Autor Thema: Neue Atari 1040ST-Gehäuse von PLEXILASER.DE  (Gelesen 749 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mango

  • Neuer Benutzer
  • Beiträge: 1
Neue Atari 1040ST-Gehäuse von PLEXILASER.DE
« am: Fr 19.07.2019, 16:13:31 »
Hallo allerseits,

Ich kann mich erinnern, dass hier im Forum das Interesse an neuen 1040ST-Gehäusen immer gross war, deshalb hoffe ich auf eure Mithilfe:

Auf Anfrage bei www.plexilaser.de wurde mir zugesichert, dass sie ein neues Gehäuse auf den Markt bringen, wenn das Interesse gross genug ist. Dazu müssten sich genügend Interessenten bei ihnen melden.

Euer Interesse könnt ihr unter https://www.plexilaser.de/Kontakt anmelden.

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüsse,

Mich

P.S.: Ich bin nicht neu hier im Forum, habe mich aber 2016 zuletzt eingeloggt. Da hat wohl jemand gedacht, ich sei tot und löschte mein Konto. Es gibt mich aber noch  ;)

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.844
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Neue Atari 1040ST-Gehäuse von PLEXILASER.DE
« Antwort #1 am: Fr 19.07.2019, 16:37:11 »
Die Idee ist zwar nicht schlecht allerdings finde ich das Holz und Plexiglas keine geeignete Materialien für ein Computergehäuse sind. Einen matten Kunststoff würde ich bevorzugen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.616
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Neue Atari 1040ST-Gehäuse von PLEXILASER.DE
« Antwort #2 am: Fr 19.07.2019, 17:37:01 »
Da ist etwas im Gange ->   https://www.exxoshost.co.uk/forum/viewtopic.php?f=62&t=224

Ein neues 1040 Gehäuse in Teilen ist schon probe 3D geduckt worden ...


Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.844
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Neue Atari 1040ST-Gehäuse von PLEXILASER.DE
« Antwort #3 am: Sa 20.07.2019, 12:01:14 »
Mit dem Grau könnte ich mich arrangieren. Der Drucker scheint es nicht als ganzes verarbeiten zu können da zu groß. Jetzt müßte man sehen wie man das noch bearbeiten kann, so dass man die Übergänge nicht nicht sieht.
« Letzte Änderung: Sa 20.07.2019, 12:03:03 von Arthur »

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.502
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Neue Atari 1040ST-Gehäuse von PLEXILASER.DE
« Antwort #5 am: So 21.07.2019, 12:47:53 »
Ich frage mich gerade, was das untere in dem Foto für eine Boardversion war - das Design von einem STfM Board kenne ich gar nicht! Und da nur die Hälfte der vorgesehenen RAMs bestpckt zu sein scheint, wird es sich wohl um einen 520 STfM handeln ?!?
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.616
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Neue Atari 1040ST-Gehäuse von PLEXILASER.DE
« Antwort #6 am: So 21.07.2019, 13:08:10 »
Alle STF oder auch STFM Boards sind gleich. Da ist kein Unterschied egal ob 520 oder 1040.

Offline Schlampf

  • Benutzer
  • Beiträge: 55
Re: Neue Atari 1040ST-Gehäuse von PLEXILASER.DE
« Antwort #7 am: So 21.07.2019, 18:07:06 »
Hi, Ich wäre auch an so einem Gehäuse interessiert.
Ich habe das Formular mal ausgefüllt...
Gruß
Schlampf
--
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Mein ST: https://sway.office.com/55x5VxXCNzVGMs3Y?ref=Link

Offline Schlampf

  • Benutzer
  • Beiträge: 55
Re: Neue Atari 1040ST-Gehäuse von PLEXILASER.DE
« Antwort #8 am: So 21.07.2019, 18:21:09 »
So, ich habs mal in 3 Atari ST Facebook-Gruppen geteilt. Vielleicht hilft es ja...
--
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Mein ST: https://sway.office.com/55x5VxXCNzVGMs3Y?ref=Link

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.844
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Neue Atari 1040ST-Gehäuse von PLEXILASER.DE
« Antwort #9 am: So 21.07.2019, 20:07:48 »
Ich finde das Gehäuse schon ziemlich gut. An den Übergängen zwischen den Gehäuseteilen könnte man, evtl unter Erhöhung der Materialstärke, die Übergänge wie beim Schreiner, mit Nut und Feder gestalten. Das würde evtl. besser aussehen, die Stabilität erhöhen und das zusammenkleben vereinfachen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.616
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Neue Atari 1040ST-Gehäuse von PLEXILASER.DE
« Antwort #10 am: So 21.07.2019, 20:16:19 »
Selbst wenn es mal 3D Drucker in der richtigen Größe günstig zu Kaufen gäbe dauert so ein Druck viel zu lange. Ich hatte ja mal angefragt bei einer Firma für ein Nova Gehäuse und das lag bei über 80,- Euro weil das drucken sehr lange dauert.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.844
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Neue Atari 1040ST-Gehäuse von PLEXILASER.DE
« Antwort #11 am: So 21.07.2019, 20:43:58 »
Für Leute mit einen 3D-Drucker ist die Zeit jetzt nicht so wichtig und die Materialkosten dürften jetzt auch nicht so hoch sein. Es gibt bestimmt auch Firmen die preislich ganz nicht so teuer sind. Bei Abnahme von 10-20 Gehäusen dürfte der Preis erheblich sinken, ähnlich wie bei der Platinenfertigung. Also nicht immer gleich alles abhaken.

Offline Johannes

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1.768
  • ATARI-HOME.DE - online for more than 15 years...
Re: Neue Atari 1040ST-Gehäuse von PLEXILASER.DE
« Antwort #12 am: So 21.07.2019, 20:55:44 »
Man vergisst: je größer das zu druckende Objekt, desto größer auch die Wahrscheinlichkeit dass etwas schief geht ... insofern macht das schon Sinn, das Objekt bei normalen 3D Druckern in Stücke zu zerlegen.
Falcon060 /w SV - TT030 - Mega STE4 - Mega ST4 - Mega ST2 - 1040 ST(F/M) - Lynx II - Portfolio
non-Atari: SUN Ultra 1, SGI Indigo 2, Casio PB-1000

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.844
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Neue Atari 1040ST-Gehäuse von PLEXILASER.DE
« Antwort #13 am: So 21.07.2019, 21:03:32 »
Man vergisst: je größer das zu druckende Objekt, desto größer auch die Wahrscheinlichkeit dass etwas schief geht ... insofern macht das schon Sinn, das Objekt bei normalen 3D Druckern in Stücke zu zerlegen.

Davon abgesehen kenne ich auch keinen bezahlbaren 3D-Drucker der solch große Teile drucken könnte. ;)

Offline alers

  • Benutzer
  • Beiträge: 228
Re: Neue Atari 1040ST-Gehäuse von PLEXILASER.DE
« Antwort #14 am: So 21.07.2019, 22:20:24 »
RepRap. Da kann man das Druckfeld so groß erweitern wie man möchte, nur eine Frage des Preises. In der FS_KernInfo_DO hatte jemand da schon vor Jahren nen Teil demonstriert, welches 2 Düsen hatte und direkt auf DIN A2 -Größe drucken konnte. Seine Firma hat sich da zwar mitbeteiligt, aber nur marginal.

Wird wohl auch das werden, was ich mir bauen werde, da die, die es in der Größe, die ich möchte, gibt locker 6tsnd EUR kosten, und trotzdem nur eine Düse haben (Ich möchte gern 2 Düsen mit Plaste und 1 Warmluftdüse par. nutzen). OK. Werde mit absoluter Sicherheit KEINE Rubin-Düsen nehmen.

Um wieder OnTopic zu sein:
Die "in-Teile-druckerei" überzeugt mich nicht. Dann kann ich auch beim Original bleiben. Gut wäre es nur, wenn die  überlagernden Kanten def. nicht zu sehen (Dort wo die einzelnen Teile zusammengefügt werden) sind und diverse Erweiterungen schon eingeplant wären. Wird aber nen Wunschtraum bleiben und daher (leider) nix für mich.

Werde da wohl warten müssen, bis ich endlich meinen eigenen 3D-Drucker habe, denn durch ne monatelange (und immer noch anhaltende) Recherche ergab sich nur, daß die Kosten für ein einzelnen Druck in der Größenordnung in keinem Verhältnis mehr stehen, da kann ich mir auch direkt die RepRap-Sachen kaufen. Imho halt.

Trotzdem sehr interessant, das es noch jemanden gibt, der für "uns" was baut :-)
CU AleX