Autor Thema: Debian Atari 68K ...  (Gelesen 2153 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.916
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Debian Atari 68K ...
« Antwort #120 am: Do 13.09.2018, 20:12:37 »
"Klappt nicht" ist immer so eine unklare Fehlerbeschreibung. Was passiert denn bei...

mount -t iso9660 /dev/adb /cdrom

Fehlermeldung? Was steht danach in der Ausgabe des "dmesg"-Befehls?

mount: /dev/adb is not a valid block device


Was ist ein dmesg Befehl?

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.361
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Debian Atari 68K ...
« Antwort #121 am: Do 13.09.2018, 20:13:34 »
Die Bootpreferenzen im NVRAM haben wohl keinen Einfluß darauf, oder?

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.916
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Debian Atari 68K ...
« Antwort #122 am: Do 13.09.2018, 20:14:52 »
Kein Atari TT, es ist der PAK030 Rechner und der hat kein NVRAM.

Offline czietz

  • Benutzer
  • Beiträge: 1.617
Re: Debian Atari 68K ...
« Antwort #123 am: Do 13.09.2018, 20:22:56 »
dmesg ist ein Befehl, den Du eintippst, um den Message-Buffer des Kernels angezeigt zu bekommen:
https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Dmesg

Aber wenn mount schon "is not a valid block device" sagt, dann ist entweder /dev/adb falsch angelegt oder irgendwas ist grundsätzlich kaputt.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.916
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Debian Atari 68K ...
« Antwort #124 am: Do 13.09.2018, 20:26:26 »
Was soll da kaputt sein. Unter TOS und MiNT kann ich das CD Rom mit ExtenDOS nutzen. So habe ich die Debian Dateien aufgespielt auf die Festplatte.

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.916
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Debian Atari 68K ...
« Antwort #125 am: Do 13.09.2018, 20:31:05 »
Danke für die Hilfe, ich habs ...

dmesg aufgerufen sagt "ada" ist das CD Rom !?!

mount -t iso9660 /dev/ada /cdrom

klappt ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.916
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Debian Atari 68K ...
« Antwort #126 am: Do 13.09.2018, 21:25:20 »
Läuft jetzt ganz gut aber wenn man kein Programmierer ist, ist es bei der Hardware schlecht weil man die NE2000 Netzwerkkarte und die ATI MACH32 über den Panther/2 Adapter nicht ans funktionieren bekommt. Ist halt kein PC ...

Da macht es wahrscheinlich als Anwender mehr Sinn und Spaß einen alten Intel Pentium PC aufzubauen. Da dort alles läuft.

Offline gh-baden

  • Benutzer
  • Beiträge: 962
Re: Debian Atari 68K ...
« Antwort #127 am: Do 13.09.2018, 21:55:32 »
Da macht es wahrscheinlich als Anwender mehr Sinn und Spaß einen alten Intel Pentium PC aufzubauen. Da dort alles läuft.

Naja, wenn alles superflutschig läuft, ist der Spaß doch weg, oder? :-) Der Weg zum laufen ist doch das spannende. Ein aktuelles Thinkpad nehmen und ein Lubuntu installieren ist ja jetzt nicht sooo aufregend.
Wider dem Signaturspam!

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.916
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Debian Atari 68K ...
« Antwort #128 am: Fr 14.09.2018, 08:36:19 »
Oder einen Amiga anschaffen, wie ist gelesen habe kann man dort mit Debian diverse Netzwerkkarten und auch Grafikkarten nutzen. Die haben mehr Programmierer ...

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 7.916
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Debian Atari 68K ...
« Antwort #129 am: Sa 15.09.2018, 14:27:36 »
Gibt es auf dem Debian 2.2 m68k kein X11?

Unter den Paketen kann ich kein x11-common oder sowas finden.

Offline Thorsten Otto

  • Benutzer
  • Beiträge: 157
Re: Debian Atari 68K ...
« Antwort #130 am: Sa 15.09.2018, 18:42:06 »
Unter den Paketen kann ich kein x11-common oder sowas finden.

War das damals nicht noch xfree86?