Autor Thema: RETROpulsiv 12.0 (10.-11.11.18) Hochschule Augsburg  (Gelesen 1720 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BlindGerMan

  • Benutzer
  • Beiträge: 190
  • Brückenbauer
RETROpulsiv 12.0 (10.-11.11.18) Hochschule Augsburg
« am: Mi 30.05.2018, 22:44:23 »
Das Datum für die zweite RETROpulsiv im Jahr 2018 steht:

10. - 11. November

Wie immer an der Hochschule in Augsburg.

Hier die allgemeinen Infos...
Die Eckdaten der Veranstaltung (Homepage RETROpulsiv)

Und ein Video aus der reihe MIGs Yesterchips über die RETROpulsiv...
MIGs Yesterchips - Folge #061 RETROpulsiv
« Letzte Änderung: Mi 30.05.2018, 22:48:10 von BlindGerMan »
Atari 1040STFM: 2,5MB, TOS 1.04, SACK PC-Speed, Megafile60, SC1435
Atari Mega ST2: 4 MB, TOS 2.06, SACK AT-Speed, ICD AdSCSI intern, SM124
Atari Mega ST4: 4 MB, TOS 2.06, PAK/2, Vortex ATonce 486SRx2, HD-Floppy, ICD AdSCSI, VOFA ET4000
Atari MegaSTE: 4 MB, SCSI2SD v5, Vortex ATonce 386SX, HD-Floppy, FPU, NOVA ATI Mach32
Atari TT: 10/256 MB, SCSI2SD v6, NOVA ATI Mach64, Thunder, Storm & Lightning VME

Amiga, Apple, PC,...

Offline BlindGerMan

  • Benutzer
  • Beiträge: 190
  • Brückenbauer
Re: RETROpulsiv 12.0 (10.-11.11.18) Hochschule Augsburg
« Antwort #1 am: Fr 26.04.2019, 01:35:29 »
Und hier die Links zu den Vorträgen auf YouTube...

Der Amiga als Elektronik-Designer 56:12
Reinhard Mayerhofer, Inhaber des Elektronik-Unternehmens Remay, berichtete über den Einsatz des Commodore Amiga im väterlichen Unternehmen. Besonderes Augenmerk gilt dem Programm Newio.

Entwicklung neuer Spiele für C64 1:08:15
Spieleentwickler Christian Gleinser referierte, auf der 12ten RETROpulsiv in Augsburg (10.-11.11.2018), über seine C64 Entwicklungen "Shadow Switcher", "FROGS" und "Shotgun". Er ging dabei besonders auf seine Programmier-Philosophie ein, nach welcher er seine Entwicklungen ausrichtet und beantwortete im Anschluss die Fragen der Zuschauer.

Im Dialog mit dem Terminal robotron K8912 1:21:14
Dirk Kahnert präsentierte, auf der RETROpulsiv 12.0 (10.-11.11.2018) in Augsburg, seine neuesten Forschungsergebnisse auf dem Gebiet des robotron Terminals K8912. Er simulierte auf einem Laptop die Zentraleinheit mittles HTerm, an welche, über serielle Schnittstelle, das Terminal K8912 angebunden war. Ein faszinierender Einblick in die Arbeitsweise eines Gerätes, welches alles andere als Mainstream ist und dabei noch "Made in Germany". Kahnerts Forschungen auf diesem Gebiet sind noch nicht abgeschlossen und man darf sich auf neue, interessante Erkenntnisse freuen!
Atari 1040STFM: 2,5MB, TOS 1.04, SACK PC-Speed, Megafile60, SC1435
Atari Mega ST2: 4 MB, TOS 2.06, SACK AT-Speed, ICD AdSCSI intern, SM124
Atari Mega ST4: 4 MB, TOS 2.06, PAK/2, Vortex ATonce 486SRx2, HD-Floppy, ICD AdSCSI, VOFA ET4000
Atari MegaSTE: 4 MB, SCSI2SD v5, Vortex ATonce 386SX, HD-Floppy, FPU, NOVA ATI Mach32
Atari TT: 10/256 MB, SCSI2SD v6, NOVA ATI Mach64, Thunder, Storm & Lightning VME

Amiga, Apple, PC,...