Autor Thema: [Gelöst] Lightning USB im Atari TT und Nova (Mach 64) funktioniert nicht.  (Gelesen 10678 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tuxie

  • Benutzer
  • Beiträge: 6.830
  • Falcon! Milan! Schuetzt die Raubvoegel!
Re: Lightning USB im Atari TT und Nova (Mach 64) funktioniert nicht.
« Antwort #40 am: Sa 16.06.2018, 10:24:11 »
@Arthur wenn mich nicht alles Täuscht dann hattest du doch einen CaTTamaran in deinem TT. Du solltest da mal mit der Paketgröße Spielen, ich denke du kannst da mehr an Datentransfer rausholen als bei einem TT ohne Beschleuniger. Ich hatte bei meinem eine Paketgröße von rund 800 eingestellt. Das muß bei dir aber nicht so sein, nimm diesen Wert und gehe in 8er Schritten nach unten und Teste mal den Datendurchsatz der über einen USB Stick zu erzielen ist.
Tschau Ingo

Offline Lukas Frank

  • Benutzer
  • Beiträge: 13.154
  • fancy Atari Musik anDA Dance "Agare Hinu Harukana"
Re: Lightning USB im Atari TT und Nova (Mach 64) funktioniert nicht.
« Antwort #41 am: Sa 16.06.2018, 12:21:34 »
Bei der Nova fehlt beim Bootscreen immer die untere Zeile oder etwas mehr. Man kann sich eine eigene emulator.bib erstellen mit anstatt 640x400 in Schwarz/Weiß mit z.B. 1280x1024 in Schwarz/Weiß. Muss das aber auch mal probieren ob das geht ...

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.304
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Lightning USB im Atari TT und Nova (Mach 64) funktioniert nicht.
« Antwort #42 am: Sa 23.06.2018, 14:26:51 »
@Arthur wenn mich nicht alles Täuscht dann hattest du doch einen CaTTamaran in deinem TT. Du solltest da mal mit der Paketgröße Spielen, ich denke du kannst da mehr an Datentransfer rausholen als bei einem TT ohne Beschleuniger. Ich hatte bei meinem eine Paketgröße von rund 800 eingestellt. Das muß bei dir aber nicht so sein, nimm diesen Wert und gehe in 8er Schritten nach unten und Teste mal den Datendurchsatz der über einen USB Stick zu erzielen ist.

Sorry Ingo für die späte Antwort...  Hab alles (STL) in meinen Zweit TT umgebaut da der VME irgendeinen Fehler hat... muß ich mir irgendwann mal in Ruhe anschauen.

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.304
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Lightning USB im Atari TT und Nova (Mach 64) funktioniert nicht.
« Antwort #43 am: Sa 23.06.2018, 14:33:42 »
Bei der Nova fehlt beim Bootscreen immer die untere Zeile oder etwas mehr. Man kann sich eine eigene emulator.bib erstellen mit anstatt 640x400 in Schwarz/Weiß mit z.B. 1280x1024 in Schwarz/Weiß. Muss das aber auch mal probieren ob das geht ...

@Lukas Frank, hatten die im englischen Forum nicht schon was dazu geschrieben? Oder ist das hier ein typischer Fehler der mit der Nova und der emulator.bib auftritt. Weil je nach Mintversion klappte es ja... z.B. EasyMiNT meine ich.
« Letzte Änderung: Sa 23.06.2018, 14:43:20 von Arthur »

Offline Arthur

  • Benutzer
  • Beiträge: 10.304
  • Mein Atari erinnert mich an die gute alte Zeit..
Re: Lightning USB im Atari TT und Nova (Mach 64) funktioniert nicht.
« Antwort #44 am: Sa 23.06.2018, 16:29:50 »
Folgendes Problem habe ich momentan. Ich kann über den Taskmanager in MiNT keinen Shutdown, Reboot oder Halt durchführen... die Folge ist das jetzt jedesmal einen Filsystemcheck auf der EXT2 Partition bekomme. Beim Tastaturreset funktioniert die Maus noch aber sonst keine Meldung und kein synking der Disks etc.. Wenn ich in der Bash Schutdown f eingebe wird eine entsprechende Meldung ausgespuckt und das System hängt...

Unter TOS funktioniert Warm und Kaltstart über die Tastatur. Als MiNT benutze ich die 1-19-379 und die 1-19-253 wo mich hier irritiert weshalb nach einer 379 eine 253er Version angeboten wird.


Danke an @Gaga, der war so freundlich und hat mir (s)ein komplettes Mintverzeichnis gezippt und damit läuft jetzt alles... also STL und Mach64 4MB und Hydra inkl. Shutdown, Reboot auch per Crtl.+Alt+Del was ja bei mir nicht funktionieren wollte. Ach ist das schön wenn ein TT wieder zusammengebaut werden kann... das spart Platz. Das arbeiten damit ist schon verdammt komfortabel... hab jetzt mal meine uralte Razor Boomslang USB-Maus mit Kugel und 2100DPI angesteckt und die funktioniert super.. kein Mausspeeder mehr nötig... einmal quer über den Bildschirm aus dem Handgelenk. Mir fällt nebenbei auf das ich gar nicht genug USB-Geräte zum Testen habe... keine einzige USB-Tastatur und auch keine USB-Netzwerkkarte. Ich bin schon verblüfft was die Entwickler hier auf die Beine gestellt haben und mit wieviel Betriebsystemen das funktioniert...
bisher getestet mit EmuTOS.prg, MiNT, TOS, Genva. Magic soll ja auch funktionieren hab ich aber noch nicht getestet. Also super Hard und Software und ein erstklassiger Support.

Sicherlich wird es USB-Geräte geben die evtl. nicht mit der Lightning laufen... aber schon jetzt ist das Arbeiten und der Datenaustausch schon unglaublich praktisch.

@czietz, danke für den Setter mit dem Original konnte ich BigDOS nicht konfigurieren... jetzt gehts.


Edit: Betreff angepaßt
« Letzte Änderung: So 24.06.2018, 17:17:04 von Arthur »