Autor Thema: Noch ein Leben, das ich rette: 520ST, war schon hübsch, als ich ihn bekam  (Gelesen 340 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Aramis

  • Benutzer
  • Beiträge: 31
Moin, moin!

Wo ich gerade dabei bin, Ataris in meine Sammlung aufzunehmen, ist mir auch ein 520ST inklusive Laufwerk und zweier Netzteile in die Hand gefallen.

Die Geräte sahen viel besser aus, als ich erwartet habe. Der Rechner lief, das Netzteil des Laufwerks wollte neue Elkos haben. Am ST habe ich - sicherheitshalber die D-Sub Stecker Maus/Joystick nachgelötet und die Platine gereinigt. Das Innere des Rechners sieht unglaublich gut aus. Der Vorbesitzer scheint seinen Rechner gepflegt zu haben.

Einziger, erkennbarer Makel: Der ST war bereits geöffnet und der Vorbesitzer hat die längeren, hinteren Schrauben vorne eingesetzt. Ergebnis: Zwei helle Flecken, da die langen Schrauben nun mal nicht da hin gehören... :(

Anschliessend, als alles lief, wollte ich den Computer eigentlich einlagern.

Nur aus Spass habe ich das Gehäuse gewaschen und festgestellt, dass der Gilb nahezu komplett zu entfernen war. Dies hat meinen Ehrgeiz angesprochen... :D

Nun wasche ich gerade die Tastatur. Im angehängten Photo sind Space- und Return noch ungereinigt, die restlichen Tasten wurden bereits gewaschen. 

Zwischenergebnis (s.u.): Nachdem ich das Gehäuse gewaschen habe, hab' ich nun auch die Tastatur einer ernsthaften Reinigung unterzogen.

Sieht gut aus, gell... :D

In diesem Sinne...

der Aramis

P.S.: Nachtrag - siehe 2. Anhang
Die Funktionstasten, die ich gerade sauber gemacht habe, passen leider nicht so ganz zur Farbe des Rechners (die RETURN-Taste schon ;-) ). Werde wohl noch ein wenig schrubben müssen...
« Letzte Änderung: Mo 19.11.2018, 20:11:01 von Aramis »

Offline Aramis

  • Benutzer
  • Beiträge: 31
Nachtrag: Inzwischen aufgehübscht, sieht er nun so aus (s.u.).

Fragen zum Gerät:
- Obwohl das Gehäuse "520ST" sagt, hat das Board 1024MB. => Wurde der 520ST auch mit einem MB RAM verkauft?
- Das Faceplate hat eine rote Blende für die LED, die Tastatur selbst hat eine grüne LED. - Ist das original oder umgebaut?

Danke für die Infos.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.268
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Wahrscheinlich selbst aufgerüstet auf 1MB durch auflöten von 16 Stück 256kBx1 auf die erste 512kB Rambank. Original gab es das wohl auch als 520ST+

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.467
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..

Offline Aramis

  • Benutzer
  • Beiträge: 31
Hallo,

das Gerät wurde eher nicht nachbestückt. Die Bestückung der RAMs sieht aus, wie bei einem 520ST+. Es hat also die "Brücke" für die zwei Pins. Die Chips sehen aus, als wären sie "professionell" montiert.

Anbei ein Photo des Boards. *Sorry* für die schlechte Qualität. Wurde während der Aufbereitung mit dem Handy gemacht, da ich nicht dachte, dass der Rechner in dermassen gutem Zustand ist...

Insgesamt machte der Rechner nicht den Eindruck, als wäre er schon mal geöffnet gewesen. Das Laufwerk beispielsweise hat noch ein ungebrochenes Siegel.

Interessant ist, wie gesagt, das rote Glas für die Power LED. Welche (520er) STs haben eine rote Power LED?

Danke für die Info.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.144
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Hier mein 520iger :)

Und nein die vampire fliegt noch nicht.... aber wir sind sehr nahe dran.

https://youtu.be/GqM7OCEKGEw
Tschau Ingo


PC Intel i7 4820, 16gb quad @2400,Mac OS X El Capitan
http://tuxie.de http://hwbot.org/user/tuxie/

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.700
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Insgesamt machte der Rechner nicht den Eindruck, als wäre er schon mal geöffnet gewesen.
Allein schon die Tatsache, daß da 6 ROM-Chips drin sind (hoffentlich schon mit TOS_1.4), zeigt imho, daß er schon mal geöffnet wurde - ganz unabhängig davon, ob er ein unverletztes Siegel hatte (das von Händlern stammen kann). 520ST(+)er wurden idR. mit BootLoader (2 Chips) ausgeliefert (und TOS_1.0 auf Diskette).
Mein 520ST+ kostete im März 1986 DM 3015,- (einschl. Laufwerk, Monitor SM124 und einem 10er Pack Disketten). RAM war damals teuer.
Interessant ist, wie gesagt, das rote Glas für die Power LED. Welche (520er) STs haben eine rote Power LED?
Meine 520ST, 520ST+ und 1040STFM leuchten rot, meine 1040STF, 1040STe und Falcon grün. Das Plastik einer Falcon-Tastatur ist dunkelgrau, sonst aber hell.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Aramis

  • Benutzer
  • Beiträge: 31
Hallo,

danke für die ganzen Infos.

Gibt es denn auch andere "originale" STs mit roter LED Blende und grüner LED darunter?

Der Effekt ist - LEDs erzeugen Licht mit nur einer Wellenlänge - dass man die Kontrolleuchte im Betrieb kaum sieht.

Dies kann eine Fehlbestückung oder ein Umbau sein.

In diesem Sinne...

P.S.: Nachtrag
Kann man aus der Seriennummer das Herstellungsjahr ermitteln? - Die Netzteile von Diskettenlaufwerk und Rechner haben eine 87er und eine 88er Kennung. DAS ist ziemlich spät für einen 520ST, oder?
« Letzte Änderung: Do 22.11.2018, 16:32:12 von Aramis »

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.741
Chips und manchmal die Platine haben Datecodes.
Für die Seriennummer gilt: Wenn sie A1x yyyyyyyy lautet, ist "x" das Jahr 198x (oder bei späteren Ataris 199x).

[erbsenzähl]LEDs erzeugen kein Licht mit nur einer Wellenlänge.[/erbsenzähl] Das Problem, dass ein rotes Fenster nicht zu einer grünen LED passt, bleibt natürlich trotzdem.

Offline Aramis

  • Benutzer
  • Beiträge: 31
Stimmt. Das mit dem Licht konstanter Wellenlänge waren Laser. - Ist lange her, dass mit mir und der Physik. :D

A177Jxxx

Da gab es noch 520STs?

Offline neogain

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.114
  • ...?
Hallo,

danke für die ganzen Infos.

Gibt es denn auch andere "originale" STs mit roter LED Blende und grüner LED darunter?

Der Effekt ist - LEDs erzeugen Licht mit nur einer Wellenlänge - dass man die Kontrolleuchte im Betrieb kaum sieht.

Dies kann eine Fehlbestückung oder ein Umbau sein.

In diesem Sinne...

P.S.: Nachtrag
Kann man aus der Seriennummer das Herstellungsjahr ermitteln? - Die Netzteile von Diskettenlaufwerk und Rechner haben eine 87er und eine 88er Kennung. DAS ist ziemlich spät für einen 520ST, oder?

oder nur die Tastatur mal ausgetauscht worden? LED ist ja nur auf der Tastatur.

bei dem einen 520er hier hatte ich auch eine grüne LED unter rotem Plexi.

Hier mein 520iger :)

Und nein die vampire fliegt noch nicht.... aber wir sind sehr nahe dran.

https://youtu.be/GqM7OCEKGEw

Oo

auf jeden Fall hat der Vampir sich mal in den ST verbissen XD. Bin gespannt, was daraus wird @tuxie
* ATARI 1040STe, 4MB Ram, TOS 2.06 (der Unantastbare)
* ATARI Mega ST2; 4MB Ram; ET4000; FTOS 4x; IDE SD Adapter 16 GB
* ATARI 1040 STf; 1MB (der erste nach 20 Jahren wieder)... rote LED's ;)
* ATARI Portfolio 512KB Ram; 128MB CF IDE; 6Mhz Overclock
* ATARI 260ST; 4MB Ram; FTOSx4; IDE 9GB

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.741
Da gab es noch 520STs?

Dein 520ST hat ja einen Modulator, ist also ein 520STM. Diese wurden laut http://www.atarimuseum.de/520st.htm erst im August 1989 eingestellt.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.700
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Was steht denn auf dem Etukett auf der Unterseite? Mit ´M´ oder ohne?
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Aramis

  • Benutzer
  • Beiträge: 31
Hallo,

ist ein 520STm.

Noch eine Frage an die Wissenden:
Ich hatte Netzbrummen (100Hz) im Ton des Monitors. Inzwischen habe ich die Elkos des Netzteils (4.700uF, 470uF) getauscht, das Brummen ist nun deutlich leiser.

Allerdings hatte ich es bereits ein- oder zwei Mal, dass der 520ST nicht richtig "angelaufen" ist. (In ca. 99% der Fälle läuft der Rechner problemlos an...)

Effekt bei meinem Monitor:
- Das Bild synchronisiert nicht richtig, der Rechner bootet aber
  - Ein Bildschirm zeigt nichts mehr an
  - Ein Bildschirm hat ein deutlich zu dunkles Bild, dass mindestens um 1/3 der Breite nach links- und ca. 1/4 der Höhe nach unten verschoben ist
- Der Ton brummt
- Bewegt man die Maus per Tastatur, hat man flackern im Bild (das Bild ist horizondtal in schmalen streifen dunkler).

Tritt es das nächste Mal auf, mache ich Bilder und ggf. auch ein Video.

Nach einer Weile funktioniert der 520er wieder einwandfrei. - Für mich hört sich das aber nach weiteren Elkos an, oder?

Was ist Eure Empfehlung? - Rundum Austausch oder habt Ihr konkrete Tips, welche Bauteile die Ursache sein können?

Danke für die Info.