Autor Thema: Beitragsänderungen  (Gelesen 1826 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.018
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Beitragsänderungen
« am: So 23.06.2019, 09:30:00 »
Wieso machst du einen weiteren Threat auf?

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.248
  • Gesperrter User
Re: Beitragsänderungen
« Antwort #1 am: So 23.06.2019, 12:23:06 »
Wieso machst du einen weiteren Threat auf?
Weil ich nach Ratschluß der Götter seit mehr als einem Monat meine eigenen Beiträge nicht editieren darf. Als ob ich das jemals mißbraucht hätte...
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 823
Re: Beitragsänderungen
« Antwort #2 am: So 23.06.2019, 12:25:18 »
Brauchst ja nicht editieren, nur kommentieren, und im Kommentar reinschreiben, daß Du den anderen Typ auch suchst (auch im Betreff des Kommentars).

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.435
Re: Beitragsänderungen
« Antwort #3 am: Mo 24.06.2019, 08:07:30 »
Weil ich nach Ratschluß der Götter seit mehr als einem Monat meine eigenen Beiträge nicht editieren darf. Als ob ich das jemals mißbraucht hätte...

Ich finde Beiträge editieren sollte (nach einer angemessenen Zeit für Fehlerkorrekturen) sowieso unterbunden sein. Zumindest dann, wenn schon geantwortet wurde.
Da kann man sonst nachträglich die Frage so hinfummeln, daß der Antworter wie ein Idiot rüberkommt.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.248
  • Gesperrter User
Re: Beitragsänderungen
« Antwort #4 am: Mo 24.06.2019, 08:23:30 »
Ich finde Beiträge editieren sollte (nach einer angemessenen Zeit für Fehlerkorrekturen) sowieso unterbunden sein. Zumindest dann, wenn schon geantwortet wurde.
Da kann man sonst nachträglich die Frage so hinfummeln, daß der Antworter wie ein Idiot rüberkommt.
Diese Diskussion sollten wir mal woandershin verlagern. Das ist eine Frage von Moral & Ethik und hat nun mit meiner Suche wirklich gar nichts mehr zu tun.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.018
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Beitragsänderungen
« Antwort #5 am: Mo 24.06.2019, 08:42:57 »
Ich finde Beiträge editieren sollte (nach einer angemessenen Zeit für Fehlerkorrekturen) sowieso unterbunden sein. Zumindest dann, wenn schon geantwortet wurde.
Da kann man sonst nachträglich die Frage so hinfummeln, daß der Antworter wie ein Idiot rüberkommt.

Das mag sein, aber das ist kein ausreichender Grund seinen "im nüchternen Zustand" erst erkannten Senf nicht selbst löschen/ändern zu dürfen/zu können.

Wer das so hinfummeln möchte wird auch mit großer Wahrscheinlichkeit dabei ertappt. Da ich vieles hier Abonniert habe und der Fummler an meine Mails nicht heran kommt um auch diese entsprechend anzupassen. :D

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.248
  • Gesperrter User
Re: Beitragsänderungen
« Antwort #6 am: Mi 26.06.2019, 01:54:58 »
Das sehe ich genauso wie Du, Arthur. Es sollte aber imho auch üblich sein, Edits. deutlich zu kennzeichnen - außer vielleicht, wenn´s um triviale Typos geht - und zwar selbst im Text und nicht bloß durch die Forums-Software im Footer. Und ibs. auch, wenn´s um Anhänge oder Links geht: Das kam ja leider auch schon vor, das deren Inhalt klammheimlich geändert wurde (und diese Änderung dann auch noch bestritten wurde, obwohl sie nachgewiesen werden konnte).
Das sind aber alles keine justitiablen Tatbestände, sondern Fragen von Etikette und gutem Stil sowie eines aufrechten Charakters.
Das gleiche sollte auch für Moderationen selbstverständlich sein, und worauf ich schon mehrfach hingewiesen habe: Wenn Threads geteilt werden, dann sollten alle Teile gegenseitig verlinkt werden: woher und wohin. Wozu haben wir denn HyperText!

Glasnost für Perestroika!

Und einigen etwas faulen Legasthenikern möchte ich auch noch die Vorschau-Funktion der Forums-Software dringend an´s Herz legen. Es ist eine freche Zumutung, wenn der Zeilen-Umbruch alle zwei Zeilen nicht korrekt ist. (Zu fragen wäre: Warum stotterst Du denn so?).
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 799
Re: Beitragsänderungen
« Antwort #7 am: Mi 26.06.2019, 05:15:34 »
Ich finde Beiträge editieren sollte (nach einer angemessenen Zeit für Fehlerkorrekturen) sowieso unterbunden sein. Zumindest dann, wenn schon geantwortet wurde.
Da kann man sonst nachträglich die Frage so hinfummeln, daß der Antworter wie ein Idiot rüberkommt.

Das würde aber verhindern, daß man z.B. den ersten Post eines Threats ändert, um dort irgendwelche Listen zu aktualisieren...

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.248
  • Gesperrter User
Re: Beitragsänderungen
« Antwort #8 am: Mi 26.06.2019, 06:47:17 »
<OT on>
... Threats ...
Da die Verwechselung bei diversen Autoren immer wieder vorkommt, etwas Nachhilfe in Englisch:
   thread (wörtlich: Faden, Strang):
      Folge von Nachrichten zu einem Thema in einer Newsgroup
   threat:
      Drohung, Bedrohung, Gefahr, Herausforderung

<OT off>
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.248
  • Gesperrter User
Re: Beitragsänderungen
« Antwort #9 am: Mi 26.06.2019, 07:22:03 »
Weil ich nach Ratschluß der Götter seit mehr als einem Monat meine eigenen Beiträge nicht editieren darf. Als ob ich das jemals mißbraucht hätte...
Ich finde Beiträge editieren sollte (nach einer angemessenen Zeit für Fehlerkorrekturen) sowieso unterbunden sein. Zumindest dann, wenn schon geantwortet wurde.
Da kann man sonst nachträglich die Frage so hinfummeln, daß der Antworter wie ein Idiot rüberkommt.
Erstens: Jeder, der sich auf diese Weise schlecht fühlt, kann ja auch seine Antwort entsprechend editieren.
Zweitens: Es gibt/gab ja leider auch schon Trolls & Bösnickel, die ihre Antwort ganz absichtlich ´am Bezug vorbei´ formulieren. Darum muß es imho auch die Möglichkeit geben, direkt & ortsnah darauf zu reagieren.  Eine Gegendarstellung nach dem Presse-Recht ist für ein Forum imho völlig unpraktikabel: Genau aus diesem Grund muß Editierung moglich sein!
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.248
  • Gesperrter User
Re: Beitragsänderungen
« Antwort #10 am: Mi 26.06.2019, 07:42:35 »
Jüngstes Beispiel für die Notwendigkeit zum Editieren:
   https://forum.atari-home.de/index.php/topic,15308.msg242135.html#msg242135
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline yalsi

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 409
Re: Beitragsänderungen
« Antwort #11 am: Mi 26.06.2019, 16:32:00 »
Nee, nee, es sollte weiterhin gelten: Gesagt (hier: geschrieben) ist gesagt.

Beiträge sollten nur eine kurze Zeit nach der Erstellung noch editierbar sein, damit Fehlerkorrekturen möglich sind. Wer meint, auch nach längerer Zeit seine Beiträge noch ändern zu müssen, sollte sich lieber angewöhnen, ersteinmal eine Weile nachzudenken, bevor er in die Tasten haut. Dann entstehen nämlich überhaupt keine Peinlichkeiten oder Verstöße gegen die Nutzerregeln hier, die nachträglich korrigiert werden müssten.

So sehe ich das.
Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

Offline Lynxman

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.895
  • Nicht Labern! Machen!
Re: Beitragsänderungen
« Antwort #12 am: Mi 26.06.2019, 19:57:12 »
Man kann auch mit einem Moderator kontakt aufnehmen und wenn die Editierungsbitte nicht völlig daneben ist, wird man dem Wunsch auch nachgehen. Vielleicht nicht innerhalb von Minuten, aber ich hätte damit kein Problem.
Ausnützen lassen würde ich mich aber nicht.

Wenn ich in Beiträge eingreife, dann schreibe ich es dazu. Leider macht das die Forensoftware nicht von selbst.

Aber als hier mal die Idee aufkam eine andere Foren-SW einzusetzen gabs ja gleich rumgemecker...
Aktuelle Lynx FlashCard Firmware: hier klicken

Nerd? I prefer the term INTELLECTUAL BAD ASS

Ich kann nicht alle glücklich machen, ich bin ja keine Pizza!

Werde auch Du Fan von Lynxmans Basteltagebuch!  Klick mich, Du willst es doch auch! ;)

Offline Count

  • Benutzer
  • Beiträge: 154
Re: Beitragsänderungen
« Antwort #13 am: Mi 26.06.2019, 20:27:25 »
das ist kein ausreichender Grund seinen "im nüchternen Zustand" erst erkannten Senf nicht selbst löschen/ändern zu dürfen/zu können.

Wenn der Pegel beim Absenden zu hoch war, um die alte Regel "don't drink and post" zu befolgen, muss man sich am nächsten Tag nach dem Konterbier eben (wenn nötig) entschuldigen und den Fehler richtigstellen. Ich sehe auch keine Notwendigkeit für eine Bearbeiten- oder Löschfunktion außer - wie schon angemerkt - für die ersten zehn oder fünfzehn Minuten, um Tippfehler o.ä. zu korrigeren.

Ansonsten bei Extremfällen: An einen Moderator wenden.
« Letzte Änderung: Mi 26.06.2019, 20:29:03 von Count »