Autor Thema: Instandsetzung 520STM Board für PAK/FRAK/Panther ...  (Gelesen 3230 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.524
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Instandsetzung 520STM Board für PAK/FRAK/Panther ...
« am: Do 26.07.2018, 21:44:56 »
Habe zum Ausschlachten ein Board geschenkt bekommen und fand es zu Schade dafür. Es waren einige Leiterbahnen aufgetrennt. FDC Sockel musste neu. Hatte noch einen TOS 1.04 PROM Satz. Board läuft jetzt über ein Testmodul über die RS232 Einwandfrei ohne Fehler. Über einen Monitor am Board angeschlosssen bekomme ich allerdings kein Bild. Bin auf Fehler Suche ...

Ich habe noch ein großes AT Towergehäuse, eine weitere PuPla + Panther auf einer Platine aus Polen, eine PAK68/3 und eine weitere FRAK/2. Jetzt sitzt auf dem Board schon ein AT PC Netzteilanschluss. Resettaster muss noch raus. Speichererweiterung mit PS/2 Modul auf 4MB muss ich noch machen. Tastaturanschluss einbauen wie beim Mega ST.
« Letzte Änderung: So 29.07.2018, 18:38:27 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.524
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Instandsetzung 520STM Board ...
« Antwort #1 am: Fr 27.07.2018, 16:58:33 »
Fehler gefunden und behoben. H-Sync war durchtrennt. Als nächstes muss die CPU raus, die vier Latches für die Rambänke gegen F Typen tauschen und Pullups auf den Daten und Adressleitungen halbieren.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.524
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Instandsetzung 520STM Board ...
« Antwort #2 am: So 29.07.2018, 18:35:56 »
4MB Simm mit PS/2 Simm Sockel ist eingebaut. CPU Sockel ist drin. Die Floppybuchse ist auch drin. Habe 34 Löcher in die Massefläche am Rand gebohrt.
« Letzte Änderung: So 29.07.2018, 18:37:45 von Lukas Frank »

Offline RetroKid

  • Benutzer
  • Beiträge: 87
Re: Instandsetzung 520STM Board für PAK/FRAK/Panther ...
« Antwort #3 am: So 29.07.2018, 19:00:18 »
Was kann der dann, wenn's fertig ist? Bin nicht so der Mod-Pro ...
* Atari Falcon 030 14MB
* Atari 1040 STE TOS 2.06 4MB UltraSatan
* Atari SC1224

C64 mit 1541-Ultimate-II * C64II * C64 RetroPi Umbau * Gameboy classic * PSP 1000 * XBOX classic

Offline 1ST1

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.661
  • Gesperrter User
Re: Instandsetzung 520STM Board für PAK/FRAK/Panther ...
« Antwort #4 am: So 29.07.2018, 19:37:17 »
Was kann der dann, wenn's fertig ist? Bin nicht so der Mod-Pro ...
Geschirr spülen, Staub saugen, Spaghetti kochen, Mülleimer rausbringen, Rasen mähen, Betten machen, Fahrrad reparieren, ... *scnr*
Meine Beiträge waren immer "IMHO". Der Urlaub wird deutlich verlängert. Ich KANN wieder schreiben, aber ob ich das noch WILL?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.524
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Instandsetzung 520STM Board für PAK/FRAK/Panther ...
« Antwort #5 am: So 29.07.2018, 19:56:00 »
Was kann der dann, wenn's fertig ist? Bin nicht so der Mod-Pro ...

Das Mainboard wird angepasst für einen PC Towerumbau/einbau mit PAK, FRAK (TT Ram) und Panther mit ET4000 oder ATI MACH32 Grafikkarte und ISA Netzwerkkarte.

Hätte auch noch ein Mega ST1 Board gehabt aber der 520iger reizt da schon mehr ...
« Letzte Änderung: So 29.07.2018, 19:57:42 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.524
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Instandsetzung 520STM Board für PAK/FRAK/Panther ...
« Antwort #6 am: So 29.07.2018, 21:04:12 »
Ich habe noch eine PuPan aus Polen, das ist eine Kombination aus Panther/2 und PuPla/2. Das Teil läuft noch nicht da ich nur den Mainboardteil bekommen habe und der ISA Slot Teil ein original Panther/2 Teil ist. aber das wird schon ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.524
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Instandsetzung 1040STM Board für PAK/FRAK/Panther ...
« Antwort #7 am: Mo 28.01.2019, 14:23:23 »
Habe mich jetzt anders entschieden und ein 1040ST Mainboard für die PAK68/3 umgebaut. Habe mit etwas Glück noch eine PuPla/2 bekommen und eine Panther/2. Die Polnische PuPla/Panther läuft nicht richtig, aber macht ja nichts da ich originalen Ersatz habe.





Bis jetzt ist eine Shugart Bus Wannensteckerleiste verbaut und ein HD Modul mit AJAX. CPU Sockel eingelötet und die 10k Datenbus und Adressbus Pullups durch weitere 10k halbiert. Ein 4MB -70ns PS/2 Simm verbaut. Die beiden LS244/373 muss ich noch gegen F Typen tauschen.

Der Rechner soll mal eine PuPla/2, PAK68/3-020, FRAK/2 mit 64MB, Panther/2 mit MACH32 und NE2000 Netzwerkkarte haben, mal schauen ...
« Letzte Änderung: Mi 27.03.2019, 18:11:58 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.524
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Instandsetzung 1040STM Board für PAK/FRAK/Panther ...
« Antwort #8 am: Sa 02.02.2019, 19:27:04 »
Habe mal den Panther/2 Adapter aufgebaut und die PuPan Platine aus Polen probiert. Funktionieren beide, mal schauen welche ich verwende. Ich habe leider nur eine ISA Slot Platine. Vielleicht baue ich mir für die PuPan eine Version aus Lochraster, mal schauen. FRAK/2 ist auch schon da, jetzt warte ich noch auf die PAK68/3 ...



« Letzte Änderung: Mi 27.03.2019, 18:12:11 von Lukas Frank »

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.248
  • Gesperrter User
Re: Instandsetzung 520STM Board für PAK/FRAK/Panther ...
« Antwort #9 am: Sa 02.02.2019, 20:33:41 »
Parbleau, ich staune immer wieder über Deine HW-Fähigkeiten. (Mich verläßt schon beim Anblick so vieler Drähte der Mut).
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.524
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Instandsetzung 1040STM Board für PAK/FRAK/Panther ...
« Antwort #10 am: Sa 02.02.2019, 20:40:58 »
Es ist eins deiner Boards die kaputt waren. Das zweite habe ich für den geplanten Tower Umbau zersägt um eine Romport und Midi Anschlussleiste zu erhalten für den Tower.

Wenn ich Lust habe gehe ich mal an den Tower Einbau. Dazu muss die Tower Rückwand neu, das macht jede Menge Arbeit ...
« Letzte Änderung: Mi 27.03.2019, 18:12:30 von Lukas Frank »

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.248
  • Gesperrter User
Re: Instandsetzung 520STM Board für PAK/FRAK/Panther ...
« Antwort #11 am: Sa 02.02.2019, 21:03:37 »
Es ist eins deiner Boards die kaputt waren.
Das freut mich besonders! Viel Glück & gutes Gelingen!
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.524
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Instandsetzung 1040STM Board für PAK/FRAK/Panther ...
« Antwort #12 am: Mi 27.03.2019, 18:14:58 »
p2int.prg im Autoordner meldet beim booten unter TOS 1.04 das kein Interrupt möglich ist. Das tritt bei beiden Panther/2 Platinen mit PuPla/2 auf. Sollte doch auch ohne PAK also mit 68000 CPU gehen, oder nicht?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 8.841
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Instandsetzung 520STM Board für PAK/FRAK/Panther ...
« Antwort #13 am: Mi 27.03.2019, 19:32:12 »
Ist zumindest bei mir eine reine Konzentrationssache. Arbeit macht es aber wenn mal ein Draht vertauscht ist. >:D

Edit: Hast du noch eine PS//2-Sockel Bezugsquelle?
« Letzte Änderung: Mi 27.03.2019, 19:35:58 von Arthur »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.524
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Instandsetzung 520STM Board für PAK/FRAK/Panther ...
« Antwort #14 am: Mi 27.03.2019, 19:51:57 »
Die Panther/2 und die PuPan aus Polen sind beide in Ordnung. Genauer Testen kann ich nicht da meine zweite PAK noch bei pakman ist und von dem Desktop Rechner mit PAK stecke ich nichts hin und her.

Dein Beitrag bezieht sich auch die PS/2 4MB Erweiterung.
Ist zumindest bei mir eine reine Konzentrationssache. Arbeit macht es aber wenn mal ein Draht vertauscht ist. >:D

Edit: Hast du noch eine PS//2-Sockel Bezugsquelle?
PS/2 Sockel habe ich noch von Exxos einen ganzen Karton ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.524
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Instandsetzung 1040ST Board für PAK/FRAK/Panther ...
« Antwort #15 am: Fr 10.05.2019, 19:15:38 »
Habe mal angefangen den PC Tower den ich von einem Forum Mitglied bekommen habe für eine PAK68/3-020/FRAK/2/Panther/2/PuPla/c´t IDE Interface und ein paar andere Sachen wie ein HD Modul mit AJAX und RS-Speed umzubauen und anzupassen.
 
Als erstes eine Papierschablone für das 1040ST Mainboard angefertigt. Das alte originale Rückwandblech rausgescshnitten mit Flex und Stichsäge. Da unten die Slotplatine der Panther sitzt musste das Board recht hoch. Das Netzteil musste versetzt werden. Die Ausbrüche für die Sub-D Buchsen und die runden habe ich mit Hilfe von selbst geschliffenen Dornen zu kleinen Meißeln. Dann sauber gefeilt und fertig. Das ging recht zügig. Aals Dummy habe ich noch einen defekten ICD Hostadapter eingebaut. Die Sub-D 19pol Buchsenabstände sind genormt. Ich habe aber vor den Suska ACSI/SCSI Hostadapter einzubauen mit einer externen SCSI Buchse. Ist aber zweitrangig da ich eine SATA 8GB kleine SSD mit IDE auf SATA Adapter und ein IDE CD-R einbaue. Bis jetzt bin ich soweit das die Rückwand Lackiert ist. Als nächstes wird beschriftet und dann kommt Klarlack drauf.

Nächste Arbeiten sind die Panther befestigen mit zwei Abstandsbolzen und auf der anderen Seite über kleine Winkel. Dann wird die Romport/Midi Platine befestigt und die Ausbrüche passend in der Front hergestellt. Als Verbindung zur Romportbuchse kommt eine kleine Buffer/Treiber Platine zum Einsatz. In die Front kommt auch die Mega ST Tastatur RJ12 Buchse.
« Letzte Änderung: Fr 10.05.2019, 19:20:05 von Lukas Frank »

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.524
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Instandsetzung 1040ST Board für PAK/FRAK/Panther ...
« Antwort #16 am: Sa 11.05.2019, 20:48:42 »
Ich hatte ja schon das neue Rückwandblech Lackiert aber den SCSI Ausgang vergessen. Also schnell den SCSI Ausbruch hergestellt, das ganze geschliffen und dann neu Lackiert. Leider musste ich feststellen das der Lack plötzlich kräusel zieht. Ich hatte Aceton benutzt zum säubern vor dem Lackieren. Dachte erst es liegt am Aceton. Also alles abgeschliffen und neu Lackiert ohne Aceton zu benutzen und schon wieder kräusel. Schnell alles abgeputzt und nochmal geschliffen und dieses Mal mit dem Heißluftgebläse das Blech und die Lackdose erwärmt und siehe da jetzt ist alles gut. Es war einfach zu Kalt und der Aceton hatte keine Schuld.

Die externe SCSI Buchse habe ich bei partsdata für knapp 12,- Euro bestellt. Das ist die Firma Zellmer die früher Atari Zubehör verkauft hat und sich jetzt auf allerlei Kabel und Adapter spezialisiert hat.
« Letzte Änderung: Sa 11.05.2019, 20:52:11 von Lukas Frank »

Offline ari.tao

  • Benutzer
  • Beiträge: 2.248
  • Gesperrter User
Re: Instandsetzung 520STM Board für PAK/FRAK/Panther ...
« Antwort #17 am: So 12.05.2019, 00:02:26 »
Ja, SCSI-Zubehör gibt´s auch nicht mehr ´ümme Eck´.
Falcon+ddd32MHz, TT+CrazyDotsGK und noch ein paar andere.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 9.524
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Instandsetzung 1040ST Board für PAK/FRAK/Panther ...
« Antwort #18 am: Mi 15.05.2019, 17:34:49 »
Mal ein Bild von dem 1040ST Mainboard. RSVE Serielle Erweiterung eingebaut, HD Modul, IDE Interface ebenso.

In Planung ist auf das IDE Interface eine PuPla/2, dann PAK68/3-020 und FRAK/2 mit 32MB und obenauf eine Panther/2 mit ET4000 und NE2000 Netzwerkkarte zu setzen.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.194
Re: Instandsetzung 520STM Board für PAK/FRAK/Panther ...
« Antwort #19 am: Mi 15.05.2019, 19:00:18 »
Jetzt noch Nietschke/troed-16MHz-Boardtakt und ab geht es :-)

Wider dem Signaturspam!