Autor Thema: CP/M 2.2 Emulator von DR?  (Gelesen 2925 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Pabst

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
Re: CP/M 2.2 Emulator von DR?
« Antwort #20 am: Fr 20.08.2021, 22:54:36 »
...

Ich meine, wenn man die .COM Dateien oder Ersatzversionen einmal hat und diese dann in ein Diskimage importiert bekommt, müsste alles funktionieren.
ist schon richtig, aber woher nehme ich die .COM-Dateien ? Ich habe hier ein 8080-basiertes CPM-System auf 8"Floppy-Basis - die Frage bleibt (neben dem Problem, ob ein 8080-System auf Z80 läuft) wie ich die Dateien Schritt-für Schritt auf meine 3 ½" Atari-CP/M-Disk bekomme - ich bleib dran !

Gruß
Roland

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.550
Re: CP/M 2.2 Emulator von DR?
« Antwort #21 am: Sa 21.08.2021, 07:35:15 »
... neben dem Problem, ob ein 8080-System auf Z80 läuft
ist keines. Jedes 8080-Programm läuft auf einem Z80 - voll kompatibel.

wie ich die Dateien Schritt-für Schritt auf meine 3 ½" Atari-CP/M-Disk bekomme - ich bleib dran !

Auf einem Linux-System das cpmtools-Paket installieren (damit werden die meisten CP/M Diskformate lesbar). Dann (mit hatari z.B.) auf eine TOS-Diskette und mit den Emulator-Tools auf eine TOS CP/M Diskette.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline simonsunnyboy

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.706
  • Rock'n'Roll is the thing - Jerry Lee is the king!
Re: CP/M 2.2 Emulator von DR?
« Antwort #22 am: Sa 21.08.2021, 10:39:48 »
Was gehen müsste bei einem original CP/M, da sind Tools für Intel Hex nach BIn und umgekehrt.
Damit müsste man über eine serielle Schnittstelle Dateien als Intel HEXfile ausgeben können, die man dann am PC wieder nach COM konvertieren kann.
Paradize - ST Offline Tournament
Stay cool, stay Atari!
1x2600jr, 1x1040STFm, 1x1040STE 4MB+TOS2.06+SatanDisk, 1xF030 14MB+FPU+NetUS-Bee

Offline Pabst

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
Re: CP/M 2.2 Emulator von DR?
« Antwort #23 am: Sa 21.08.2021, 12:45:38 »

Auf einem Linux-System das cpmtools-Paket installieren (damit werden die meisten CP/M Diskformate lesbar). Dann (mit hatari z.B.) auf eine TOS-Diskette und mit den Emulator-Tools auf eine TOS CP/M Diskette.
danke, habe den Ansatz verstanden, habe aber leider keinen Zugriff auf ein Linux-System und schon garnicht auf eines, dass meine Original-CP/M-Disketten ( 8" ) lesen könnte.

Gruß Roland

Offline Pabst

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
Re: CP/M 2.2 Emulator von DR?
« Antwort #24 am: Sa 21.08.2021, 12:47:17 »
Was gehen müsste bei einem original CP/M, da sind Tools für Intel Hex nach BIn und umgekehrt.
Damit müsste man über eine serielle Schnittstelle Dateien als Intel HEXfile ausgeben können, die man dann am PC wieder nach COM konvertieren kann.

Ok, ich schaue demnächst mal auf dem CP/M-System nach, welche Tools dabei sind.

Gruß
Roland

Offline Pabst

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
Re: CP/M 2.2 Emulator von DR?
« Antwort #25 am: Sa 21.08.2021, 15:39:35 »
Dank der Hilfe aus dem VzEhC-Forum läuft CP/M jetzt auf meinem Atari mit den üblichen Tools, MBASIC und sogar einem Schachprogramm (Sargon 2.1) !

Der hilfreiche Link zu den Dateien ist dieser:
http://www.retroarchive.org/cpm/
Dort liegen die benötigten Dateien in einer Form, so dass sie direkt mit TOSCPM.COM vom Atari zur Emulation übertragen werden können.

Damit ist mein Problem gelöst !

Roland

Offline simonsunnyboy

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.706
  • Rock'n'Roll is the thing - Jerry Lee is the king!
Re: CP/M 2.2 Emulator von DR?
« Antwort #26 am: Sa 21.08.2021, 20:40:01 »
Feine Sache, da spiele ich dann möglicherweise auch mal mit.
Ich denke das STDCPM22.ZIp enthält alles zentrale, was man so braucht.

Danke für den tollen Link!
Paradize - ST Offline Tournament
Stay cool, stay Atari!
1x2600jr, 1x1040STFm, 1x1040STE 4MB+TOS2.06+SatanDisk, 1xF030 14MB+FPU+NetUS-Bee

Offline black panther

  • Benutzer
  • Beiträge: 16
Re: CP/M 2.2 Emulator von DR?
« Antwort #27 am: So 22.08.2021, 13:14:38 »
Oha da kommen Erinnerungen hoch, habe ich doch damals tatsächlich den CP/M für eine Tabellenkalkulation oder Datenbank kurzfristig genutzt & ausprobiert. Coole Links hier.
Danke :)
 

Offline Pabst

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
Re: CP/M 2.2 Emulator von DR?
« Antwort #28 am: Mo 23.08.2021, 18:09:53 »
Ein wichtiger Tipp noch: den Emulator niemals von der Festplatte starten ! Er erwartet die CP/M-Disk dann auf dem gleichen Laufwerksbuchstaben. Wenn man dann vorschnell eine Taste drückt kommt ohne weitere Warnung eine Meldung, dass das Medium wg. Übergröße auf x MB gekürzt wurde (bei mir „… cut to 4 MB“)

Offline simonsunnyboy

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.706
  • Rock'n'Roll is the thing - Jerry Lee is the king!
Re: CP/M 2.2 Emulator von DR?
« Antwort #29 am: Di 24.08.2021, 17:19:54 »
Ein wichtiger Tipp noch: den Emulator niemals von der Festplatte starten ! Er erwartet die CP/M-Disk dann auf dem gleichen Laufwerksbuchstaben. Wenn man dann vorschnell eine Taste drückt kommt ohne weitere Warnung eine Meldung, dass das Medium wg. Übergröße auf x MB gekürzt wurde (bei mir „… cut to 4 MB“)

Naja das Teil wurde vermutlich auf einem CPM68K System nur mit Floppies entwickelt, als Festplatten noch 10000$ gekostet haben.

Da hat damals keiner dran gedacht.

Aber Danke für den Hinweis!
Paradize - ST Offline Tournament
Stay cool, stay Atari!
1x2600jr, 1x1040STFm, 1x1040STE 4MB+TOS2.06+SatanDisk, 1xF030 14MB+FPU+NetUS-Bee

Offline Pabst

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
Re: CP/M 2.2 Emulator von DR?
« Antwort #30 am: Di 24.08.2021, 18:42:33 »


Naja das Teil wurde vermutlich auf einem CPM68K System nur mit Floppies entwickelt, als Festplatten noch 10000$ gekostet haben.

Da hat damals keiner dran gedacht.

Aber Danke für den Hinweis!

Klar, das konnte damals keiner ahnen, aber einfach so versuchen, etwas, was man nicht kennt bzgl der Größe zu ändern ist mutig. Ich hatte den ASCI2SD dran, dem Filesystem und den Daten hats nichts gemacht, aber der Festplattentreiber glaubt jetzt, eine kleinere SD inne zu haben :-) Weiss der Teufel, welches Bit da geändert wurde.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 982
Re: CP/M 2.2 Emulator von DR?
« Antwort #31 am: Di 24.08.2021, 19:11:10 »
Auch nach neubooten? Dann würde ich mal die Partitionstabelle prüfen, vlt. hat er da rumgemurkst.

Offline Pabst

  • Benutzer
  • Beiträge: 9
Re: CP/M 2.2 Emulator von DR?
« Antwort #32 am: Di 24.08.2021, 21:09:37 »
Auch nach neubooten? Dann würde ich mal die Partitionstabelle prüfen, vlt. hat er da rumgemurkst.
bislang mehrfaches Neubooten - bis auf die veränderte Größenangabe kein Problem bislang, alle Daten da und auch im Zugriff. Da ich eine Sicherungskopie der SD-Karte habe werde ich im Problemfall die einfach draufkopieren, bevor ich mich mit der Partitionstabelle abmühe...