Autor Thema: 520ST Floppy Problem ...  (Gelesen 225 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.194
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
520ST Floppy Problem ...
« am: Mo 15.10.2018, 18:45:56 »
Habe hier ein Problem mit einem 520ST Mainboard und dem Diskettenlaufwerkszugriff.

Beim booten mit einer Diskette im Laufwerk A kommen zwei Bomben, ohne Floppy bootet der Rechner bis zum Desktop und läuft normal. Mit der Atari Test Cartridge kommt beim Floppy Test - Quicktest 1

Disk A: SS

Can not write drive A
Fail at Cycle: 000001

Zu der Fehlermeldung kann ich im Service Manual nichts finden. Die Floppy eine EPSON SMD-380 wird normal angesprochen, die Laufwerks LED leuchtet beim Zugriff. Habe schon das 7406 ausgetauscht und alle Daten und Adressen zwischen CPU, PSG, DMA und MFP überprüft.
« Letzte Änderung: Mo 15.10.2018, 18:52:26 von Lukas Frank »

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.624
  • a tha yo ga a nu sha sa nam
Re: 520ST Floppy Problem ...
« Antwort #1 am: Mo 15.10.2018, 21:12:45 »
Ich gehe mal davon aus, daß Du Floppy-LW & Diskette schon an einem anderen Atari ok getestet hast.
Sodann bedeuten zwei Bömbchen einen erfolglosen Zugriff auf ein HW-Register.
Auszug aus Chips´nChips:
   Computer bootet nicht von Floppydisk
   Netzteil, Floppy Controller (1772) und/oder DMA und/oder Soundchip.
   Wenn die LED nicht aufleuchtet der Motor sich aber dreht, den Sound-
   chip wechseln. Ruckt der Drehmotor nur kurz an, Floppy Controller
   (1772) wechseln.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Online mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.162
Re: 520ST Floppy Problem ...
« Antwort #2 am: Di 16.10.2018, 07:49:26 »
Disk A: SS

Das sieht doch aus wie ein Hinweis?

Das "SS" soll ja wohl heißen, daß ein einseitiges Diskettenlaufwerk erkannt wurde? Du hast aber doch bestimmt ein doppelseitiges drangesteckt?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.194
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 520ST Floppy Problem ...
« Antwort #3 am: Di 16.10.2018, 07:53:44 »
Ja eine Doppelseitiges SMD-380 welches in anderen Rechnern ohne Fehler funktioniert.

Seltsam ist das eine ACSI Festplatte auch nicht geht obwohl die Test Cartridge mit DMA Test Platine sagt DMA = pass

DMA Chip habe ich schon hin und her getauscht ...

Online mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.162
Re: 520ST Floppy Problem ...
« Antwort #4 am: Di 16.10.2018, 07:56:32 »
Das side select Signal kommt vom Soundchip.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.194
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 520ST Floppy Problem ...
« Antwort #5 am: Di 16.10.2018, 14:48:16 »
PSG wurde gesockelt und habe verschiedene probiert ohne Änderung. Side 0 Select ist hochohmig also kein Schluß und VErbindung vom PSG Pin21 ist da und beim Ansprechen der Floppy geht das Signal von Low auf High. Meine PSG Chip sind alle gebraucht ...

Offline tfhh

  • Benutzer
  • Beiträge: 82
Re: 520ST Floppy Problem ...
« Antwort #6 am: Mi 17.10.2018, 13:58:18 »
Moin,

Beim booten mit einer Diskette im Laufwerk A kommen zwei Bomben, ohne Floppy bootet der Rechner bis zum Desktop und läuft normal. Mit der Atari Test Cartridge kommt beim Floppy Test - Quicktest 1
Also ein BusError ist ja immer ein Indiz dafür, daß ein Chip nicht auf das geforderte 68k Busprotokoll reagiert. Demzufolge, da Du Probleme mit HDD und FDD hast, würde ich mich auf die Kommunikation zwischen DMA-Controller und GLUE konzentrieren. Die Signale FCS und RDY dienen der Kommunikation zwischen DMA und GLUE, prüfe doch mal mit einem Scope, ob hier Aktivitäten stattfinden. Evtl. ist nur irgendwo an einem Sockel einer der beiden Leitungen unterbrochen. Oder eine der Datenleitungen am DMA, aber ich vermute, das hast Du bereits geprüft.

Das Testmodul 4.xx für die normalen STs erkennt, wenn ich mich recht erinnere, immer "A: SS", auch wenn keine Floppy angeschlossen ist. Von daher ist das allein kein Indiz für gar nichts :-)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.194
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: 520ST Floppy Problem ...
« Antwort #7 am: Mi 17.10.2018, 17:39:54 »
FCS und RDY zwischen GLUE und DMA sind beide da und in Ordnung. Alle Signale vom und zum DMA Chip sind geprüft und alle da. Habe auch mal die GLUE getauscht ohne Änderung.

Offline tfhh

  • Benutzer
  • Beiträge: 82
Re: 520ST Floppy Problem ...
« Antwort #8 am: Mi 17.10.2018, 18:32:19 »
Sehr interessant. Ich gehe davon aus, Kreuztest mit allen anderen wichtigen Bauteilen (MMU, CPU, Shifter) hast Du auch bereits gemacht? Außer MMU und vielleicht CPU dürfte eigentlich kein anderes Bauteil diesen Fehler verursachen, aber nun gut.

Was mir noch einfällt... ich hatte vor Jahren mal einen störrischen ST, bei dem (aus dem Gedächtnis... das mag ich vertauschen) die ganzen Original Megafile HDD nicht liefen, aber zwei Fremdfabrikate. Nach längerem Suchen war der Filter Schuld, der direkt vor dem ACSI Ausgang in der RESET Leitung hing. Zum Board hin war alles gut, aber zum ACSI war dieser "intern" mit Masse kurzgeschlossen. Das hat den MF Controller im Dauer-Reset gehalten, andere SCSI Adapter werten RESET entweder nicht aus oder steuern damit einen Monovibrator bzw. Register im GAL an, sprich, es wird nur ein Flankenwechsel beachtet, dauerhaft Low schadet nicht.

Wenn also die großen Chips ausgeschlossen sind, mußt Du auf den Kleinkram achten...