Autor Thema: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low  (Gelesen 890 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline drelius

  • Benutzer
  • Beiträge: 441
NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« am: Di 20.11.2018, 15:03:00 »
Habe jetzt auch einen NEC MultiSync LCD1970NX. Der kann High, Mid und Low.
Habe dafür das Teil : ""https://centuriontech.eu/product/st2vga-black/"" gekauft.
High und Low ist OK. Mid ist unscharf.
Wofür braucht man eigentlich Mid ?
Läßt sich Mid irgendwie verbessern ?
Anbei einige Bilder.......

Offline drelius

  • Benutzer
  • Beiträge: 441
Re: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« Antwort #1 am: Di 20.11.2018, 16:16:55 »
Jemand  eine Antwort für mich ?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.789
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« Antwort #2 am: Di 20.11.2018, 16:42:19 »
Habe den gleichen Monitor und die Mittlere Auflösung ist genau so übel. Das ist halt etwas krummes für den Monitor und der zieht das irgendwie auf die ganze verfügbare Bildschirm Breite auf und stellt das nicht 1:1 dar.

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.312
  • Yesterday, when I was young
Re: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« Antwort #3 am: Di 20.11.2018, 16:48:59 »
Meiner ist ein 1970GX und genau gleich in der Auflösung. Mehr bekommt man da nicht raus.

Ist der Shop eigentlich in England? Finde da keine Anschrift.
« Letzte Änderung: Di 20.11.2018, 16:51:28 von Atariosimus »
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus / MU90R / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI


Offline drelius

  • Benutzer
  • Beiträge: 441
Re: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« Antwort #5 am: Di 20.11.2018, 19:48:32 »
Wofür braucht man eigentlich die mittlere Auflösung ?

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.163
Re: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« Antwort #6 am: Di 20.11.2018, 20:33:55 »
Wofür braucht man eigentlich die mittlere Auflösung ?

Wenn man einen Farbbildschirm hat (aber keinen SM124 o.ä.) und man 80-Zeichen-Darstellung braucht? Mit 320x200 ist’s mit GEM eeecht eng auf dem Bildschirm. Die mittlere Auflösung bringt mit 640x200 etwas mehr Platz. Die übriggebliebenen 4 Farben sind da dann allerdings nur für Deko ausreichend und weniger für Bilddarstellung.
« Letzte Änderung: Mi 21.11.2018, 06:44:17 von gh-baden »
Wider dem Signaturspam!

Offline drelius

  • Benutzer
  • Beiträge: 441
Re: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« Antwort #7 am: Di 20.11.2018, 22:32:46 »
Danke für die Info......

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.163
Re: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« Antwort #8 am: Mi 21.11.2018, 06:50:04 »
High und Low ist OK. Mid ist unscharf.
Wofür braucht man eigentlich Mid ?

Unscharf würde ich das nicht nennen, die einzelnen Pixel sind nicht verwaschen oder ausfransend, aber sie werden nicht gut einem (festen TFT-) Raster zugeordnet. Entweder ist die analog->digital-Konvertierung deines Monitors hier am holpern (da hilft dann nur Monitor tauschen) oder du schaust, ob du bei den Skalierungsoptionen etwas ändern kannst, etwa auf 1:1-Darstellung umschalten.

Wenn du allerdings auf dem Bildschirm alle 3 Auflösungen darstellen kannst, ist der Bedarf für ST-Mittel wohl nur mäßig ausgeprägt. Arbeits-Software läuft unter ST-Hoch besser/schöner (doppelt so viele Pixel in der vertikalen), bunte Software läuft meist auf ST-Niedrig (16 statt 4 Farben).
Wider dem Signaturspam!

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 45
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« Antwort #9 am: Di 05.03.2019, 15:49:26 »
Hab mir diesen Monitor auch gerade aus der Bucht gefischt um ihn mit meinem grad gebastelten VGA-Adapter (Schaltbild hier, Bilder hier, hier und hier) zu betreiben. Müsste diese Tage kommen.

@drelius bei deinen Low/Mid-Bildern bin ich doch etwas erschrocken, wie "tief" das Bild sitzt.
Hab ich so noch gar nicht drüber nachgedacht, aber können Demos (teils auch Spiele) mit Overscan-Technik nicht mehr richtig auf TFTs dargestellt werden?
Low-Res schön und gut, aber ich hab immer die Programmiertricks bewundert, um die vier "Trauerränder" auf dem CRT zu entfernen.

Für bessere Mid-Darstellung soll man bei diesem Monitor die "H. size" Funktion benutzen, um das Bild horizontal zu beeinflussen. Nach einigen Bildern im Netz scheint das auch ganz gut zu funktionieren.
Steht auch in der Kompatibilitätsliste hier im Forum (angepinnter Thread).

Mal schauen, wenn das mit dem Bild auf dem NEC klappt (Mono auf meinen beiden vorhandenen TFTs sieht noch recht bescheiden aus, leichte vertikale wellenartige Störmuster), hol ich mir für die Tonausgabe noch die NEC Soundbar 70 für diese Monitor-Serie. :)

=======================

Update:
Oh mann, da schicken die mir statt des NEC 1970NX einen Dell 1908FP!! Unfassbar!
Ist natürlich gleich zurückgegangen und nachweislich gestern da angekommen.
Hab zwar noch bei der ebay-Aktion vermerkt, dass sie den richtigen Moni schicken mögen (sofern der nicht schon woanders hingegangen ist), aber ich glaube eher, dass ich 'ne Rückerstattung bekomme.
To be continued... :-/
« Letzte Änderung: Fr 08.03.2019, 12:54:43 von TPAU »
Atari 520STM, 1MB, Stereo, TOS 1.0 + KAOS  (wieder aufgebaut)  //  1040STF mit Gotek Floppy-Emulator
Atari Falcon 030, 640MB SCSI HDD (eingelagert)
Atari Jaguar, Jaguar-CD, Pro-Controller (eingelagert)
Atari VCS 2600 "light sixer", AV-Mod, Power-LED (leider defekt)

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 45
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« Antwort #10 am: So 17.03.2019, 15:21:12 »
Jetzt hab ich einen 1970NXp. Dem Typenschild nach wohl aus der 3. Generation (die -3 am Ende).
Leider hat auch dieser ebay-Händler mir nicht den gewünschten Monitor geliefert! Ich wollte den eigentlich (wie in der Anzeige auch geschrieben) in hellgrau haben, nun hab ich halt den schwarzen. :o
Nochmal schlepp ich das Ding nicht wieder zur Post. >:D
Sieht halt später mit der hellgrauen (nur die scheint's noch zu geben) Soundbar etwas unschön aus.

Leider hat mein Exemplar einen kleinen, "schattigen" Fleck, zu sehen im High-Bild rechts oberhalb des NEC-Menüs. Wenn man nicht gerade 'ne einfarbige Fläche darstellt, fällt das aber nicht weiter auf.
Und für nicht mal 30€ an 'nem Uraltrechner, kann man das imho verschmerzen.

Ich hab mal die drei Modi (High, Low50, Low60 (Med ist ja frequenztechnisch identisch)) so gut es geht eingestellt. Erst die Automatik-Funktion (zweites Symbol im Menü), dann das Bild noch an die richtige Stelle schieben und geringfügig die horizontale Breite anpassen, so dass der weisse ST-Bereich knapp am Bildschirmrand rechts/links liegt.
Das Medium-Bild kann man doch nicht verbessern. Da kann man noch so viel verschieben und strecken.
Aber da High und Low ok sind (im Rahmen was möglich ist), ist es eigentlich egal.

Interessanterweise sieht das Low-60Hz Bild etwas besser aus als 50Hz. Man beachte das Punkte-Muster im oberen Balken des Datei-Auswahlfensters.

Schade ist, dass Low/Med vertikal gestreckt ist und nicht wie High mit schwarzen Balken oben und unten dargestellt wird.
Auch im (versteckten) Service-Mode gibt's nichts zur vertikalen Einstellung.
Sieht besonders bei kreisförmigen Objekten unschön aus.
Da Teile des weissen ST-Bildschirms oben und unten ausserhalb des sichtbaren physischen Bildschirms sind, macht sich das leider auch bei einigen Overscan-Demos bemerkbar.
Überhaupt sieht man in solchen Overscan-Demos teils unschöne Effekte, z.B. unregelmässiges flackern bei Bewegung im Menü von "The Darkside of the spoon", oder ein senkrechter Flackerbalken am rechten Bildschirmrand bei vielen Fullscreens.
Letzteres könnte man noch mit etwas horizontalem strecken kaschieren.

Aber hey, das war eigentlich zu erwarten, dass solche Programmier-Techniken auf TFTs Probleme machen können. ;)

Alles in allem trotzdem schön, jetzt High und Low nur durch einfaches umschalten an der VGA-Switchbox zu haben und das auf 'nem grossen, flachen und flimmerfreien Monitor! 8)
Atari 520STM, 1MB, Stereo, TOS 1.0 + KAOS  (wieder aufgebaut)  //  1040STF mit Gotek Floppy-Emulator
Atari Falcon 030, 640MB SCSI HDD (eingelagert)
Atari Jaguar, Jaguar-CD, Pro-Controller (eingelagert)
Atari VCS 2600 "light sixer", AV-Mod, Power-LED (leider defekt)

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 45
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« Antwort #11 am: Fr 22.03.2019, 20:08:09 »
Ich nochmal... ;)

Ich war ja zunächst erschrocken wiie sch**** z.B. die B.I.G.-Demo auf dem NEC aussah. Völlig kontrastarm, die "ausgestanzten" Buchstaben waren fast nicht lesbar, da der linke und obere Rand der Zeichen mit dem Hintergrund verschwamm.
Alle Einstellungs-Kombinationen von Helligkeit und Kontrast brachten keine Besserung.
Heute hab ich aus lauter Verzweiflung (wusste nicht wofür die Funktion gut ist und hatte sie bisher ausser acht gelassen) den Menüpunkt "Autom. Kontrast" angewählt... WOW, das war der Kasus-Knacktus!!
Absolut klasse das Bild jetzt! Man kann in der BIG-Demo nun alles hervorragend lesen und auch alle anderen getesteten Demos sehen wesentlich besser und natürlicher aus.

Also mein Erfolgsrezept bei der Monitor-Einstellung des 1970NXp war: Werkseinstellung vornehmen (brachte tatsächlich ein besseres Mono-Bild ohne senkrechte dunkle Bereiche), dann "Autom.. Einstellungen", "Autom. Kontrast" und Bild zurechtschieben und strecken bis es passt.

Ist halt nur schade mit der vertikalen Verzerrung, aber der Rest ist jetzt eigentlich ok... inkl. Sound über die grad eingetroffene NEC Soundbar 70.
Klingt zumindest nicht schlechter als der Philips Röhren-Moni und der Sound wird nach vorne abgestrahlt und nicht zur linken Seite.

Bilder: B.I.G.-Demo vor "Autom. Kontrast", dann danach und schließlich Vergleich mit Philips CM-8802.
Atari 520STM, 1MB, Stereo, TOS 1.0 + KAOS  (wieder aufgebaut)  //  1040STF mit Gotek Floppy-Emulator
Atari Falcon 030, 640MB SCSI HDD (eingelagert)
Atari Jaguar, Jaguar-CD, Pro-Controller (eingelagert)
Atari VCS 2600 "light sixer", AV-Mod, Power-LED (leider defekt)

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.173
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« Antwort #12 am: Sa 23.03.2019, 07:59:19 »
@TPAU, danke für die sehr ausführlichen Informationen und die sehr guten Fotos dazu. Reicht es wohl einfach nach 1970NXp zu gucken oder muss es genau der 1970NXp-BK-3 sein?

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.136
  • Sehr langer Urlaub.
Re: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« Antwort #13 am: Sa 23.03.2019, 08:29:23 »
Das sieht super aus. Fast will man garkeine Röhre mehr!
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Atariosimus

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.312
  • Yesterday, when I was young
Re: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« Antwort #14 am: Sa 23.03.2019, 16:17:56 »
@TPAU, danke für die sehr ausführlichen Informationen und die sehr guten Fotos dazu. Reicht es wohl einfach nach 1970NXp zu gucken oder muss es genau der 1970NXp-BK-3 sein?

Ich gehe davon aus, dass die NECs 1970NXp alle tauglich sind. Egal wie die Varianten sind.
Bisher hab ich da noch nichts gegenteiliges gelesen und gesehen. Soll einer einen Gegenbeweis bringen
wer anderer Meinung ist.
Mega STE 4 MB Rev. B / TOS 2.06 / FPU 68881 / Sony MPF 920 Floppy / GigaFile / Eiffel 1.10 / NEC MultiSync LCD 1970GX / PEACOCK Tastatur / CHERRY Maus M5400 / PARCP USB 421 / Mustek 105 Homescan / SM 124 / Lasermaus / MU90R / QuickjoyTopStar / KAWAI MS720 / Junior Prommer V2.41 / Mega ST Tastatur / Blitz Floppy + Gotek / MCSWITCH / GABI

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.173
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« Antwort #15 am: Sa 23.03.2019, 16:40:24 »
Ich gehe davon auspn, dass die NECs 1970NXp alle tauglich sind. Egal wie die Varianten sind.
Bisher hab ich da noch nichts gegenteiliges gelesen und gesehen. Soll einer einen Gegenbeweis bringen wer anderer Meinung ist.

@Atariosimus , danke für die Info.

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 45
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« Antwort #16 am: Sa 23.03.2019, 18:49:18 »
@Arthur , ich war auch erst etwas verwirrt mit den ganzen Versionen der 1970NX(p) Baureihe.
Afaik gehen die aber alle gleich gut (oder schlecht >:D) inkl. dem 1970VX.
Die Zahlen hinter der Typen-Bezeichnung (bisher -2 und -3 gesehen) geben wohl nur kleinere Updates innerhalb der Baureihe an. Und das BK bei meinem Moni dürfte für "black" stehen (wollte ja eigentlich den hellgrauen haben).
NX und NXp unterscheiden sich in den verbauten Panel-Typen. Weiß nicht genau was der NX hat (vermutlich TN), der NXp hat jedenfalls ein PVA.
Dafür hat der NX zusätzlich einen USB-Hub, den der NXp nicht hat.

Hiermal eine NEC-Broschüre. Komischerweise taucht der NXp dort nicht auf. ???
Atari 520STM, 1MB, Stereo, TOS 1.0 + KAOS  (wieder aufgebaut)  //  1040STF mit Gotek Floppy-Emulator
Atari Falcon 030, 640MB SCSI HDD (eingelagert)
Atari Jaguar, Jaguar-CD, Pro-Controller (eingelagert)
Atari VCS 2600 "light sixer", AV-Mod, Power-LED (leider defekt)

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.173
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« Antwort #17 am: Sa 23.03.2019, 21:38:13 »
Ein Kauf ist schon geplant. Da komme ich wohl nicht mehr drum herum. :D

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 45
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« Antwort #18 am: So 24.03.2019, 19:25:32 »
Wer hatte noch mal behauptet, Medium sei unbrauchbar bei dieser Monitor-Serie?
Ach ja, einer von denen war ja ich! ;D

Nun, dann schaut euch mal die Bilder im Anhang an! :o

Bild 1 und 2 ist der 1040STF, Bild 3 zur Kontrolle mein 520STM, Bild 4 wie es vorher aussah.
Mit "vorher" meine ich vor Ausführung der "Automatischer Kontrast"-Funktion am 1970NXp!
Eine wahre Wunderwaffe diese Funktion!
Auch bei High hab ich damit noch etwas rausholen können. Das Bild ist da jetzt einen Tick heller, war vorher grenzwertig trotz 100% Helligkeit. 8)
Atari 520STM, 1MB, Stereo, TOS 1.0 + KAOS  (wieder aufgebaut)  //  1040STF mit Gotek Floppy-Emulator
Atari Falcon 030, 640MB SCSI HDD (eingelagert)
Atari Jaguar, Jaguar-CD, Pro-Controller (eingelagert)
Atari VCS 2600 "light sixer", AV-Mod, Power-LED (leider defekt)

Offline TPAU

  • Benutzer
  • Beiträge: 45
  • Atari-Fan der ersten Stunde! ;-)
Re: NEC MultiSync LCD1970NX mit High, Mid, Low
« Antwort #19 am: Mo 01.04.2019, 19:09:34 »
Mir ist es jetzt gelungen, die Auswirkungen der "Autom. Kontrast" Funktion in einem Video festzuhalten!
Als "Live"-Bewegtbild ist sowas doch immer etwas anschaulicher. ;)

https://www.youtube.com/watch?v=eIYaxxkeNTs
Atari 520STM, 1MB, Stereo, TOS 1.0 + KAOS  (wieder aufgebaut)  //  1040STF mit Gotek Floppy-Emulator
Atari Falcon 030, 640MB SCSI HDD (eingelagert)
Atari Jaguar, Jaguar-CD, Pro-Controller (eingelagert)
Atari VCS 2600 "light sixer", AV-Mod, Power-LED (leider defekt)