Autor Thema: Festplatte in Yamaha 7000  (Gelesen 4005 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Compu-User

  • Benutzer
  • Beiträge: 94
Festplatte in Yamaha 7000
« am: Do 25.07.2019, 23:51:20 »
Hallo,
ich hoffe, dass mich der Eindruck nicht täuscht und es hier mindesten noch ein weiteres Mitglied gibt, bei dem Yamaha Keyboards verwendet werden. Wie der Betreff schon "sagt" geht es um die eingebaute Festplatte. Genau diese macht nach vielen Jahren aktiven Einsatzes nun etwas ungesunde Geräusche und sollte somit ohne Datenverlust erneuert werden. Leider gibt es im Gerät keine Möglichkeit zum erstellen einer Datensicherung. Auch auf Diskette können nicht alle Datentypen gespeichert weden. Daher meine Frage. Ist es jemanden bekannt, wie die 2,5" Festplatte eingerichtet ist, Zylinder, Sektoren, Dateisystem usw. und kann diese eventuell mit dd kopiert werden. Idealerweise auf SSD. Bisher habe ich mich noch nicht getraut, die Festplatte an einen PC zu stecken.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.758
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Festplatte in Yamaha 7000
« Antwort #1 am: Fr 26.07.2019, 10:14:33 »
Wieso sollte da etwas passieren beim Anschluss an den PC. Du darfst halt nicht schreibend auf die Platte zugreifen. Als Test kannst du ja auch eine neue Platte im 7000 einrichten und die dann mal an den PC hängen ...

Offline Compu-User

  • Benutzer
  • Beiträge: 94
Re: Festplatte in Yamaha 7000
« Antwort #2 am: Fr 26.07.2019, 12:57:34 »
Letzteres habe ich auch vor. Das Risiko des Datenverlustes ist mir zu groß. Bei der Suche im Internet bin ich auf Adapter von "PATA" auf "CF" gestoßen. Das könnte eine sinnvolle Alternative zur HDD werden. Es wird sich dann herausstellen, ob eine "Standard"-CF in der 7000er erkannt und eingerichtet werden kann. Vor einiger Zeit hatte ich bei der Suche im Internet gelesen, dass die zu verwendende Festplatte entsprechend vorbereitet sein sollte. Leider waren keine Parameter angegeben. Aus diesem Grund auch meine Frage.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.758
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Festplatte in Yamaha 7000
« Antwort #3 am: Fr 26.07.2019, 13:35:39 »
Im Handbuch steht das eine HD mit den HDUTILITIES eingerichtet/formatiert wird.

->   https://de.yamaha.com/files/download/other_assets/7/315767/PSR7000G.pdf

Seite 105

Bist du sicher das es eine IDE Platte ist und keine SCSI?

Offline Compu-User

  • Benutzer
  • Beiträge: 94
Re: Festplatte in Yamaha 7000
« Antwort #4 am: Fr 26.07.2019, 14:13:49 »
Ja, so ist es. Glücklicherweise braucht man diese Funktion nur selten.
Nein, da bin ich mir nicht sicher. Ich werde das Teil mal aufschrauben und schauen.
Wenn es IDE-Schnittstelle ist, sollte zum Testen eine alte 2,5" HDD von einem Notebook geeignet sein.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.857
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Festplatte in Yamaha 7000
« Antwort #5 am: Fr 26.07.2019, 18:54:41 »
« Letzte Änderung: Fr 26.07.2019, 19:38:58 von Arthur »

Offline Compu-User

  • Benutzer
  • Beiträge: 94
Re: Festplatte in Yamaha 7000
« Antwort #6 am: Sa 27.07.2019, 13:31:34 »
Leider gibt es keine USB-Schnittstelle am PSR 7000. So etwas haben wir, also viele Keyboarder, uns damals gewünscht. Leider wurde es erst viel später in die neueren Serien implementiert. Sogar das PSR 9000, was das letzte Model vor dem Tyros, der PSR-Reihe darstellt, hatte keine USB-Schnitstelle. Allerdings gibt es dort ein SCSI-Interface. Ja, das wäre am einfachsten gewesen.
Aber um ehrlich zu sein, einen sehr kleinen Augenblick war ich etwas verunsichert, ob ich doch nicht etwas übersehen habe. ;)
Trotz dem, danke für den Tip. Wie bist du auf den Tyros gekommen? Bist du auch "Taster"?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.857
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Festplatte in Yamaha 7000
« Antwort #7 am: So 28.07.2019, 00:20:23 »

Offline Compu-User

  • Benutzer
  • Beiträge: 94
Re: Festplatte in Yamaha 7000
« Antwort #8 am: So 28.07.2019, 21:36:10 »
Als ich das gelesen habe ist mir eingefallen, dass ich schon vor einiger Zeit nach dem Praxisbuch für das PSR 9000 gesucht habe. Es soll 3 Teile davon geben. Ist dir dieses Buch eventuell beim suchen begegnet? Diverse ander Infos usw. habe ich gefunden, nur diese Buch oder diese Bücher nicht.

Offline Dennis Schulmeister

  • Galerie Moderator
  • Beiträge: 527
  • Do be do be do -- Sinatra.
Re: Festplatte in Yamaha 7000
« Antwort #9 am: Di 27.08.2019, 14:51:53 »
Hallo,

Ich weiß nicht, ob das noch relevant ist. Ich habe aber vor einigen Jahren in mein 9000er eine IDE SSD-Platte eingebaut, die seither problemlos funktioniert. Das ist etwas einfacher als mit Compact Flash, da die Platte dieselben Ausmaße wie eine 2,5" Festplatte, wie sie in den Keyboards und Laptops damals verwendet wurden, besitzt. Compact Flash sollte aber sicher auch funktionieren. Erfahrungsgemäß ist die Firmware der Keyboards in manchen Dingen etwas speziell, generell aber relativ problemlos. Zumindest beim 9000 können bis zu vier FAT-Partitionen mit (glaube ich) jeweils max. 8 GB angesprochen werden. Also mehr als genug, bei den kleinen Datenmengen der Keyboards.

Gruß, Dennis
Wenn ich mal groß bin, will ich bei Atari arbeiten.

Offline Dennis Schulmeister

  • Galerie Moderator
  • Beiträge: 527
  • Do be do be do -- Sinatra.
Re: Festplatte in Yamaha 7000
« Antwort #10 am: Di 27.08.2019, 14:53:48 »
PS: Zum Sichern baue ich die Platte einfach aus und hänge sie mit einem USB-Adapter an einen meiner Linux-Rechner. Der Weg über SCSI funktioniert leider nicht so gut, wie ich dachte. Ich hatte mir extra ein SCSI- und ein USB ZIP-Laufwerk für Backups gekauft, das Keyboard kann damit aber leider nichts anfangen. :-)
Wenn ich mal groß bin, will ich bei Atari arbeiten.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.857
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Festplatte in Yamaha 7000
« Antwort #11 am: Di 27.08.2019, 15:49:35 »
PS: Zum Sichern baue ich die Platte einfach aus und hänge sie mit einem USB-Adapter an einen meiner Linux-Rechner. Der Weg über SCSI funktioniert leider nicht so gut, wie ich dachte. Ich hatte mir extra ein SCSI- und ein USB ZIP-Laufwerk für Backups gekauft, das Keyboard kann damit aber leider nichts anfangen. :-)

@Dennis Schulmeister, interessant wäre noch die Formatierung der Platte... NTFS, FAT32 oder 16.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Festplatte in Yamaha 7000
« Antwort #12 am: Di 27.08.2019, 15:52:45 »
Zumindest beim 9000 können bis zu vier FAT-Partitionen mit (glaube ich) jeweils max. 8 GB angesprochen werden.
Ausgeloggter Mitleser, der hier NIE mehr aktiv wird. Am besten, meine Inhalte komplett löschen. Dabei berufe ich mich auf mein Urheberrecht, die DSGVO und auf die Rechte, die mir unter Impressunm&Datenschutz zugestanden werden. Tschö!

Offline Dennis Schulmeister

  • Galerie Moderator
  • Beiträge: 527
  • Do be do be do -- Sinatra.
Re: Festplatte in Yamaha 7000
« Antwort #13 am: Di 27.08.2019, 19:00:22 »
FAT32 versteht das Keyboard, glaube ich zwar, es werden aber definitiv nur 8.3 Dateinamen unterstützt.
Wenn ich mal groß bin, will ich bei Atari arbeiten.

Offline Compu-User

  • Benutzer
  • Beiträge: 94
Re: Festplatte in Yamaha 7000
« Antwort #14 am: Di 27.08.2019, 22:51:18 »
Danke für die Informationen. Das Thema ist für mir zum aktuellen Zeitpinkt immer noch relevant. Hoffentlich ist das Dateisystem auf der Festplatte des PSR 7000 auch FAT oder FAT32. Bisher bin ich noch am manuellen Datensichern auf USB-Speicher-Stick im nachgerüsteten Floppy-Emulator (Gotek mit FlashFloppy). Das ist leider sehr aufwendig und zeitintensive. Im laufe meiner aktiven Jahre, ist einiges zusammengekommen. Bei einigen Daten wuste ich schon nicht mehr, wie ich das zur damaligen Zeit zusammengebaut hatte. Es können leider nicht alle Daten gesichert werden. Ich kann mich noch daran erinnern, das bei einer Reparatur, damals Festplatte defekt, das instrument mit leerer Festplatte zurück kam. Auf meine Anfrage, ob eine Datensicherung am PC möglich wäre, wurde mir gesagt, dass auf der Festplatte ein spezielles Dateisystem von Yamaha eingerichtet ist und ein PC diese nicht lesen kann. Das werde ich dann noch sehen, wenn die Festplatte am PC steckt.

Offline Dennis Schulmeister

  • Galerie Moderator
  • Beiträge: 527
  • Do be do be do -- Sinatra.
Re: Festplatte in Yamaha 7000
« Antwort #15 am: Do 29.08.2019, 16:50:24 »
Ich hatte nie ein PSR-7000. Von daher kann es schon sein, dass die Firmware damals noch etwas spezieller war. Andererseits glaube ich nicht an ein eigenes Filesystem von Yamaha für deren Keyboards. :)

Gruß, Dennis
Wenn ich mal groß bin, will ich bei Atari arbeiten.