Autor Thema: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...  (Gelesen 604 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JPSAF

  • Benutzer
  • Beiträge: 14
MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« am: Mo 12.08.2019, 18:02:57 »
Hallo, ich habe einen MEGA STE bekommen und habe ein externen Ultrasatan und brauch mal Hilfe.
Alles neu - und ich habe überhaupt keinen Plan, da ich vom AMIGA komme.
Nun ist der STE schon mit 2.06 DEU ausgestattet was stand der Dinge ist, habe ich gelesen.
Es waren 2mb drin zufällig hatte ich noch 4x1mb und aufgerüstet läuft.
Es war auf ein HDD Controller drin = ATARI HARD DISK CONTROLLER CIO4561-001 REV.3
mit eine HDD die auch bootet. Nun ist auf der alten Platte nicht so das drauf was ich so mag.
Also habe ich erst mal ausgebaut und auch den Controller. Sollen sich ja nicht mit dem UltraSatan
stören.
Ein Freund hat mir testhalber sein Image überlassen. Es ist von einem STE (also ohne MEGA) der aber auch 2.06, 4mb RAM aber mit nur 8MHz hat.

Das habe ich auf eine 2 mb SD gespielt. Alles angeschlossen... nichts ist.  :-[

ist sehe noch nicht mal irgendein flackern oder irgendwas ...  muss da noch was gejumpert werden?
zurück von intern auf extern?

Danke !

Gruß Jan






Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.223
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #1 am: Mo 12.08.2019, 18:07:58 »
Ohne den internen Hostadapter fehlen da 8 Jumper ...

Offline JPSAF

  • Benutzer
  • Beiträge: 14
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #2 am: Mo 12.08.2019, 18:38:01 »
Danke für die Antwort...
ich habe gejumpert aber ohne Erfolg. Geht nur in die Oberfläche...
Zwischenzeitlich hatte ich den HDD Controller mit der Platte wieder drin (immer schauen das man wieder am Ausgangspunkt zurückkommt....) und dann hatte ich bei nächten mal den Ultrasatan mit dran.
Er wurde zumindest schon mal angezeit ...auch wenn es danach 4 Bomben gab was ich mal als Guru interpretiere...

Eins muss ich noch loswerden ... er hatte mir ein Image geschieckt was 877 kb groß ist (ich vermute war vorher 1gb SDCard) geschickt was ich auf ein 2GB SD Card gespielt habe? kann das die Ursache sein?
« Letzte Änderung: Mo 12.08.2019, 18:41:42 von JPSAF »

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 162
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #3 am: Mo 12.08.2019, 18:51:54 »
Versuche erstmal das von lotharek angebotene Image auf eine SD-Karte zu spielen.
Ist zwar was älter, aber das macht ja in diesem Fall nicht unbedingt etwas.
Auf FAQ klicken und dann findest du ganz unten ein Link zum Image.
https://lotharek.pl/productdetail.php?id=48

Ich habe die interne Version in meinem MegaSTE und auch erstmal mit diesem Image angefangen, hat sofort funktioniert.
Sind gleich haufenweise Spiele und so dabei. Danach alles so eingerichtet wie ich es mir vorstellte.
« Letzte Änderung: Mo 12.08.2019, 18:59:59 von X-Ray »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.652
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #4 am: Mo 12.08.2019, 18:55:18 »
Hallo Jan, mach es mal wie es Frank beschrieben hat. Und starte dann mal von einer Diskette den Plattentreiber... cbhd.prg. Wenn dein Image auf der SD-Karte funktioniert sollten nach dem Start die Partitionen als Icons auf dem GEM-Desktop angezeigt werden.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.652
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #5 am: Mo 12.08.2019, 18:59:08 »
Ach so, dann kannst du damit auch gleich die Karte formatieren und den CBHD installieren.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.408
  • Sehr langer Urlaub.
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #6 am: Mo 12.08.2019, 20:05:06 »
Gibt noch ein Problem: DIe Ultrasatan und der Atari-Hostadapter belegen beide ACSI-ID 0. Das kann natürlich nicht gehen. Also muss die Ultrasatan erst mal auf eine andere ACSI-Adresse. Das geht entweder an einem anderen Atari ST ohne Platte, oder eben am Mega STE ohne Controller, aber mit den Jumpern drauf.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline JPSAF

  • Benutzer
  • Beiträge: 14
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #7 am: Mo 12.08.2019, 20:32:31 »
So nun habe ich dieses Image geladen. Leider kein 8gb sd-card.-
Ich habe eine 16gb UMOX 10 card...
erst mit dem empfohlenen Imager .... negativ
dann mit dem Win32 Disk Imager 1.0 obwohl er sagt alles gut nix...  :(
Im Windows sagt es Fat32 Fildesystem aber ich kann es nicht öfnnen ...
Eingelegt im Ultrasatan leuchtet die rote LED aber nach einer Weile nur die Disketten oberfläche...
Arthur, kannst du das Programm auf Diskette spielen dann als Image...?
Im Moment weiß ich gar nicht nicht was kaputt ist oder noch irgendein Jumper '?? keine Ahnung... :-[

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.223
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #8 am: Mo 12.08.2019, 20:45:20 »
Man muss ja ein Image gar nicht benutzen. Einfach mit dem ICD Treiber nach der Anleitung von Jookie die SD Karte einrichten ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.652
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #9 am: Mo 12.08.2019, 21:42:50 »
Arthur, kannst du das Programm auf Diskette spielen dann als Image...?
Im Moment weiß ich gar nicht nicht was kaputt ist oder noch irgendein Jumper '?? keine Ahnung... :-[

Einfach den Inhalt des Zip's am PC auf eine 720kb MSDOS-Diskette kopieren (die Ataris kommen damit klar). Ein Diskettenimage kannst Du dir mit einem Emulator wie Hatari oder Steem selber erstellen, wenn du eins benötigst. Es macht aber bei einen Stock ATARI-STE keinen Sinn, nur wenn du einen Gotek o.ä.  verwendest.

Offline JPSAF

  • Benutzer
  • Beiträge: 14
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #10 am: Mo 12.08.2019, 23:20:41 »
So... läuft  :)
hatte bei Lothars Erklärung auf den Pfeil geachtet ... und im Bild ist da VOLUME MODE...

oben steht dann noch ...NOT VOLUME MODE ...
hätte er im Bild Device mode (denn ich dachte so wie im Beild sollste es machen... :o) naja dann eben 1 Stunde später...
Nun weiß ich das es alles soweit funktioniert... was mache ich mit dem alten Controller und der SCSI HDD...
Irgendwann werde ich rausfinden wie ich das auf SD card übertragen kann... dürfte nicht so schwer sein .... auch danke mit dem Tipp mit der Diskette die alte DOSe angeschmissen 720er Disk gebaut ... ich glaube der MEGA STE hat eine HD Disk drin ... es gibt vieles zu untersuchen "Energie..."
Danke an die beteiligten für die prompte Hilfe... sorry bin in dem Sektor absoluter Neuling...

Offline JPSAF

  • Benutzer
  • Beiträge: 14
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #11 am: Di 13.08.2019, 22:44:40 »
Hallo, ich habe noch eine Frage...
der MEGA STE hat ja 16 MHz. Mit der alten Festplatte und dem alten Controller bekomme ich 16 MHz / Cache on.
Nun ist mir aufgefallen wenn ich das Image von Lothar starte (mit den gesteckten Jumper) läuft er nur mit 8MHz / Cache off
Starte ich ohne alles also nur Oberfläche und dann SysInfo nur Disk dann habe ich auch nur 8MHz / Cache off. Nun dachte ich evtl. der alte SCSI Controller macht da was ... 8MHz / Cache off
Aber mach ich wieder die alte HDD an 16 MHz / Cache on.
Ist da irgendein Treiber der geladen werden muss... bitte einigermaßen verständlich da ich mich echt vorhagele...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.652
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #12 am: Di 13.08.2019, 23:31:25 »
Kopiere mal den Inhalt der Mega STE Disketten auf dein c: Laufwerk. Nach dem booten kannst du dann den Takt und Cache im CPX-Kontrollfeld konfigurieren.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.652
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #13 am: Mi 14.08.2019, 07:21:25 »
Nach dem du die Einstellungen gemacht hast solltest du noch die Desktop-Einstellungen (in die Newdesk.inf - Datei) sichern (einfach Taste-V im Desktop drücken) sonst musst du nach einem Reset die Einstellungen erneut ändern. Da ich selber keinen Mega STE habe bin ich mir hier nicht ganz sicher, aber schaden tut es nicht. ;o)


Offline JPSAF

  • Benutzer
  • Beiträge: 14
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #14 am: Mi 14.08.2019, 17:47:24 »
Kopiere mal den Inhalt der Mega STE Disketten auf dein c: Laufwerk. Nach dem booten kannst du dann den Takt und Cache im CPX-Kontrollfeld konfigurieren.

Hallo, ich habe eben alle Dateien in das Wurzelverzeichnis C kopiert. Nach dem booten erkennt er den Festplattenloader und es kommen die Buchstaben aber dann 2 Bomben - Ende und aus. Ich kann noch ein wenig das Bienchen hin und herschieben... ;)
Zum Glück konnte ich das Lotharek Image zurückspielen...


Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 162
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #15 am: Mi 14.08.2019, 18:39:40 »
Der Link von Arthur zeigte auf die Mega ST Diskette, der für den Mega STE lautet:
https://www.atariworld.org/download.php?id=6

Damit sollte es gehen. Einfach alles so auf C: kopieren.

Offline JPSAF

  • Benutzer
  • Beiträge: 14
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #16 am: Mi 14.08.2019, 20:51:18 »
Bei dieser Quelle ging es leider auch nicht so recht...es wurden ja auch Dateien überschrieben und ich denke dabei wurden Einstellungen gesemmelt...
Als ich Lothareks SD Card gestartet hatte waren alle Laufwerke weg - nur noch A und B.
Also alles wieder zurück und nun habe ich die Dateien einzelnd kopiert und doppelte (also was schon vorhanden war) übersprungen. Immerhin startet er jetzt und unter Desk habe ich Control Panel 1.0.
Options -> Setup ...nun erschliesst sich als Anfänger der Sinn erst mal gar nicht...
Lade die CPX von der Diskette Bömbchen...
bei denen auf der HDD ... da tut sich einfach nichts wo ich was einstellen verstellen oder sonst was machen kann irgendwas klappt da nicht ...

Offline JPSAF

  • Benutzer
  • Beiträge: 14
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #17 am: Mi 14.08.2019, 21:46:56 »
So ich habe mal selber geschaut und diese Version genommen:
https://sites.google.com/site/stessential/control-panel-replacements/xcontrol
dazu habe ich nun erst mal nur general (allgemeine Einstellungen) dort konnte ich 16 MHz udn Cache on.
Gut.
Nun drücke ich Save und reboote er hat die Einstellung nicht übernommen...?
Taste "V" gedrückt hmmm da habe ich nun nichts bemerkt...
Nun Vorschläge...
Danke Jan

PS: scheint jetzt geklappt zu haben... startet nun mit 16 MHz plus Cache...

« Letzte Änderung: Mi 14.08.2019, 22:16:35 von JPSAF »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.652
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #18 am: Mi 14.08.2019, 22:15:59 »
Der Link von Arthur zeigte auf die Mega ST Diskette, der für den Mega STE lautet:
https://www.atariworld.org/download.php?id=6

Damit sollte es gehen. Einfach alles so auf C: kopieren.

Mist... wollte erst den zweiten Link nehmen und aber dann dachte ich Rev.3 ist doch aktueller. ;D

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.652
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: MEGA STE mit UltraSatan in Betrieb nehmen...
« Antwort #19 am: Mi 14.08.2019, 22:21:44 »
Wirf ruhig mal einen Blick ins Mega-STE Handbuch... da wird auf vieles eingegangen was dir sonst erst in 10 Jahren in den Schoß fallen wird. ;)