Autor Thema: MEGA STE Master Volume zu hoch  (Gelesen 575 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 149
MEGA STE Master Volume zu hoch
« am: Mo 29.04.2019, 00:36:02 »
Wurde folgendes hier schon diskutiert?

Mein MSTE startet scheinbar immer mit maximaler Lautstärke, erst beim Desktop angekommen ist diese so wie ich sie über das ACC eingestellt habe.
Nun gibt es aber einige Demos/Spiele, welche die Lautstärke wieder auf maximal stellen, oder aber z.B. von Diskette gestartet werden müssen.
Da meine aktuellen Lautsprecher merkwürdigerweise nicht ganz auf null gestellt werden können, habe ich mir ein Programm geschrieben, welche die "Master Volume" nach Wunsch einstellt.
Klappt aber z.B. bei "Xenon 2" nicht, weil dieses die Lautstärke wieder auf Maximum stellt.

Nun habe ich das hier gefunden:
https://temlib.org/AtariForumWiki/index.php/Atari_STE_and_Mega_STE_sound_fixes
Dort wird ganz unten geschrieben, man könnte zwei Widerstände an den Audioausgang setzen um die Lautstärke generell abzusenken.

Oder noch besser hier, hier wird ähnliches direkt OnBoard am Microwire gefixt:
http://forum.8bitchip.info/hardware-16/fixing-ste-microwire-%27mixer%27-error/

Hat das von euch schon jemand gemacht?


« Letzte Änderung: Mo 29.04.2019, 08:16:16 von X-Ray »

Offline yoe

  • Benutzer
  • Beiträge: 22
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #1 am: Mo 29.04.2019, 01:02:15 »
Das sieht sehr interessant aus. Bei mit bzw allen drei 1040 STe die ich besitze ist der PSG sound viel zu laut und übersteuert. Das könnte die Ursache und Abhilfe sein. Ich werde mich die nächsten Tage darum kümmern.  Hat sonst jemand noch dieses Problem?

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.222
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #2 am: Mo 29.04.2019, 09:02:15 »
Bisher unbemerkt (ich schalte meine (M)STEs viel zu selten ein), aber sowohl Problem als auch Abhilfe sehr interessant!
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.367
  • Sehr langer Urlaub.
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #3 am: Mo 29.04.2019, 10:36:32 »
An diesen Hardwarefix erinnere ich mich, und ja, ist lästig (laut), bedeutet halt wieder Gebastel. Wäre es aber nicht einfacher, im Autoordner der Platte an erster Position ein Programm abzulegen, was die Lautstärke einfach gleich als erstes runterregelt? Für den Falcon gibts so ein Tool und ich habe das seit Jahren erfolgreich eingesetzt.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Petari

  • Benutzer
  • Beiträge: 140
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #4 am: Mo 29.04.2019, 10:51:53 »
Zu hoch Volume ist bekannt Problem by Atari ST(E).  Aber viel anfangt von Verstarker.
Wahrscheinlich einfachste ist zu platze Teiler im Kabel Konnektor - 2 klein Widerstanden per Kanal.
Na ja ...

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 149
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #5 am: Mo 29.04.2019, 12:01:30 »
Wäre es aber nicht einfacher, im Autoordner der Platte an erster Position ein Programm abzulegen, was die Lautstärke einfach gleich als erstes runterregelt?

Ja genauso ein Programm hatte ich mir ja gestern selber geschrieben.
Wenn also ohne Auto-Ordner gebootet werden muss, lade ich dieses kurz und gut ist.
Aber leider ist das bei einigen Demos/Spielen gleich wieder enorm laut.

Was ich noch nicht getestet hatte, mache ich aber heute, die beschriebene PSG Absenkung von -12dB, per Software.
Angeblich soll das, was im Profibuch steht, nicht funktionieren, Ich werde es probieren.

Ansonsten denke ich, die Lösung auf dem Mainbord macht mehr Sinn, auch das werde ich noch machen.

Online Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.539
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #6 am: Mo 29.04.2019, 12:29:12 »
Wenn Programme sich direkt über alle Vorgaben hinweg setzen und stur auf voll regeln bleibt nur an der Hardware anzusetzen. Die Lösung aus dem ppera Forum scheint ja erfolgreich zu funktionieren... Wobei mir nicht klar ist was sie genau bewirkt (habs nur kurz überflogen) generelles absenken der max. Lautstärke oder Angleichen der Pegel vom Yamaha mit dem DMA-Sound?

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 149
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #7 am: Mo 29.04.2019, 12:48:18 »
Also so wie ich das nach erneutem Lesen und dem Anschauen des Schaltplanes verstanden habe,
wird der PSG dem DMA etwas angepasst.
Mal schauen ob ich einen 10k Widerstand finde, dann Bastle ich das mal nach.

Online Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.539
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #8 am: Mo 29.04.2019, 12:52:35 »
Schön das du das Testest... haben ja viele einen STE. Wäre bestimmt hilfreich wenn du die einzelnen Arbeitsschritte im Bild festhalten und später posten könntest.

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 149
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #9 am: Mo 29.04.2019, 13:10:58 »
Sobald ich den Umbau gemacht habe, werde ich in Wort und Bild berichten.

Aber wie ich sehe, hat Petari (von ihm stammt doch der verlinkte Beitrag) weiter oben auch was dazu geschrieben.
Zu hoch Volume ist bekannt Problem by Atari ST(E).  Aber viel anfangt von Verstarker.
Wahrscheinlich einfachste ist zu platze Teiler im Kabel Konnektor - 2 klein Widerstanden per Kanal.
Wenn ich Widerstände in jedem Kanal am Ausgang schalte, verringere ich ja "nur" die Gesamtlautstärke.
Das von dir gezeigte Schaltbild passt doch aber PSG etwas dem DMA an, oder?
Hattest du diesen Umbau durchgeführt?

Offline Petari

  • Benutzer
  • Beiträge: 140
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #10 am: Mo 29.04.2019, 13:31:03 »
Wenn Programme sich direkt über alle Vorgaben hinweg setzen und stur auf voll regeln bleibt nur an der Hardware anzusetzen. Die Lösung aus dem ppera Forum scheint ja erfolgreich zu funktionieren... Wobei mir nicht klar ist was sie genau bewirkt (habs nur kurz überflogen) generelles absenken der max. Lautstärke oder Angleichen der Pegel vom Yamaha mit dem DMA-Sound?
Mein Lösung korrektiert falsche PSG-DMA audio mix ratio - was ist nur ein Design Fehler im STE, Mega STE . Mit es DMA Lautstarke geht um 6x höher. DMA lautstárke bleibt gleich.
Ich habe nicht audio Verstarker, anschlusse Ataris nur on TV/Monitor. Und Volume ist OK . Falcon ist was ist viel leiser.
Na ja ...

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.222
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #11 am: Mo 29.04.2019, 14:43:14 »
So wie ich das verstehe, behebt der MB-Fix das falsche Mischungs-Verhältnis von PSG- & DMA.Sound - die generell zu hohe Lautstärke ist davon aber nicht betroffen. Statt zweier kleiner Widerstände am Audio-Out vielleicht besser ein Doppel-Poti zur Lautstärke-Regelung?
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Petari

  • Benutzer
  • Beiträge: 140
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #12 am: Mo 29.04.2019, 19:47:33 »
So wie ich das verstehe, behebt der MB-Fix das falsche Mischungs-Verhältnis von PSG- & DMA.Sound - die generell zu hohe Lautstärke ist davon aber nicht betroffen. Statt zweier kleiner Widerstände am Audio-Out vielleicht besser ein Doppel-Poti zur Lautstärke-Regelung?
Gute Idee .
Na ja ...

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 149
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #13 am: Mo 29.04.2019, 23:31:19 »
Habe mich nochmals mit dem Thema beschäftigt und kann alles was in meinem ersten Link steht bestätigen.

Die von Atari vorgesehene Absenkung des PSG-Signals um -12db beim Mischen mit dem DMA, funktioniert nicht.
Wenn man den Microwire entsprechend der Hardwaredokumentation darauf programmiert dies zu tun,
dann wird der PSG-Sound komplett ausgeschaltet. Es ertönt also gar kein Chipsound mehr.
Konnte ich schön bei Arkanoid testen.
Somit wäre die Hardwarelösung von Petari, mit dem 10k Widerstand, dafür eine Lösung.

Was aber nun, wenn ein Programmierer damals einfach die PSG-Lautstärke (Bei Mischung DMA/PSG)  generell etwas leiser haben laufen lassen, um diese anzugleichen?
Dann wäre die Hardwarelösung jetzt nicht mehr so gut, weil PSG zu leise laufen würde. Richtig?
Bei Xenon2 würde diese noch funktionieren, weil dort wirklich alles bei Programmstart auf Maximum gestellt wird.

10k Widerstand habe ich da, überlege ob ich testweise mache.

Was in jedem Fall Sinn macht, ist die Lautstärke auf beiden Kanälen generell zu abzusenken.
Da kann man entweder Widerstände in das Chinchkabel löten, oder aber besser noch direkt auf das Mainboard an die Audioausgänge. Das werde ich wohl auch zuerst machen.

Was ich allerdings interessant finde ist die Tatsache, dass auch bei Steem im Emulator der Ton nach Absenkung der -12dB vom PSG komplett aus ist.
Entweder gut Emuliert (Lach) oder der Fehler liegt im TOS.

Online Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.539
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #14 am: Di 30.04.2019, 00:33:21 »
Wenn du eine 100% Lösung suchst dann viel Spaß... und lasse es wie es ist.

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 149
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #15 am: Di 30.04.2019, 12:01:41 »
Wenn du eine 100% Lösung suchst dann viel Spaß... und lasse es wie es ist.
Eigentlich suche ich immer nach einer 100%igen Lösung.

Je tiefer ich mich in dieses Thema einlese, desto mehr verstehe ich die tatsächliche Problematik.
Der von Atari vorgesehene Mixer mit der -12dB Absenkung funktioniert nicht, weil kein PSG-Audiosignal an Audio2 (Mixer DMA/PSG -12dB) durchgeschleift wird. Somit bleibt das PSG-Signal stumm anstatt abgesenkt zu werden. Es dürfte also i.d.R. auch kein Programm diesen Modus genutzt haben.
Vermutlich wusste Atari davon, hat es aber absichtlich so gelassen. Neuere Spiele hätten diesen Modus vielleicht genutzt und auf STEs der ersten Generation würde dann folglich der Chipsound fehlen.
Die Hardware-Mod schleift das Signal aber nun durch und senkt (10k Widerstand) gleichzeitig auch die Lautstärke ab. Somit ist der Audio2-Mixer danach nutzbar.
In der Mod von Xenon2 wurde dies berücksichtigt und eine spezielle Version dafür erstellt.
Gleichzeitig wurde auch eine Version erstellt, in welcher der PSG-Sound generell abgesenkt wurde, allerdings auf Kosten der Soundqualität.

Fazit:
HW-Mod kann man machen, braucht man aber nicht wirklich, weil wird ja eh kaum/nicht unterstützt.
Also was tun? Den PSG-Level generell abzusenken, wäre natürlich auch nicht die beste Lösung.
Einen extra Poti nur für PSG einbauen, dann schon eher.

Auf jeden Fall werde ich erstmal die Lautstärke an den Audio-Ausgängen generell etwas absenken,
weil diese mir einfach viel zu laut ist. Danach schaue ich weiter.



Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.367
  • Sehr langer Urlaub.
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #16 am: Di 30.04.2019, 13:18:00 »
Im englischen Atari-forum.com habe ich gesehen, dass jemand umfangreiche Experimente mit Yamaha- und DMA-Sound gleichzeitig macht. Meines Wissens wurde das in der guten Alten Zeit nicht oder nur selten gemacht, es gab Demos oder Spiele, die nur das eine oder nur das andere genutzt haben. Entweder nur Yamaha, weil der Sound als kultig empfunden wurde, oder nur DMA weil Yamaha zu schlecht war. Vielleicht hängt das auch mit dem Layoutfehler zusammen.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Petari

  • Benutzer
  • Beiträge: 140
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #17 am: Di 30.04.2019, 19:37:06 »
Nur kleine Anzahl von SW braucht beide PSG und DMA audio auf STE.
Wann ich habe gemacht Xenon 2 mit DMA Musik Ich musste PSG audio leiser machen im SW, und das war nich gut für Kvalitat + brauchte viele Zeit. Und das was wann Ich realisierte das dort ist HW Fehler -  nich möglich zu machen DMA ohen 1/6 Verteilung.
Ich habe gesagt: megastupid HW bug  :)
http://atari-forum.com/viewtopic.php?f=16&t=27440&p=265918&hilit=megastupid#p265918
Und als es geht, viele Leute glaube nicht so.
Vielleicht best lösung ist zu brauchen separate Lautstarke Regelung für PSG und für DMA, mit Potis.
Ich habe modifiziert Steem emulator so . 
Na ja ...

Offline X-Ray

  • Benutzer
  • Beiträge: 149
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #18 am: Mi 01.05.2019, 02:21:27 »
Habe heute an den beiden Audio Ausgängen Widerstände zwischengeschaltet, um erstmal die Gesamtlautstärke abzusenken. Das Ganze habe ich über eine kleine Platine gelöst.
Vorgegangen bin ich dabei, wie es bereits in meinem ersten Link (dort ganz unten zu sehen) beschrieben wird.
Das hat insoweit funktioniert, dass die Lautsprecher nun nicht mehr gleich rumplärren, sondern eine angenehme Lautstärke bringen.
Aber nun hören sich die PSG-Sounds irgendwie, ich nenne es mal, "abgehackt" an.
So als wenn zwischendurch "Lautstärken" verschluckt werden.
Ich mein, viel falsch machen kann man dabei doch nicht, was nun los?


Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.101
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: MEGA STE Master Volume zu hoch
« Antwort #19 am: Mi 01.05.2019, 08:24:43 »
Das vorgehen ist nicht richtig. Schaue dir mal den Schaltplan an. Da ist ein Audioeingang am LMC1992 wo der PSG Sound rein geht. Da musst du mit einem Widerstand oder Widerstandnetzwerk/teiler das Audiosignal absenken/anpassen. Am Ausgang die beiden 1K Widerstände viel größer machen. Ein Widerstandsnetzwerk/teiler am Ende ist schlecht weil du damit einen Hochpass (Audiofilter) baust mit dem Elko der auf den 1K Widerstand folgt.