Autor Thema: Falcon: Verschiedens Verhalten bei leerer NVRAM-Batterie? (TOS 4.04 von 1993?)  (Gelesen 260 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.547
  • Sehr langer Urlaub.
Hallo allerseits. Ich bin gerade dabei, naja 2/3 fertig, bei meinen Falcons mal (wieder) die NVRAM-Batterie zu wechseln. Dabei ist mir mal wieder aufgefallen, und jetzt muss ich tatsächlich diesse Frage mal stellen, ob euch schon aufgefallen ist, dass die Falcons bei NVRAM-Problemen sich unterschiedlich verhalten.

Mein ältester Falcon (also den, den ich schon am längsten habe), verhält sich so, dass wenn die Batterie (zu) leer ist, dass er nicht mehr startet. Er startet auch nicht, wenn man 65535 Farben mit 80 Zeichen per BootConf 2.01 ins NVRAM schreibt. In dem Fall hilft nicht mal mehr, wie gerade getestet, einen SM-124 anzuschließen. Wenn man ihn einschaltet, knackt es nur regelmäßig mehrfach pro Sekunde aus dem Lautsprecher, das wars.

Um den wiederzubeleben, muss die NVRAM-Batterie raus und ich muss die beiden Kontakte in der CR2032 Batteriehalterung einige Zeit kurz schließen, um das NVRAM komplett zu nullen, dann kann ich die frische Batterie einlegen, und er startet im 40 Zeichen Modus. Wenn ich ihn dann mit Booconf ordentlich alles richtig einstelle, startet er wie gewünscht.

Die beiden anderen Falcons dagegen starten auch mit leerer NVRAM-Batterie am SM-124 oder am VGA-Monitor. Die beiden starten auch, wenn man 65535 Farbein bei 80 Zeichen einstellt, allerdings switchen sie dann schlauerweise auf den 40-Zeichen-Modus.

Alle 3 Falcons haben TOS 4.04. Allerdings, das habe ich auch noch nicht gesehen, mein Neuzugang hat zwar auch TOS 4.04 (gecheckt mit SYSINFO und KRONOS), aber am Desktop, wenn ich da auf INFO gehe, zeigt der Copyright "1985 - 1993". Die anderen beiden "1985 - 1992". Hab ich auch noch nicht gesehen. Was ist das denn? Könnte es versichedene TOS 4.04-Versionen geben??? Immerhin verhalten die sich bei leeren NVRAM verschieden und Nr. 3 hat ein anderes Copyright-Jahr im Desktop-Info...

Woran liegt das mit dem unterschiedlichen Startverhalten bei leerer NVRAM-Batterie bzw. falscher Auflösungseinstellung im NVRAM?

Dieser dritte Falcon mit 1993er TOS 3.03 ist noch unrestauriert, da Neuzugang, das heißt, da muss ich erst noch die NVRAM-Batterie ersetzen, der findet auch keine Festplatte, ich hatte ihn noch nicht offen, da aber ein Screenblaster-II-Adapter dabei ist, und er 14 MB RAM hat, gehe ich davon aus, dass ich eine Platte finden werde, nur eben kaputt.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.829
  • Nicht Labern! Machen!
Lies einfach mal das 1993 TOS 4.04 aus, dann kann man ja mal vergleichen...
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.547
  • Sehr langer Urlaub.
Damit hier wegen der zwei verschiedenen TOS 4.04 auch ja keine Zweifel aufkommen...

Bildervergleich, Desktop-Anzeige, SYSINFO 8.34. Die beiden Falcons mit dem TOS 4.04 von 1992 (Dekstop Info) haben beide GEM 0.20. Der mit 1993 hat GEM 0.30. Datum jeweils das selbe.

Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.762
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Zitat
Er startet auch nicht, wenn man 65535 Farben mit 80 Zeichen per BootConf 2.01 ins NVRAM schreibt.

Da verstehe ich Uwe nicht... wieso er solche Eingaben nicht auf Plausibilität prüft... das Thema ist schon uralt.

Zu dem unterschiedlichen Verhalten bei leerer Batterie... man weiß ja nie welche Bits kippen... ist wie ein Zufallsgenerator nehme ich an.

Reset des NVRAM wurde ja auch schon beschrieben... aber gut das es auch so bei dir funktioniert hat... Früher beim PC  auch so gemacht wenn es keine offizielle Resetfunktion per Steckbrücke gab. :D

Zum TOS hat Lynxman ja schon einen gute Tipp gegeben... dann per Checksumme vergleichen oder besser mit Hexeditor den Anteil der nicht überein stimmt anzeigen lassen.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.547
  • Sehr langer Urlaub.
Der Plausibilitätscheck im Bootconf (und allen anderen ähnlichen Tools auch!) ist das eine, dass die beiden anderen Falcons aber auch mit fehlerhafter Einstellung starten, ist aber eine andere Sache, auch das ist ja erstmal nicht erklärbar. Vielleicht müssen alle 3 TOS 4.04 mal miteinander verglichen werden, vielleicht gibts ja noch mehr Unterschiede...?
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Lynxman

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.829
  • Nicht Labern! Machen!
Sind die gleichen Uhrenchips verbaut?
Wenn die Batterie leer ist, dann wird sehr wahrscheinlich bei jedem Start ein sehr ähnliches Muster in dem Speicherbereich der Chips sein.
Evtl. startet der eine Falcon nicht weil ihm dieser Default Inhalt eben nicht passt und bei den anderen geht's.

Bei DRAM ist der Inhalt beim Power on nicht definiert und je nach Hersteller und Revision unterschiedlich.
Das ist bei SRAM vermutlich genau so.

Ob es daran liegt ist aber nur eine Vermutung.
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 566
Zum unterschiedlichen Datum im Info-Dialog (schon im englischen Forum beschrieben): der eine Falcon hat englische Oberfläche, der andere deutsche. Dürfte vermutlich lediglich ein Fehler in der deutschen Übersetzung sein. Versuche mal einen der beiden umzustellen.

Zur unterschiedlichen GEM Version: was Sysinfo dort anzeigt ist die GEMDOS Version. Sollte bei TOS 4.04 eigentlich 0.30 sein. Wenn es das nicht ist, ist da vermutlich noch ein anderes Programm wie BIGDOS oder MetaDOS am Werk.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.547
  • Sehr langer Urlaub.
Das mit der Sprache und GEMDOS/BIGDOS Version werde ich morgen checken. Es erklärt aber trotzdem nicht, warum Falcon #1 nicht startet, wenn man 65535 Farben und 80 Zeichen im NVRAM einstellt, die anderen beiden aber schon. Und ansonsten alle anderen Einstellungen gleich.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.316
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Wie Arthur schon schrieb einfach den Pin18 kurz auf Masse legen.

->   http://tho-otto.de/hypview/hypview.cgi?url=%2Fhyp%2Fchips_x.hyp&charset=UTF-8&index=486

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.547
  • Sehr langer Urlaub.
Das funktioniert aber nur im laufenden Betrieb, ich schließe nicht gerne im laufenden Betrieb IC-Beine kurz, an die ich wegen der Enge des Gehäuses (hochgebogenes Abschirmblech) nicht gut dran komme. Da müsste man schon dauerhaft einen Reset-Taster intern anbringen.

Und es erklärt auch nicht, warum der eine Falcon mit falsch eingestellter Auflösung/Fabrtiefe nicht startet, die anderen aber schon.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.316
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Also bei mir klappte das mit dem Reset sehr gut. Die Logicbausteine im Rechner ändern dauern zwischen Low und High. Auch ein prellen macht nichts aus. Da ist kein Problem.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.762
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Und es erklärt auch nicht, warum der eine Falcon mit falsch eingestellter Auflösung/Fabrtiefe nicht startet, die anderen aber schon.

Nur so ne Vermutung. Ich denke der BUS des Falcon wird bei hohen Farbtiefen stärker belastet... mancher hängt sich dann auf. Vergleich mal ob es von der Qualität der RAM's abhängt. Wie gesagt, nur so eine Idee. :D