Autor Thema: IDE mit CF oder SD ?  (Gelesen 2750 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 228
Re: IDE mit CF oder SD ?
« Antwort #40 am: Di 29.10.2019, 01:08:42 »
https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=iyho
Dauerte keine 10 sekunden in der "Browser-Eigenen"-Suchfunktion. Und da ich mir die ganze Abkürzerei irgendwie nicht abgewöhnen kann : #EoT (Und bevor es auch hier nun zu Unklarheiten kommt : #EoT ist die seit über 30 Jahre gültige Ausdrucksweise von "End of Topic", welche schon in einer der ersten Mailboxen und Fido-Netzen genutzt wurde)... :-/
CU AleX

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.844
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: IDE mit CF oder SD ?
« Antwort #41 am: Di 29.10.2019, 06:58:41 »
Ä&B sag ich nur. >:D

Online Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.768
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 15 years...
Re: IDE mit CF oder SD ?
« Antwort #42 am: Di 29.10.2019, 08:52:00 »
Wie ich gerade @alers per PM (Achtung,  Abkürzung) erläutert habe: Vielleicht sind wir alles nur alte Säcke, die nicht jede Abkürzung kennen. Sonst würden wir Sie ja vielleicht auch benutzen. Und nun bitte wieder on-topic!
Falcon060 /w SV - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - Mega ST2 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: SUN Ultra 1, SGI Indigo 2, Casio PB-1000

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.614
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: IDE mit CF oder SD ?
« Antwort #43 am: Di 29.10.2019, 19:22:18 »
Habe mal probiert mit einem c´t IDE Interface mit einem 40pol. IDE auf SD Adapter den man nicht Jumpern kann und auf CableSelect läuft und einem 40pol. IDE auf CF Adapter den man Jumpern kann auf Master/Slave.

Der SD Adapter steckt auf der Master Buchse und der CF Adapter steckt auf der Slave Buchse.

Mit einem modifiziertem IDE Kabel bei dem am Master Anschluss der Pin 28 mit dem Pin 40 auf Masse (Pin 40) gelegt wird. Die Auftrennung an/vor der Slave Buchse wird weggelassen. Der Pin 28 ist beim c´t IDE Interface eh nicht belegt.

->   http://www.unixwiz.net/techtips/ide-cable-select.html


« Letzte Änderung: Di 29.10.2019, 19:24:00 von Lukas Frank »

Offline currock

  • Benutzer
  • Beiträge: 40
Re: IDE mit CF oder SD ?
« Antwort #44 am: Fr 08.11.2019, 00:17:01 »
Viel zu kompliziert, packe mal Bigdos in den Autoordner, dann wird vieles einfacher. Einfach unter Wndows eine CF oder SD bis 2 GB Größe formatieren und glücklich sein.
Dazu muss Bigdos ja zuerst einmal gebootet werden. Und wenn die SD-Karte im Adapter nicht erkannt wird, ist es eben Essig damit.
CF-im Falcon geht ja auch und problemlos. Aber eine SD ist was anderes. Wenn sie ein von einer CF kopiertes Image enthält, läuft ja alles (nur nicht so schnell wie von einer CF). Aber Formatieren oder Partitionieren geht vom Falcon aus nicht.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.614
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: IDE mit CF oder SD ?
« Antwort #45 am: Fr 08.11.2019, 08:21:16 »
Was ist denn beim Falcon und SD Karte so besonderes?

Am Mega ST kann die SD mit HDDriver problemlos einrichten mit Partitionieren und so weiter. Formatiert wird nicht mehr, partitionieren reicht.

Offline currock

  • Benutzer
  • Beiträge: 40
Re: IDE mit CF oder SD ?
« Antwort #46 am: So 10.11.2019, 09:10:48 »
Das Besondere ist bei mir wohl der SD-IDE-Adapter. Es gibt da viele verschiedene Typen mit verschiedenen Chips und Layouts. Bei CF ist es einfacher, da reichen ein paar Widerstände (wenn überhaupt) und die Platine mit den Steckern.
Ich habe wohl einen etwas "schwierigeren" Adapter erwischt, der nicht korrekt alles ausführt.
Ok, formatiert wird nicht, aber eine Partitionstabelle muss angelegt werden, dann partitioniert und das Dateisystem eingerichtet werden.
Richtig formatiert werden noch Disketten. ZIP, Syquest und JAZ Medien sind auch schon formatiert. Wenn die Servospuren defekt sind, kann man das Medium wegwerfen. Ich habe hier 4 270er Syquest Medien, von denen nur noch eine korrekt nutzbar ist. ZIP und JAZ sind mir noch keine gestorben.