Autor Thema: EmuTOS selbst compilieren  (Gelesen 48773 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.959
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #60 am: Fr 05.10.2018, 17:11:05 »
Ja, in die $HOME/.profile schreiben ;) Hatten wir das nicht schon?

Ja schon klar aber ich weiss nicht wie ich das machen soll? Ich kann ...

vi /Users/frank/.profile

... aufrufen. Aber was soll ich da eintragen? Ich kann mit vi nicht umgehen, kann vi nicht bedienen.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.959
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #61 am: Fr 05.10.2018, 17:16:39 »
Ich kann .profile jetzt bearbeiten.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.248
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #62 am: Fr 05.10.2018, 19:15:19 »
Ja, ist einfach eine Text-Datei, kannst du auch TextEdit.app für nehmen. Allerdings ist die Datei im FInder wahrscheinlich nicht sichtbar, dazu musst du erstmal versteckte Dateien ainzeigen lassen, zB. mit Cmd-Shift-.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.959
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #63 am: Fr 05.10.2018, 19:45:13 »
Ja und was und wie muss da rein?


Soll die .profile Datei in meinem User Ordner so aussehen ...

test -r /sw/bin/init.sh && . /sw/bin/init.sh
export PATH=$PATH:/opt/cross-mint/bin
export MANPATH=$MANPATH:/opt/cross-mint/share/man

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.959
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #64 am: Fr 05.10.2018, 21:52:12 »
Hat das jetzt geklappt unter macOS auf dem Apple Macintosh ?

# TEXT=0x00fc0000 STKBOT=0x00000800 LOWSTRAM=0x00001000 BSS=0x00001c04 MEMBOT=0x0000e7a4
gcc -ansi -pedantic -Wall -Wundef -Wmissing-prototypes -Wstrict-prototypes -Wold-style-definition -Wtype-limits -W -O tools/mkrom.c -o mkrom
./mkrom pad 192k emutos.img etos192de.img
# Padding emutos.img to 192 KB image into etos192de.img
# etos192de.img done (364 bytes free)
# RAM used: 59300 bytes (7588 bytes more than TOS 1.02)

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.248
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #65 am: Sa 06.10.2018, 01:04:40 »
Zitat
Soll die .profile Datei in meinem User Ordner so aussehen ...

Zitat
Hat das jetzt geklappt unter macOS auf dem Apple Macintosh ?

Ja, schaut gut aus, herzlichen Glückwunsch ;)

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.959
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #66 am: Sa 06.10.2018, 08:59:47 »
Vielen Dank.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.248
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #67 am: Sa 06.10.2018, 09:29:43 »
Und was macht der TT? Kompiliert der immer noch? ;)

Offline KarlMüller

  • Benutzer
  • Beiträge: 412
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #68 am: Sa 06.10.2018, 09:33:06 »
Einfache Abhilfe: über Setup.exe von cygwin einfach das compiler-paket installieren.
Danke das war es. Habe einfach das komplette Devel Paket installiert. Ist jetzt wahrscheinlich viel unnötiges dabei, aber hauptsache es geht.

Ich nehme an das hier der normle gcc genutzt wird ist eine Besonderheit von EmuTOS.

Jetzt kommt die Auseinandersetzung wie das ganze mit den Makefile funktioniert. Damit meine ich jetzt nicht speziell für EmuTOS sondern generell.

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.637
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #69 am: Sa 06.10.2018, 10:27:25 »
Ich nehme an das hier der normle gcc genutzt wird ist eine Besonderheit von EmuTOS.

Daß auf dem Host (auf dem es dann gleich anschließend laufen muß) ein Programm erzeugt wird, das erst einen Teil des Ziel-Quellcodes erzeugt, kommt beim Cross-Compilieren öfter mal vor und ist nicht unbedingt EmuTOS-spezifisch. Wenn man (z.B.) MiNT (cross-) compiliert, muß auch erst ein Programm übersetzt werden, das die Tabellen mit den Einsprungadressen für die Betriebssystem-Traphandler erzeugt.
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.959
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #70 am: Sa 06.10.2018, 12:43:07 »
Und was macht der TT? Kompiliert der immer noch? ;)

Kann man auf dem Atari TT mit gcc 7.3.0 das "make 192 COUNTRY=de" nicht ein paar Stunden laufen lassen und dann mit Ctrl+c abbrechen und später an der gleichen abgebrochenen Stelle weitermachen lassen?

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.248
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #71 am: Sa 06.10.2018, 13:17:55 »
ja, sollte man können. Du musst nur aufpassen daß du beim nächsten mal die gleiche Kommandozeile verwendest. Wenn das target geswitcht werden soll (zb. "make 256"), musst du vorher ein "make clean", machen, dh. es geht alles von vorne los.

Oder einfach mal ne Nacht durchlaufen lassen ;)

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.959
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #72 am: Sa 06.10.2018, 13:23:58 »
Und was macht der TT? Kompiliert der immer noch? ;)

Kann man auf dem Atari TT mit gcc 7.3.0 das "make 192 COUNTRY=de" nicht ein paar Stunden laufen lassen und dann mit Ctrl+c abbrechen und später an der gleichen abgebrochenen Stelle weitermachen lassen?

Ja, geht, wie @czietz schrieb, wenn man den gleichen Aufruf vornimmt – und: Datum&Uhrzeit müssen stimmen.
Wider dem Signaturspam!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.959
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #73 am: Sa 06.10.2018, 13:26:35 »
Das dauert rund 20 Minuten, siehe Bild ...

Kann das sein oder Stimmt da etwas nicht ?

Das zweite Bild ist nach 30 Minuten.
« Letzte Änderung: Sa 06.10.2018, 13:35:44 von Lukas Frank »

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.544
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #74 am: Sa 06.10.2018, 13:39:19 »
Du hast Dich vertippt: "COUNRTY" statt "COUNTRY", weshalb er jetzt beginnt, die US-Version zu bauen -- von vorne. Dass das auf einem knapp 30 Jahren alten Rechner etwas dauert, ist zu erwarten.

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.637
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #75 am: Sa 06.10.2018, 13:46:04 »
Du hast Dich vertippt: "COUNRTY" statt "COUNTRY", weshalb er jetzt beginnt, die US-Version zu bauen -- von vorne. Dass das auf einem knapp 30 Jahren alten Rechner etwas dauert, ist zu erwarten.

Ich würde mal schätzen: etwa 8-10 Stunden. Wenn Dir der Speicher nicht unterwegs ausgeht. gcc ist ein Speicherfresser...

Wieviel Memory steckt in deinem TT?
« Letzte Änderung: Sa 06.10.2018, 13:48:41 von mfro »
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.959
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #76 am: Sa 06.10.2018, 14:31:13 »
Wieviel Memory steckt in deinem TT?

... siehe Bild.

Habe COUNTRY jetzt mal richtig eingetippt und das ganze nochmal von vorne laufen lassen.

Offline mfro

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.637
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #77 am: Sa 06.10.2018, 15:05:42 »
Wieviel Memory steckt in deinem TT?

... siehe Bild.

Aha, viel.


Dann wird's daran wohl eher nicht scheitern ;)


Da könntest Du vielleicht sogar noch 100 MB für zusätzlichen MiNT-Cache abzweigen und damit etwas schneller werden.
« Letzte Änderung: Sa 06.10.2018, 15:10:44 von mfro »
And remember: Beethoven wrote his first symphony in C

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 12.959
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #78 am: Sa 06.10.2018, 16:16:35 »
Das mit dem Cache probiere ich mal. Es läuft ansonsten nichts und die Schreib/Lese LED der HDD blinkt so alle 20 bis 30 Sekunden mal kurz auf. Alles sehr langsam.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 3.544
Re: EmuTOS selbst compilieren
« Antwort #79 am: Sa 06.10.2018, 16:21:47 »
Alles sehr langsam.

Nun, da siehst Du den Fortschritt der Rechenleistung, den Computer in 30 Jahren hingelegt haben. Compilieren ist nun einmal sehr CPU-intensiv. Zum Vergleich: Auf meinem Notebook baut ein komplettes EmuTOS 192k in 17 Sekunden(!).