Autor Thema: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme  (Gelesen 593 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jerry

  • Benutzer
  • Beiträge: 28
Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« am: Fr 05.07.2019, 15:04:23 »
Moin,

kein Plan ob noch gross jemand hier was liest bzw. noch schreibt, ich mach das mal :)

Nach ewigen Zeiten hab ich meinen F030 reaktiviert. Das war mal ein Umbau in ein Lighthouse Gehäuse wobei hier noch diverse Komponenten im Rechner verbaut wurden. U.a. auch ein 2. HDD Controller. D.h. der Falcon hat sowohl SCSI als auch IDE verbaut. Dummerweise war jetzt nach etlichen Jahren (wie wohl bei den meisten) die Batterie platt. Dremel zur Hand und feuerfrei. Batterie frei gedremelt und dann komplett heraus geholt und neues Batteriefach eingelötet. Das klappt alles soweit. Die Uhr läuft wieder, das NVRam bleibt erhalten. Aber jetzt hab ich andere Probleme.

1. Beim bewegen des Trackballs (oder Maus, egal was), fängt die Tastatur an wie blöde drauf zu reagieren. Musste dann, um sicher zu stellen dass das nicht der Tastaturchip ist, die Tastatur öffnen um das Anschlusskabel entfernen zu können um dieses eben an eine andere Tastatur anschliessen zu können. Dummerweise wurde auch hier mal bescheuert rum gebastelt und ein Din Female an die Tastatur gelötet und am Falcon eben eine Male Buchse (frag mich eh wie man auf so einen Müll kommt). Leider hat das aber nichts bewirkt. Die Tastatur reagiert immer noch auf Maus bzw. Trackball und fängt an, wild eine Taste gedrückt zu lassen.

2. habe ich massiv Probleme mit dem Bild. Es erscheinen überall auf dem Bildschirm immer wieder Streifen die auch wieder verschwinden. Das geschieht über den gesamten Bildschirm hinweg. Kein Plan was das sein kann. Um auch hier sicher zu stellen dass das nicht am Monitor liegt, hab ich diesen mal ausgetauscht und zudem auch einen SM124 testweise angeschlossen (meine Güte was ist der doch so klein...)

Der F030 ansich fährt soweit aber hoch und läuft auch. Netzwerk funktioniert auch und so lange ich nicht die Maus bewege, hält das auch alles aber eben dieses Bild ... Das ist mal mehr, mal weniger.

Der VGA Monitor jedenfalls ist 100% in Takt da ich den ja auch am TT verwende und der läuft einwandfrei was hier auch für den Mega STe gilt (den ich über einen Adapter am VGA hab).

Die Frage ist, was ist das, woran kann das liegen ? Die Bildstörungen und eben der Tastenklick bzw. die Tastatur, die auf Mausbewegungen ziemlich heftig reagiert

All diese Dinge hatte ich damals nicht. Hab schon überlegt ob das eine oder andere Bauteil im F030 evtl. mittlerweile am kaputt gehen ist da der Rechner ja auch seine besten Jahre hinter sich gebracht hat und ich selbst hab den ja auch schon über 20 Jahre. Aber er ist nie wirklich im Dauerbetrieb gewesen.

Markus

[Edit Johannes: Betreff konkretisiert, bitte Wortwahl beachten, danke!]
« Letzte Änderung: Fr 05.07.2019, 15:11:50 von Johannes »
die einen haben glänzende "$" Zeichen in den Augen, bei uns ist dass das ATARI Logo :)

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #1 am: Fr 05.07.2019, 17:59:05 »
Hab in den Chips & Chips folgendes gefunden im Bezug auf Tastatur bzw. Maus.

Zitat
http://tho-otto.de/hypview/hypview.cgi?url=%2Fhyp%2Fchips_x.hyp&charset=UTF-8&index=22#hypview_lineno35

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #2 am: Fr 05.07.2019, 18:05:09 »
2. habe ich massiv Probleme mit dem Bild. Es erscheinen überall auf dem Bildschirm immer wieder Streifen die auch wieder verschwinden. Das geschieht über den gesamten Bildschirm hinweg. Kein Plan was das sein kann. Um auch hier sicher zu stellen dass das nicht am Monitor liegt, hab ich diesen mal ausgetauscht und zudem auch einen SM124 testweise angeschlossen (meine Güte was ist der doch so klein...)

Der F030 ansich fährt soweit aber hoch und läuft auch. Netzwerk funktioniert auch und so lange ich nicht die Maus bewege, hält das auch alles aber eben dieses Bild ... Das ist mal mehr, mal weniger.

Der VGA Monitor jedenfalls ist 100% in Takt da ich den ja auch am TT verwende und der läuft einwandfrei was hier auch für den Mega STe gilt (den ich über einen Adapter am VGA hab).

Die Frage ist, was ist das, woran kann das liegen ? Die Bildstörungen und eben der Tastenklick bzw. die Tastatur, die auf Mausbewegungen ziemlich heftig reagiert

Ein Foto von den Störungen wäre hilfreich, evtl. auch vom Mainboard... dann müssen wir weniger raten. Manchmal liegt's auch am RAM auch wenn der Speicher-Test fehlerfrei durch läuft.

Offline Jerry

  • Benutzer
  • Beiträge: 28
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #3 am: Fr 05.07.2019, 18:43:13 »
mhhh, Ramtest verlief einwandfrei aber daran dachte ich auch schon und wie du schon sagst, das muss nicht zwangsweise bedeuten dass das 100% in Takt ist. Der Falcon war halt ziemlich verbastelt worden und ich trau mich da auch nicht so wirklich, da noch irgendwas rum zu fuchteln. Wenn da´n Kabel ab ist, dann hab ich ein Problem. Aber ich mach das am Wochenende mal und einige Fotos vom Board.

schon mal Danke im Voraus
die einen haben glänzende "$" Zeichen in den Augen, bei uns ist dass das ATARI Logo :)

Online Neueralteruser

  • Benutzer
  • Beiträge: 312
  • Ohne Bild fehlt hier was
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #4 am: Sa 06.07.2019, 20:01:21 »
Auch wenn wir schon ganz privat festgestellt haben, daß ich Dir hier nicht viel weiterhelfen kann: hast auf jeden Fall eine PN bekommen, ich empfehle Dir auf jeden Fall, auf @Arthur s Vorschlag einzugehen und ein paar Bilder zu machen und vielleicht auch eine Videosequenz über das Verhalten des Monitors über YouTube zu vermitteln ...!
« Letzte Änderung: Sa 06.07.2019, 21:52:50 von Neueralteruser »
Gruß
Burkhard Mankel

Offline Jerry

  • Benutzer
  • Beiträge: 28
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #5 am: So 07.07.2019, 19:28:36 »
Hallo Arthur,

ich hab vorgestern mal gut und gerne 2 Stunden am Falcon gehockt und er lief soweit ohne Störungen wobei ich hier keinerlei Erweiterungen wie BlowUp oder Screen Wonder verwendet hab. Aber nachdem ich dann mal mit Falcamp ein mp3 hören wollte, kam dann (zum ersten mal überhaupt für mich) ein DSP TimeOut -1. Hab dann mal mit einem Module Player diverse Module gehört. Diese liefen, eine Falcon Demo gestartet, lief auch einwandfrei. Gestern und auch heute dann wieder die Streifen selbst unter 640x480. Aber hier fallen die nicht so sehr auf wie bei einer höheren Auflösung. Hab daher mal Blow Up aufgesteckt und den Rechner hoch und wieder runter gefahren. Beim Abschaltbild sieht man in dem kurzen Video die Streifen ziemlich deutlich wobei das da jetzt noch nicht mal so extrem ist, das war manchmal noch viel heftiger. Abstürzen tut der Falcon wohl nicht. Er lief gestern, nachdem ich mit Müh und Not den IRC Clienten starten konnte (eben wieder wegen Maus & Tasta Probs) gute 6-7 Stunden ohne abzuschmieren. Aber ich hab nichts weiter daran gemacht. Das Foto im Anhang zeigt aber auch, wie sehr der Falcon damals verbastelt wurde und ich traue mich kaum, darin irgendwas zu machen. Mir ist wohl schon von der Screen Wonder eine Leitung ab gegangen die von P3 (unten links) kommt. Wohin ging diese Leitung ? Ich weiss es leider nicht. Zudem werden die beiden ICs auf der Screen Wonder (links die kleinen nebeneinander liegenden) recht heiss. Nicht so das man sich die Flossen verbrennt, aber warm ist was anderes, das war schon ziemlich heiss.
Ich hab ja diesen beschissenen Timekeeper auf gefräst um eine andere Batterie anbringen zu können. Damit hängt das gesamte Problem wohl nicht denn das war schon da bevor ich die Uhr geöffnet hab.
Denke der Ramspeicher fällt aus denn wenn der einen weg hätte, würde der F030 früher oder später immer wieder abschmieren und das tut er ja nicht. Aber vielleicht ein Hitzeproblem?
Hoffe ich krieg den wieder vernünftig zum laufen, tut einem ja in der Seele weh... Die Falcon sind ja heute kaum noch bezahlbar :/

in diesem Sinne

PS: Das Kurze Video liess sich in dem Format nicht hoch laden, ich hab das mal über Gyazo gemacht denn ein Screen bringt nicht viel was. Hier der Link https://gyazo.com/1e92c62a1c45aa20496b583bad58f4d9

Ein Bild vom ziemlich verbastelten Board ist im Anhang
die einen haben glänzende "$" Zeichen in den Augen, bei uns ist dass das ATARI Logo :)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.237
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #6 am: So 07.07.2019, 19:56:12 »
Außer dem Reset Elko in der Tastatur kommen deine Probleme wahrscheinlich von der verbauten Hard&Soft Speed Resolution Card, von solchen Übertakt Dingen halte ich nichts ...


Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #7 am: So 07.07.2019, 20:52:59 »
Hey Jerry, das NVRAM kann Probleme bereiten doch die von dir aufgezählten gehören eigentlich nicht dazu. Die Fehler im Video hab ich in dieser Form noch nicht zu Gesicht bekommen. Denkbar das es nur ein Pfennigartikel ist... bei so alter Hardware ist das schwer zu sagen. Vielleicht einfach mal mit so simplen Sachen wie Netzteil-Check, also die Spannungen 5V und 12V testen, anfangen.

Czietz hat ein Programm für Speichertests (yaarttt) geschrieben das ist wahrscheinlich gründlicher als der TOS-Speichertest. Sollte der Speichertest Fehler aufweisen könnte man über die Lötjumper evtl. , je nach derzeitiger Konfiguration, ein Waitstate einstellen.

Die SRC bringt eine ordentliche Performance... wenn du die Test mit 16MHz machst kannst du die SRC als Fehlerursache eigentlich ausschließen.

Offline Jerry

  • Benutzer
  • Beiträge: 28
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #8 am: So 07.07.2019, 21:40:18 »
Puh das wird ein schwieriges Unterfangen. Zum einen sind da 2 Netzteile verbaut (wegen der Laufwerke) und zum anderen alles so bekloppt zusammen gefrickelt worden aber hilft ja nichts. Werde ich wohl mal in aller Ruhe angehen und die Netzteile erst einmal durch checken.
Gruselts mir jetzt schon vor aber ich will meinen Falcon wieder laufen haben, vernünftig :/
die einen haben glänzende "$" Zeichen in den Augen, bei uns ist dass das ATARI Logo :)

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.222
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #9 am: Mo 08.07.2019, 03:19:12 »
Mit den Streifen sind also die Bildstörungen gemeint, die da immer wieder durch´s Bild zischen? Diese Symptome und auch die anderen (Start-Probleme, heiße Teile) kommen mir sehr bekannt vor! Ich hatte mal einen Falcon eingekauft, der eine SpeedResolution/ScreenWonder eingebaut hatte...
Mit 40MHz CPU-Takt und 20MHz Bus-Takt (wie eigentlich beworben) lief der Falke sowieso nicht. Etwas ´runtergetaktet genau die von Dir beobachteten Symptome. Mit normalem Bus-Takt, also 16MHz schon etwas besser, aber nicht gut. Dann auch immer noch Kopier-Probleme. ScreenWonder + BlowUp ist sowieso doppelt gemoppelt.
Der Einbau bei Dir ist offensichtlich ein diy. Ich vermute, daß der noch nie richtig lief. Bau ihn einfach aus und gut is´s. (Vorher kannst Du ja mal versuchen, daß Teil ´auf normal´ zu schalten (per Jumperung wird der Takt beim Start festgelegt)). So schwierig ist es gar nicht, das Teil auszubauen. Oder gib den Falcon in die Obhut eines Profis, der die Bus-TimingProbs in den Griff kriegt... (ClockPatch etc.)
BlowUp dagegen ist sehr zuverlässig und zu empfehlen (und läuft bei mir auch mit CPU-Beschleuniger, nämlich dem von ddd, der ebenfalls sehr zuverlässig bei mir schon seit vielen Jahren läuft).
Außerdem empfehle ich, die beiden Platten auszubauen und die IDE-Platte durch eine CF-Card (mittels IDE2CF-Adapter) oä. zu ersetzen.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Jerry

  • Benutzer
  • Beiträge: 28
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #10 am: Mo 08.07.2019, 05:27:52 »
@ari.tao wenn es nach mir ginge, wäre die Screen Wonder schon raus. Ich hab bis eben noch am Rechner gehockt und rum probiert. Bei hoher ST Auflösung lief der Rechner (bis auf das Problem mit dem DSP). Spätestens wenn ich die Auflösung auf 640x480 mit 256 Farben einschalte, kommen die Streifen wieder. Vermutlich weil der Rechner da mehr gefordert wird. Die Screen Wonder habe ich, seit ich den Rechner hab, auch nie wirklich verwendet. Allenfalls die BlowUp Variante. Was CF Adapter betrifft, hab schon einen hier liegen und den vorhin mal angeschlossen und 512mb Speicherkarte rein gesteckt. Das hat soweit auch funktioniert.
die einen haben glänzende "$" Zeichen in den Augen, bei uns ist dass das ATARI Logo :)

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.222
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #11 am: Mo 08.07.2019, 06:02:38 »
Na, das hört sich doch schon sehr gut an.
Zum Verständnis: Der Falcon hat bekanntlich ein kritisches Bus-Timing - wofür der ClockPatch (in mehreren Versionen) erfunden wurde. Mit höherem Bustakt oder nach Ausbau eines gewöhnlichen ClockPatches (wie bei Beschleunigern üblich) können die damit einhergehenden Probs sich verschlimmern...
Und noch mal zum Verständnis: Bei verändertem BusTakt braucht man andere SetUps für´s Video, maW., wenn eines für eine bestimmte Auflösung bei einem Bustakt tut, dann das gleiche sicher _nicht_ bei einem anderen BusTakt.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #12 am: Mo 08.07.2019, 11:32:54 »
Ich lese hier Screen Wonder, meint ihr damit die ScreenResolutionCard (SRC)?  Bei der SRC auf dem MB fehlt der Chip für den Videl-Takt, die Karte ist also CPU- (bis 40MHz) und BUS- (bis 20MHz) Beschleuniger. Falls da eine Screen Wonder o.ä. ist mach bitte auch ein Foto davon. 

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.123
  • Atari !!!
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #13 am: Mo 08.07.2019, 11:55:21 »
Also wenn der BUS übertaktet ist und das RAM zu langsam ist (Atari RAM über 4 MByte ist das in der Regel), dann kommt es bei aktivierter Beschleunigung zu horizontalen Steifen auf dem Bildschirm, die sich bei Speicherzugriff auch bewegen können.

Das hätte aber dann eigentlich schon bei der letztmaligen Benutzung so sein "müssen".

LG,

Chris
Atari Falcon060 - 95/25 MHz, 14/512 MB RAM, SuperVidel/Svethlana. Firebee Alpha Edition. Falcon030 mit Phantom PBS...

Offline Jerry

  • Benutzer
  • Beiträge: 28
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #14 am: Mo 08.07.2019, 12:08:38 »
Ich lese hier Screen Wonder, meint ihr damit die ScreenResolutionCard (SRC)?  Bei der SRC auf dem MB fehlt der Chip für den Videl-Takt, die Karte ist also CPU- (bis 40MHz) und BUS- (bis 20MHz) Beschleuniger. Falls da eine Screen Wonder o.ä. ist mach bitte auch ein Foto davon.

@Arthur weiter oben hat Lukas Frank das Bild von dem Teil. Ist die Screen Wonder (wobei ich dachte, Screen Resolutioncard wäre das gleiche bzw. nur ein anderer Name ? Kann auch sein ich irre mich jetzt). Sie ist ja nirgendwo auf dem Board eingesteckt. Lediglich verkabelt. Ist jetzt die Frage, was passiert wenn ich sie erstmal nur heraus nehme?

Jry

die einen haben glänzende "$" Zeichen in den Augen, bei uns ist dass das ATARI Logo :)

Offline Jerry

  • Benutzer
  • Beiträge: 28
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #15 am: Mo 08.07.2019, 12:12:41 »
@Atari060 ich hab die ja nie verwendet. Die besagten Streifen und Störungen im Bild waren früher ja nicht da. Und wie du sagst, bei aktivierter Screen Wonder. Die sind aber auch ohne die Screen Wonder da.

Jry
die einen haben glänzende "$" Zeichen in den Augen, bei uns ist dass das ATARI Logo :)

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #16 am: Mo 08.07.2019, 12:31:14 »
Ich lese hier Screen Wonder, meint ihr damit die ScreenResolutionCard (SRC)?  Bei der SRC auf dem MB fehlt der Chip für den Videl-Takt, die Karte ist also CPU- (bis 40MHz) und BUS- (bis 20MHz) Beschleuniger. Falls da eine Screen Wonder o.ä. ist mach bitte auch ein Foto davon.

@Arthur weiter oben hat Lukas Frank das Bild von dem Teil. Ist die Screen Wonder (wobei ich dachte, Screen Resolutioncard wäre das gleiche bzw. nur ein anderer Name ? Kann auch sein ich irre mich jetzt). Sie ist ja nirgendwo auf dem Board eingesteckt. Lediglich verkabelt. Ist jetzt die Frage, was passiert wenn ich sie erstmal nur heraus nehme?

Jry

Auf dem Foto von Frank ist eine vollständige ScreenResolutionCard mit der auch eine Auflösungserhöhung möglich wäre. Wenn du die Karte ausbauen möchtest (also komplett), ist einiges zurück zu bauen. Die Anleitung der SRC findest du hier.

Offline Jerry

  • Benutzer
  • Beiträge: 28
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #17 am: Mo 08.07.2019, 12:35:02 »
@Arthur das mit dem zurück bauen hab ich vermutet. Danke mal für die Anleitung, das werde ich mir mal zur Gemüte führen. Hoffe ich krieg das Ding raus.

Jry
 
die einen haben glänzende "$" Zeichen in den Augen, bei uns ist dass das ATARI Logo :)

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.659
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #18 am: Mo 08.07.2019, 12:45:56 »
Eins nach dem anderen. Miss erst mal 12V und 5V. Keine Ahnung ob sich die zwei Netzteile gegenseitig beeinflussen können. Ich würde Netzteil zwei und alles was daran hängt für weitere Test's mal ab stöpseln. Bei dir wird die SCR wohl über einen Schalter Ein/Aus geschaltet. Du bist sicher das sie jetzt auf 16MHz steht? Falls nicht mach mal mit Gembench einen Benchmark.


Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.222
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Falcon Bild- und Maus-/Tastaturprobleme
« Antwort #19 am: Mo 08.07.2019, 12:50:36 »
Aus meinen Notizen -> Anhänge.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.