Autor Thema: Atari TT SCSI Bus defekt ...  (Gelesen 286 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.560
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Atari TT SCSI Bus defekt ...
« am: Fr 18.10.2019, 14:56:17 »
Hatte ein Atari TT Mainboard bei dem auf dem SCSI Bus nichts mehr gefunden wurde. Erstmal alle Verbindungen zwischen DMAC, DCU und 5380 grob nachgemessen. In der Chips&Chips stand etwas von DMAC defekt. Habe den DMAC Baustein gegen einen neuen ausgetauscht. Daraufhin blieb HDDriver immer beim Scannen auf der SCSI ID hängen da wo ein SCSI Gerät am Bus war. Die DCU wäre nicht so einfach zu ersetzen gewesen weil eine der beiden ST Ram Buchsenleisten dem Lötkolben im Weg war. Habe dann den 5380 SCSI Baustein gegen einen neuen getauscht. Platz zum Einlöten ist da auch nicht also habe ich einen PLCC SMD Sockel eingelötet. Das wäre bei der DCU auch möglich gewesen. Wo bei diese Art von Sockel sehr empfindlich sind und schnell kaputt gehen und über die Jahre bestimmt Kontakt Probleme aufkommen werden. Rechner eine Rev.H läuft jetzt wieder. Es was also der DMAC und der L5380 SCSI Baustein defekt. Die Frage wäre jetzt wie es zu so einem Defekt kommen kann?

Ich schneide immer gerne die Bausteine (bei der DMAC) mit einer neuen Teppichmesserklinge ab. Die kleinen wie den SCSI Baustein habe ich allerdings mit Heißluft entlötet. Hauptaugenmerk liegt immer darauf die Platine nicht zu beschädigen und ebenso benachbarte Bauteile.

------- Chips&Chips ---
Die SCSI-Festplatte wird nicht erkannt

   Es kam vor, daß einzelne TT030 die interne SCSI-Festplatte nicht
   richtig ansprechen konnten. Bei nagelneuen unformatierten Platten
   konnte das HDX 5.0 kein Laufwerk finden. Bei vorformatierten Lauf-
   werken brach der Bootvorgang nach der Meldung "AHDI Vx.xx" ab und
   der Rechner ließ sich durch Tastatur-Reset nicht mehr neu starten.
   Wir stellten fest, daß zum einen eine von Hand nachträglich gezo-
   gene Leitung zu Pin 81 bei U900 abgebrochen war, im anderen Fall
   war der SCSI-DMAC (UA00) defekt und mußte getauscht werden.
« Letzte Änderung: Fr 18.10.2019, 17:40:00 von Lukas Frank »

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.248
  • Gesperrter User
Re: Atari TT SCSI Bus defekt ...
« Antwort #1 am: Fr 25.10.2019, 04:53:57 »
Da es sich hier um einen meiner TTs handelt, möchte ich dazu noch ein paar Infos geben.
Es was also der DMAC und der L5380 SCSI Baustein defekt. Die Frage wäre jetzt wie es zu so einem Defekt kommen kann?
Ja, das wüßte ich auch gern. Ibs., ob die Chips schon beim Kauf defekt waren oder ob sie etwa durch Alterung kaputt gingen?
Ich habe das Gerät im Juni 2009 von temav999 in der Bucht als angeblich voll funktionierend gekauft. Schon bald gab es Probleme mit SCSI: Ich mußte den auch in Chips´nChips erwähnten roten Patch-Draht (siehe oben) nachlöten (eine der Lötungen hatte sich gelöst!), danach schien das Problem aber behoben: Gebootet wurde via Yamaha-Adapter von einer fetten (und lauten!) IDE-Platte, die ich dann sehr bald durch IDE2CF ersetzt habe.
Weil ich dann aber einen noch viel besseren anderen TT erstand, wurde das Gerät in der folgenden Zeit jedoch selten eingeschaltet.
Im April 2010 gab es dann wieder ein Problem:
Erst wiederholt Hänger beim RAM-Test (aber ohne Fehler-Meldung), dann schließlich totaler Ausfall des SCSI-Ports (aber Boot von ACSI oder Floppy ging). War es Zufall, daß am selben Gerät kurz zuvor die Maus ausfiel? Ich habe dann Yamaha+IDE2CF ausgebaut und durch eine Seagate ST157N (SCSI) ersetzt: SCSI völlig iO., innen und außen! Danach stand das Gerät wiederum sehr lange still.
Im Febr. 2019 dann wollte ich mich endlich intensiver damit befassen. Jedoch:
Es stellte sich heraus, daß booten von SCSI nur zufällig mal möglich war, solange das Gerät kalt war, aber nach einer kleinen Weile Betrieb gab es Probleme mit Tastatur & Maus; sonst aber weißer Bildschirm ohne RAM-Testbalken. Verdacht auf kalte Lötstelle?

Das also war die Situation, als ich Frank bat, den Fall zu lösen.
Weiß jmd., wie es zu Defekten in DMAC und L5380 SCSI Baustein kommen kann? Sonst noch irgendeine Idee zur Symptomatik?
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.560
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Atari TT SCSI Bus defekt ...
« Antwort #2 am: Fr 25.10.2019, 16:41:26 »
Irgendwelche Wackelkontakte oder ähnliches gab es nicht, nur am SCSI Bus wurde kein Gerät gefunden incl. der ID7 vom HDDriver. Der Rechner läuft jetzt mehrere Tage immer mal wieder.

Vielleicht ein Netzteil Problem?

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.248
  • Gesperrter User
Re: Atari TT SCSI Bus defekt ...
« Antwort #3 am: Sa 26.10.2019, 01:18:19 »
Die Netzteil-Spannungen hatte ich gemessen: Waren nicht auffällig.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.