Autor Thema: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen  (Gelesen 1718 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« am: Sa 13.07.2019, 17:09:16 »
Um mit meinem Mega ST4++ weiterzukommen, wollte ich mir Ubuntu in einer möglichst aktuellen Version neu installieren, weil es auf dem aktuellen PC noch nicht ist. Dazu habe ich mir die 32bit und die 64bit Versionen als ISO gesucht! Während die 19.04 AMD64 Version leicht zu finden war, wurde für die 32bit Version nur was geschrieben was ich für mich so erklärte, daß es nicht mehr weiterentwickelt würde, und ich habe eine 17.04 Version zum Download gefunden. Bei der Erstellung des Sticks zeigt LinuxLiveCreator (LiLi) 2.9.4 - ebenfalls aktuell gezogen - an, daß die ISO nicht in der Liste sind und daß der Stick nach der bekannten 15.04 erzeugt wird. Nach erfolgreich erstellten Sticks habe ich probiert. Die 32bit Version wird aus dem BIOS gar nicht gestartet - angezeigt wird dabei, daß der Stick kein passendes System enthält. die 64bit läßt sich zwar starten, ich sehe auch nach Drücken von <ESC> die Auswahl wo ich dann die Sprache einstellen kann, drücke zweimal <RETURN> und er bootet scheinbar auch weiter (Blinken der Kontrolle am Stick), nach einer Weile aber dann nichts mehr. nach <ESC> sehe ich in der untersten Zeile was mit "Impossible ... snapshot"! So geschehen vorgestern am Nachmittag. Nachdem ich mich erstmal um meine von der Arbeit heimgekehrten Frau und unser Abendessen gekümmert hatte, habe ich mir die (älteren) 15.04 Versionen downgeloaded und die Sticks erstellt. Der 32bit Stick wurde ohne Hinweise erstellt - beim späteren Test aber ebenfalls nicht startbar - die 64bit Variante wurde wieder mit "nicht in der Liste" erzeugt, ließ mich beim Test aber wenigstens ins UBUNTU Desktop vordringen. Hier mountet es aber das auf einer SSD befindliche Windows Systemlaufwerk nicht und gibt das als Fehler aus:
Zitat
Error mounting /dev/sda1 at /media/ubuntu/System: Command-line `mount -t "ntfs" -o "uhelper=udisks2,nodev,nosuid,uid=999,gid=999" "/dev/sda1" "/media/ubuntu/System"' exited with non-zero exit status 14: Windows is hibernated, refused to mount.
Failed to mount '/dev/sda1': Operation not permitted
The NTFS partition is in an unsafe state. Please resume and shutdown
Windows fully (no hibernation or fast restarting), or mount the volume
read-only with the 'ro' mount option.
Auch die 2. Partition der SSD wird nicht gemountet, wohl aber die der mechanischen HDD.
Kann sich hier einer 'nen Reim drauf machen und mir weiterhelfen?
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.844
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #1 am: Sa 13.07.2019, 19:30:18 »
Hier mountet es aber das auf einer SSD befindliche Windows Systemlaufwerk nicht und gibt das als Fehler aus:
Zitat
Error mounting /dev/sda1 at /media/ubuntu/System: Command-line `mount -t "ntfs" -o "uhelper=udisks2,nodev,nosuid,uid=999,gid=999" "/dev/sda1" "/media/ubuntu/System"' exited with non-zero exit status 14: Windows is hibernated, refused to mount.
Failed to mount '/dev/sda1': Operation not permitted
The NTFS partition is in an unsafe state. Please resume and shutdown
Windows fully (no hibernation or fast restarting), or mount the volume
read-only with the 'ro' mount option.


Linux erklärt das Windows in den Ruhezustand statt herunter gefahren ist. Da ein Zugriff auf die Platte merkwürdige Effekte nach sich zieht, solltest du den Rechner mit Windows starten und normal herunter fahren. Dann sollte die Meldung in Linux nicht mehr auftauchen. 

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 661
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #2 am: Sa 13.07.2019, 19:33:01 »
Naja steht doch da in der Meldung: Windows wurde nicht komplett herunter gefahren, sondern nur eingeschlafen. Mit der hiberfil.sys die dabei erzeugt wird, kann nur Windows was anfangen. Abhilfe: Windows booten, und erstmal komplett herunter fahren, dann sollte auch das Dateisystem sauber sein.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.844
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #3 am: Sa 13.07.2019, 19:48:54 »
Was ist denn das für ein PC den du benutzt? Also CPU, RAM, PC oder Laptop?

Ich erstellte meine Stick's unter Windows bisher mit Yumi. Es gibt auch aktuellere 32bit Ubuntu Versionen. In Verbindung mit LTS für long time support solltest du was finden.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #4 am: Sa 13.07.2019, 21:57:45 »
Windows 10 herunter zu fahren ist schwerer, als man denkt...

Denn wenn man auf "Herunterfahren" klickt, beendet Windows die Benutzer-Sitzung(en) und schickt den Kernel in einen Suspend-Modus und schaltet dann ab. Das anschließende Booten PCs ist nur wieder aufwecken des Windows-Kernels und Neustart der Benutzer-Sitzung. Vorteil dieser Methode: Es geht schneller als ein kompletter Neustart.

Nur bei einem Neustart von Windows wird der Kernel tatsächlich runtergefahren. Oder wenn man bei auf "Herunterfahren" klicken die Shift-Taste gedrückt hält.

https://www.heise.de/tipps-tricks/Windows-10-komplett-herunterfahren-so-klappt-s-4245160.html

Witzig ist, wenn man den PC wie gewohnt "runterfährt" und anschließend die RAM-Größe des PCs ändert. Der nächste Start des PCs dauert dann ewig, vor allem wenn man den Speicher verkleinert. Das ist, weil Windows dann versucht, den suspendierten Speicher wieder herzustellen, das knallt dann weil nicht so viel RAM da ist, als wie in der hyperfil.sys abgelegt ist. Die Folge ist, dass Windows erstmal eine komplette Hardware-Erkennung durchführt, wie wenn man eine installierte Platte in einen anderen PC reinsteckt (So kann man eine vorhandene WIn 10 Installation übrigens auf einen neuen PC mitnehmen! Meistens muss man nur neu aktivieren.).
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #5 am: Sa 13.07.2019, 23:13:09 »
Naja steht doch da in der Meldung: Windows wurde nicht komplett herunter gefahren, sondern nur eingeschlafen. Mit der hiberfil.sys die dabei erzeugt wird, kann nur Windows was anfangen. Abhilfe: Windows booten, und erstmal komplett herunter fahren, dann sollte auch das Dateisystem sauber sein.
Ja - das war das Problem! Vielen lieben Dank! Im Moment bin ich auch unter Ubuntu 64bit, den ich mit meinem persistenten Stick geladen habe.
Was ist denn das für ein PC den du benutzt? Also CPU, RAM, PC oder Laptop?
Als CPU arbeitet ein AMD Athlon X2 (soweit ich weiß) ich prüfe das später, weil gerade die Ubuntu Installation läuft. das mache ich erstmal testweise, da ich mir nochmal Windows neu aufsetzen muß ...
Auf jeden Fall hat der PC (kein Läppi) 4GB Arbeitsspeicher. Wenn alles neu installiert ist, werde ich mir den wahrscheinlich auch auf 8GB (Maximum für dieses Board) ausbauen!
64bit windows läuft relativ gut, 64bit Ubuntu - zumintest vom persistenten Stick - etwas behäbig, daher die Installation!
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #6 am: So 14.07.2019, 00:48:14 »
Also - ich teste gerade die Installation - und ich würde gerne Windows als Hauptsystem beibehalten und darum in der Grub ganz nach oben stellen. Ich war nach der Installation auch noch mal kurz im Windows um zu testen, daß das noch funktioniert. Dabei habe ich auch mit CPU-Z die Daten des PC erfaßt (Anhang)
Windows 10 herunter zu fahren ist schwerer, als man denkt...

...
Ich bin aber nich auf Windows 10 unterwegs, sondern - wie an vielen anderen Stellen im Forum schon oft von mir betont - mit Windows 7 !
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #7 am: So 14.07.2019, 08:43:21 »
ich habe heute früh noch dran gesessen und mir die 18.04 Version gezogen und einen USB Sticker erstellt.  Beim Test kam dann - nach langer Hochfahrzeit - eine Password-Abfrage für den "LifeUser"! Ich glaube daran war es auch gescheitert,  daß ich noch nicht Ubuntu auf meinem PC habe ...
Vielleicht ist ja hier jemand, der weiß, was hier eingegeben werden muß - "ubuntu" wie man Tipp im Netz findet, ist es jedenfalls nicht und den Strang leer lassen verursacht den Neustart des Systems und führt damit immer wieder in das Einschalten ...
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 175
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #8 am: So 14.07.2019, 12:53:05 »
Wenn der Username "kubuntu" oder ubuntu-mate" oder "Ubuntu" nicht funktioniert, dann probiere mal folgendes.
Am Anmeldescreen Control+ALT-F1 drücken und danach "sudo adduser username" eingeben.
Erstelle dann einen neuen Benutzer.

Habe es zwar nicht ausprobiert, aber versuche es einfach mal.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.844
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #9 am: So 14.07.2019, 17:02:18 »
Normal arbeitest du unter Linux mit deinem Benutzeraccount. Sollten Adminrechte notwendig sein geht das mit Sudo.

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #10 am: Mo 15.07.2019, 16:44:05 »
Wenn der Username "kubuntu" oder ubuntu-mate" oder "Ubuntu" nicht funktioniert, dann probiere mal folgendes.
Am Anmeldescreen Control+ALT-F1 drücken und danach "sudo adduser username" eingeben.
Erstelle dann einen neuen Benutzer.

Habe es zwar nicht ausprobiert, aber versuche es einfach mal.
hat genauso wenig geklappt wie mit anderen Funktionstasten. F1 ändert gar nichts, bei den anderen Funktionstasten wird in den Textscreen gewechselt und dort nach Usernamen gefragt!
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 175
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #11 am: Mo 15.07.2019, 18:23:38 »
Das ist ja komisch, was hast du dir denn da genau für eine Version gezogen?
Hast du mal einen Link dorthin?

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #12 am: Mo 15.07.2019, 19:21:51 »
Ich versuche die Programme und und und ... immer erst bei Chip zu finden. Dort hatte ich den Download zur v19.04 gefunden. Da der Stick gar nicht hochfuhr sondern irgendwo hängen blieb, habe ich mich für die 15.04 entschieden, die LiLi als "bekannt" ausgab und die ich als ISO noch auf einner HDD habe. Mit dem habe ich auch jetzt Ubuntu installiert, bekomme aber immer angezeigt, daß diese Version nicht mehr supportet wird. Auch habe ich einen "deutschen" Desktop mit englischen Textausgaben und Buttons. Dann habe ich - nachdem @Arthur s Tipp über die LTS Versionen kam - eben nach "Ubuntu 18.04 LTS" geGOOGLEt und den ersten Downloadlink für die 64bit angewählt.
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.620
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #13 am: Mo 15.07.2019, 19:58:49 »
Nur von dort runterladen ->   https://ubuntu.com/download

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 175
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #14 am: Mo 15.07.2019, 20:49:26 »
Ich versuche die Programme und und und ... immer erst bei Chip zu finden.......................

.............eben nach "Ubuntu 18.04 LTS" geGOOGLEt und den ersten Downloadlink für die 64bit angewählt.

Sorry, da kann ich nur mit dem Kopfschütteln. Du bist doch kein Anfänger, warum machst du dann solche Sachen?
Gewöhne dir mal an Software direkt bei deren Hersteller herunter zu laden. Egal was da brauchst.

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #15 am: Mo 15.07.2019, 21:04:46 »
Nur von dort runterladen ->   https://ubuntu.com/download
Das scheint die Seite zu sein, wohin mich auch GOOGLE führte (sicher bin ich aber nicht)!
Ich probiere es also nachher nochmal. ..
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #16 am: Mi 17.07.2019, 14:24:22 »
Sorry, da kann ich nur mit dem Kopfschütteln. Du bist doch kein Anfänger, warum machst du dann solche Sachen?
Gewöhne dir mal an Software direkt bei deren Hersteller herunter zu laden. Egal was da brauchst.
Warum? Ich bin angewiesen auf kostenfreie oder zumindest kostengünste SW. Und mir den Download beim Hersteller zu erGOOGLEn ist meist aufwendiger als zu schauen, ob ich das Produkt bei den Magazin-Herausgebern finde. Erse Wahl ist da CHIP, gefolgt von ComputerBild. Die prüfen (angebli) auch auf Viren ... und ich habe mit so bezogener SW noch keine Probleme gehabt. Zwar versuchen manche Herausgeber solcher Freesoft auch dem Interessenten, weitere SW zur Nutzung zu verpflichten, indem sie mit installiert wird - was aber idR. bei der Vorbereitungsphase abschalten kann ...
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.844
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #17 am: Mi 17.07.2019, 18:16:10 »
Was Chip macht, mit dem "Chip-Installer", finde ich moralisch verwerflich. Der manuelle Download finden unbedarfte Anfänger in der Regel nicht und treten erst einmal ins Fettnäpfchen. Also durchaus ein Grund Chip zu meiden. Computerbild ist auch für'n Ars.. die verwechseln gerne mal frei downloadbar mit Vollversion o.ä..

Auch wenn das für dich vielleicht uninteressant ist wäre es für uns hilfreich, bei deinen Fragen zumindest einen Link auf deine benutzte Version mit zu posten. Es könnte Unterschiede geben und da stimme ich X-Ray zu, deshalb besser direkt von Hersteller des Produkts zu downloaden, sofern noch möglich.

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 175
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #18 am: Mi 17.07.2019, 19:04:50 »
Was Arthur da geschrieben hat, sagt alles aus.
Der einzige und richtige Weg ist immer beim Hersteller zu downloaden.

Wenn ich mal was suche und durch Zufall bei diesen Magazinen (oder wo auch immer) ein passendes Programm finde, dann nehme ich mir von dort den Herstellerlink raus und hole mir das bei diesem.
Wird dieser Link nicht angeboten, dann gehe ich halt selber auf die Suche.

Offline Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 451
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Ubuntu Stickerstellung mit aktuellen Systemen
« Antwort #19 am: Mi 17.07.2019, 20:13:21 »
Was Chip macht, mit dem "Chip-Installer", finde ich moralisch verwerflich. Der manuelle Download finden unbedarfte Anfänger in der Regel nicht und treten erst einmal ins Fettnäpfchen. Also durchaus ein Grund Chip zu meiden. Computerbild ist auch für'n Ars.. die verwechseln gerne mal frei downloadbar mit Vollversion o.ä..
Im Pinzip muß ich Dir hier sogar teilweise recht geben - aber für mich kein großes Problem! Was Du aber über die "downloadbar mit Vollversion verwechseln" mitteilst, ist mir so noch nicht aufgefallen. Und auch ComputerBild verwendet auch schon länger einen eigenen Installer, den mal mit aktivierten Virenscanner nicht anwenden kann, und der manuelle Download ist dort noch weit schwerer auffindbar in einem Absatz der Programmbeschreibung gegenüber "offenen anklickbaren String" bei CHIP
Auch wenn das für dich vielleicht uninteressant ist wäre es für uns hilfreich, bei deinen Fragen zumindest einen Link auf deine benutzte Version mit zu posten. Es könnte Unterschiede geben und da stimme ich X-Ray zu, deshalb besser direkt von Hersteller des Produkts zu downloaden, sofern noch möglich.
Ich habe das Problem auch beiUbuntuUsers am erörtern. Dort wurde ich auch gebeten, mit lsblk, sudo fdisk -l und sudo parted -l die Laufwerkszuordnungen auszulesen und zu posten. Die Ergebnisse sahen so aus: (ich hatte beim Kopieren die Einträge zwischen den Befehlszeilen markiert ohne Letztere)
lsblk
NAME   MAJ:MIN RM   SIZE RO TYPE MOUNTPOINT
fd0      2:0    1     4K  0 disk
sda      8:0    0 223,6G  0 disk
├─sda1   8:1    0 185,6G  0 part
├─sda2   8:2    0   9,3G  0 part /
├─sda3   8:3    0     1K  0 part
└─sda5   8:5    0  12,6G  0 part [SWAP]
sdb      8:16   0 465,8G  0 disk
└─sdb1   8:17   0 465,8G  0 part
sdc      8:32   0   2,7T  0 disk
├─sdc1   8:33   0   128M  0 part
├─sdc2   8:34   0 349,3G  0 part
├─sdc3   8:35   0 349,3G  0 part
├─sdc4   8:36   0 349,3G  0 part
├─sdc5   8:37   0   1,2T  0 part
└─sdc6   8:38   0   477G  0 part
sdd      8:48   1   7,4G  0 disk
└─sdd1   8:49   1   7,4G  0 part /media/burkhard/MYLINUXLIVE
sr0     11:0    1  1024M  0 rom 
sudo fdisk -l
Disk /dev/sda: 223,6 GiB, 240057409536 bytes, 468862128 sectors
Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disklabel type: dos
Disk identifier: 0x3929213e

Device     Boot     Start       End   Sectors   Size Id Type
/dev/sda1  *           32 389119999 389119968 185,6G  7 HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sda2       389120000 408651775  19531776   9,3G 83 Linux
/dev/sda3       408653822 435019775  26365954  12,6G  5 Extended
/dev/sda5       408653824 435019775  26365952  12,6G 82 Linux swap / Solaris

Disk /dev/sdc: 2,7 TiB, 3000592982016 bytes, 5860533168 sectors
Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disklabel type: gpt
Disk identifier: 9F5FD407-1312-4106-89A0-724C87355EA9

Device          Start        End    Sectors   Size Type
/dev/sdc1          34     262177     262144   128M Microsoft reserved
/dev/sdc2      264192  732798975  732534784 349,3G Microsoft basic data
/dev/sdc3   732798976 1465331711  732532736 349,3G Microsoft basic data
/dev/sdc4  1465333760 2197868543  732534784 349,3G Microsoft basic data
/dev/sdc5  2197868544 4860268543 2662400000   1,2T Microsoft basic data
/dev/sdc6  4860268544 5860530175 1000261632   477G Microsoft basic data

Disk /dev/sdb: 465,8 GiB, 500107862016 bytes, 976773168 sectors
Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disklabel type: dos
Disk identifier: 0xaeab327f

Device     Boot Start       End   Sectors   Size Id Type
/dev/sdb1        2048 976769023 976766976 465,8G  7 HPFS/NTFS/exFAT

Disk /dev/sdd: 7,4 GiB, 7927234560 bytes, 15482880 sectors
Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disklabel type: dos
Disk identifier: 0x0067a265

Device     Boot Start      End  Sectors  Size Id Type
/dev/sdd1  *       63 15482879 15482817  7,4G  b W95 FAT32
sudo parted -l
Model: ATA SanDisk SDSSDA24 (scsi)
Disk /dev/sda: 240GB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos
Disk Flags:

Number  Start   End    Size    Type      File system     Flags
 1      16,4kB  199GB  199GB   primary   ntfs            boot
 2      199GB   209GB  10,0GB  primary   ext4
 3      209GB   223GB  13,5GB  extended
 5      209GB   223GB  13,5GB  logical   linux-swap(v1)


Model: ATA Hitachi HTS54505 (scsi)
Disk /dev/sdb: 500GB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos
Disk Flags:

Number  Start   End    Size   Type     File system  Flags
 1      1049kB  500GB  500GB  primary  ntfs


Model: ATA Hitachi HDS5C303 (scsi)
Disk /dev/sdc: 3001GB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: gpt
Disk Flags:

Number  Start   End     Size    File system  Name                          Flags
 1      17,4kB  134MB   134MB                Microsoft reserved partition  msftres
 2      135MB   375GB   375GB   ntfs         Basic data partition          msftdata
 3      375GB   750GB   375GB   ntfs         Basic data partition          msftdata
 4      750GB   1125GB  375GB   ntfs         Basic data partition          msftdata
 5      1125GB  2488GB  1363GB  ntfs         Basic data partition          msftdata
 6      2488GB  3001GB  512GB   ntfs         Basic data partition          msftdata


Model:   (scsi)
Disk /dev/sdd: 7927MB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: msdos
Disk Flags:

Number  Start   End     Size    Type     File system  Flags
 1      32,3kB  7927MB  7927MB  primary  fat32        boot
Inzwischen hatte ich aber zuletzt die ISOs von den dort empfohlenen und verlinkten Pages gezogen und die bisherigen Downloads ersetzt - mit LiLi erzeugte Sticks zeigen das gleiche Ergebnis! Im Moment bin ich noch dabei, die v16.04.6 downzuloaden und will damit nochmal mit LiLi probieren, nen persistenten Stick zu erstellen.

Was mein Hauptproblem jetzt aber ist: wenn ich dann aus erlgreich gewesenen Start des persistenten Sticks die Installation wähle, wird dann eine bestehende Ubuntu Installation (aus meinem Vaux Pass) überschrieben - also ein Upgrade - oder bokomme ich eine zusätzliche Installation?
Gruß
Burkhard Mankel

Juli 2019: Ich hoffe ich werde mal endlich die Zensur los, damit ich meine vor Rechtschreibfehler strotzenden Beiträge wieder editieren kann ...

14.10.2015: Eine Hoffnung, die sich scheinbar in diesem Leben nicht mehr erfüllt !!!
Naja - das wird wohl in diesem Leben nix mehr !!!