Autor Thema: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...  (Gelesen 1030 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.025
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« am: So 18.11.2018, 17:04:55 »
@czietz ... ich bekomme MiNT mit USB nicht ans laufen auf dem Mega STE. Ich wollte mal den USB2LAN Adapter am Mega STE probieren.

Habe es mit der 1-19-f22 und trunk 05112018 probiert.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.052
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #1 am: So 18.11.2018, 18:04:41 »
Vielleicht kann das jemand anders auch mal testen. Ich habe vor nächstem Wochenende keine Zeit, mich darum zu kümmern.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.052
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #2 am: So 18.11.2018, 18:30:22 »
PS: @Frank: Kannst Du die ebenfalls angesteckte USB-"Disk" bitte mal abziehen? Bleibt es beim Fehler?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.025
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #3 am: So 18.11.2018, 18:38:49 »
Ja Danke ohne den USB Stick läuft es. Man kann den USB Stick aber nach dem booten anstecken und nutzen.

XaAES meldet aber auf einem 4MB Mega STE "out of memory" ...

Schwierig so das Netzwerk zu testen. Hat da jemand eine Idee?

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.052
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #4 am: So 18.11.2018, 18:51:40 »
OK, danke für die Rückmeldung. Dann weiß ich, in welche Richtung ich (aber leider erst nächstes WE) weiter testen muss. Leider sind 4 MB echt wenig für MiNT. Ich habe es auch nur ans Laufen bekommen, indem ich wirklich alle nicht benötigten .xdd und .xfs in .xdx bzw. .xfx umbenannt habe, damit sie nicht geladen werden. Ich kann mich nicht erinnern, ob der RAM bei mir überhaupt für Netzwerk gereicht hat.

Noch eine Frage: Hast Du die loader.prg und usb*.km aus dem FreeMiNT-Download oder aus dem Lightning-VME-Treiberpaket verwendet?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.025
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #5 am: So 18.11.2018, 19:00:32 »
Ich meine das Verhalten ist das gleiche egal ob ich usb.km oder usb000.km verwendet habe. loader.prg war aus dem Lightning Paket.

Beim MiNT auf dem Mega STE gibt es scheinbar noch andere Probleme und zwar hängt es beim booten wenn man mfp.xdd verwendet.

Bei mir ist alles aus ausser ...

asix.xif
inet4.xdd
xconout2.xdd


Ich habe noch TOSWIN2 und Teradesk. Damit bleiben mir 500kB freien Speicher.

Wenn ich z.B. ifconfig.ttp mit der option -a starte sehe ich nichts weil TOSWIN2 mir kein shell Fenster zur Verfügung stellt und das Console Fenster sofort wieder geschlossen wird bevor ich etwas lesen kann ...

Online Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.415
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #6 am: So 18.11.2018, 20:20:21 »
Wenn ich z.B. ifconfig.ttp mit der option -a starte sehe ich nichts weil TOSWIN2 mir kein shell Fenster zur Verfügung stellt und das Console Fenster sofort wieder geschlossen wird bevor ich etwas lesen kann ...

Dann starte es doch mal aus der Shell heraus.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.025
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #7 am: So 18.11.2018, 21:00:05 »
Das starte shell im TOSWIN2 geht ja nicht.

Die bash von Vincent wird wahrscheinlich mit 900kB viel zu groß sein. Aber die sh bash aus EasyMiNT geht ...

Online Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.415
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #8 am: So 18.11.2018, 21:21:54 »
Die bash von Vincent wird wahrscheinlich mit 900kB viel zu groß sein. Aber die sh bash aus EasyMiNT geht ...

900KB ist ja echt winzig. >:D

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.130
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #9 am: Mo 19.11.2018, 03:08:42 »
Vielleicht würde MinWin (oder T-Con oder ...) anstatt TosWin2 ja schon ein paar kB freischaufeln.
Aber wenn eh aus einer Shell gestartet, dann braucht man doch weder Desktop noch TosWin?
Und vielleicht funzen die Netzwerk-Teile ja sogar mit einem älteren MiNT? (Das damals noch verhältnismäßig schlank war).
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Online Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.415
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #10 am: Mo 19.11.2018, 06:49:27 »
Vielleicht würde MinWin (oder T-Con oder ...) anstatt TosWin2 ja schon ein paar kB freischaufeln.
Aber wenn eh aus einer Shell gestartet, dann braucht man doch weder Desktop noch TosWin?
Und vielleicht funzen die Netzwerk-Teile ja sogar mit einem älteren MiNT? (Das damals noch verhältnismäßig schlank war).

Ganz schön viel wenn und vielleicht... die USB-Funktionalität ist ja noch "recht neu" standartmäßig in Mint mit dabei. Nur um eine Konfiguration in der Konsole durchzuführen auf der Desktop gleich zu verzichten halte ich für übertrieben.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.025
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #11 am: Mo 19.11.2018, 08:23:30 »
Ich gehe mal stark davon aus das der USB Stack mit einem älterem MiNT Kernel wie z.B. 1.15.x nicht funktionieren wird.

TOSWIN2 braucht vielleicht eine bash im /bin Ordner. Muss das mal probieren. Aber mit der EasyMiNT sh shell brauche ich ja kein TOSWIN2 mehr.

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.130
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #12 am: Mo 19.11.2018, 08:51:55 »
^^-- Sag´ ich doch. Und ein Desktop wie zB. auch TeraDesk läßt sich beenden und hinterher neu starten, wenn man mal für eine Applikation etwas mehr Platz braucht. Es gibt für diesen Zweck winzig kleine Prg.-Starter; in NAES und (zu meiner Verblüffung) auch in M~TOS sind sogar solche eingebaut - in XaAes etwa nicht?
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.308
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #13 am: Mo 19.11.2018, 10:05:02 »
^^-- Sag´ ich doch. Und ein Desktop wie zB. auch TeraDesk läßt sich beenden und hinterher neu starten, wenn man mal für eine Applikation etwas mehr Platz braucht. Es gibt für diesen Zweck winzig kleine Prg.-Starter; in NAES und (zu meiner Verblüffung) auch in M~TOS sind sogar solche eingebaut - in XaAes etwa nicht?

Das ist doch gar nicht notwendig - anstatt XaAES zu starten, startet man eben (temporär) direkt die bash aus der MINT.CNF. Dann sollte Platz genug sein.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.130
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #14 am: Mo 19.11.2018, 10:20:50 »
Stimmt. Aber da gab es doch jmden., der auf den Desktop nicht verzichten wollte.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.308
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #15 am: Mo 19.11.2018, 11:24:17 »
Stimmt. Aber da gab es doch jmden., der auf den Desktop nicht verzichten wollte.

Wie war das mit dem Brexit?

Zitat
You can't have your cake and eat it
>:D
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.025
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #16 am: Mo 19.11.2018, 13:07:46 »
Mit INIT=/bin/bash.ttp in der mint.cnf kann ich mein NFS Share mounten auf dem Mega STE. Wenn ich dann xaaes starte zusammen mit Teradesk bleiben mir 80kB.

Brauche dringend für den Mega STE eine 6MB Alternate Ram Erweiterung ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.025
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #17 am: Mo 19.11.2018, 13:26:21 »
iperf geht auch natürlich ...

Leider funktioniert das NFS mounten aus der mint.cnf nicht. Ich weiss nicht warum. Musste natürlich mount_nfs in mountnfs.ttp umbenennen weil es auf C:\ liegt. Ein NFS mount aus der bash heraus funktioniert mit mountnfs.ttp
« Letzte Änderung: Mo 19.11.2018, 13:31:50 von Lukas Frank »

Online Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.415
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #18 am: Mo 19.11.2018, 15:59:34 »
Ist das Ergebnis jetzt mit einer USB-Netzwerkkarte ermittelt worden?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.025
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Lightning USB mit MiNT 1-19 und MSTE ...
« Antwort #19 am: Mo 19.11.2018, 16:01:36 »
asx0 = USB2LAN Adapter