Autor Thema: PAK68/3  (Gelesen 449 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline AtariMax

  • Benutzer
  • Beiträge: 12
PAK68/3
« am: Mi 01.05.2019, 18:32:37 »
Moin zusammen,

ich habe eine PAK68/3-Platine die hier so rumdümpelt. Da der ST4 jetzt zu einen Projekt geworden ist, passt das ganz gut.
Die 030 CPU habe ich jetzt auch, übertrieben hoher Preis aber das Ding ist meins. Wo zum Teufel bekomme ich denn die GALS her? Das Netz scheint darüber zu schweigen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.101
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: PAK68/3
« Antwort #1 am: Mi 01.05.2019, 18:35:41 »
Einen GAL Programmer aus China gibt es über Ebay und die JED GAL Files zur PAK68/3 findet man auf wrsonline.de

Ich habe aber auch noch GABI Platinen zu verkaufen damit man am Atari GALs programmieren kann ...
« Letzte Änderung: Mi 01.05.2019, 18:43:36 von Lukas Frank »

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.367
  • Sehr langer Urlaub.
Re: PAK68/3
« Antwort #2 am: Mi 01.05.2019, 18:50:44 »
Warum muss sich eigentlich jeder einen GAL-Programmierer kaufen, nur um mal 1-2 GALs damit zu programmieren, und dann liegts nur noch nutzlos in der Ecke? Hätte ich so ein Ding, würde ich den Programmier-Dienst anbieten.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 481
Re: PAK68/3
« Antwort #3 am: Mi 01.05.2019, 19:36:07 »
Wahrscheinlich weil die Portokosten nach zwei-bis dreimal hin- und herschicken die Anschaffungskosten übersteigen...

Offline AtariMax

  • Benutzer
  • Beiträge: 12
Re: PAK68/3
« Antwort #4 am: Mi 01.05.2019, 19:40:33 »
Warum muss sich eigentlich jeder einen GAL-Programmierer kaufen, nur um mal 1-2 GALs damit zu programmieren, und dann liegts nur noch nutzlos in der Ecke? ..

Sehe ich genauso. Freiwillige vor, wird auch nicht umsonst gemacht.
Muss ich da sonst irgendwas gebrannt werden?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.101
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: PAK68/3
« Antwort #5 am: Mi 01.05.2019, 19:50:46 »
GAL Satz + TOS 3.06 mit PAK68/3 Patches in vier 27C010 Eproms

Offline AtariMax

  • Benutzer
  • Beiträge: 12
Re: PAK68/3
« Antwort #6 am: Mi 01.05.2019, 19:57:45 »
muss das ein TOS 3.06 sein? Reicht da kein 2.06?
Ist TOS 3.06 überhaupt kompatibel zu den meisten Programmen?
Ohje, jetzt muss ich mich schlau lesen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.101
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: PAK68/3
« Antwort #7 am: Mi 01.05.2019, 20:11:20 »
TOS 3.06 für die PAK ist sehr gut. TOS 2.06 nutzt die PMMU nicht meine ich, keine Ahnung. Auf dem Mega ST mit PAK läuft alles was auf einem Atari TT auch laufen würde. Suche mal nach TOSPATCH MARKUS HEIDEN

Offline AtariMax

  • Benutzer
  • Beiträge: 12
Re: PAK68/3
« Antwort #8 am: Mi 01.05.2019, 20:36:16 »
gerade mal überflogen FRAK mit PAK und PAK mit FRAK, lustige Namen.
Ich bin gerade am überlegen die Platine verschwinden zu lassen, schliesslich ist ein 68000 mit 8Mhz auch schön.
Es sein denn es gibt jemand der der mir das TOS und die GALs brennen kann? Natürlich gegen bezahlung.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.101
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: PAK68/3
« Antwort #9 am: Mi 01.05.2019, 20:42:14 »
Ich kann dir die Sachen schon machen aber einen Atari ST auf dem auch mal Spiele laufen hast du dann nicht mehr es sei denn du baust einen 68000 Umschaltbar mit ein.

Problem ist auch die Cache Rams zu bekommen. Suche dir erstmal alle Sachen zusammen. Bei den GALs musst du zwei oder drei mehr kaufen weil die meisten aus China sind und manchmal kaputt sind.

Offline AtariMax

  • Benutzer
  • Beiträge: 12
Re: PAK68/3
« Antwort #10 am: Mi 01.05.2019, 20:50:50 »
Super, ich suche die Tage mal alles zusammen.
Sag mir was du bekommst und brauchst.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.101
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: PAK68/3
« Antwort #11 am: Mi 01.05.2019, 20:55:35 »
Lese mal die Anleitungen und die Stückliste und besorge alles ...

Offline AtariMax

  • Benutzer
  • Beiträge: 12
Re: PAK68/3
« Antwort #12 am: Mi 01.05.2019, 21:16:29 »
bei den GAL GAL20V8 können das auch 25ns sein oder müssen das 15ns sein.

Offline shock__

  • Benutzer
  • Beiträge: 182
Re: PAK68/3
« Antwort #13 am: Mi 01.05.2019, 21:46:44 »
Bei der PAK68/3 besser nicht mit den Empfehlungen spielen ... die sind schon mit Verstand gewählt.

Offline AtariMax

  • Benutzer
  • Beiträge: 12
Re: PAK68/3
« Antwort #14 am: Mi 01.05.2019, 22:58:22 »
Ohje.
Warum ich mich überhaupt mit den Gedanken einer Turbokarte abgebe, sind die Monitore.
Ich kann die Dinger einfach nicht ab, eine ET4000 inkl. Adapter habe ich, habe mir aber sagen lassen, das dies nichts bringt ohne Turbokarte. Ein TFT sollte es aber sein. 

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.175
Re: PAK68/3
« Antwort #15 am: Mi 01.05.2019, 23:06:03 »
Warum ich mich überhaupt mit den Gedanken einer Turbokarte abgebe, sind die Monitore.
Ich kann die Dinger einfach nicht ab, eine ET4000 inkl. Adapter habe ich, habe mir aber sagen lassen, das dies nichts bringt ohne Turbokarte. Ein TFT sollte es aber sein.

Ich will dir deinen Turbo-ST nicht ausreden, eine PAK ist eine tolle Sache. Aber welche Monitore kannst du nicht ab? Natürlich ist ein SM124-Röhrenmonitor kein TFT, aber das Bild ist gestochen scharf.

Und auch wenn es ein TFT sein soll, den kann man dank weitgehender VGA-Kompatibilität des "ST-Hoch"-Signals auch direkt am ST haben, ohne Grafikkarte. Dann hat man zwar meist nur 640x400 Pixel in 2 Farben, aber eben ohne Turbo und Karte. Ein Adapterkabel reicht.

Einige wenige TFTs können auch die ST-Mittel und ST-Niedrig-Auflösungen, Hinweise dazu gibt es im Forum.
Wider dem Signaturspam!

Offline SolderGirl

  • Benutzer
  • Beiträge: 352
Re: PAK68/3
« Antwort #16 am: Mi 01.05.2019, 23:50:35 »
Ohje.
Warum ich mich überhaupt mit den Gedanken einer Turbokarte abgebe, sind die Monitore.
Ich kann die Dinger einfach nicht ab, eine ET4000 inkl. Adapter habe ich, habe mir aber sagen lassen, das dies nichts bringt ohne Turbokarte. Ein TFT sollte es aber sein.

Also es gibt durchaus TFTs die das Atari Signal direkt vertragen. Dann gibt es auch noch Upscaler.

Aber die ET4000 funktioniert natürlich auch ohne Beschleuniger. Nur der Bildaufbau wird bei hohen Auflösungen und besonders bei mehr als 256 Farben schon langsam. Da würde ich es aber erstmal auf den Versuch ankommen lassen. Ich persönlich finde das bei mehr als 800x600 die Schrift schon zu klein wird. Und mehr als 256 Farben macht auch wenig Sinn, weil es soweit ich weiß praktisch keine Software gibt die das ausnutzt.

Wenn es dir also wirklich nur darum geht, dann bau erstmal die ET4000 ein und schau wie es läuft.
{PoFo 512kb RAM, 6,5 MHz, CF-Slot, 1MB SRAM Disk}
{520 STm 4MB, 2x CF-Cards, 2x HD-Floppy}
{Mega ST1 4MB, PAK68/2, µEiffel, VoFa ET4000}

Offline AtariMax

  • Benutzer
  • Beiträge: 12
Re: PAK68/3
« Antwort #17 am: Do 02.05.2019, 07:41:16 »
Danke für die Infos.

Offline shock__

  • Benutzer
  • Beiträge: 182
Re: PAK68/3
« Antwort #18 am: Do 02.05.2019, 09:30:38 »
Turbokarte macht auch wenig Sinn, wenn man nicht-GEM Software (lies: Spiele und Demos) verwenden will ... die steigt dann nämlich gerne aus.

Besorg dir lieber Adapter bzw. SCART-Kabel.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.101
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: PAK68/3
« Antwort #19 am: Do 02.05.2019, 09:40:07 »
Gleiches gilt natürlich auch bei der Grafikkarte. Obwohl Farbe laufen da keinerlei Spiele oder Demos drauf.

So eine ET4000 ist aber auch ohne Beschleuniger schnell genug ...