Autor Thema: Mein neuer alter Atari Mega ST 1  (Gelesen 1028 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 82
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« am: Fr 08.03.2019, 14:55:37 »
Grüß euch,

nun ist auch mein Atari Mega ST 1 angekommen. Es war noch original versiegelt. Als Hauptplatine ist die C103277 REV 2 verbaut. Es ist die Version mit den 8x 256kBit x 4 DIP RAM Modulen. Das Netzteil sieht optisch noch in Ordnung aus, hier werde ich aber ein dazu passendes neues Mean Well verbauen und das jetzige als Reserve halten.

Im Anhang ein paar Bilder.

Wie ihr seht fehlen leider ein paar gesteckte Tastenkappen und an der Leertaste fehlt ein Plastik-Metallbügel-Halter damit die Leertaste wieder komplett durchschaltet.

Die Cherry Stempel :D sind nicht abgebrochen und einwandfrei. Wie schon früher hier schon bei meinem 1040STf Thread gesagt passen die Tastenstempel der Standard-Rubberdome-Atari-Keyboards nicht.

Dieses Gerät möchte ich komplett restaurieren - Auch das Mitsumi/Newtronics DD Floppylaufwerk dessen Mikro-Elkos siffen schon und müssen dringenst gewechselt werden.

Und was den DIP-RAM angeht:

4 MByte wären echt super aber ich denke dass die 20 poligen 1MBit x 4 DIL Module eher schwieriger zu besorgen sind. Es gibt ja diese MonSTer Platine - wo man noch einen Adaptersockel für den Mega Bus braucht - damit sich das Speicherproblem eben von selbst löst. Hier bin ich noch am streiten. Passenden DIP RAM finden, sockeln und austauschen (Adressbus-Pin mit 33 Ohm Widerstand verbinden und ab an die RAM Pins oder MonSTer)

Schauen wir mal :) Die Tastatur-Komplettierung ist erst mal wichtiger.

Gruß
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.630
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #1 am: Fr 08.03.2019, 20:58:09 »
Die  20 poligen 1MBit x 4 DIL Module werden dir nichts bringen, weil 4 MB 2 Bänke a 2 MB sind. Frag @Lynxman , der hat einfach einzubauende 4 MB Erweiterungen.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.432
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #2 am: Fr 08.03.2019, 21:02:01 »
8 Stk. 256kBx4 = 1MB = 2 Bänke a 512kB
8 Stk. 1MBx4 = 4MB = 2 Bänke a 2MB

... beim Atari ST.

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.630
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #3 am: Fr 08.03.2019, 21:08:04 »
Ohja, stimmt, Denkfehler... Bin von, weil ich da auch gerade rumbastel, von einem Mega 2 ausgegangen...
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.432
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #4 am: Fr 08.03.2019, 21:20:05 »
Die 1MBx4 in DIL bekommt man gar nicht mehr. Ab und an mal aus China und vielleicht über Alibaba?

Bleibt nur ein 4MB Modul von Lynxman oder das Einlöten eines 4MB FPM PS/2 Simm ...

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.240
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #5 am: Sa 09.03.2019, 06:31:55 »
Es gab auch mal den Vorschlag, die 4MB-RAMs der Falken für die kleinen STs zu reciceln - davon müßten ja etliche herumliegen, da fast jeder seinen F30 auf 14MB aufgerüstet hat. Hat das mal jmd. gemacht?
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.819
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #6 am: Sa 09.03.2019, 07:17:51 »
Das neu aufgelegte exxos ST Board meine ich. Ich finde die Platine ist etwas sperrig auch wenn sie noch gut passen täte. Man könnte evtl. die Chips transplantieren wenn man selbstbewust ist... oder sich überschätzt. :D

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.432
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #7 am: Sa 09.03.2019, 09:24:40 »
Es gibt ja diese MonSTer Platine ...

Nicht erhältlich ...


Vielleicht legen ja @pakman , @Gaga , @tuxie  sowie @czietz nach der Lightning ST sowas wie eine  deutsche MonSTer oder Alternativ eine MagnumST und STE auf ?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.819
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #8 am: Sa 09.03.2019, 14:34:34 »
Ist eine Magnum da nicht etwas zu gewöhnlich für so ein Team? >:D

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.479
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #9 am: Sa 09.03.2019, 17:34:21 »
Ich glaube eher nicht, da es doch recht schwierig ist geeignete Speicherchips zu akzeptablen preis zu bekommen. Und so wie es Alan gemacht hat würden wir das nicht machen, Die SRAMS sind 3,3V rams die da drauf sind und werden ausserhalb der Spezifikation betrieben. D.h. man müsste LVL Shifter verbauen was das ganze aber teuer macht. Und ich glaube 100euro oder mehr wird niemand bezahlen wollen.
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.432
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #10 am: Sa 09.03.2019, 17:53:49 »
Vielleicht mit einem Steckplatz für ein 8MB PS/2 Simm und jeder kümmert sich selber um die Beschaffung ?

Ebay ist voll von 8MB Simms für ein paar Euro.
« Letzte Änderung: Sa 09.03.2019, 18:47:20 von Lukas Frank »

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.189
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #11 am: Sa 09.03.2019, 22:02:32 »
Vielleicht mit einem Steckplatz für ein 8MB PS/2 Simm und jeder kümmert sich selber um die Beschaffung ?

Ebay ist voll von 8MB Simms für ein paar Euro.

+1 …
Wider dem Signaturspam!

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 82
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #12 am: Sa 09.03.2019, 23:48:39 »
Grüß euch,

wow, so viele Antworten hier :D

Ok wie ich eben gelesen habe muss ich mir dann wegen der Speichererweiterung was einfallen lassen oder hat @Lynxman hier schon eine Adapterplatine ?

Achja und ich denke mit meinen fehlenden Cherry-Tastenkappen gugge ich wohl bestimmt in die Röhre, gell?

Aber im Thema Netzteil gibt es bei mir Neuigkeiten.

Hier habe ich mir erlaubt ein modernes Netzteil passgenau zu verbauen da das alte Netzteil nicht mehr so gut ausgesehen hatte, an der Unterseite im Primärkreis schwarz-dunkle PCB Verfärbungen.

Siehe Bilder...

Es Wird :D
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 82
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #13 am: Sa 09.03.2019, 23:59:01 »
Ich denke dass kann sich sehen lassen.

Man möge mir den Kabel-Miss-Brauch im DC Zweig verzeihen aber hey die sind ausreichend dimensioniert ;D

Btw: Solche Arbeiten sind nichts für Laien, ... Und eigentlich habe ich mir das Nötigste als Hobbyelektroniker selber beigebracht aber pssst, ... VDE  8)

Natürlich fehlt noch einiges, wie z.B. neue Elkos und Platinenumbau von Axial auf Standard. Dann noch einen 12 V 40x40er Lüfter der mit 5 V betrieben wird.

Hier eignet sich der zweite Power-Anschluss hierfür super! Einfach den Lüfter dran an die 5 Volt Schiene anstecken und fertig.

Gruß
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.479
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #14 am: So 10.03.2019, 00:45:57 »
Der ST braucht keine neuen Elkos, habe noch keinen ST gesehen der neues Elkos brauchte. Und da du das Netzteil bereits ersetzt hast ist das überflüssig.

Ich denke nicht das wir eine Altram Karte bauen werden, unsere Todo Liste ist so lang, da stehen erst mal andere dinge auf dem Plan
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.630
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #15 am: So 10.03.2019, 08:45:45 »
Ist das das Netzteil aus dem Webshop von Elpro? Gut umgesetzt, ich würde allerdings noch eine Abdeckung über die Anschlüsse des Netzteils drüber machen, du hast da auf 2 Schrauben direkt Netzspannung anliegen, das ist nicht lustig, wenn man da mal versehentlich dran kommt. Diese NEtzteile sind so günstig, da lohnt eine Überarbeitung der Originalnetzteile kaum, außer man möchte den Rechner so original wie möglich halten. Bei mir habe ich das mit der Abdeckung so gelöst, dass ich einfach aus einer ausreichend großen Blisterverpackung was ausgeschnitten, zusammengefaltet und mit Isolierband drübergeklebt habe.
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 82
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #16 am: So 10.03.2019, 13:33:31 »
Der ST braucht keine neuen Elkos, habe noch keinen ST gesehen der neues Elkos brauchte. Und da du das Netzteil bereits ersetzt hast ist das überflüssig.

Ich denke nicht das wir eine Altram Karte bauen werden, unsere Todo Liste ist so lang, da stehen erst mal andere dinge auf dem Plan

Da hast sicherlich nicht ganz unrecht, vor allem weil es im Atari ja nie wirklich so warm wird dass die Elkos leiden - aber - Trotzdem können diese austrocknen oder sogar auslaufen. Habe schon viele ausgelaufene Elkos gesehen mit anschließender PCB Reparatur danach - Kein Bock :D - Die kosten ja nicht die Welt und wenn einem langweilig ist können diese eben ersetzt werden.

Ist das das Netzteil aus dem Webshop von Elpro? Gut umgesetzt, ich würde allerdings noch eine Abdeckung über die Anschlüsse des Netzteils drüber machen, du hast da auf 2 Schrauben direkt Netzspannung anliegen, das ist nicht lustig, wenn man da mal versehentlich dran kommt. Diese NEtzteile sind so günstig, da lohnt eine Überarbeitung der Originalnetzteile kaum, außer man möchte den Rechner so original wie möglich halten. Bei mir habe ich das mit der Abdeckung so gelöst, dass ich einfach aus einer ausreichend großen Blisterverpackung was ausgeschnitten, zusammengefaltet und mit Isolierband drübergeklebt habe.

Du wirst lachen aber das Netzteil ist aus dem Webshop von Voelkner ;D Ja genau! Die AC Abdeckungen müssen noch unbedingt gemacht werden - alleine aus dem Grund - man könnte versehentlich dran kommen, ...

Keine Angst das wird - auch meinem Leben willen - getan und das Ergebnis wird nachgereicht. Weiste wie ich das lösen würde ? Da das Netzteil da drin sowieso ewig halten sollte werde ich die beiden AC Terminals mit der weißen Paste fluten (wie beim Abstands-Plastik zwischen AC und GND Netzteilgehäuse). Nach Trocknung ist das wirklich fest und man muss schon gut reinstochern um einen Kontakt herzustellen.

Der nächste Vorteil daran ist, wenn man mal das Netzteil tauschen müsste kann man mit sehr gutem Druck gegen die Vergussmasse trotzdem noch die Schrauben lösen.

Bingo - Fingerkontakt abgewehrt :D
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 82
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #17 am: So 10.03.2019, 15:29:38 »
So,

Nun sind auch die AC Schraub-Terminals abgesichert.
Safety First.

Gruß
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.432
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #18 am: So 10.03.2019, 15:45:20 »
Ich finde das nicht schön und hätte auf jeden Fall das original Netzteil aufgearbeitet.

Offline Darius

  • Benutzer
  • Beiträge: 82
  • Ein Atari ST muss einfach her - Und das ist gut so
Re: Mein neuer alter Atari Mega ST 1
« Antwort #19 am: So 10.03.2019, 16:01:52 »
Hab ja das alte NT nicht weggeworfen. Evtl wird dies erneuert und als Test NT mit Gehäuse verewigt.

Also für mich passt das so und es wurde nichts gepfuscht und es passt 1A.

Vor allem die ganzen Schutzschaltungen, Over Voltage Protect usw da kann das alte NT nicht mithalten.

Gruß
Retro Atarianer, CPCler und Amigarianer sowie DOSen PC's und das ist gut so! :-)