Autor Thema: Anodyne CD Backup  (Gelesen 691 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

guest3956

  • Gast
Anodyne CD Backup
« am: Mo 17.12.2018, 22:12:05 »
Nabend .. ich hätte da gern mal ein Problem  8)

Hin und wieder landen Atari-Sachen bei mir, die meine Bekannten nicht mehr brauchen bzw. ausgemustert haben, weil sie auf andere Rechnersysteme umgestiegen sind.

Vor nem Jahr entdeckte ich auf einer alten Festplatte das CD-Backup-Programm Version 1.1 und die CD-Audio-Brenn-Variante 2.0 von Anodyne. Beide ausprobiert ... es wird nix gebrannt. Die Programme finden den Brenner nicht bzw. der Laufwerkbuchstabe ist grau / nicht anwählbar.

Sind das also Demoprogramme ? Die CD-Audio-Zusammenstellung funktioniert ja ! Ich kann auch eine Partition meiner Festplatte für ein Backup wählen. Gebrannt wird aber nix  >:(

Den damaligen Verkäufer des Rechners + Festplatte befragt ergab keine Hinweise.

Beim Ausprobieren der CD-Backup-Version fiel mir auf: ich kann nur die ganze Partition wählen; nicht aber eine einzelne Datei oder mehrere Dateien / Ordner. Lässt sich mit diesem Programm wirklich immer nur die ganze Partition brennen ?? Das wird bei 1 GB Partitionen manchmal knapp  >:(

Letztes WE hab auf der Anodyne-Seite gesucht, aber leider keine Infos zu dieser Frage gefunden. Mit der Soundpool-Soft kann ich auswählen, was ich will. Und sogar Mixed-Mode oder CD-Extra brennen, was die Anodyne-Soft gar nicht anbietet. Zumindest hab ich nix gefunden. Bei der Soundpool-Soft isses wiederum blöd, dass sie per nicht kopierbarer Diskette geschützt ist...

GreetinX, Thomas



Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.195
Re: Anodyne CD Backup
« Antwort #1 am: Mo 17.12.2018, 23:28:23 »
Vor nem Jahr entdeckte ich auf einer alten Festplatte das CD-Backup-Programm Version 1.1 und die CD-Audio-Brenn-Variante 2.0 von Anodyne. Beide ausprobiert ... es wird nix gebrannt. Die Programme finden den Brenner nicht bzw. der Laufwerkbuchstabe ist grau / nicht anwählbar.

„Den“ Brenner? Also den, der authentisch zum System gehört, oder was neueres? Wenn letzteres: was?

Beim Ausprobieren der CD-Backup-Version fiel mir auf: ich kann nur die ganze Partition wählen; nicht aber eine einzelne Datei oder mehrere Dateien / Ordner. Lässt sich mit diesem Programm wirklich immer nur die ganze Partition brennen ?? Das wird bei 1 GB Partitionen manchmal knapp  >:(

Alte Toast-Versionen (Mac-Brenn-Software) konnten auch nur ganze Partitionen – die mußten dann aber so groß wie eine CD oder etwas kleiner sein. Waren sie zu groß, schlug das Brennen fehl.

Wider dem Signaturspam!

guest3956

  • Gast
Re: Anodyne CD Backup
« Antwort #2 am: Di 18.12.2018, 17:10:52 »
„Den“ Brenner? Also den, der authentisch zum System gehört, oder was neueres? Wenn letzteres: was?

Der Brenner, der mit der Soundpool-Soft funzt. Yamaha 4416 SCSI.

Alte Toast-Versionen (Mac-Brenn-Software) konnten auch nur ganze Partitionen – die mußten dann aber so groß wie eine CD oder etwas kleiner sein. Waren sie zu groß, schlug das Brennen fehl.

Dann wird die Anodyne-Soft die von Soundpool nicht ganz ersetzen können. Oder kann denn die neue Version 4.10 von Anodyne einzelne Dateien / Ordner brennen ? Den Screenshots nach zu urteilen nicht.

Offline Ektus

  • Benutzer
  • Beiträge: 809
Re: Anodyne CD Backup
« Antwort #3 am: Di 18.12.2018, 17:57:39 »
CDBACKUP kann nur ganze Partitionen (Image). Für einzelne Dateien und ganze Ordnerstrukturen gibt es CDISO aus gleichem Hause.


MfG
Ektus.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.842
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Anodyne CD Backup
« Antwort #4 am: Di 18.12.2018, 18:07:58 »
Wenn du auf Nostalgie stehst dann kann ich das verstehen... aber CD's sind lahm, empfindlich und machen für mich nur Sinn wenn man für einen alten CD-Player bzw. irgend ein Gerät noch Futter braucht. Sonst nimm einen SD oder CF-Karte statt dessen, denn kopieren, löschen etc. ist damit viel einfacher.

guest3956

  • Gast
Re: Anodyne CD Backup
« Antwort #5 am: Fr 21.12.2018, 00:11:21 »
Hi Ektus,

CDBACKUP kann nur ganze Partitionen (Image). Für einzelne Dateien und ganze Ordnerstrukturen gibt es CDISO aus gleichem Hause.

Oh ja, nochmal auf der Anodyne-Seite geschaut. Hm, da werden Screenshots nicht dargestellt. Egal, auf der alten Platte meines Bekannten ist ein CDISO / InScriptOr nicht drauf. Trotzdem danke :-)

ooops.. eben nochmal geschaut: da sind se, die Screenshots !!

GreetinX, Thomas

guest3956

  • Gast
Re: Anodyne CD Backup
« Antwort #6 am: Fr 21.12.2018, 00:46:39 »
Wenn du auf Nostalgie stehst dann kann ich das verstehen... aber CD's sind lahm, empfindlich und machen für mich nur Sinn wenn man für einen alten CD-Player bzw. irgend ein Gerät noch Futter braucht. Sonst nimm einen SD oder CF-Karte statt dessen, denn kopieren, löschen etc. ist damit viel einfacher.

Mit Nostalgie hat es etwas zu tun, aber auch mit der Praxis. Im Auto hab ich nur CD (kann auch RW). für SD oder USB geb ich kein Geld aus; brauch ich im Auto zu selten. Mein Falcon läuft mit CF. Und mit nem 2-fach-Adapter kann ich Master und Slave händeln. Ich halte es aber für keine gute Idee, die Slave-Karte während des Betriebs rauszuziehen, um Daten woanders hin zu kopieren. Also: Falcon ausschalten, untern Tisch kriechen und Karte rausziehen. Später das Ganze umgehrt, also zum Karte reinstecken. Da brenn ich doch lieber ne CD (die Schublade ist vorn..ddd Tower), die ich auch bei laufendem Falcon raus- und reintun kann. Zumal es um rel. kleine Dateien geht. Für MIDI-Files reichen ja Disketten, für nen AIF oder WAV locker ne CD(RW).

CDs lahm ? Ist eben relativ. Empfindlich ? Ich hab CDs, die seit fast 20 Jahren einwandfrei funktionieren. Gekaufte sowie selbst oder von anderen gebrannte. Die Diskette, die bis vor einem Jahr bei jedem Falcon-Start im Laufwerk steckte, ist jetzt 25 Jahre alt geworden. Funzt heute immer noch :-)

OT ? Früher verstand ich die Leute nicht, die mir erzählten, dass ihre Speicher immer schneller kaputt gehen. Geht sorgsamer damit um, sagte ich. Seit Jahren stelle ich fest, dass je älter ein Speicher ist, desto länger hält er. Siehe Beispiel mit meiner Falcon-Diskette. Oder auch den 20 Jahre alten SCSI-Platten in meinem Falcon. Eine IDE-Platte gab nach 8 Jahren auf. Ein 8 GB USB-Stöckchen wollte nach 4 Jahren nicht mehr, Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

GreetinX, Thomas

Offline Atari060

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.171
  • Atari !!!
Re: Anodyne CD Backup
« Antwort #7 am: Di 25.12.2018, 12:24:40 »
Also ich bin mit der Anodyne Software mega zufrieden. Normalerweise hast du wie Ektus ja schon schrieb auch das cdiso programm dabei. Mit dem Backup kannst du auch größere Partitionen sichern, du wirst dann irgendwann aufgefordert eine neue CD zu nehmen.

Jetzt wo extendos Freeware ist (also der Treiber für die optischen Laufwerke) macht die cdwriter Suite noch mehr Sinn. Hast Du denn extendos geladen, oder einen anderen Treiber? Deswegen könnte der Brenner ausgegraut sein.

Extendos kannst Du dir ja runterladen und es dann nochmal versuchen.

Kannst Du Mal näheres zu der Soundpool Software schreiben? Hatte damals glaube ich nur eine Demo mit der man lediglich kopieren konnte.

LG,

Chris
Atari Falcon060

guest3956

  • Gast
Re: Anodyne CD Backup
« Antwort #8 am: Fr 28.12.2018, 21:23:31 »
Hallo Chris,

Also ich bin mit der Anodyne Software mega zufrieden. Normalerweise hast du wie Ektus ja schon schrieb auch das cdiso programm dabei. Mit dem Backup kannst du auch größere Partitionen sichern, du wirst dann irgendwann aufgefordert eine neue CD zu nehmen.

Aber genau dieses CDISO habe / finde ich nicht.

Jetzt wo extendos Freeware ist (also der Treiber für die optischen Laufwerke) macht die cdwriter Suite noch mehr Sinn. Hast Du denn extendos geladen, oder einen anderen Treiber? Deswegen könnte der Brenner ausgegraut sein.
Extendos kannst Du dir ja runterladen und es dann nochmal versuchen.

Jou, hab ich gemacht und nun ist der Brenner anwählbar. Ich teste weiter.

Kannst Du Mal näheres zu der Soundpool Software schreiben? Hatte damals glaube ich nur eine Demo mit der man lediglich kopieren konnte.

Das Demo habe ich und kann es Dir schicken. Als ZIP OK ? Wegen Einschränkungen muss ich nachsehen. Was genau möchtest Du denn über die Soundpool-Software wissen? Anderes / neues Thema, vielleicht besser per PN ?

GreetinX, Thomas