Autor Thema: atari-home.de - quo vadis  (Gelesen 5189 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 511
Re: atari-home.de - quo vadis
« Antwort #40 am: Do 01.08.2019, 22:34:23 »
Dumm nur das man nicht mal mehr sieht wer das war ;) Seis drum.

Offline Baert

  • Benutzer
  • Beiträge: 133
Re: atari-home.de - quo vadis
« Antwort #41 am: Fr 02.08.2019, 02:24:33 »
Tschüss, Thomas24
mfG, Baert
Mega STE, MiST, Falcon

Offline MJaap

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.250
  • st-computer
Re: atari-home.de - quo vadis
« Antwort #42 am: Di 06.08.2019, 10:45:27 »
Ich denke, die Gründe sind verständlich und natürlich hoffe ich, dass sich Nachfolger finden. Zwar gibt es andere Foren mit Atari-Brettern, aber auf keinem erreicht man so viele deutschsprachige Atari-User. Die Organisation der Mini-Abos wäre ohne Atari-Home nicht möglich gewesen. Anders als bei den 8-Bit-Ataris fehlt einfach sonst eine zentrale Anlaufstelle, über die möglichst viele aktive Fans der Plattform erreicht werden können.

Es ist auch beeindruckend, wie viele Websites AH überlebt hat. Schließlich hatte falkemedia zusammen mit Delta Labs selbst einmal versucht, ein Forum zu etablieren. Dann noch Sites wie place2be, MagiC Online, Atari Source etc.

Deshalb ein dickes Danke an Johannes und ich hoffe, der ein oder andere Atari bleibt im Büro stehen :)

Offline Börr

  • Benutzer
  • Beiträge: 775
Re: atari-home.de - quo vadis
« Antwort #43 am: Do 08.08.2019, 10:54:57 »
Schade und Danke für alles, ich werde gerne helfen, aber wie bei den meisten halt wenig Zeit. Vielleicht könnten alle die helfen wollen sich erstmal in einem Discord channel zusammen finden oder gibts schon genug Einzelkämpfer?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.652
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: atari-home.de - quo vadis
« Antwort #44 am: Do 08.08.2019, 13:06:43 »
Schade und Danke für alles, ich werde gerne helfen, aber wie bei den meisten halt wenig Zeit. Vielleicht könnten alle die helfen wollen sich erstmal in einem Discord channel zusammen finden oder gibts schon genug Einzelkämpfer?

Geld und Know How sollte man auch haben.

Offline Börr

  • Benutzer
  • Beiträge: 775
Re: atari-home.de - quo vadis
« Antwort #45 am: Fr 09.08.2019, 09:10:23 »
War nicht eher das Moderatoren Team der schwierige Part?
Ich pack mal einen Discord Channel zusammen heute Mittag/Abend.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.408
  • Sehr langer Urlaub.
Re: atari-home.de - quo vadis
« Antwort #46 am: Fr 09.08.2019, 11:55:38 »
Warum sollte sowas außerhalb des Forums diskutiert werden?
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Börr

  • Benutzer
  • Beiträge: 775
Re: atari-home.de - quo vadis
« Antwort #47 am: Sa 10.08.2019, 08:50:30 »
Voice Funktion!?

Offline Count

  • Benutzer
  • Beiträge: 88
Re: atari-home.de - quo vadis
« Antwort #48 am: Mo 12.08.2019, 21:33:40 »
Ich habe absichtlich ein paar Wochen abgewartet, um ein paar Zeilen dazu zu schreiben. Stattdessen bin ich erstmal in den Urlaub gefahren, der bitter nötig war, und habe jetzt wieder die Ruhe, um Worte zu finden.

Johannes, ich möchte mich zunächst bei dir bedanken, dass du über all die Jahre eine aktive Community für deutsche Atari-Freunde zusammengehalten hast. Über deine Beweggründe brauchen wir nicht zu sprechen. Das können sicher die meisten hier nachvollziehen und Verständnis dafür aufbringen. Das ist auch nichts, wofür du dich in irgendeiner Weise rechtfertigen musst. Lebensumstände verändern sich, das ist eben so.

Wenn ich so "Atari Home" vor mir hersage, denke ich in erster Linie an dieses Forum. Das Drumherum hat mich immer wenig interessiert und kann meinetwegen gerne archiviert werden. Aber das Forum ist doch das, was uns alle zusammenhält. Ich fände es ausgesprochen schade, wenn diese Gemeinschaft - so wie sie zusammengesetzt ist - zusammenbrechen oder sich in alle Winde verstreuen würde.

Irgendwer schrieb in diesem Thread was von Atari-"Brettern". Da musste ich sofort an meine Zeit als Mailbox-Sysop zurückdenken und an das (jaja, Eigenlob stinkt - egal) damals beste Mailbox-Programm für die ST-Plattform - ProBOX ST. Im Usenet hieß es dann "Bretter gibt's bei OBI!" :D

Und damit bin ich beim nächsten Punkt. Wir teilen hier nicht nur unsere gegenwärtigen Problem und Glücksgefühle mit den Ataris. Nein, ich bin sicher nicht der einzige, der in diesem Forum in eine vergangene Zeit zurückgleitet und dabei Wohlbehagen empfindet. Weil damit viele Momente und Begegnungen verbunden sind, an die wir uns gerne zurückerinnern.

In diesem Forum kann jeder seine Fragen stellen oder von seinen Erlebnissen berichten. In seiner Muttersprache. Manch einer ist des Englischen nicht so mächtig, wie andere. Hier braucht er nicht lange im Dictionary zu blättern oder dict.leo.org zu konsultieren.

Was die Kosten eines Foren-Servers angeht, so sehe ich das nicht als allzu großes Problem. Es gibt wirklich gute Hoster für nicht einmal 8 Euro pro Monat (inkl. 5 Domains). Und dafür gehe ich gerne für das erste Jahr in Vorleistung. Wenn da noch fünf bis zehn andere mitmachen, sind wir schon bei sechs bis elf Jahren. Ein Einwand, den ich gelesen habe, betraf die rechtliche Situation. Simonsunnyboy meinte, dass es heute anders wäre, ein Forum einzurichten, als vor zehn Jahren. Was ist denn genau anders? Der Betreiber ist natürlich dafür verantwortlich, dass sich die Postings im gesetztlichen Rahmen bewegen. Das war aber schon immer so. Und das ist die Aufgabe des Betreibers und der Moderatoren. Damals wie heute, da hat sich nichts geändert. Das kann zeitaufwändig sein, wenn man alles alleine machen möchte. Aber wenn man eine Gruppe fähiger Moderaturen an Bord hat, ist das kein Problem. Es ist ja kein Unterschied, ob man seit x Jahren ein Forum betreibt oder morgen ein neues einrichtet. Der gesetzliche Rahmen ist immer gleich.

Summa summarum: ich fände es wirklich schade, wenn das hier in zehn Monaten zu Ende ginge. Wenn sich nur eine Handvoll Leute mit etwas Elan finden, muss das auch nicht sein.

Oliver

PS: Mich würde noch interessieren, worum es sich bei dieser "technisch modernisierte Fassung, wie wir sie mal vor ein paar Monaten hier intern getestet haben" handelt. Die scheint ja von der gültigen Rechtslage abgekoppelt zu sein, wenn ich simonsunnyboy richtig interpretiere ("ein Forum mit allen rechtlichen Konsequenzen ... ist nichts, was man mal eben anfängt" ... "Ich persönlich wäre für eine technisch modernisierte Fassung, wie wir sie mal vor ein paar Monaten hier intern getestet haben").

Offline simoncam

  • Benutzer
  • Beiträge: 121
Re: atari-home.de - quo vadis
« Antwort #49 am: Do 15.08.2019, 14:23:23 »
Sehr schade was ich hier lese... :( aber verständlich.

Als ich um 2009 das Interesse für den ATARI ST wieder entdeckt habe, war dieses Forum meine erste Anlaufstelle.
Es folgen die Veröffentlichung von Laserball 2015, ANARCHO Ride und FROGS - und ohne die Motivation und das Feedback aus atari-home, wäre mit Sicherheit nichts davon entstanden!

Ich hoffe sehr, dass das Forum in irgend einer Form erhalten bleibt!