Autor Thema: Mitsumi SR98 Reparatur (PSU A-STE)  (Gelesen 451 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline toshi

  • Benutzer
  • Beiträge: 89
Mitsumi SR98 Reparatur (PSU A-STE)
« am: Mo 04.03.2019, 10:33:12 »
Hallo!

Habe hier noch einen Atari STE mit einem defekten SR98 Netzteil. Defekt heißt: es gibt keine Ausgangsspannung. Die Sicherung ist in Ordnung.

Ich habe jetzt die HRW34 Diode und den Haupt-Schalttransistor und den 2sc2060 ausgebaut und getestet, die sind alle in Ordnung. Weiterhin habe ich alle Kondensatoren ausgelötet und geprüft, die sind auch gut. Ebenso die fette Diode am Ausgang ist OK.

Der Gleichrichter funktioniert ebenfalls.

Hat jemand noch Ideen? Gibts da irgendwelche Schwachstellen?

Für den Optokoppler PC101 und den Regler IC201 HA17431 scheint es keinen halbwegs bezahlbaren Ersatz zu geben und ich weiß auch nicht, wie ich die Komponenten am besten testen soll.

Gruß
Stephan
« Letzte Änderung: Mo 04.03.2019, 10:42:37 von toshi »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.311
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mitsumi SR98 Reparatur (PSU A-STE)
« Antwort #1 am: Mo 04.03.2019, 12:23:34 »
Hast du mal den Übertrager durchgemessen auch den Endstörtrafo am Netzeingang ...

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.538
  • Sehr langer Urlaub.
Re: Mitsumi SR98 Reparatur (PSU A-STE)
« Antwort #2 am: Mo 04.03.2019, 12:42:46 »
Hast du den Schaltplan von dev-docs.org zurate genommen, da kann man diverse Messpunkte ableiten. Aber Vorsicht, die Kühlbleche stehen ordentlich unter Spannung!
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline toshi

  • Benutzer
  • Beiträge: 89
Re: Mitsumi SR98 Reparatur (PSU A-STE)
« Antwort #3 am: Mo 04.03.2019, 14:01:53 »
Hast du den Schaltplan von dev-docs.org zurate genommen, da kann man diverse Messpunkte ableiten. Aber Vorsicht, die Kühlbleche stehen ordentlich unter Spannung!

Ja, habe ich gesehen. Mußpunkte mit Referenzwerten habe ich aber keine gefunden. Ich habe jetzt jedes einzelne Bauteil getestet, bis auf den Regler und den Optokoppler. Da muß ich nun also davon ausgehen, daß ich die beiden die Schuldigen sind...

Weiß jemand, ob es da Vergleichstypen gibt?
« Letzte Änderung: Mo 04.03.2019, 14:04:15 von toshi »

Offline dbsys

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.497
  • n/a
Re: Mitsumi SR98 Reparatur (PSU A-STE)
« Antwort #4 am: Mo 04.03.2019, 14:52:13 »
....und den Optokoppler. Da muß ich nun also davon ausgehen, daß ich die beiden die Schuldigen sind...
Weiß jemand, ob es da Vergleichstypen gibt?

Was den bei Dir verbauten Optokoppler Sharp PC101 betrifft, so würde mich der Ersatztyp auch interessieren... Scheinbar gibt es keinen direkten Vergleichstypen, folgt man dieser Auflistung:
http://www.josvandijken.nl/downloads/pdf/cross_reference_optocouplers.pdf

@czietz hat mal an einem Mega STE Netzteil mit alternativen Optokopplern experimentiert, aber da ging es um den PC111 bzw. den CNY17 Optokoppler. Das kann man hier nachlesen:
https://www.chzsoft.de/site/hardware/diverse-kleinigkeiten-fur-den-atari-st/#bildschirmflimmern-am-atari-megaste

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.151
Re: Mitsumi SR98 Reparatur (PSU A-STE)
« Antwort #5 am: Mo 04.03.2019, 17:21:20 »
Für den Optokoppler PC101 und den Regler IC201 HA17431 scheint es keinen halbwegs bezahlbaren Ersatz zu geben und ich weiß auch nicht, wie ich die Komponenten am besten testen soll.

Die BOM nennt doch für den Referenzspannungs-IC IC201 als Typen HA17431P, L5431 oder TL431CLP. Bezugsquelle für letzteren: http://www.kessler-electronic.de/Halbleiter/integrierte_Schaltkreise/analog/T/TL/TL431CLP_i635_12061_0.htm. 19 Cent halte ich für bezahlbar.
Zum Testen schnapp Dir die einfachste Applikationsschaltung aus dem Datenblatt und sieh nach, ob er noch die Referenzspannung erzeugt.

Ein Optokoppler lässt sich zumindest in Grundzügen einfach testen: siehst Du die Diodenstrecke am Eingang? Wenn Du über einen Vorwiderstand Strom in die Diode einspeist, ändert sich dann der Widerstand der Kollektor-Emitterstrecke des Fototransistors?

Offline tfhh

  • Benutzer
  • Beiträge: 109
Re: Mitsumi SR98 Reparatur (PSU A-STE)
« Antwort #6 am: Di 05.03.2019, 08:10:31 »
Für den Optokoppler PC101 und den Regler IC201 HA17431 scheint es keinen halbwegs bezahlbaren Ersatz zu geben und ich weiß auch nicht, wie ich die Komponenten am besten testen soll.

Den PC101 bekommst Du für 2,79 Euro bei Kessler Electronic.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.311
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mitsumi SR98 Reparatur (PSU A-STE)
« Antwort #7 am: Di 05.03.2019, 08:13:19 »
Ist dein HA17431 nicht ein normaler TL431 ?

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.151
Re: Mitsumi SR98 Reparatur (PSU A-STE)
« Antwort #8 am: Di 05.03.2019, 09:41:36 »
Ist dein HA17431 nicht ein normaler TL431 ?

Wie ich schon geschrieben habe: ja.

Offline toshi

  • Benutzer
  • Beiträge: 89
Re: Mitsumi SR98 Reparatur (PSU A-STE)
« Antwort #9 am: Di 05.03.2019, 14:34:10 »
Hallo!

Danke für Eure Hinweise. Habe in meinem Atari-Lager noch ein ähnliches SR118 aus einem Mega ST welches funktioniert. Dort habe ich versuchsweise den Oktokoppler und den Regler ausgebaut und den Optokoppler und den Regler aus dem Defekten NT eingebaut. Es funktioniert damit einwandfrei.

Somit habe ich nun alle Teile aus dem defekten NT separat getestet und für gut befunden, trotzdem funktionieren sie im Zusammenspiel nicht. Irgendwie scheine ich zu dämlich zu sein und irgendwas zu übersehen :(

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.311
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Mitsumi SR98 Reparatur (PSU A-STE)
« Antwort #10 am: Di 05.03.2019, 14:39:01 »
Wie misst du denn die Elkos?

Vielleicht doch ein Elko defekt?

Offline toshi

  • Benutzer
  • Beiträge: 89
Re: Mitsumi SR98 Reparatur (PSU A-STE)
« Antwort #11 am: Di 05.03.2019, 15:14:28 »
Elkos messe ich mit einem ATLAS ESR 70 https://www.reichelt.de/atlas-esr70-electrolytic-capacitor-esr-tester-atlas-esr70-p163387.html?PROVID=2788&gclid=CjwKCAiA2fjjBRAjEiwAuewS_Tlwjy59bkiqFy_hUEjEOMhX_6PbTNVbVUu0p7bfC9Bp13hCYw2kNBoCYYYQAvD_BwE&&r=1

Trotzdem habe ich alle Elkos gegen frische ausgetauscht, und sogar höhere Spannungsfestigkeit verwendet. Elkos kann ich definitiv ausschließen. Die Kondensatoren habe ich mit einem Kapazitäts-Meßgerät gemessen, weil das Atlas nur ab 1µF mißt.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.151
Re: Mitsumi SR98 Reparatur (PSU A-STE)
« Antwort #12 am: Di 05.03.2019, 17:47:27 »
Wie hast Du denn den Fehler ("keine Ausgangsspannung") festgestellt? An einer Last? Wimre braucht das Netzteil eine Mindestlast, um zu funktionieren. Sonst bleibt noch die Leiterplatte: kalte Lötstellen (bei Netzteilen gar nicht so selten), Leiterbahnrisse... Außerdem: Wie hast Du den Übertrager getestet?

Offline toshi

  • Benutzer
  • Beiträge: 89
Re: Mitsumi SR98 Reparatur (PSU A-STE)
« Antwort #13 am: Di 05.03.2019, 18:00:28 »
Wie hast Du denn den Fehler ("keine Ausgangsspannung") festgestellt?

Hallo czietz! Erst mal vielen Dank für Deine Unterstützung!!
Ich habe einen Lüfter an den dafür vorgesehen Pins angeschlossen sowie einen 50W/10 Ohm Lastwiderstand an der 5V Schiene.
Das NT hat schon am STE nicht funktioniert. An fehlender Last kann es imho nicht liegen.

Übertrager habe ich so getestet:  Erst mal geschaut, wie der Widerstand zwischen den einzelnen Spulen getestet (kein Kurzschluß) und dann den Widerstand zwischen beiden Pins einer einzelnen Spule ( War immer nahezu 0 Ohm)

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.151
Re: Mitsumi SR98 Reparatur (PSU A-STE)
« Antwort #14 am: Di 05.03.2019, 18:23:04 »
Übertrager habe ich so getestet:  Erst mal geschaut, wie der Widerstand zwischen den einzelnen Spulen getestet (kein Kurzschluß) und dann den Widerstand zwischen beiden Pins einer einzelnen Spule ( War immer nahezu 0 Ohm)

Das ist ein gutes Indiz für korrekte Funktion aber kein Beweis dafür. Theoretisch könnten Windungen intern kurzgeschlossen sein. Mit diesem Fehler ist das letzte Schaltnetzteil bei mir gestorben. Allerdings würde ich dann erwarten, dass es die Sicherung mitreißt, was bei Dir ja nicht passiert. Bleiben noch die kalten Lötstellen.

Übrigens: Falls es Dir nur darum geht, ein funktionierendes Netzteil für den STE zu haben (und nicht um den ebenfalls nachvollziehbaren Ehrgeiz, es selbst repariert zu haben): Centuriontech verkauft moderne ST/STE-Netzteile.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.753
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Mitsumi SR98 Reparatur (PSU A-STE)
« Antwort #15 am: Di 05.03.2019, 21:27:02 »
Interessant wär auch gewesen wo überhapt noch irgendwo Spannung auf der Platine an lag, auch im Primärzweig.