Autor Thema: ATARI MEGA STE mit 6-10 MB ST-RAM ??  (Gelesen 607 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.404
  • Yesterday, when I was young
Re: ATARI MEGA STE mit 6-10 MB ST-RAM ??
« Antwort #20 am: Mo 21.10.2019, 20:59:22 »
Der ELRAD Rechner kann doch sehr gut veranchaulichen was möglich ist und wie
trotz einiger Zweifler

Darum geht es ja gerade. 



Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus / MU90R / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: ATARI MEGA STE mit 6-10 MB ST-RAM ??
« Antwort #21 am: Mo 21.10.2019, 21:09:04 »
Das ist mir klar, aber wer sagt, dass der Elrad-ST das ohne Treiber macht, um das Alt-RAM anzumelden?
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 652
Re: ATARI MEGA STE mit 6-10 MB ST-RAM ??
« Antwort #22 am: Mo 21.10.2019, 21:46:40 »
Sicher, dass TOS 2.0x das auch macht?

Ja bin ich. Wenn du's nicht glaubst schau halt in den Sourcen nach, anstatt wild zu spekulieren.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.500
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: ATARI MEGA STE mit 6-10 MB ST-RAM ??
« Antwort #23 am: Di 22.10.2019, 06:34:47 »
Das ist mir klar, aber wer sagt, dass der Elrad-ST das ohne Treiber macht, um das Alt-RAM anzumelden?
Ganz Einfach! Der Speicher ist komplett vom DMA ansprechbar! Also ist es kein Altram ;)
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: ATARI MEGA STE mit 6-10 MB ST-RAM ??
« Antwort #24 am: Di 22.10.2019, 07:32:28 »
Das ist mir klar, aber wer sagt, dass der Elrad-ST das ohne Treiber macht, um das Alt-RAM anzumelden?
Ganz Einfach! Der Speicher ist komplett vom DMA ansprechbar! Also ist es kein Altram ;)

Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Hat der Elrad-ST auch eine neue GLUE, die ermögölicht, dass DMA (und vielleicht auch noch der Shifter und DMA-Sound) mehr als 4 MB adressieren können?
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.357
Re: ATARI MEGA STE mit 6-10 MB ST-RAM ??
« Antwort #25 am: Di 22.10.2019, 13:52:30 »
Ihr hättet einfach in dem o.g. Link nachlesen können, dann könntet Ihr euch die wilden Spekulationen sparen. Hat aber offensichtlich keiner gemacht.

Da steht nämlich alles drin.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.500
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: ATARI MEGA STE mit 6-10 MB ST-RAM ??
« Antwort #26 am: Di 22.10.2019, 14:18:10 »
Ihr hättet einfach in dem o.g. Link nachlesen können, dann könntet Ihr euch die wilden Spekulationen sparen. Hat aber offensichtlich keiner gemacht.

Da steht nämlich alles drin.
So sieht es aus... ja es ist dokumentiert das es ST-RAM ist und das der DMA darauf zugreifen kann. Was bei ALTram nicht der Fall ist da der DMA von er Existenz des ALTram nix weiss.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.841
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: ATARI MEGA STE mit 6-10 MB ST-RAM ??
« Antwort #27 am: Di 22.10.2019, 14:48:16 »
Hat mal wer einen Blick auf das elradST\GALs\mem_gal2.lci geworfen? Evtl. enthält das File schon die Lösung oder einen passenden Ansatz...?

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 441
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: ATARI MEGA STE mit 6-10 MB ST-RAM ??
« Antwort #28 am: Di 22.10.2019, 14:51:21 »
Sicher, dass TOS 2.0x das auch macht? Von TOS 1.0x weiß ich, dass es nicht nach mehr sucht. Und warum sollte TOS 2.0x mehr suchen, wenn ATARI das nie vorgesehen hat? Soweit ich weiß, brauchen auch alternate-RAM-Erweiterungen für den ST (Monster&Co) einen Treiber, der das Zusatzram anmeldet, auch wenn TOS 2.06 aktiv ist. Warum soll das also im M-STE anders sein, bei gleichen TOS.

Dass die CPU so viel adressieren kann, darüber brauchst du mich nicht zu belehren.
Ich gebe dazu folgenden Rat für einen praktisch kostenlosen Test:
Installiere einen Emulator (STeEm oder HAtari) auf 'nem Windows PC, stelle die die Konfigurationen so ein und dann machst Du Deine eigenen Tests mit den TOSs! Ich bin mir fast sicher, Du kommst selber dahinter, daß Du Deine Aussagen über die TOS-Grenzen schel revidieren werden mußt!

Denn sonst hätte schon die Fa. Richter ihrer Mammut Speichererweiterung in den 90ern eine Patchsoftware mitgeben müssen! Ich gebe doch keine 1800DM aus für etwas, das ich gar nicht anwenden kann! So teuer soll nämlich die 14MB Erweiterung damals im Vollausbau gekostet haben!
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.558
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: ATARI MEGA STE mit 6-10 MB ST-RAM ??
« Antwort #29 am: Di 22.10.2019, 15:01:00 »
Für mehr als 4MB Ram ist eine Co MMU notwendig, die GALs haben damit erstmal nichts zu tun. Ich meine damals gelesen zu haben das so eine Co MMU aus der Schweiz kam?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.558
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: ATARI MEGA STE mit 6-10 MB ST-RAM ??
« Antwort #30 am: Di 22.10.2019, 15:59:01 »
Ich meine damals gelesen zu haben das so eine Co MMU aus der Schweiz kam?

Chips & Chips ...

Die steckbare 14 Megabyte Speichererweiterung der Firmen Richter
   Distributor und DIGISHOP aus Wien, hier das Grundmodul mit 2MB RAM
   bestückung

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 441
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: ATARI MEGA STE mit 6-10 MB ST-RAM ??
« Antwort #31 am: Mi 23.10.2019, 10:14:54 »
Ich gebe dazu folgenden Rat für einen praktisch kostenlosen Test:
Installiere einen Emulator (STeEm oder HAtari) auf 'nem Windows PC, stelle die die Konfigurationen so ein und dann machst Du Deine eigenen Tests mit den TOSs! Ich bin mir fast sicher, Du kommst selber dahinter, daß Du Deine Aussagen über die TOS-Grenzen schel revidieren werden mußt!
Habe diesen Test selber mal nachfolzogen und mit beiden Versionen von SYSINFO und unter GfA BASIC eine Abfrage gehalten. Hier das Ergebnis: Erste Tests unter TOS 2.(0)6, wo mir als totaler Speicher zwar nur die 4MB in dem einfachen SYSINFO ausgegeben werden, aber der freie Speicher ist dann doch scheinbar korrekt - und dann das Gleiche unter Rainbow, wo dann auch der totale Speicher wohl korrekt ausgegeben wurde.
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!