen was hier gerade passiert sein könnte?
Falcon lief bis zur Installation von MultiTos sauber... jetzt hängt er sich auf sobald ich den Desktop sehe.
4 Tage Arbeit um sonst? Oh man

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.903
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #8 am: Do 27.02.2020, 20:08:12 »
Drücke CRTL beim booten und entferne die Autoordner Programme wieder ...

Offline simonsunnyboy

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.641
  • Rock'n'Roll is the thing - Jerry Lee is the king!
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #9 am: Do 27.02.2020, 20:23:58 »
Zu 7. mit USB Floppy wird das schwierig, besorg dir lieber eine Netusbee von Lotharek zum Transfer über Netzwerk und schreibe dann die Diskettenimages direkt auf dem Falcon mit JayMSA.

Was ist denn an der Nutzung einer USB-Floppy schwierig? Man kann damit HD-Disketten problemlos formatieren, Diskimages oder andere Atari-Dateien draufkopieren und dann am Falcon wieder auf die HD zurückspielen (und dann ggfs. die Diskimages wieder auf Diskette schreiben).  ???

Je USB Floppy mag es funktionieren, aber die Mehrheit der Bericht sagt, daß es Ärger macht. Ferner sind die meistenImages eher für DD Disketten und da hört es dann auf.

Mehrere Optionen zu haben ist immer hilfreich, je nachdem, was gerade wirklich funktioniert.
Paradize - ST Offline Tournament
Stay cool, stay Atari!
1x2600jr, 1x1040STFm, 1x1040STE 4MB+TOS2.06+SatanDisk, 1xF030 14MB+FPU+NetUS-Bee

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 157
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #10 am: Do 27.02.2020, 20:30:53 »
ja, der Falcon liest doch kein ST Format?!
Du musst den Inhalt dieser .st Images auslesen und auf Diskette kopieren.
Das geht z.B. mit HxC Floppy Emulator am PC. Mit "Load" das Image laden und dann "Disk Browser", alles bzw. das gewünschte markieren und dann "Get Files". Anschließend auf Diskette kopieren.

Zu 5.: Ja, der Ace-Tracker flackert leider mehr oder weniger stark. Sieht man auch in div. Videos.
Bei mir fängt er nach 'ner Zeit auch an tierisch zu knarzen, auch wenn nichts abgespielt wird. ???

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 266
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #11 am: Do 27.02.2020, 20:48:07 »
Je USB Floppy mag es funktionieren, aber die Mehrheit der Bericht sagt, daß es Ärger macht. Ferner sind die meistenImages eher für DD Disketten und da hört es dann auf.

Mehrere Optionen zu haben ist immer hilfreich, je nachdem, was gerade wirklich funktioniert.

Hmmm. Komisch, ich kopiere hier eigentlich alle Images die ich habe, und keine Lust habe, die Gotek auszupacken  oder ich einfach eine originale Diskette bekommen habe, die Lesefehler hatte und dort via Image die Daten draufschreiben lasse via USB-FDD auf 720kb-Disks.

Und die funktionieren alle, auch überformate klappen oft.

Und auch auf dem Falcon habe ich keine Probleme, die damit erstellten Disketten einzulesen... Und ich rede von der Nutzung auf den diversen Geräten, sei es den ST/STFM/STE oder dem Falcon... Das Ganze dann via Windows 7 64-Bit.

Wenn ich Überformate brauche, die so nicht klappen, packe ich den 286er raus, aber das meist sehr selten und gehört hier nu nicht hin...
CU AleX

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.181
  • ...?
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #12 am: Do 27.02.2020, 20:59:04 »
Habe grade auch festgestellt das Pinball Dreams etwas flackert?
Macht es sinn MultiTos zu installieren?

Oh man, jetzt habe ich MultiTos installiert und sobald er hochgefahren ist hängt er sich auf...

Hast du die Diskette mit Windows erstellt? Bei der MultiTOS Installation, konnte er da schon nicht alle Dateien lesen? Ansonsten Control drücken bis du wieder ins TOS kommst, dann MINT.PRG aus dem Auto Ordner werfen, dann sollte er zumindest normal starten. BTW: hast du die MultiTOS installation gemacht, wo noch die nachgefügen RSC und INF auf der Platte war? Könnte damit zusammenhängen.

Offline Chris248

  • Benutzer
  • Beiträge: 37
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #13 am: Do 27.02.2020, 21:10:23 »
Wenn ich euch nicht hätte... die Sache mit Control hat geklappt. Mint aus dem Ordner entfernt.
Ja, Diskette wurde mit Windows erstellet.
RSC und INF ? Kein Plan :D

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.181
  • ...?
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #14 am: Do 27.02.2020, 23:12:46 »
ich meinte die Dateien, wo @ama vorgeschlagen hatte:

Hallo,

zu Punkt 2 Color Icons.
Kopiere von der Systemdiskette die Dateien deskicon.rsc und newdesk.inf auf das Boot Laufwerk (C:) deiner Festplatte.



kann sein, dass es damit zusammenhängt. ich würde diese auch mal löschen und MultiTOS erneut installieren. Bin selbst mit meinem Falcon noch am rumexperimentieren, aber was ich bis jetzt weiß, ist dass der Vogel allergisch auf versteckte Systemdateien von Windows und MacOS reagiert, deswegen verwende ich beim Datenaustausch Linux. Hab einen IDE SD Adapter angeschlossen, damit geht das wunderbar.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.240
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #15 am: Fr 28.02.2020, 02:44:30 »
6. Was empfehlt ihr mir an Hardware? Wie gesagt würde ich ihn gerne im Originalzustand lassen.

https://joy.sophics.cz/parcp/parcp-usb.html ParCPUSB - am Falcon einstecken am "Druckerport", am modernen Rechner per USB einstecken, Software starten und ohne Konfiguration zügig große Datenmengen schaufeln.
Wider dem Signaturspam!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.903
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #16 am: Fr 28.02.2020, 08:48:06 »
Ich arbeite immer mit Disketten ohne Probleme. Unter macOS gibt es Tools um ein mit Kopieren von Systemdateien zu verhindern. Weiss nicht ob es sowas für Windows auch gibt? Blöd sind nur die langen Dateinamen ...


Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.185
  • Atari !!!
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #17 am: Sa 29.02.2020, 12:41:06 »
Habe grade auch festgestellt das Pinball Dreams etwas flackert?
Macht es sinn MultiTos zu installieren?

Oh man, jetzt habe ich MultiTos installiert und sobald er hochgefahren ist hängt er sich auf...

Pinball Dreams läuft auf einem unbeschleunigten Falcon am VGA Monitor leider nur mäßig. Versuchs Mal am TV.

LG,

Chris
Atari Falcon060

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.871
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #18 am: So 01.03.2020, 11:32:15 »
Hmmm. Komisch, ich kopiere hier eigentlich alle Images die ich habe, und keine Lust habe, die Gotek auszupacken  oder ich einfach eine originale Diskette bekommen habe, die Lesefehler hatte und dort via Image die Daten draufschreiben lasse via USB-FDD auf 720kb-Disks.

Und die funktionieren alle, auch überformate klappen oft.

Und auch auf dem Falcon habe ich keine Probleme, die damit erstellten Disketten einzulesen... Und ich rede von der Nutzung auf den diversen Geräten, sei es den ST/STFM/STE oder dem Falcon... Das Ganze dann via Windows 7 64-Bit.

Dann hast Du ein seltenes Stück erwischt.
Meine Erfahrungen mit USB-Floppys ist leider negativ.
Kannst Du mal ein Bild einstellen und die Typenbezeichnung? Wäre interessant so ein Laufwerk irgendwie aufzutreiben.
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 266
Re: Atari Falcon 030 - Basics für Anfänger
« Antwort #19 am: So 01.03.2020, 20:52:23 »

Dann hast Du ein seltenes Stück erwischt.
Meine Erfahrungen mit USB-Floppys ist leider negativ.
Kannst Du mal ein Bild einstellen und die Typenbezeichnung? Wäre interessant so ein Laufwerk irgendwie aufzutreiben.
Klar, wenn es Dir nächste Woche reicht, sobald ich im Studio bin. Habe einmal die Teile von Conrad, die tun es echt gut, und zwei von alten Notebooks (Externe), die dabei lagen. Ich mache mal Fotos davon.

Die von Conrad weiß ich noch "aus dem Kopf" : https://www.conrad.de/de/p/basetech-gen-144-disketten-laufwerk-refurbished-gut-usb-2-0-1170561.html ... Die sind auch gut, wobei die "alten" deutlich "flexibler" sind, was Überformate angeht.
Und ja, ich kopiere die Sachen von einem Rechner aus, der halt ein Win7pro 64-BIT inne hat, unter W10 klappt damit komischerweise nix. Die besten Resultate aber erziele ich immer noch auf dem 286er mit eingebautem FDD und dann via VGA-Copy.
CU AleX