Autor Thema: Allgemeine Fragen zu Hatari 2.2.1 MiNT, TOS und zur Kompatibilität  (Gelesen 435 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.150
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Allgemeine Fragen zu Hatari 2.2.1 MiNT, TOS und zur Kompatibilität
« Antwort #20 am: Sa 13.04.2019, 11:56:10 »
Bezüglich HYP_VIEW: Da hast Du in der Tat einen Bug gefunden, aber nicht in Hatari, sondern in FreeMiNT (unter Beteiligung von @mfro's libcmini). Ich habe ein Ticket aufgemacht, damit sich die FreeMiNT-Entwickler dessen annehmen: https://github.com/freemint/freemint/issues/110

Ah, danke für den Hinweis, da hat sich wohl was eingeschlichen.

Ich bin sicher, das hat funktioniert, als ich libcmini das erste mal eingebaut und getestet habe ...

Ja, war ein Fehler in libcmini.

Mit dem nächsten automated build sollte hypview (eigentlich) wieder funktionieren.


Auch von mir, danke.
« Letzte Änderung: Sa 13.04.2019, 12:15:02 von Arthur »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.150
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Allgemeine Fragen zu Hatari 2.2.1 MiNT, TOS und zur Kompatibilität
« Antwort #21 am: Sa 13.04.2019, 11:56:37 »
Dass die Reihenfolge der Dateien bei GEMDOS-Emulation nicht nachgebildet werden kann, liegt nicht an Hatari, sondern daran, dass die Dateisysteme auf dem Host (also NTFS unter Windows in Deinem Fall) das i.d.R. nicht nachbilden können. Es steht auch im Handbuch, dass man die AUTO-Ordner-Reihenfolge deshalb nur durch Umbenennen verändern kann:
https://hatari.tuxfamily.org/doc/manual.html#GEMDOS_based_hard_drive_emulation

Hm, ein Mechanismus von Hatari, das mit einer AUTOEXEC.BAT zu handhaben, wäre praktisch. Manche Programme mögen es nicht umbenannt worden zu sein, v.a. welche, die ihre Parameter aus dem Dateinamen herausparsen (bpsw. "RAMD512" für eine RAM-Disk von 512K). Wenn die dann FAMD512 heißen, tut’s öfter nicht.

Ja, das wäre gut. Das von Ingo weiter oben genannte Programm insaneBOOT ist, wenn es wie gedacht funktioniert, aber eine perfekte Alternative..
« Letzte Änderung: Sa 13.04.2019, 12:14:23 von Arthur »

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.269
Re: Allgemeine Fragen zu Hatari 2.2.1 MiNT, TOS und zur Kompatibilität
« Antwort #22 am: So 14.04.2019, 11:24:15 »
Auch von mir, danke.

Aber gern. Der Build ist durch, Du könntest also nochmal runterladen und testen.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.150
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Allgemeine Fragen zu Hatari 2.2.1 MiNT, TOS und zur Kompatibilität
« Antwort #23 am: So 14.04.2019, 12:04:00 »
Aber gern. Der Build ist durch, Du könntest also nochmal runterladen und testen.

Schau ich mir heute noch an.... der Rest vom MiNT, bis auf Hyp_view, ist ja identisch, oder?

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.269
Re: Allgemeine Fragen zu Hatari 2.2.1 MiNT, TOS und zur Kompatibilität
« Antwort #24 am: So 14.04.2019, 12:22:19 »
Schau ich mir heute noch an.... der Rest vom MiNT, bis auf Hyp_view, ist ja identisch, oder?

Prima. Bis auf NOHOG2.ACC (das Du mit XaAES nicht brauchst) müsste der Rest identisch sein.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.150
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Allgemeine Fragen zu Hatari 2.2.1 MiNT, TOS und zur Kompatibilität
« Antwort #25 am: So 14.04.2019, 16:36:38 »
HYP_VIEW.APP funktioniert jetzt. Als CPU wird jedoch min. 68020+FPU vorausgesetzt. Interessant ist die geringe Dateigröße mit 100KB gegenüber 150KB beim Original... aber das war ja auch der Sinn der Bib. :D

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.980
Re: Allgemeine Fragen zu Hatari 2.2.1 MiNT, TOS und zur Kompatibilität
« Antwort #26 am: So 14.04.2019, 16:57:38 »
HYP_VIEW.APP funktioniert jetzt. Als CPU wird jedoch min. 68020+FPU vorausgesetzt.

Auch wenn Du Dir die 68000-Variante ("000-st_ste") davon herunterlädst? Das wäre dann ein Fehler.
https://bintray.com/freemint/freemint/snapshots/1-19-7bbdc647

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.269
Re: Allgemeine Fragen zu Hatari 2.2.1 MiNT, TOS und zur Kompatibilität
« Antwort #27 am: So 14.04.2019, 17:09:27 »
HYP_VIEW.APP funktioniert jetzt. Als CPU wird jedoch min. 68020+FPU vorausgesetzt. Interessant ist die geringe Dateigröße mit 100KB gegenüber 150KB beim Original... aber das war ja auch der Sinn der Bib. :D

Das Original aus dem letzten freemint-Build mit mintlib (statt libcmini) hatte 253357 Bytes ;)

Danke fürs Ausprobieren!

P.S.: HYPVIEW.APP gibt's in allen 6 freemint-Geschmacksrichtungen: ColdFire, 060, 040, 030, 020-60 und 68000.
Welches Archiv hast Du runtergeladen? Die aktuelle 68000er-Version sollte 109937 110261 Bytes haben.
« Letzte Änderung: So 14.04.2019, 17:25:55 von mfro »
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.150
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Allgemeine Fragen zu Hatari 2.2.1 MiNT, TOS und zur Kompatibilität
« Antwort #28 am: So 14.04.2019, 17:15:42 »
Nein, ich habe das Paket 020-060... beruhigend das es auch für den normalen 68K eine Version gibt.
Wer ist zur Zeit für Hyp_view zuständig?

Mir viel auf das unter TOS die Menuleiste blank ist. Die Symbole sind da einfach weiß auf weißem Hintergrund. Wenn man sie anklickt funktionieren sie... macht aber keinen Spaß.



Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 443
Re: Allgemeine Fragen zu Hatari 2.2.1 MiNT, TOS und zur Kompatibilität
« Antwort #29 am: So 14.04.2019, 18:17:13 »
Mir viel auf das unter TOS die Menuleiste blank ist.

Das kann durchaus sein, weil hyp_view keine Anstalten macht Color-Icons selbst darzustellen wenn das AES es nicht kann. Auch die Popups werden dann vermutlich nicht funktionieren, es sei denn man hat wdialog installiert. Ist aber kein bug im eigentlichen Sinn, eher ein fehlendes Feature.

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.269
Re: Allgemeine Fragen zu Hatari 2.2.1 MiNT, TOS und zur Kompatibilität
« Antwort #30 am: So 14.04.2019, 18:45:42 »
So isses. HYPVIEW braucht ein AES > 3.31, das Coloricon- und Popup-Menü-Support hat. Ohne MiNT also mindestens einen Falcon.

Selbst wenn das vorhanden ist: richtig angezeigt werden die Icons nur, wenn man die NVDI-Palette geladen hat.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C