Autor Thema: Meine ältere Beiträge kann ich nicht mehr ändern und nur noch zitieren.  (Gelesen 3446 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.762
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Hallo zusammen, ich habe bemerkt das ich meine älteren Beiträge nicht mehr ändern und nur noch zitieren kann. Ich finde das nicht gut, wie ich auch schon mal bemerkt habe. So etwas sollte auch nicht still und heimlich geändert werden sondern offiziell angekündigt und evtl. auch vorher mit uns besprochen werden. Ich weiß genau welche Argumente jetzt aufgezählt werden, das ändert jedoch nichts daran wie das bei mir rüber gekommen ist. Ich fühle mich irgendwie enteignet und unter zwang. Ich heiße auch nicht Gehard Stoll und hab nicht vor meine alten Beiträge zu löschen... trotz alle dem möchte ich ab und an evtl. die ein oder andere Änderung, auch an alten Beiträgen vornehmen, so wie bisher. >:( ??? ::)

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.547
  • Sehr langer Urlaub.
Ich finde das Ok so, weil es Diskussionsverläufe verändern würde. Ankündigen wäre schön, denn dann würden sich vielleicht mehr Leute überlegen, was sie schreiben.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 366
  • Ohne Bild fehlt hier was
Das ist für jedes andere Forum, in dem ich
Gruß
Burkhard Mankel

Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 171
Hmmm.Keine Ahnung, ob es noch gemacht würde, aber in einigen anderen Forun gibt es ja dieses Feld (Sinngemäß) warum man das ändern möchte. Dort könnte man auch feste Gründe einpflegen, und dort wird das Original nicht gelöscht sondern automatisch als Origin gekennzeichnet und der neue Text farbig anders dargestellt. Kann man machen, ist auch nicht wirklich wild umzusetzen, aber die Frage ist halt warum?
Der einzige Grund dagegen wäre ja, um halt das Argument "Du hast aber das mal so und so geschrieben" nicht greift. Nur wenn ein Forum so weit wäre, das es ein Grund ist, läuft eh schon was falsch. Aber der Administrator hier wird sich sicherlich was dabei gedacht haben...
CU AleX

---
ATARI-HW : 8-BIT : 400/800/600XL/800XL/1200XL/65XE/130XE/800XE
ATARI-HW : 16-BIT : 260ST/520ST/520ST+/1040STF/1040STFM/1040STE/FALCON 030
NON-ATARI-HW: Commodore 64 (Brotkasten), Tandy R.S. TRS80, 2 HP Proliants, HPX und viele Andere
Konsolen: ATARI, AT-GAMES, Commodore, MICROSOFT, NINTENDO, SEGA, SONY, Diverse

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 566
Ja, wenn Leute ihre Beiträge ändern und dann hinterher sagen "das hab ich aber nie gesagt", ist das blöd. Sowas oder ähnliches wird auch der Grund dafür sein. Es gibt aber halt auch oft Situationen wo man z.B. den ersten Beitrag eines Threads aktualisieren möchte, weil da irgendwelche Listen gepflegt werden.

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.502
  • n/a
Es gibt aber halt auch oft Situationen wo man z.B. den ersten Beitrag eines Threads aktualisieren möchte, weil da irgendwelche Listen gepflegt werden.

Ja, genau davon bin auch ich betroffen, da ich im Laufe der Jahre diverse Listen (z.B. FTP-Server, MIDI Programme, usw.) angelegt und regelmäßig aktualisiert habe. Das geht jetzt leider nicht mehr, was ich sehr schade finde, denn davon bin ich ja nicht allein betroffen. Die Listen sollten eigentlich einem allgemeinen Zweck dienen.

Anderseits kann ich die möglichen Beweggründe, die Editiermöglichkeit nach einem gewissen Zeitraum abzuschalten, durchaus nachvollziehen. Denn die Editiermöglichkeit wurde in letzer Zeit leider auch mißbraucht, was ein Hinweis auf die immer schlimmer werdenden Sitten in diesem Forum ist.

Und schlimmstenfalls machen sich manche (Ex-) Mitglieder sogar auf, um alle ihre Beiträge bis zum Sankt-Nimmerleinstag zurück zu löschen und so in vielen Themen eine Spur der Verwüstung zu hinterlassen.

Offline maanke

  • Benutzer
  • Beiträge: 577
Den einzigen Bereich, wo ich das sinnvoll finde, ist der Markt, da könnte man dann immer im ersten Post die Artikel rauslöschen, die man verkauft/gefunden hat. Im Moment muß man das immer wieder in einem neuen Post schreiben, das bekommen aber viele nicht mit.

Ansonsten finde ich es bei Forenbeiträgen überflüssig für immer und ewig editieren zu können, wenn man eine Mail schreibt oder einen Brief geht das auch nicht und auch in einer Unterhaltung kann man auch hinterher nicht sagen, habe ich nie gesagt.(naja kann man schon, glaubt aber keiner ;))

Neue URL der EasyMiNT-Seite:
http://atari.grossmaggul.de

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.231
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Ziemlich knurrig mache ich mich daran, hier meinen Beitrag zu posten. Aber er ist wohl nötig. Knurrig bin ich, weil es mich eher anödet, mich mit solch einem Thema überhaupt befassen zu müssen; nötig ist es, weil ich mich davon wider Willen stark betroffen sehe.
Ansonsten finde ich es bei Forenbeiträgen überflüssig für immer und ewig editieren zu können, wenn man eine Mail schreibt oder einen Brief geht das auch nicht und auch in einer Unterhaltung ...
Das Forum, wie auch alle anderen ´Neuen Medien´, unterliegt anderen Bedingungen als Mail, Brief oder Unterhaltung. Editierung und Verlinkung gehören ebenso wie schnelle, zeitnahe Aktion & Reaktion zu ihren Wesens-Merkmalen. Deren Beschneidung bedeutet schlicht einen Rückfall in veraltete Denkmuster, ibs. juristischer Art.
Daher finde ich es bei Forenbeiträgen eher überflüssig, alte Fehler auf ewig aufzuheben. Für spätere Leser ist es sehr ermüdend, die Bereinigung von Fehlern en Detail nachverfolgen zu müssen. Wert zur Archivierung sind Wahrheiten, aber Irrtümer höchstens als Warnung (& dann mit der nötigen editorischen Kennzeichnung).
Und schlimmstenfalls machen sich manche (Ex-) Mitglieder sogar auf, um alle ihre Beiträge bis zum Sankt-Nimmerleinstag zurück zu löschen und so in vielen Themen eine Spur der Verwüstung zu hinterlassen.
Beim Stöbern in uralten Threads des Forums ist mir auch dieser Fall aufgefallen, sehr bedauerlich. Man sollte sich aber fragen, was zu einem derart drastischen Verhalten geführt hat. Mobbing? Beleidigungen? Verleumdung? Intrigen? ... Habe ich in den nun mehr als drei Jahren Mitgliedschaft hier im Forum alles schon selber erlitten. Schlimm daran war für mich selber aber bloß, daß der Admin mir per PM auch noch verbieten wollte, mich dagegen adäquat zu wehren.
Es ist auch zu bedenken, daß nach der derzeitigen Gesetzeslage afaik jedermann ein Recht auf Löschung seiner Beiträge hat. Ich möchte aber hier gleich klarstellen, daß mir selber derartiges fernliegt. Ich bin, wie jeder in meinem Vorstelluns-Thread nachlesen kann, hier aus altruistischen Gründen angetreten und nicht um meine Eitelkeit zu polieren (wie so manch anderer). Indes, taub & unempfindlich gg. Schmerz bin ich nicht. Und wehrhaft bin ich auch.
... Denn die Editiermöglichkeit wurde in letzer Zeit leider auch mißbraucht, was ein Hinweis auf die immer schlimmer werdenden Sitten in diesem Forum ist.
Ja, den Fall, daß ein Anhang ohne Hinweis editiert wurde und der Autor mich dann auch noch anklagte, ich hätte Falsches getestet, den hatte ich ja schon mal berichtet. Leider ist, wie sich herausstellte, derartiges technisch kaum zu verhindern. Schlimm auch, wenn ein Beitrag spurlos verschwindet, also vom Admin (oder sonst wem?) ohne jeglichen Hinweis gelöscht wird (wenn auch der konkrete Fall eher humorig ist: Mein Fastnachtsgruß vom Faschings-Dienstag). Noch schlimmer die Umbenennung von Thread-Titeln. Als verlangt wurde, meine Threads "Flo-Fragen" und "Minted Meat" umzubenennen, weil als ´Spitzen´ verdächtig, empfand ich das eher als lächerliche Bagatelle: Da lag die Häßlichkeit wohl im Auge des Betrachters (mal ganz davon abgesehen, daß ´Spitzen´ nicht justitiabel sind). Aber sachliche und wohlbegründete Kritik durch Titel-Änderung als Glaubens-Frage zu diffamieren, das geht mir entschieden zu weit. So geschehen mit "GemBench Aussagekraft" .
Da gab es auch schon mal ein Forums-Mitglied, das hatte jahrelang als Signatur den Spruch: "Mitglied des Bündnisses gegen Bevormundung und willkürliches Löschen von Beiträgen". Die Sitten waren also in diesem Forum auch früher schon rauh.
Kurz zusammengefaßt:
Ich möchte meinen Mist selber editieren und nicht dabei gegängelt werden.
Ein jeder Autor hat das Recht auf seine eigenen Texte, also auch zur Korrektur
- und das darf nicht durch umständliches Procedere (ie. Zwischenschaltung eines Moderators) behindert werden.
Ja, wenn Leute ihre Beiträge ändern und dann hinterher sagen "das hab ich aber nie gesagt", ist das blöd.
Ich habe es schon mal erlebt, daß ich mit genau dem Gegenteil dessen zitiert wurde, was ich tatsächlich geschrieben hatte. In dem Falle war ich froh, daß mein Original-Beitrag nie editiert worden war (also keinen entspr. Vermerk der Forums-SW trug) und so beweisbar war, daß nicht etwa ich geschummelt hatte. Offenbar vertrauen manche Intriganten darauf, daß andere nicht richtig lesen können und auf Fakes hereinfallen.
Nee, nee, es sollte weiterhin gelten: Gesagt (hier: geschrieben) ist gesagt.
Das ist eine Art juristische Sichtweise, die imho dem Forum nicht gut tut. Da sehe ich das Editieren genauso wie hier:
Der einzige Grund dagegen wäre ja, um halt das Argument "Du hast aber das mal so und so geschrieben" nicht greift. Nur wenn ein Forum so weit wäre, das es ein Grund ist, läuft eh schon was falsch. ...
Und dies hier:
... denn dann würden sich vielleicht mehr Leute überlegen, was sie schreiben.
assoziiert bei mir den Dieb, der auf einen anderen zeigt und ruft: "Haltet den Dieb!".

Zum Schluß mein Fazit:
Hallo zusammen, ich habe bemerkt das ich meine älteren Beiträge nicht mehr ändern und nur noch zitieren kann. Ich finde das nicht gut, wie ich auch schon mal bemerkt habe. So etwas sollte auch nicht still und heimlich geändert werden sondern offiziell angekündigt und evtl. auch vorher mit uns besprochen werden. Ich weiß genau welche Argumente jetzt aufgezählt werden, das ändert jedoch nichts daran wie das bei mir rüber gekommen ist. Ich fühle mich irgendwie enteignet und unter zwang. Ich heiße auch nicht Gehard Stoll und hab nicht vor meine alten Beiträge zu löschen... trotz alle dem möchte ich ab und an evtl. die ein oder andere Änderung, auch an alten Beiträgen vornehmen, so wie bisher. >:( ??? ::)
Ich stimme Dir voll bei. Ich bin stocksauer über diese und weitere gutsherrliche Willkür von Johannes (und anderen?) und werde mich mit Beiträgen äußerst zurückhalten solange das anhält - aber vielleicht ist ja genau das beabsichtigt. Hoffentlich hast Du Erfolg mit Deiner Reklamation - meine nutzte ja nix. Auf Verleumdungen & Verdächtigungen per PM zu antworten, das wurde mir verboten, und meine Beiträge standen ja schon seit vielen Monaten unter Zensur. Nun reicht´s.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.231
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Ach, unter ´berichtet´ habe ich leider den falschen Thread eingetragen. Es hätte besser dieser sein sollen:
   https://forum.atari-home.de/index.php/topic,14809.0.html
(Ein typisches Beispiel zum Thema Editieren).
Und eine Erinnerung an diesen Thread wäre wohl auch angebracht gewesen:
   https://forum.atari-home.de/index.php/topic,10591.0.html
Ibs. dieser Beitrag darin spricht mir aus der Seele:
   https://forum.atari-home.de/index.php/topic,10591.msg81076.html#msg81076
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.749
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 15 years...
Ach ari, Du bist wieder ordentlich dabei Staub aufzuwirbeln wo keiner ist. Über die Einschränkung eigene Beiträge nur noch für einige Zeit (aktuell 4 Stunden) editieren zu können, mag man trefflich diskutieren und anderer Meinung sein.

Aber mir vorzuwerfen, ich würde Dich schikanieren oder diffamieren halte ich für absurd. Ich habe Dir auch per PM nicht den Mund verboten, sondern im Verlauf der PMs klar gemacht, dass Du Dich mit Äußerugnen gegen Dritte, die übrigens für Ihre Beiträge eine Sperre kassiert hatten, selbst in die Schusslinie bringst und Du dich an die Moderation wenden solltest.

Vielleicht bringt es Dir ja Genugtuung, dass ich atari-home auch wegen solcher nervenden Kindergartenstreitereien zwischen Dir und anderen an den Nagel hänge.
Falcon060 - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - Mega ST2 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: SUN Ultra 1/Sparcstation 20/Netra T1, SGI Indigo 2, Casio PB-1000

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.231
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Vielleicht bringt es Dir ja Genugtuung, dass ich atari-home auch wegen solcher nervenden Kindergartenstreitereien zwischen Dir und anderen an den Nagel hänge.
Ach, jetzt soll ich auch noch als Sündenbock herhalten? Wie infam! Trefflich gezielt, Jäger.

Zu dem anderen dann heute Abend mehr.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.547
  • Sehr langer Urlaub.
Zitat
"assoziiert bei mir den Dieb, der auf einen anderen zeigt und ruft: "Haltet den Dieb!".[/qoute]
Finde ich ein starkes Stück, dass ausgerechnet ari das schreibt. Aber was will man machen, unsere großen politischen "Vorbilder" in Washington, Moskau, Warschau und neuerdings London leben es ja vor.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline maanke

  • Benutzer
  • Beiträge: 577
Zitat
Das Forum, wie auch alle anderen ´Neuen Medien´, unterliegt anderen Bedingungen als Mail, Brief oder Unterhaltung.
Aha, sagt wer? Auch die "Neuen Medien" sollten einer gewissen Kultur und Höfflichkeit unterliegen und dazu gehört eben auch zu dem zu stehen, was man absondert.
Neue URL der EasyMiNT-Seite:
http://atari.grossmaggul.de

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 566
Auch wenn ich nicht weiss was ari da mal wieder geritten hat, in dem Fall muss ich ihm zustimmen. Und dein "Zitat" zeigt auch, wo u.a. das Problem liegt, weil es völlig aus Zusammenhang gerissen ist.

Wenn ich einen Brief schreibe, und der Empfänger macht mich auf einige Rechtschreibfähler aufmerksam, werde  ich wohl kaum hingehen und ihm zwei Tage später eine korrigierte Fassung schicken. Bei einem Forum sieht das anders aus, da habe ich (normalerweise) sehr wohl die Möglichkeit das zu korrigieren.

Das hat weder was mit Kultur noch sonstwas zu tuen, sondern einfach damit die neuen Möglichkeiten der "Neuen Medien" auch zu nutzen. Ganz abgesehen davon daß die "Neuen Medien" nun auch nicht mehr so neu sind.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.762
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Es gibt für mich viele Gründe auch alte Threads zu editieren:

1. Rechtschreibschwäche... trotz Hilfe durch Firefox und Internet unterlaufen mir etliche Fehler die mir manchmal erst durch Zufall und mehrmaligen Lesens meiner Beiträge auffallen.

2. Um Bilder nach zu liefern, die ich zu Beginn meines Foren-Beitritts zu meiner eigenen DynDNS-Seite verlinkt hatte, weil es damals noch Einschränkungen bezüglich Anzahl und Größe der Bilder gab... was mittlerweile kaum ein Problem ist.

3. Links in meinen alten Beiträgen, die nach Jahren ins leere führen wieder gangbar zu machen.

4. Ich echt keine Lust habe für oben aufgezähltes einen Moderator zu bemühen... das hat früher nie geholfen... gefühlt 30mal nie eine Antwort bekommen. Wobei in den letzten Monaten Johannes oft um Ordnung bemüht war.

5. Was mich besonders betroffen gemacht hat ist das diese Änderungen, für mich, im stillen Kämmerchen besprochen wurden aber nicht öffentlich gemacht wurden.



Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.137
  • ...?
Hat mich bis jetzt nicht gestört mit der Editierfunktion. Das man Beiträge jetzt in der Vergangenheit nicht mehr editieren kann ist doch ok. Ansonsten wären die "Fäden" aber sowas von verknäult.

Zum Thema Mobbing etc. Finde ich hier nicht wirklich was, ausser man tut alles dafür, andere zu provozieren. Dann denkt man sich manchmal bei bestimmten Beiträgen, ja im Kindergarten war das auch so.

Deswegen bin ich auch nicht mehr oft hier aktiv, was für mich schade ist.
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline yalsi

  • Benutzer
  • Beiträge: 390
Kennt ihr Foren, bei denen ein Beitrag nachträglich nach längerer Zeit noch editiert werden kann? Ich kenne keines. Und das aus gutem Grund: Wird ein Beitrag nachträglich geändert, werden Antworten darauf u.U. unverständlich und sinnentleert. Darum ist das richtig so, wie es ist.
Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 566
Ja, das englische forum z.B. Dort kann ich jeden Beitrag ändern den ich je geschrieben habe.

Edit: komplett löschen kann man dort allerdings nicht (was manchmal ein bisschen ärgerlich ist wenn man versehentlich doppelt gepostet hat, aber kommt ja  nicht so oft vor). Aber man könnte natürlich den kompletten Text ändern.
« Letzte Änderung: Do 12.09.2019, 10:55:45 von Thorsten Otto »

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 171
Kennt ihr Foren, bei denen ein Beitrag nachträglich nach längerer Zeit noch editiert werden kann? Ich kenne keines. Und das aus gutem Grund: Wird ein Beitrag nachträglich geändert, werden Antworten darauf u.U. unverständlich und sinnentleert. Darum ist das richtig so, wie es ist.
1. AA

2. AF.com

3. F64

4. unzählige andere...

Aber... Hier ist es halt nicht. Habe meinen Senf oben dazu schon abgegeben.
Später kam ja auch eine sehr unmißverständliche Antwort seitens der Site-Administration, und da es mir mittlerweile (es wird ja wohl kaum noch geändert) egal ist, weil 4h reichen für mich aus, alles andere steht oben, daher für mich #EoT.
« Letzte Änderung: Do 12.09.2019, 11:07:21 von alers »
CU AleX

---
ATARI-HW : 8-BIT : 400/800/600XL/800XL/1200XL/65XE/130XE/800XE
ATARI-HW : 16-BIT : 260ST/520ST/520ST+/1040STF/1040STFM/1040STE/FALCON 030
NON-ATARI-HW: Commodore 64 (Brotkasten), Tandy R.S. TRS80, 2 HP Proliants, HPX und viele Andere
Konsolen: ATARI, AT-GAMES, Commodore, MICROSOFT, NINTENDO, SEGA, SONY, Diverse

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 366
  • Ohne Bild fehlt hier was
Kennt ihr Foren, bei denen ein Beitrag nachträglich nach längerer Zeit noch editiert werden kann? Ich kenne keines. Und das aus gutem Grund: Wird ein Beitrag nachträglich geändert, werden Antworten darauf u.U. unverständlich und sinnentleert. Darum ist das richtig so, wie es ist.
1. AA

2. AF.com

3. F64

4. unzählige andere...

Aber... Hier ist es halt nicht. Habe meinen Senf oben dazu schon abgegeben.
Später kam ja auch eine sehr unmißverständliche Antwort seitens der Site-Administration, und da es mir mittlerweile (es wird ja wohl kaum noch geändert) egal ist, weil 4h reichen für mich aus, alles andere steht oben, daher für mich #EoT.
Falls Du mit "AA" AtariAge und mit "F64" Forum64 meinst, muß ich Dir widersprechen - weder beim genannten englischen Forum noch bei anderen deutschen Foren, in denen man um unsere Schätzchen diskutieren kann, ist länger als 10min nach der letzten Editierung möglich, jedenfalls für  mich!
Gruß
Burkhard Mankel

Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...